» »

Uni will Zeugnis nicht geben

DTian_a489 hat die Diskussion gestartet


Ich studiere im Folgestudiengang und bekomme nun sehr spät das Zeugnis meines 1. Studiengangs (was ich für den aufbauenden brauche) wegen der Fristen . Es ist jetzt schon der letzte Drücker (Dafür kann ich aber nichts, sondern die Uni).

Als ich mich erkundigt habe, wann die Feier da denn los geht, meinte die Frau meiner Uni plötzlich sie weiß gar nicht, ob mein Studiengang das Zeugnis bekommt, weil der der die Zeugnisse unterschreibt nicht da ist bzw. die von der Verwaltung gar nicht wissen wo die Zeugnisse gelandet sind.

:-o

Ich dachte: Hallo? Ich brauche doch mein Zeugnis. Ich muss das eigentlich heute schon abgegeben haben. Konnte den Sachbearbeiter nur mit Mühe und Not auf nächste Woche vertrösten.

Was mache ich jetzt? Da wird sich doch irgendwer finden, der die Zeugnisse unterschreibt. Oder ist das eine Strategie, um mich hinzuhalten?

Ich bin sehr sauer. Nachher fliege ich noch von der jetzigen Uni, weil ich das Zeugnis nicht rechtzeitig hatte.

Antworten
TWere0saxl


"Sachbearbeiter sind auch nur Menschen und wenn man diese sich zu Verbündeten macht, erreicht man oftmals mehr, als man am Anfang glaubt ... "

Das sagte mir damals mein Fachbereichsberater, der mir über Umwege in der größten Not die Finanzen meines Studiums sicherte. Hast du versucht, in der Verwaltung der alten Uni Jmd zu finden, der sich mit der neuen Uni in Verbindung setzt, die Problematik erklärt und ggfs. eine andere Bescheinigung dorthin faxt/ schickt, die als Übergang vorerst ausreicht? So hast du den Stress nicht während des Semesters und die beiden Verwaltungen kommunizieren miteinander auf direktem Weg.

Dqiana%48x9


Und du meinst meine neue Uni versteht das, wenn die eine Frist gesetzt haben und ich weil ich das Zeugnis von der alten Uni nicht habe kein Zeugnis abgeben kann?

Verständnis ist ja schön und gut. Man sagte mir an der alten Uni aber, wenn sie die Zeugnisse nicht finden wird es erst Ende nächster Woche was :-o

Ich muss mein Zeugnis aber heute abgeben.

Dafür hat keine Hochschule der Welt Verständnis.

Nicht im bürokratischen Deutschland.

TyereEsaxl


Wenn du an die neue Uni herantrittst und das Zeugnis nicht fristgerecht einreichen kannst, dann wird es sicherlich nicht klappen. Aber vielleicht gibt es ein Erbarmen, wenn die alte Uni an die neue herantritt und deutlich macht, dass es ein internes Problem ist und keines, auf das du Einfluss nehmen kannst. Versuche es, dann hast du wenigstens alles getan, was du machen konntest.

Wie geschrieben, mein Prof hat trotz verstrichener Frist bei der Bank die nötige Bescheinigung durchgeboxt bekommen. Es ist also nichts unmöglich im "bürokratischen Deutschland" ;-)

DPiana4b89


Wie? Es wird sicherlich nicht klappen? Ich bin bereits im Master eingeschrieben und studiere da schon.

Wenn ich mein Zeugnis aber nicht fristgemäß habe obwohl es laut Frist so angegeben ist, werde ich geext.

Das ist auch keine Lapaille, als wenn jemand mal eine Mücke tot tritt.

Dann ist meine Zukunft versaut. So einen Masterplatz bekomme ich nämlich nicht wieder.

Sorry, aber du machst auf mich nicht den Eindruck, als ob du wüsstest wovon ich rede. Hier geht es auch nicht um eine Bank. Hier geht es um ein Zeugnis, das ich bekommen sollte, aber anscheinend nicht bekommen werde, weil die Uni verwaltungsrechtliche Probleme hat.

T0eresEal


Ich habe schon verstanden, worum es geht und es ist mir auch bewusst, dass Fristen zum Aussortieren da sind. Aber ich habe irgendwie das Gefühl, dass du mich nicht verstehen kannst oder auch nicht willst. Ein Schreiben mit einem STEMPEL hat oft mehr Gewicht, als eine dahergelaufene Studentin. Die Fristen sind häufig gesetzt, dass die Untergebenen diszipliniert werden. Hat man aber einen Gegenspieler, der auf Augenhöhe argumentiert, können Fristen auch oftmals geweitet werden. Deine Situation ist mit Sicherheit mehr als bescheiden, aber bescheidener finde ich es, dass du hier in einem Forum rumdiskutierst, statt dich an den Telefonhörer zu setzen und Wege zu finden, dass dein Studienplatz bestehen bleibt. Eine Option habe ich dir gegeben. Wenn du diese nicht mal ansatzweise in Betracht ziehen möchtest/ kannst/ willst, dann kann ich auch nicht mehr tun.

DUie&Kruxemi


Ich muss mein Zeugnis aber heute abgeben.

Wann fand dieses Gespräch denn statt?

Als ich mich erkundigt habe, wann die Feier da denn los geht, meinte die Frau meiner Uni plötzlich sie weiß gar nicht, ob mein Studiengang das Zeugnis bekommt, weil der der die Zeugnisse unterschreibt nicht da ist bzw. die von der Verwaltung gar nicht wissen wo die Zeugnisse gelandet sind.

Und wen an deiner alten Uni hast du seitdem kontaktiert, um zumindest eine Bescheinigung zu erhalten, dass wegen einem internen Personalengpaß das Zeugnis noch nicht erteilt wurde? Hast du dch nach Möglichkeiten einer "Zwischenbescheinigung" erkundigt?

Z>imteJrellxa


Bist du in Gesprächen mit der Hochschule auch so ruhig und gelassen, wie du dich hier darstellst? Nein? Dann rate ich dir, damit anzufangen und der alten Hochschule persönlich vor Ort zu erklären, worum es geht. Ganz sachlich und bitte Sie darum, mit der neuen Hochschule zu quatschen und das zu erklären. Da sitzen überall nur Mensche , und im richtigen Ton kann man ihnen allen reden.... Nur nicht zickig oder melodramatisch werden - darauf hat niemand Lust.

B>arcelo"neta


Dein Sachbearbeiter ist aus dem Studienbüro, nehme ich an?

Ich würde zwei Dinge versuchen: Zum einen, wie Tessale schon schrieb, etwas Schriftliches von der alten Uni einfordern, aus dem ersichtlich ist, dass du a) ein Zeugnis kriegen wirst, es also existiert b) es auf Grund uniinterner Gründe zu Verzögerungen kommen wird.

Dann würde ich noch im Sekretariat deiner Fakultät erscheinen und schauen, ob da irgendwelche Härtefallregelungen zu deinen Gunsten möglich sind. Ich stand dort x-mal, als ich von Exkmatrikulation bedroht war und es war viel hilfreicher als im Studienbüro. Die Verantwortlichen deiner Fakultät können dir in einigem den Rücken frei halten. Versuch lohnt!

k:okuo.lorexs92


Merke an, dass du dir den Rechtsweg vorhebaeltst. Es waere ein Grund fuer eine Klage, solltest du im Worst Case deinen Platz verlieren. Sicher ist ein Sachbearbeiter mal nicht da, verhindert oder intern weiss einer nicht, was der andere tut, aber gerade wenn es um sowas geht, wuerde ich da null Verstaendnis haben und auch nicht mit solchen Kuschelmethoden ankommen...

Mach der alten Uni doch noch mal deutlich, dass sie sich bei der neuen umgehend (!) melden moege, in deinem Beisein, und das regelt.

D)ijana48x9


Danke, ich werde mir so einen Zettel ausstellen lassen. Vorausgesetzt sie machen da mit.

Kann doch nicht sein, dass ich wegen sowas meinen Studienplatz verliere.

Übrigens müsste es ja auch über 90 anderen Leuten so gehen. Kann mir nicht vorstellen, dass da keiner außer mir sein Zeugnis braucht.

m(ehlinpka


Übrigens müsste es ja auch über 90 anderen Leuten so gehen. Kann mir nicht vorstellen, dass da keiner außer mir sein Zeugnis braucht.

Vielleicht stellen die sich aber auch einfach nicht so an.

Es kommt durchaus häufiger vor, dass das Zeugnis noch nicht fertig ist, wenn man es eigentlich bräuchte. Dann wird auf irgendeine Weise eine Bestätigung erstellt, als Nachweis dafür, dass man den Abschluss hat. Und das reicht dann auch (zumindest vorläufig), um eine Stelle oder einen Studienplatz antreten zu können.

S<unfalowzer_7x3


Das Problem ist häufiger, als man denkt. Und so schnell passiert bei Leuten, die sich kümmern und die Dinge erklären, auch nix.

Dafür hat keine Hochschule der Welt Verständnis.

Sagt wer? Du kannst annehmen, dass eh alles schief geht und der Platz weg ist. Oder Du machst Dir die Mühe und redest auch mit der NEUEN Uni. Versuch ist es immer wert.

Mit Schwarzmalen kommst Du jedenfalls nicht weiter.

dyaneae87


Also so wie ich das kenne nehmen die meisten Unis das als gegeben hin. Hier rechnen sie nichtmal mit pünktlichen Zeugnissen, schon gar nicht von der eigenen Uni. Wisch ausstellen lassen und gut.

Dbian,ax489


Seit ihr im realen Leben auch so locker drauf?

Beißt sich aber doch ein bisschen mit dem was ich hier lese.

Wenn es euch betreffen würde, wärt ihr nicht so ruhig.

Wenn es um Menschen geht, die man nicht kennt, kann man den Mund immer weit aufmachen.

Es geht hier nicht um ein verpatztes Fußballspiel, sondern um meine Zukunft und um meinen Masterplatz.

Da habe ich allen Grund zur Sorge und darf mich sehr wohl aufregen.

Abgesehen davon bin ich bereits in der neuen Hochschule immatrikuliert und saß schon in den Vorlesungen.

Ich habe eine Frist von der Uni erhalten, bis zu der ich mein Zeugnis einreichen muss bzw. das Original.

Das ist kein akademisches Viertel, sondern eine Ausschlussfrist, die nach 2 Monaten Studium wohl mehr als langfristig gesetzt wurde.

Da ich alle Leistungen erbracht habe und bereits von der Uni wegen erfolgreichem Abschluss geext wurde, kann ich wohl davon ausgehen, dass ich mein Zeugnis auch fristgerecht erhalte und da ist es kein Schwerverbrechen, wenn ich mich aufrege.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH