» »

Eure Meinung zur Sterbegeldversicherung

Lponesom'e2Anaco1ndxas hat die Diskussion gestartet


Bin gerade [[http://www.berlinonline.de/themen/finanzen-und-recht/versicherungen/3791245-2625513-sterbegeldversicherung-ist-oft-minusgesc.html über den Beitrag auf berlinonline.de]] gestolpert und hab mich dabei gefragt, ob die Community das genauso sieht? Hintergrund ist der, dass eine gute Bekannte von mir die Absicht hat, eine Sterbegeldversicherung abzuschließen und ich nun nicht weiß, ob sie damit wirklich so gut beraten wäre…

Antworten
cxom<putermaPus852x0


Hallo LonesomeAnacondas und willkommen im Forum!

Ohne die genauen Hintergründe zu kennen, kann ich dir nur den Rat geben, dass deine Bekannte für sich selbst nachrechnen muss, ob sich der Abschluss einer Sterbegeldversicherung für sie lohnt. Tatsächlich ist es so, dass man bei einigen Tarifen mehr einzahlt, als man am Ende (also dem Tod des Versicherten) durch die Versicherungssumme ausbezahlt bekommt.

Bei mir war es damals meine Tante, die mich um Rat gefragt hat. Trotz der vielen Kritikpunkte ([[http://bestattungsvorsorge-heute.de/sterbegeldversicherung-kritik/ eine Zusammenfassung]]) hat sie sich letztendlich für einen Abschluss entschlossen, da für sie nicht der Rendite- sondern der Versicherungsgedanke im Vordergrund stand. Inzwischen sind die anderthalb Jahre Wartezeit um und meine Tante hat die Gewissheit, dass – wenn es soweit sein sollte – immer die volle Versicherungssumme für die Familie zur Verfügung steht. Sie hat eine Beitragszahldauer bis 65 Jahre vereinbart. Wenn man die gesamten Prämien addiert, zahlt auch sie mehr als die Versicherungssumme ein. Ihr Argument dazu war: "Vielleicht trete ich ja vor der Rente ab, dann mache ich Plus." Ich hoffe es bleibt ein Minusgeschäft!

Conclusio: Jeder muss für selbst wissen, was ihm die Sicherheit wert ist. Pauschal dagegen oder dafür würde ich keine Empfehlung aussprechen.

Tipp: Im [[http://ehrensacheblog.de/ Ehrensache-Blog]] gibt es viele Infos zum Thema.

Lpone5somYeAna+coXndas


Danke computermaus! Das hilft mir schon mal weiter. Eine Frage hätte ich allerdings noch: Warum keine Risikolebensversicherung, wenn doch dazu geraten wird?

c!omphutermaurs85x20


Bei der Risikolebensversicherung gibt es halt eine Laufzeit, die geht meistens bis zum Renteneintrittsalter oder ein wenig darüber hinaus. Allerdings wird auch die Risikolebensversicherung mit zunehmender Laufzeit immer teurer und wenn man nach Ende der Laufzeit verstirbt, gibt es auch kein Geld.

G!aggixi


Noch ne kleine Abgrenzung Risiko LV Sterbegeldversicherung

Bei der Risiko LV müssen im Normalfall umfangreiche Gesundheitsfragen beantwortet werden, die Sterbegeld ist ohne Gesundheitsfragen dafür mit einer gewissen Wartezeit bis die volle Leistung gezahlt wird.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH