» »

Ich muss immer sofort heulen.

Muimikvo


Ich habe früher dauernd geheult. In den letzten Jahren wurde es besser.

Leider weine ich trotzdem noch sofort, wenn ich unter Druck gesetzt werde. Wenn wir z.B. ein Kartenspiel spielen, und mein Freund emotional wird und meint "Wie doof kann man sein", dann regt mich das erst einfach nur auf, wenn sich das aber wiederholt, heule ich; insbesondere, wenn noch mehr Leute sagen "Das muss man doch wissen, was jetzt zu tun ist"...

Auch weine ich bei ungerechter Kritik, also wenn mir der Fehler in die Schuhe geschoben wird, obwohl es definitiv nicht der Fall ist, und ich weiß, dass ich keine Chance habe, mich durchzusetzen, (vor 1 Woche passiert, doofe Vorgesetzten)

...oder ich weine, weil ich Panik in Menschenmassen bekomme.

Ich weine ziemlich oft. Schon mindestens einmal im Monat.

Alle meine Freunde haben mich daher oft weinen sehen. Manchmal rede ich normal weiter und bitte, es einfach zu ignorieren, dass ich weiß dass es sinnlos ist und die Tränen trotzdem kommen. Die Leute sind dann zwar verdutzt, aber mir geht es besser, als wenn sie denken würden, ich wäre tieftraurig oder so. Manchmal weine ich auch, weil ich gerade keinen Spaß vertragen kann aber konstant auf mir herumgehackt wird. Bin da einfach manchmal zu sensibel. Da das stark vom Tag abhängt, nehme ich das niemandem übel...An einem Tag mache ich mich selbst dauernd über mich lustig, am nächsten will ich nicht einmal ein bisschen aufgezogen werden. So komisch, alles {:(

pXhie


despentes

Eine frühere Freundin hat sich mal bei mir beschwert, dass man sich mit mir nicht streiten könne, weil ich immer gleich flenne und den anderen damit moralisch unter Druck setzten würde. Ich verstehe das ja, aber ich kann diese Tränen einfach nicht richtig kontrollieren.

Genauso geht es mir mit meinem Mann. Er wirft mir dann vor dass ihm ein schlechtes Gewissen machen will.

Aber ich kann nichts dagegen tun. Ich bin dann einfach sauer oder traurig und schon gehts los.

Nmordxi84


Es ist leider so: Sobald eine Frau anfängt zu heulen, egal ob bei privaten Streitigkeiten oder im Job, ist die Sache für den Mann gelaufen. Er kann sachlich tausend mal recht haben, sobald ne Frau heult hat er "verloren".

Mag ja sein das sowas garnicht bewusst zur Manipulation eingesetzt wird, das spielt in der konkreten Situation aber auch keine Rolle.

mPon_d+sxterne


@ Nordi84

Bei Kritik in Tränen auszubrechen gehört nunmal zu den Waffen der Frau. Ich gebe mich dieser Waffe ebenfalls schnell geschlagen. Umso bemerkenswerter finde ich es, dass die TE sie nicht nutzen möchte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH