» »

Nach dem Studium eine Ausbildung?

DTianab4C8x9 hat die Diskussion gestartet


Was wäre wenn ich nach erfolgreichem Bachelorstudium noch eine Ausbildung in einem völlig anderen Bereich mache. Darf ich das? Oder sagt das Arbeitsamt dann ich bin überqualifiziert und legt mir Steine in de Weg?

Antworten
Dqie HSehe&rixn


wieso sollte das arbeitsamt dir da dreinreden? das können sie nur, wenn du "öffentliche gelder" in anspruch nimmst.

Zgwajck4x4


Da würde ich mich nach einer betrieblichen Aus-/Weiterbildung umsehen. Vorteil 1: Du wirst nicht "am Bedarf vorbei" ausgebildet. Vorteile 2 und 3: Du kannst eine Bezahlung und, wenn Du gut bist, eine spätere Übernahme erwarten.

fUrau__wun@d/erlixch


Magst du bischen etwas dazu erzählen? Ich verstehe nicht ganz warum du eine Ausbildung machen willst? Welcher Bereich wäre es denn? WEnn du auf öffentliche Gelder angewiesen bist denke ich dass das Arbeitsamt Mitspracherecht hat,wenn du dich selbst finanzieren kannst, kannst du doch tun was du willst ;-) :)z

DYianIa4]8x9


Ich merke, dass mein bisheriges Studium nicht das Wahre ist, habe das aber ziemlich spät gemerkt, als ich es schon fast beendet hatte (durch das Praktikum).

Dazwischen war ich mir nochmal unsicher. Aber jetzt würde ich doch schon etwas anders machen wollen.

DMia(na48z9


Bereich Versicherungen bzw. Verwaltung.

Hab mein Studium jetzt aber leider schon beendet.

A_nanaBsgExprxess


hey, mach das ruhig, warum nicht!?

ich habe sogar Bachelor und Master gemacht und jetzt am 1.8. eine Ausbildung begonnen.

D\i=an[a48x9


Und dir hat keiner Steine in den Weg gelegt?

Ich dachte die vom Arbeitsamt zicken dann, weil der Staat ja schon ein Studium finanziert hat.

Hast du was sehr artfremdes gemacht?

M(r. Forexskin


Bei einer Berufsausbildung schließt Du einen Vertrag mit dem Ausbildungsbetrieb ab. Das Arbeitsamt ist nicht involviert.

D+ibana,4x89


Danke, ihr habt mir echt weiter geholfen.

Hoffentlich meinen die dann nicht, ich bin überqualifiziert. :|N

M8r. Foereskixn


Wer soll denn "die" sein?

D8ian{a48`9


Arbeitgeber

M,r. -Forexskin


Das hängt vom Arbeitgeber ab.

cwrieechlarlixe


Wieso hat denn das Arbeitsamt das Studium bezahlt?

ich bin schon über 40 und habe das Arbeitsamt noch nie von innen gesehen,

warum sollte ich es bei meinen Lebenswegentscheidungen mit einbeziehen? ":/

cAriwechar0lie


Oder meinst du, dass Du nach der Lehre zur Agentur für Arbeit gehst und die meinen:

ne, überqualifiziert, geht gar nicht?

Erstens kann man sich Jobs auch selbst suchen und zweitens kommt es komplett auf den Arbeitgeber an.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH