» »

Plastikfrei(er) leben!

Dl.orisx L.


@ Doris.L. Ich glaube,

es ging "nur" ums Duschen :) Ich hoffe, da kommt nicht so viel Fett beisammen ":/ ;-)

;-D ;-D

Wirklich ? Mir war so als würde derjenige überall Seife sparen . Ok , ich habe das jetzt auch nicht wieder gefunden ":/

EUhem>aligerb Nu#tzer <(#5806x49)


So weit bin ich bis jetzt:

- Glasbehälter wenn möglich (Milch, Wasser, Joghurt ...)

- Obst und Gemüse im Supermarkt ohne Tüte aufs Band (oder alte Tüten immer wieder verwenden)

- für Frischkäse und Antipasti eigene Gefäße mitbringen

- für Brot Leinenbeutel mitbringen

- wenn möglich auf Plastiktüten verzichten (Nudeln, Mehl ...)

- Seife nur im Stück

- Zahnpaste in Metalltube (aber das ist sicher ähnlich schlecht??)

- mit Bleistiften schreiben

- statt CDs Musik und Filme bei iTunes

Was ist mit Dosen und Tuben? Tomaten, Linsen, Tomatenmark ...?

Kann da mal jemand aufklären?

kxrillCex2


1 Nudelverpackung (Kennt ihr günstige Nudeln in Pappe? Barilla kostet ja knapp 2 Euro :( )

Ich würde Nudeln selbst machen. Es ist gar nicht so schwierig! Alternativ dazu noch zwei Ideen: es gibt viele Bauern, die Nudeln selbst machen und im Hofladen oder auf Wochenmärkten verkaufen. Dort nachfragen, ob man die gewünschte Menge im eigenen, mitgebrachtem Gefäß erwerben kann.

Falls das nicht möglich ist, würde ich beim Einkauf größere Mengen wählen, d. h. besser ein 2kg-Paket kaufen, als viermal 500g-Pakete. So machen wir das z.B. beim Hundefutter. Lieber einen Riesensack (den man später noch für andere Zwecke verwenden kann) kaufen, als viele kleine.

Plastikfolie (von Äpfeln glaube ich)

Schale, in der Möhren waren.

Obst und Gemüse lose kaufen! Das ist am Wochenmarkt, im Supermarkt und sogar im Discounter möglich. Ich habe immer Stoffbeutel oder Papiertüten dabei und benutze die solange wie möglich.

1 Plastikverpackung von Tee

Auf Teebeutel verzichten. Die Teesorten von Sonnentor werden zum Beispiel in Papiertüten mit einem winzigen "Plastikfenster" verkauft. Im Teeladen ist es sicher auch möglich, sich die gewünschte Menge in eine mitgebrachte Teedose füllen zu lassen.

kkrilglxe2


- Zahnpaste in Metalltube (aber das ist sicher ähnlich schlecht??)

Hast du schon mal von Zahnputzseife gehört? Ich muss zugeben, dass es gewöhnungsbedürftig ist, aber es ist eine Alternative zu Zahncreme in Plastiktuben. [[http://wienerseife.at/shop/n-01-bio-salzseife-85g/ Die]] benutzen wir.

Im Newsletter von Lush habe ich kürzlich gelesen, dass sie Zahnpflege in Form von "Tabletten" (scheint wie mit der Seife zu funktionieren) und in Pulverform anbieten. Probiert habe ich das noch nicht und kann daher nicht sagen, ob die etwas taugen. Aber vielleicht traut sich jemand da ran und kann berichten. :-)

b;lue4 herioxn


In einigen Städten gibt es inzwischen verpackungsfreie Supermärkte, zu denen man für Nudeln, Reis etc. seine eigenen Gläser oder Dosen mitbringen kann. Und 2016 sollen es wohl noch mehr werden. Eine Liste gibt es zum Beispiel hier:

[[http://www.best-practice-business.de/handel-unverpackte-lebensmittel/]]

Ich schaffe es gerade leider nicht, direkt zu verlinken. Weiter unten auf der Seite kommen die Läden in Deutschland.

b?lueb hIexron


Hat wohl doch geklappt ;-)

o#newa-yortehePotWher


@Krille Bei mir gibt es wie gesagt uneingepacktes Gemüse nur im Reformhaus. Das ist mir zu teuer. :(

Nudeln im 2kg Pack - wo gibt es das? Ich mag die Idee und versuche genau das. Aber Nudeln kenne ich nur in 500-Gramm Packungen.

Nach dem Sonnentor-Tee suche ich mal.

@blueheron Wie lange benutzt ihr die Seife schon zum Zähneputzen? Nehmt ihr auch noch andere Zahnpasta? Möchte mir nicht die Zähne ruinieren, "nur" um Plastik zu sparen :-/

bwlue Sherxon


Ich habe das mit Seife noch nicht probiert, ehrlich gesagt. Das war krille2. Bin auch gerade erst am Anfang meiner Einsparungsaktion. Aber ich finde Ajona-Zahncreme einen ganz guten Kompromiss bisher. Ist in einer Blechtube mit Plastikdeckel und eine verhältnismäßig kleine Tube hält ewig (kein Vergleich zu normalen Zahncremes), weil man nur wirklich kleine Mengen davon braucht. Gut für die Zähne ist es wohl auch, zumindest kenne ich jemanden, dem der Zahnarzt das explizit empfohlen hat. Aber klar: Seife wäre weniger Müll...

Cki}nnamxon4


Ich schreibe mittlerweile weitestgehend mit Füller und Bleistift, um meinen Kugelschreiberverbrauch runterzufahren, Patronen erzeugen zumindest weniger Müll.

Enthalten Kugelschreiberminen denn Plastik? Wenn nicht, wäre es doch noch besser, bei den vorhandenen Kugelschreibern einfach die Minen zu erneuern statt Patronen aus Plastik zu kaufen? War nur so ne Idee.

j$u7sot_Hlookxing?


Würde ich auch sagen, ich brauche zumindest bedeutend mehr Patronen als Kugelschreiberminen.

Solltest du allerdings einen Adapter haben und aus dem Glasfass befüllen (mache ich so mit rot, weil es die Patronen von Parker einfach so gut wie nicht mehr gibt), dann ziehe ich diesen Einwand zurück.

DF.oriqs Lx.


Wer war das mit der Zahnpasta ? Hier habe ich zufällig einen Blog mit selbstgemachter Zahnpasta gefunden . [[http://experimentselbstversorgung.net/leckere-selbst-gemachte-zahnpasta/]]

Für mich ist das nichts , ich finde Minzgeschmack abscheulich . Die alternativen im Blog gefallen mir auch nicht . Walnussholz ?? Nicht das die Zähne davon braun werden . Wenn ohne Handschuhe mit Walnussblättern färbt , hat man mehrere Wochen was davon .

Im blog sind noch mehr Sachen zum selbermachen , muß ich noch lesen .

MHadaQmeXmaxs


Plastikfreies Leben kommt fuer mich persoenlich nicht in Frage, im Gegenteil sollte noch viel mehr ueberlegt werden welche Gegenstaende noch aus Plastik hergestellt werden koennten. Wuerde z.B. alles Moegliche aus Holz hergestellt so waeren Waelder eine Seltenheit, das Regenwald-Problem kennt jeder zur Genuege. Natuerlich ist Holz ein nachwachsender Rohstoff, aber auch dabei gibt es Grenzen.

o.newaymortheo3ther


AN einigen Punkten wird es schwierig :( Vielleicht habt ihr Ideen?

Ich habe nirgends Gurken gefunden, die nicht mit einer Plastikhülle umgeben sind! (auch im Supermarkt, nicht nur beim Discounter...). Paprika und Karotten konnte ich los kaufen.

Ich wollte mir gerne etwas zum Naschen holen (Haribo). Gibt es etwas wie Haribo ohne Tüte?

Kindergeburtstag. Ab in den Laden, ein Spiel kaufen - ALLE in Plastik eingeschweißt. Von den Plastikfiguren etc mal abgesehen. Aber die werden ja wenigstens genutzt und sind nicht nur Verpackung.

":/

Die Sachen wie Spüli und Shampoo machen eben nur einen kleinen Teil meines Plastikverbrauchs aus. Da habe ich ja weniger als eine Packung im Monat.

Dx.or&is Lx.


In unserer Gegend gibt es Klümpchenbuden .Kiosk . Ich weiß das es so welche nicht überall in Deutschland gibt . Da kann man Bonbons lose kaufen , Stückweise . Ist natürlich etwas teurer als abgepackt im Laden . Früher gabs Papiertüten , ob die immer noch genommen werden weiß ich nicht .

Die Biogurken im Laden sind eingeschweißt damit die an der Kasse von den anderen unterschieden werden können .

Das Spielzeug und alles andere eingeschweißt ist ,ist klar . Es gibt so viele Leute die alles anfassen und auspacken und klauen.. Da ist ja auch der Code drauf für die Kasse . Ohne wird es nicht gehen . Second Hand wird man nicht verschenken wollen . Natürlich gibt es auch Läden mit Holzspielzeug , aber ehrlich gesagt glaube ich nicht das Kinder so was mögen .

Je nachdem wie man zu dem Kind steht , könnte man auch etwas basteln , nähen , oder gemeinsam etwas machen , Seife sieden ,Stoff bedrucken . Ausflug in den Zoo oder so .

ErhemalpigHepr Nutz:er (#a5806z4x9)


Plastikfreies Leben kommt fuer mich persoenlich nicht in Frage, im Gegenteil sollte noch viel mehr ueberlegt werden welche Gegenstaende noch aus Plastik hergestellt werden koennten. Wuerde z.B. alles Moegliche aus Holz hergestellt so waeren Waelder eine Seltenheit, das Regenwald-Problem kennt jeder zur Genuege. Natuerlich ist Holz ein nachwachsender Rohstoff, aber auch dabei gibt es Grenzen.

?? Es geht doch darum, überflüssige Plastikverpackungen zu sparen. Bei Obst und Gemüse, Kosmetikprodukten, Lebensmitteln. Deshalb sollte man Mehrwegverpackungen verwenden. Was hat das mit Holz zu tun?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH