» »

Meine Nachbarin treibt mich in den Wahnsinn

dDesp:entxes


Führe wegen der Nachweisbarkeit erst mal ein Lärmprotokoll!

g<mak


hellhöriger Altbau, viele Bewohner, unterschiedliche Lebens- und Arbeitsrythmen, Uneinsichtigkeiten...das gibt früher oder später immer Probleme.

Die Schuldfrage ist auch nicht immer eindeutig zu beantworten. Klar gibt es Leute die extremen Lärm verursachen, dass man nur den Kopf schüttelt. Auf der anderen Seite gibt es auch extrem überempfindliche Menschen die sich beim kleinsten Geräusch belästigt fühlen. Manchmal ist es da echt schwierig für den Vermieter Partei zu beziehen.

Solche Briefkastenpräsente gehen aber für deine Nachbarin nach hinten los, sofern der Absender nachweisbar ist...

TlambouPrxin


Lärmprotokoll führen, bei absolut jedem Geräusch nach 22 Uhr die Polizei rufen, auch mehrmals hintereinander, und vor allem andere Nachbarn als Verbündete gewinnen.

Ich hatte unter mir eine randalierende Säuferin wohnen. Die hat nachts um drei mit Stühlen auf ihren Partner eingeschlagen und ähnliche Sachen. Obwohl sich mehrere Nachbarn beschwert haben und die Polizei permanent anwesend war, hat es ein ganzes Jahr gedauert, bis der Vermieter sie endlich losgeworden ist.

E9hemaligaer NutgzeXr (#528x611)


Ich hätte der das klebrige Zewa von außen auf die Türklinke gepappt.

C|onxto


ist ja echt widerlich, was die sich leistet. Da hört der Spaß definitiv auf.

Hast du es fotografiert? Beweise sichern am Briefkasten. Dann bei der Polizei, wie du sagtest, vorstellig werden. Das würde ich mir keinesfalls gefallen lassen.

Geh in den Mieterbund und kläre, ob auf Dauer Mietkürzungen angebracht sind, wenn Vermieter sich nicht um das Problem kümmert. und immer wieder die Pol rufen, wenn es wieder zu laut wird....

gott, bin ich froh, aus dem Mieterverhältnis raus zu sein...

Ldord lHoxnxg


Krass, so was wie das Zewa hatte ich auch mal im Briefkasten. Auch von einer, sagen wir mal unkonventionellen Mieterin im Haus die auch gerne des Nachts des Lärmes fröhnte und sich auch durch das Einschreiten der von mir gerufenen Polizei in ihrer Freiheit bedrängt fühlte.

Sie gab sich dann tags darauf auch als Absenderin zu erkennen in dem sie Fragte ob ich denn ihr Geschenk erhalten habe. Das bejahte ich und dankte ihr und sagte dass dies die letzte noch fehlende Zutat für die Vodoopuppe sei die ich baute. Ab da verzichtete sie auf die Übersendung von Gewebeproben.

gemPak


Zewa? hab ich was überlesen?

d!esmpentxes


Schaue in den Sternchen von Post um 7:45 Uhr.

g_ma{k


Schaue in den Sternchen von Post um 7:45 Uhr.

aha, wusste nicht, dass da was dahinter steckt.

...und das zur Mittagszeit...

Evhemalige<r NutWze}r (u#5286x11)


Guten Hunger ;-D

hneutAe_hRier


Das ist wirklich schwierig, wenn die Nachbarin a) auf Gespräche nicht reagiert und b) hm, eine besondere Kinderstube genossen hat.

Altbau ist immer schwierig mit Geräuschen auch wenn das so toll aussieht mit Stuck und so. Ich habe damals meinen direkten nebenan sogar schneuzen hören.

Aber viel schlimmer wurde es mit dem Nachbarn unter mir. Der ist drogensüchtig geworden (vorher jahrelang ein normaler Kerl, der auf Heavy Metal steht). Ab da wurde es unerträglich. Der hatte keine Tagesstruktur und keinen Job. Hatte 1m hohe Boxen und es ging nachts nichts mehr.

Die Polizei kam regelmäßig und irgendwann machte er einfach nicht mehr die Tür auf. Die Polizisten standen davor und meinten, in so einem Fall hätten sie keine Handhabe.

Dann habe ich die Lärmbelästigungen für eine Woche protokolliert, an den Vermieter gesandt mit der Bitte um Abhilfe, da ich mich sonst gezwungen sehe, die Miete zu kürzen da das Mietobjekt für seinen Zweck unbrauchbar war.

Daraufhin ging es sehr schnell. Erst war Ruhe im Karton, dann ist der Kerl ausgezogen (Gründe kenne ich nicht, weil kein Gespräch mehr möglich war).

Alles was ich damit sagen will - Polizei hilft nur begrenzt. Der Vermieter muss aktiv werden. Übrigens haben es die anderen Mieter auch nicht mitgekriegt. Er wohnte parterre und ich in der ersten Etage. Neben ihm die Wohnung waren Lagerräume für das Gewerbe.

Lass dich von der kleinen Zicke (wie eklig ist denn ihre Reaktion) nicht nerven.

Bei meiner nächsten Wohnung war das oberste Kriterium Ruhe.

Findet man mitten in Berlin-Kreuzberg und es tut so unglaublich gut.

Alles Gute dir *:)

RQightxNow


Hallo,

Erst Mal danke für die Antworten und PNs.

Die Polizei konnte mir erst Mal nur den Tipp geben sie weiter bei Lärmbelästigung anzurufen. Das Zewa habe ich fotografiert aber man sagte mir viel kann man deswegen nicht machen weil ich nicht beweisen kann dass es von ihr kommt. War mir zwar klar, trotzdem wollte ich wissen wie ich mich ihr weiter gegenüber verhalten kann.

Lärmprotokoll führe ich seit dieser Woche. Ich könnte mich natürlich in den Hintern beißen, dass ich das nicht seit ihrem Einzug gemacht habe. Die Vermieterin habe ich auch über das Zewa in Kenntnis gesetzt.

Zu allen die mir zur Mierkürzung raten (sowohl hier als auch per PN): würde ich ja machen aber ich lasse der Einfachheit halber vom Jobcenter direkt an den Vermieter überweisen. Und das dann nur zu ändern um direkt die Miete zu kürzen, nun ich glaube das würde den Vermieter nicht fröhlich stimmen. ;-D

Die anderen Nachbarn habe ich leider noch nicht erreicht. Denn diese auf meine Seite zu ziehen darauf wäre ich nicht gekommen. Danke für den Tipp. @:)

Ich werde mich auch an den Mieterschutz wenden.

Ansonsten halte ich mir trotz allem die Option offen doch noch kurzfristig umzuziehen wobei ich da natürlich auf Gold Will des Jobcenters angewiesen bin. Allerdings als letzten Ausweg. Denn wenn alles gut läuft bin ich in 9 Monaten aus dem ALG 2 Bezug raus und wäre dann auch genauso schnell raus aus der Wohnung.

Jedenfalls danke für die guten Wünsche. Ich bin dieses Wochenende zu meinem Freund geflüchtet. Ich muss ja irgendwann Mal den Schlaf nachholen.

Ich halte euch auf dem Laufenden.

h[eute{_hixer


Hallo rightnow,

offensichtlich ist es nicht deine Traumwohnung, vielleicht auch ohne diese Nachbarin nicht. Aber das hier würde ich auf keinen Fall tun:

Ansonsten halte ich mir trotz allem die Option offen doch noch kurzfristig umzuziehen

Man muss solchen Leuten auch mal die Stirn bieten.

Gut ist, dass du bei deinem Freund Ruhe findest.

Aber wo kommen wir den hin, wenn man sich so etwas gefallen lässt? Dann hat sie doch mit ihrer widerlichen Art, das erreicht was sie wollte ... sie ist dich los und die anderen Nachbarn haben das Nachsehen.

Das würde ich mir noch einmal genau überlegen und ein paar Polizeikontakte tuen sicherlich auch erstmal ihre Wirkung.

Das kriegst du sicherlich hin :)^

Rgight"Now


Hallo heute_hier,

nun die Wohnung kommt von der Aufteilung her etc. schon ziemlich an meine Traumwohnung ran was mir fehlt wäre ein Balkon aber ansonsten ist die Wohnung ziemlich klasse. Ich wollte jedenfalls längerfristig hier bleiben zumindest so lang bis ich mit meinem Partner zusammen ziehe was in spätestens zwei Jahren angedacht war. Denn ich hab in den letzten Jahren aus verschiedenen Gründen öfter die Wohnung gewechselt. Irgendwann Mal ein wenig Beständigkeit in Sachen Wohnung wäre großartig ;-)

Kampflos gebe ich sicher nicht auf nur bin ich nicht dafür zuständig Leute zu erziehen bei denen die Eltern das vergessen haben. Ich hab zumindest schon Mal einen Nachbarn auf meiner Seite. Der wollte nur keinen Stress machen weil er erst selbst hier eingezogen ist vor knapp einem Monat.

Ich teste mich jedenfalls momentan durch meine Ohropax und warte darauf was weiter passiert.

RhighFtNo$w


Update:

Hallo @:)

Ich wollte hiermit Mal Rückmeldung geben wie es denn bisher weiter gegangen ist.

Erst einmal habe ich einen weiteren Nachbarn dazu animieren können, sich an den Vermieter zu wenden. Hat zwar nicht wirklich was gebracht, das Mädel war immer noch laut, aber so fühlte ich mich nicht mehr ganz so hilflos.

Der Knaller kam dann aber vor gut zwei Monaten:

Es war Wochenende und sie hat wieder Mal Party auf voller Lautstärke gemacht. Ich hatte wieder einmal bei der Polizei angerufen. Als um 2 Uhr nachts die Party immer noch lief, haben sich endlich Mal auch andere über die Lärmbelästigung beschwert. Denn es standen drei Polizeiwagen vor der Tür. Seitdem ist Ruhe. Ich höre keinen Mucks mehr von unten. Toi, toi, toi das es so bleibt!

Ich ziehe trotz alle trotzdem so bald wie möglich hier aus, da ich jetzt nicht mehr ans Jobcenter gebunden bin :-D Ich will noch die Probezeit rumbekommen und mache mich dann mit meinem Partner auf die Suche nach einem neuen zu Hause.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH