» »

Möchte nicht wirklich studieren. Aber wozu dann die Matura?

r9lpox94 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin 21j. und männlich.

habe meine Matura (Abitur) abgeschlossen und habe jedoch überhaupt keine Ahnung was ich studieren will.

Ist es Verschwendung nun eine Ausbildung trotz der abgeschlossenen Matura zu machen?

Danke für eure Hilfe.

Antworten
EHlafR<emiZcxh0815


Nein, natürlich nicht. Bildung ist nie Verschwendung.

Wenn du nicht studieren willst sondern eine Ausbildung machen willst ist das natürlich genaso gut.

Studieren ist auch nicht jedermanns Sache.

Wenn du aber nicht weißt was du studieren sollst, welche Ausbildung würdest du denn machen wollen?

m{nexf


Es ist keine Verschwendung. Das wäre es eher, wenn du jetzt irgendein Studium anfängst nur "weil man das mit Matura so macht".

Manche Ausbildungen bekommt man (zumindest in DE) auch nicht ohne Abi/Matura.

Und wenn du in ein paat Jahren doch noch studieren willst, kannst du sas immernoch tun.

FEifavfofuxmm


Quatsch!

Bildung ist nie eine "Verschwendung".

Wenn Du lieber eine Ausbildung machen möchtest - dann mach das!

S7unf8low|er_x73


Nein, es ist keine Verschwendung. Das Abitur kann Dir niemand nehmen. Du kannst bspw. später drauf aufbauen oder hast bessere Optionen, was Ausbildungsplätze angeht. Oder Karriere danach.

Wichtig ist doch, dass Du machst, was DIR gefällt.

f1eeltDhebeaxt


Das ist absolut keine Verschwendung!

Ich habe auch Abi, habe mich aber auch erst für eine Ausbildung entschieden. ich wusste einfach nicht was ich studieren soll, weil das Angebot ja wirklich riesig ist und zumindest ich mir unter vielem nichts vorstellen konnte. Ich bin jetzt im dritten Ausbildungsjahr und kann jetzt rückblickend sagen, dass ich es wieder so machen würde. Ich habe Berufserfahrung, weiß wie es ist, 8 Stunden am Tag zu arbeiten und wie es im Berufsalltag so abläuft und habe schon mein erstes Geld verdient. Ich habe immer das Bild eines Studenten im Kopf, der seinen Abschluss hat, dann auf der Straße steht, aber trotzdem nicht weiß was er jetzt machen soll. Das passiert dir mit einer Ausbildung nicht so einfach, da hast du ja etwas handfestes gelernt.

Außerde, wie mnef schon sagte, zumindest in DE braucht man inzwischen Abitur oder wird teilweise bevorzugt behandelt wenn es um Ausbildungsplätze geht ;-)

Und wenn du nach deiner Ausbilung noch studieren willst, um auf deine Ausbildung aufzubauen oder weil du gemerkt hast, dass das doch nicht der Beruf ist, den du dein restliches Leben machen willst, kannst du das ja immer noch tun :)^

s]chi3lcher


Das ist auf keinen Fall verschwendet.

Mach jetzt eine Aubildung, wenn Du nicht studieren willst. Wenn Du später doch noch studieren willst hast Du die Möglichkeit dazu.

N-or[di84


Dem kann ich mich nur anschließen. In Deutschland hat man echt Vorteile bei der Ausbildungssuche wenn man Fachabi oder Abi hat, egal ob es jetzt um Industriekaufmann, technischer Zeichner oder sonst was geht. Nachteilig dürfte das maximal im Handwerk sein. ;-)

Und wie schon geschrieben wurde: Wenn du irgendwann in 5 oder 10 Jahren merkst das du dich weiterbilden möchtest kannst du das mit dem Abi ohne Probleme, dann kannst du immer noch Voll- oder Teilzeit an ne Uni gehen.

Ebhemaliger NAutSzer (#46x7193)


In Deutschland hat man echt Vorteile bei der Ausbildungssuche wenn man Fachabi oder Abi hat

Hat man in Österreich mit Matura auch. Manche Branchen bilden spezielle (verkürzte) Ausbildungen an, wenn der 'Lehrling' oder Ausbildungsinteressierte eine Matura vorweisen kann.

c_hnopxf


Auch in der Schweiz dauert die Lehre meines Wissens ein Jahr weniger lang, wenn man die Matura hat, da der Schulteil wegfällt. Ausserdem hast du so immer die Möglichkeit offen, später doch noch mal studieren zu können. Die Banken hier bieten extra Einsteigerpgoramme für Maturanden.

Aus deinem Beitrag lese ich jedoch heraus, dass du evtl. schon studieren würdest, aber du nicht weisst was, oder? Gibt es bei euch Berufsberatungen? Die können dir helfen, das richtige zu finden.

S[chmixdti70


Das Abitur berechtigt zum Studium, verpflichtet aber nicht....Und was nicht jetzt sein soll, kann später ja immer noch kommen....oder aber nicht... @:)

E.hemalisger NuFtzaer (#4x67193)


Was mich interessieren würde: Wie sieht denn generell deine Schullaufbahn aus? Also wenn du das teilen willst.

Die meisten maturieren regulär doch mal eher mit 18/19.

c=riec}harlxie


Meine Tochter kam normal mit 6,5 in die Schule, einmal durchgefallen. Wird in Klasse 10/17, in 11/18, in 12/19, in evtl. 13/20. Dann der Sommer drauf, Studienbeginn/Lehrstelle, fast 21.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH