» »

Fitness Studio Kündigung

m>a&ripo+s!a


und meinte er weiß schon, was für ein auto wir uns als nächstes holen... ein audi, a4 oder a6 oder was er gemeint hat, 3 liter motor, 270 ps... ??? :|N

Als erstes solltet ihr nicht mehr von holen, sondern von kaufen sprechen - und euch damit bewußt machen, dass man Geld hinzulegen hat, wenn man etwas haben will.

Die Sache mit den Autos zeugt schon von Realitätsverlust, nicht wahr? :-/

M,aurixgha


Wenn du ihm was Gutes tun willst, geh doch mal mit ihm zur Schuldnerberatung. Wenn er sich dagegen verweigert, lass ihn ziehen und vor die Wand rennen. Die Schuldnerberatung gibts überall. Die arbeiten sich dann erstmal durch alle verfügbaren Unterlagen und können entsprechend auch zu den einzelnen Verträgen etwas sagen. Viel Glück und bloß kein Geld verleihen..........!

EshemaKliger Nu(tzer (#57x1364)


hey,

danke für eure beiträge.

auch wenn mich diese doch etwas noch mehr runterziehen... :-/

ich weiß, mein handeln war/ist auch nicht immer vorbildlich, vor allem in der hinsicht, dass ich ihn finanziell untersützte wenn er kein geld hat.

und ja, es ist meine wohnung. wie gesagt, ich habe hier schon gewohnt als wir uns noch gar nicht kannten.

die wohnung läuft auf mich, nur mein name steht im mietvertrag.

gesetzt den fall, dass ich ihm tatsächlich sage er soll gehen. wie soll das denn statt finden in der praxis?

wo soll es hingehen? er kann sich nie im leben in seiner jetzigen situation eine eigene wohnung leisten. dann müsste er wieder zurück zu seiner oma ziehen, bei der er vorher gewohnt hat. dann wüde ja noch hinzukommen, die oma wohnt in einer anderen stadt, etwa 15 km weg von uns. wie würde er dann auf die arbeit kommen ohne auto? busse fahren hier in der gegen nur sehr selten...

WRalk~i[ngGhosxt


@ eucalyptus87

jetzt am freitag ist er von der arbeit gekommen und meinte er weiß schon, was für ein auto wir uns als nächstes holen... ein audi, a4 oder a6 oder was er gemeint hat, 3 liter motor, 270 ps... ??? :|N alleine bei dem gedanken an die unterhaltskosten von so einem auto habe ich innerlich einen panikanfall bekommen und das eine oder andere neue graue haar.... :-(

So ein Auto für weit über 50.000 EUR ist natürlich kein Problem, wenn bereits wegen einem Fitnessstudio-Vertrag in die Knie geht %-|

Ich sag es mal ganz direkt: Du bist mit einem Kind zusammen, das aber voll geschäftsfähig ist, permanent bindende Verträge abschließt und sich immer weiter in die Scheiße reitet. Ist es das, was du als "Mann" definierst, oder gibt dir das den gewissen Kick, das Unkontrollierbare kontrollieren zu wollen bzw. Mutter Teresa zu spielen?

WAal(kingxGhost


gesetzt den fall, dass ich ihm tatsächlich sage er soll gehen. wie soll das denn statt finden in der praxis?

wo soll es hingehen? er kann sich nie im leben in seiner jetzigen situation eine eigene wohnung leisten. dann müsste er wieder zurück zu seiner oma ziehen, bei der er vorher gewohnt hat. dann wüde ja noch hinzukommen, die oma wohnt in einer anderen stadt, etwa 15 km weg von uns. wie würde er dann auf die arbeit kommen ohne auto? busse fahren hier in der gegen nur sehr selten...

Ist nicht dein Problem, sondern seins. Du kannst ihn schlimmstenfalls auch mit polizeilicher Unterstützung vor die Tür setzen lassen. Halte dir bitte eine Sache vor Augen: Du hättest so jemandem niemals beim ersten Kennenlernen akzeptiert, sondern bist erst innerhalb eurer Beziehung zum Gewohnheitstier geworden und hast das Untragbare hingenommen.

kQathxarinag-die-gkroßxe


wo soll es hingehen? er kann sich nie im leben in seiner jetzigen situation eine eigene wohnung leisten. dann müsste er wieder zurück zu seiner oma ziehen, bei der er vorher gewohnt hat. dann wüde ja noch hinzukommen, die oma wohnt in einer anderen stadt, etwa 15 km weg von uns. wie würde er dann auf die arbeit kommen ohne auto? busse fahren hier in der gegen nur sehr selten...

Wie schon geschrieben, das ist nicht dein Problem. Er ist volljährig, dann muss er sich eben mal um seine Angelegenheiten selbst kümmern. Vielleicht ist das der Tritt, der ihn aufwachen lässt, vielleicht auch nicht. Aber du musst dir vor Augen halten, dass du an seinem Elend nicht schuld bist, selbst dann nicht, wenn er im Obdachlosenheim landet, mal überspitzt gesagt. Es steht ihm ja frei, sich am Riemen zu reißen und statt zu heulen und zu brüllen mal sein Leben auf die Reihe zu bekommen.

m9us\katxnuss


aber wie soll das in der praxis aussehen?

Rechnet aus wieviel das Leben im Monat kostet (Miete, Strom, Essen, Telefon, Internet,... usw.), teilt die Summe durch 2, richtet ein gemeinsames Konto ein und jeder zahlt seinen Teil darauf ein und von diesem Konto aus wird das was ihr gemeinsam braucht dann bezahlt. Und Sachen die ihr wirklich einzeln selbst braucht, bezahlt jeder selbst.

Falls Du Dich (noch) nicht trennen kannst/willst, so rate ich Dir dringenst Dir eine eigenen Wohnung zu suchen und die Finanzen komplett und konsequent zu trennen.

Finde ich auch so. Wenns deine Wohnung ist, dann muss er halt gehen. Das heißt auch nicht, dass ihr euch komplett trennt, aber wenn du feststellst, dass er komplett unreif ist im Zusammenleben, dann kann man ihm das auch so sagen. Trennt euch räumlich und schaut erstmal, dass jeder sein eigenes Leben hinkriegt.

aber womit soll das alles finanziert werden, wenn er nichtmals geld hat um sich essen zu kaufen?

Das sind diese Fragen die sich eine Mutter stellt. "Mensch, was soll der Junge am Ende des Monats eigentlich essen? Hoffentlich kriegt der bald seine Finanzen in den Griff, ich habe schonmal die Nummer für einen Schuldenberater rausgesucht..."

Und diese Rolle übernimmst du. Sein Verhalten entspricht einem 15-Jährigen und deins einer Mama. Und jemanden bemuttern kann auch manchmal ganz schön sein.

ich wäre dann diejenige, die nur ans geld denk anstatt sich gedanken über unsere gemeinsame zukunft zu machen.

Und genau das wäre wieder das bemuttern und du musst dir selbst eben die Frage beantworten, ob du das möchtest. Es ist keine Schande jemanden zu bemuttern, aber du musst halt für dich wissen ob du darauf im Leben Bock hast.

Das Verhalten von deinem Freund wird sich nicht ändern, wenn er heute nicht von alleine auf die Idee kommt, dass man sich die Luxusartikel eben nicht leisten kann, wenn man kein Brot mehr kaufen kann.

Also löse deine eigenen Fragen und deine eigenen Probleme und nicht die von deinem Freund. @:)

mduskadtnusxs


gesetzt den fall, dass ich ihm tatsächlich sage er soll gehen. wie soll das denn statt finden in der praxis?

wo soll es hingehen? er kann sich nie im leben in seiner jetzigen situation eine eigene wohnung leisten. dann müsste er wieder zurück zu seiner oma ziehen, bei der er vorher gewohnt hat. dann wüde ja noch hinzukommen, die oma wohnt in einer anderen stadt, etwa 15 km weg von uns. wie würde er dann auf die arbeit kommen ohne auto? busse fahren hier in der gegen nur sehr selten...

Genau dieser komplette Absatz den du da geschrieben hast ist nicht deine Aufgabe. Es ist nicht an dir, diese Problematik zu lösen. Wenn du ihn nicht mehr in deiner Wohnung willst, dann teile ihm das mit. "Hör mal zu, ich möchte mit dir zusammen bleiben, aber ich ein massives Problem damit wie unser Zusammenleben abläuft, insbesondere in Bezug auf das Thema "Geld" und ich möchte, dass man sich nochmal räumlich trennt." Oder so ähnlich. Das ist schwer zu schreiben.

Und er hat das auch zu 0% zu entscheiden. Wenn du nicht mehr mit ihm zusammenleben willst, hat er das hinzunehmen.

dann wüde ja noch hinzukommen, die oma wohnt in einer anderen stadt, etwa 15 km weg von uns. wie würde er dann auf die arbeit kommen ohne auto? busse fahren hier in der gegen nur sehr selten...

Was soll nur aus dem armen Jungen werden? So kalt draußen geworden, da kann man den doch nicht an der Bushaltestelle stehen lassen. Überleg dir gut ob du einen Teenager oder einen Mann haben willst. ;-)

DWantxe


Wenn ihr mich fragt, dann ist der Mann nicht in der Lage, selbst mit Geld umzugehen und braucht einen gerichtlichen Vormund.

Zur TE kann ich nur sagen: Laug weit, lauf schnell, aber LAUF und setze den Typen vor die Tür.

Wo er dann wohnt ist seine Sache, genau wie alles andere auch.

So lange DU ihm hilfst, so lange wird sich nichts ändern, mal ganz abgesehen davon, dass er dich mit in die Pleite reißen wird.

Bpeni?taB.


gesetzt den fall, dass ich ihm tatsächlich sage er soll gehen. wie soll das denn statt finden in der praxis?

wo soll es hingehen? er kann sich nie im leben in seiner jetzigen situation eine eigene wohnung leisten. dann müsste er wieder zurück zu seiner oma ziehen, bei der er vorher gewohnt hat. dann wüde ja noch hinzukommen, die oma wohnt in einer anderen stadt, etwa 15 km weg von uns. wie würde er dann auf die arbeit kommen ohne auto? busse fahren hier in der gegen nur sehr selten...

Frist; 4 Wochen. Bis (Termin) dahin bist Du ausgezogen.

Ist er es nicht, stehen seine Sachen genau einen Tag danach auf der Straße. Wer nen Audi haben will, wird wohl auch nen Umzugswagen finanzieren können :=o

So einfach ist es, geht es... :=o

Djanxte


@ BenitaB.

So ist es. Er lebt in seiner eigenen Traumwelt.

Zeit, ihn mal die Realität zu zeigen.

E-hemaliger< Nutz,er :(#y571364)


ich denke es liegt auch daran, dass er noch nie alleine gelebt/gewohnt hat. Er war noch nie auf sich alleine gestellt. Daher weiß er auch nicht was das alles mit sich bringt. Dass man auch ab und an etwas aufräumen muss, das Bad putzen, einkaufen, essen machen und danach wieder die Küche sauber.

Er hat zu Hause von seiner Oma in Mutter immer alles serviert bekommen. Das habe ich im Laufe der zeit mit einem leichten Schrecken erkannt. Er regt sich dann auf, wenn ich ihm sage, ob er den Müll, den er in der Küche gemacht hat, wenigstens in den Mülleimer schmeißen kann. Oder seine Schmutzwäsche in den Wäschekorb schmeißen und nicht einfach irgendwo in der Wohnung hinlegen...

Dann werde auch Kochbuch von ihm dumm angemacht, wenn ich nach einem 10 stunden Tag auf der Arbeit all diese Sachen erledige. Weil ich mich dann nicht mit ihm beschäftige.

Ich bin zB auch erst mit 24 ausgezogen, war dann auf mich gestellt.

Und ich bin durchgekommen.

Ich verstehe nicht, wie er alles so locker sehen kann und dann auch noch mich anschnauzt wenn ich mir sorgen mache... :-(

ZUitronbe8x6


Das habe ich im Laufe der zeit mit einem leichten Schrecken erkannt. Er regt sich dann auf, wenn ich ihm sage, ob er den Müll, den er in der Küche gemacht hat, wenigstens in den Mülleimer schmeißen kann. Oder seine Schmutzwäsche in den Wäschekorb schmeißen und nicht einfach irgendwo in der Wohnung hinlegen...

Dann werde auch Kochbuch von ihm dumm angemacht, wenn ich nach einem 10 stunden Tag auf der Arbeit all diese Sachen erledige. Weil ich mich dann nicht mit ihm beschäftige.

Mir fehlen echt die Worte :-o

Was zur Hölle hält dich bei so einem Typen?

O(rangeCaLnyon


Daher weiß er auch nicht was das alles mit sich bringt. Dass man auch ab und an etwas aufräumen muss, das Bad putzen, einkaufen, essen machen und danach wieder die Küche sauber.

Das hört sich für mich eher nach geistig unterbelichtet an. Warum will man so einen unselbstständigen Vollpfosten um sich?

Du bist weder Putzfrau, noch Erziehungsberechtigte und schon garnicht seine persönliche Schuldnerberatung...... warum also ziehst du dir diese Schuhe alle an?

mSari!posxa


:)^

Wie alt ist er eigentlich?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH