» »

Erfolglose Jobsuche - Frustriert

EylinWalov&e


Das erwähne ich natürlich nicht im Bewerbungsschreiben.

Muss man auch nicht, das vermuten die Firmen nämlich so bei jeder kinderlosen Frau über 25.

Cjanb3rxil


Heißt (für die Firmen) im Umkehrschluss, dass du, wenn du bei ihnen Fuß gefasst hast, für unbestimmte Zeit ausfällst, um dich an die Kinderplanung zu machen.

Die Firmen sind nicht dumm, die wissen wie der Hase läuft und was Frau für Gedanken hat in dem Alter. Nicht alle aber eben viele.

Das erwähne ich natürlich nicht im Bewerbungsschreiben. Auf private Ziele etc. gehe ich überhaupt nicht ein

Mußt du auch nicht die können 1 und 1 zusammen zählen ;-)

C<anbAril


Mist! Zuuu langsam ;-D

W_ewlten/bummlnerink_86


Ich kann nun mal nicht verheimlichen, dass ich eine Frau und über 25 bin.

Soll ich gross und fett ins Bewerbungsschreiben reinschreiben, dass ich unfruchtbar bin oder Kinder hasse?? :-( :(v %-|

Eine kinderlose Frau über 25 nur auf den Kinderwunsch zu reduzieren finde ich sehr diskriminierend. :(v :(v

E$li2nalxove


@ TE

:°_ Ich wollte dir keine Vorwürfe oder dich diskriminieren machen, sondern dir sagen: es ist nicht deine schuld.

Man kann da als Frau auch nicht viel machen außer sich weiter zu bewerben und notfalls schlechtere Stellen anzunehmen, um Berufserfahrung zu sammeln.

EelinEaloxve


Das "machen" gehört hinter Vorwürfe. %:|

W\eltenbGummleQrxin_86


@ Ellaninlove

ich meinte auch nicht dich direkt. Sondern eher potentielle Chefs und wenn ich von allen Seiten höre: du bist ja eine Frau und über 25. Du fällst eh wegen Kindern aus dann frage ich mich langsam für was Frau studiert. Selbst wenn man mit 18 Abi macht und dann 3-4 Jahre für seinen Bachelor studiert und dann nochmal 2 Jahre den Master hinterher schiebt ist man mindestens 24. Und da darf man sich keinerlei Verzögerung leisten.

Soll Frau also nur wieder zurück an den Herd und Kinder hüten??

CFan]bril


Soll ich gross und fett ins Bewerbungsschreiben reinschreiben, dass ich unfruchtbar bin oder Kinder hasse?? :-( :(v %-|

Und selbst wenn du das schreiben würdest, kann es evtl doch passieren das du vom ein auf den anderen Tag einen Kinderwunsch hast und keine Kinder mehr hasst.

Wie Elinalove schon geschrieben hat

es ist nicht deine schuld.

Firmen sehen die Fakten und handeln zu ihrem Vorteil danach.

sEofia34-a39 jahJre axlt


im grunde ist es doch ganz einfach

versuche firmen zu finden die die trotz weniger Berufserfahrung nehmen wollen

und

versuche befristete arbeitsverträge zu kriegen

eine frau, kinderlos, in deinem alter, hätte ich auch nicht unbefristet eingestellt

allerdings, hätte ich einen befristeten Job zu vergeben, dann ja, warum nicht wenn sie die Berufserfahrung mitbringt

oder wenn dafür keine große Berufserfahrung erforderlich ist

übrigens:

ich hab im verkauf früher personal eingestellt, ich hab da allerdings nur Männer eingestellt, aus Prinzip.

C2an&brixl


Soll Frau also nur wieder zurück an den Herd und Kinder hüten??

Das können sich mittlerweile die wenigsten Familien leisten das Frau nur noch daheim ist und der Mann alleine das Geld nach Hause bringt.

WFelteMnbumnmlerixn_86


Am besten soll wohl eine Frau mit 24 ihr Studium inklusive Master abgeschlossen haben, natürlich mit Top Noten, vielen Praktikas, sozialem Engagement oder Engagement in der Uni, Auslandserfahrungen und am besten unfruchtbar sein ??? Ist das die Chefs wollen??

W%eltenYbummlerXin_x86


Also soll ich mein Leben lang jetzt befristete und unattraktive Jobs annehmen? Mich quasi von Job zu Job hangeln? :(v

W:elte2nbumm\lerxin_86


Und einen zukünftigen Kinderwunsch kann ich bei befristeten Verträgen sowieso vergessen...

Satatu"sQuoVaxdis


Ich bin ja schon lange für anonymisierte Bewerbungen.....genau aus diesem Grund.

Mag zwar sein, dass man dann eben von vielen halt beim Bewerbungsgespräch aussortiert wird, aber man bekommt wenigstens die Chance, sich zu präsentieren und vielleicht ist Frau dann doch dem ein oder anderem so sympathisch, dass er über die Einstellung nachdenkt.

S(tatduAsQuuoV>adixs


Und einen zukünftigen Kinderwunsch kann ich bei befristeten Verträgen sowieso vergessen...

Ich weiß nicht, ob man einen echten, tiefen Kinderwunsch dann am Ende von der beruflichen Situation abhängig machen sollte...ich denke, das würde man sein Leben lang bereuen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH