» »

Erfolglose Jobsuche - Frustriert

W:elte]nbu[mmlxerin_86


Naja, das Lohn Niveau ist in der Schweiz einfach komplett anders als in Deutschland. Ich verdiene gut das doppelte von dem was ich in Deutschland kriegen würde, aber ich habe eben auch deutlich höhere Lebenshaltungskosten.

Ausserdem bringt mir arbeiten in Deutschland deswegen nicht viel, weil ich zwar dann Berufserfahrung sammle, aber trotzdem wenig Ahnung vom Schweizer Planungssystem habe. Ich muss mich ja mit den Schweizer Planungsinstrumenten und rechtlichen Grundlagen auskennen und nicht mit den Deutschen.

WHeltuenbXummhlerirnx_86


Ich wollte mich mal wieder melden.

Ich hatte inzwischen 2 Vorstellungsgespräche und bin jeweils zu einem weiteren Gespräch eingeladen worden. Es handelt sich bei den Stellen um unbefristete stellen als Projektleiterinnen. Die eine Stelle wäre allerdings nur 50% Pensum.

Eine Bewerbung ist noch ausstehend. Eigentlich rechne ich mir da gute Chancen aus, aber man weiß ja nie

W?elte'nbumdmOlerin_8E6


Ich wollte mich mal wieder melden.

Ich hatte inzwischen 2 Vorstellungsgespräche und bin jeweils zu einem weiteren Gespräch eingeladen worden. Es handelt sich bei den Stellen um unbefristete stellen als Projektleiterinnen. Die eine Stelle wäre allerdings nur 50% Pensum.

Eine Bewerbung ist noch ausstehend. Eigentlich rechne ich mir da gute Chancen aus, aber man weiß ja nie

eFrr+ordxia


Habe deinen Faden mitverfolgt. Danke dass du dich nochmal gemeldet hast, sieht ja so aus, als ob die Schwarzmalerei nicht unbedingt zutrifft.

Glückwunsch zu den ersten beiden Gesprächen, wann sind die zweiten?

Wurdest du bei den Gesprächen auf einen eventuellen Kinderwunsch angesprochen?

I-ngRefaexra


Hey, das hört sich ja gut an! Ich drücke dir die Daumen! Ich freue mich auch immer, wenn Leute sich in ihren Fäden wieder melden, wenn sich etwas Neues ergeben hat.

g^a?to


Ich drück dir auch die Daumen! :)^

Bis wann kannst du mit einer Antwort rechnen? Wäre ja schön, wenn sie sich noch vor Weihnachten für dich entscheiden. ;-)

WBeltenb:ummleurin_8x6


Danke für euer Feedback :-)

Also das eine 2. Vorstellungsgespräch habe ich am 15.12. Das ist die 50% Stelle. Das Personalmanagement von der anderen Stelle meldet sich erst noch wegen dem konkreten Termin.

Wann ich konkret eine definitive Zu- oder Absage kriege weiss ich nicht genau. Die 50% Stelle würde anpeilen, mich allenfalls zum 15.1 anzustellen. Daher denke ich, dass sie mir vor Weihnachten bescheid geben würden

Jetzt wird es aber noch komplizierter: Ich wurde heute zu einem weiteren Vorstellungsgespräch eingeladen. Diese Stelle ist genau das was ich wirklich gesucht habe. Sie entspricht zu 100% meinen Vorstellungen und ich passe perfekt auf die Stellenbeschreibung. ABER sie können mir aus Termingründen erst Anfang Januar einen Termin anbieten. So lange könnte ich allenfalls die anderen Stellen nicht hinhalten :(

Wxelt3enbudmmleri=n_x86


Die Stelle wo ich heute zum Vorstellungsgespräch eingeladen wurde entspricht in allen Punkten meiner Traumstelle:

1: sehr interessenter und abwechslungsreicher Aufgabenbereich mit Fachverantwortung

2: unbefristete Stelle

3: sichere Stelle

4: gut bezahlt

5: gute Sozialleistungen

Ich weiss nicht ob ich auf Nummer sicher gehen soll und allenfalls eine weniger interessante Stelle annehmen soll und mir die chance auf meine "Traumstelle" entgehen lassen soll. Oder ob ich poker und eine eventuelle Zusage von den uninteressanteren Stellen ausschlagen soll und alles auf die Traumstelle setzen soll ":/

W#eltgenbu|mm%lerinx_86


Wurdest du bei den Gesprächen auf einen eventuellen Kinderwunsch angesprochen?

Nein, das ist auch gar nicht zulässig. Bzw. würden die Personaler eh keine ehrliche Antworten bekommen

hseutex_hiexr


Hi Weltenbummlerin,

doch das Hinhalten würde ich probieren. Es sind Feiertage dazwischen und eigentlich ist es nicht unüblich den Arbeitsvertrag kurzfristig vor Arbeitsbeginn zu unterschreiben.

Wäre es eine Option für dich, bei der Firma deiner Wunschstelle nachzufragen, wie lange der Auswahlprozess dauert? Ich würde auch nicht hinter dem berg halten, dass du mehrere Optionen hast. Vielleicht beeilen sie sich dann etwas ;o)

Attraktiver macht dich das als Kandidatin sowieso ;o)

Alles Gute und viel Glück @:)

W`eltenObummlZerin_8&6


In meiner Branche kennen sich viele untereinander. So hat der Abteilungsleiter wo ich mich auf die 50% Stelle beworben habe, früher da gearbeitet, wo ich jetzt momentan arbeite. Ich muss also ehrlich bleiben und mit offenen Karten spielen. Und die von meiner traumstelle werden sich sicher auch nicht direkt Anfang Januar entscheiden. Es kann also bis Ende Januar dauern, bis da eine Entscheidung gefallen ist. Das Bewerbungsverfahren ist da sicher auch zweistufig.

Ich würde mich am liebsten gleich nächste Woche bei meiner traumstelle vorstellen |-o :-D

gzafto


Gibt es bei euch eine Probezeit mit verkürzter Kündigungsfrist? Wäre das ggfs. eine Option.

W(elteMnbumtmle~rin1_8x6


In der Probezeit könnte ich jederzeit kündigen. Das wäre nicht das Problem. Nur werde ich denen dann in negativer Erinnerung bleiben. Und es kann gut sein, dass sich später in meinem Berufsleben sich unsere Wege nochmal kreuzen.

h3eutue_hi5er


Ok, das mit der recht übersichtlichen Branche ist eine neue Info.

Das macht es vielleicht auch einfacher. Dann heisst es eben, wirklich allen Beteiligten sagen, dass du mehrere Eisen im Feuer hast und Entscheidungsspielraum brauchst. Ehrlich, wenn es jetzt so gut läuft, würde ich keine halbherzigen Entscheidungen treffen.

Die kurze Probekündigungszeit hatte ich auch mal angedacht.

Aber wenn sich die Leute in der Branche kennen, kann das den Ruf schnell ruinieren.

Erst nichts, dann zuviel ... es wird einem wirklich nicht leicht gemacht ;o)

wqinters0onneM 01


Wäre deine Traumstelle denn unbefristet ?

Wenn ja würde ich eben dann die andere doch erst mal nehmen und ntfalls in der Probezeit kündigen.

Nicht das du zum Schluss ohne daszehst in dem du alle zu lange hinhällst.

Klaar sind die dann nicht begeistert...nur wenn die eine Stelle nur 50% ist und deine Traumstelle 100% kann man das als Grund für die Kündigung angeben. Da sollte man dann doch Verständnis erwarten. Und nur weil man sich eventuell noch mal über den Weg läuft...nee, das wäre für mich kein Grund.

Ich würde dann dazu stehen: bessere Stelle gefunden,100%

ja da konnte ich nicht nein sagen ;-)

Auf alle Fälle drücke ich dir die Daumen, dass überhaupt was klappt. @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH