» »

Fitness Studio Kündigung

Tuapxs


Mit diesem "Mann" kann es keine "normale" Zukunft (mit Familie und Haus o.ä.) geben, er lebt in einer Traumwelt und ihm fehlen schlicht die Fähigkeiten um die Realität zu erkennen. Wenn das für dich ok ist dann lass alles so wie es ist, wenn du aber mehr vom Leben willst als bloß Mama-Ersatz und Betthäschen zu spielen dann musst du was tun.

Super ausgedrückt!

Und stell dir die Frage, was hält dich bei diesem "Mann"? Liebst Du ihn? Führt ihr eine Beziehung auf Augenhöhe?

Wenn Du mit seinen Macken leben kannst und alle finanzielle Verantwortung übernehmen willst, dann bleibe bei ihm. Ansonsten trenn dich, wie auch die anderen dir geraten haben.

Mein Vater war genau so ein Typ, wie dein Freund.

Alles Geld, was er verdient hat und auch das, was er gar nicht hatte, wurde für seine Hobbys (und die hatte er reichlich) ausgegeben. Das ganze Leben war nur ein Spiel. Meine Mutter hatte zu tun, mit ihrem wenigen Verdienst (und selbst der war meist schon verplant) für 5 Personen Essen aufzutischen und uns Kinder mehr oder weniger (meistens weniger) angemessen zu kleiden und für Schule und so die absolut nötigen Dinge zu kaufen. Von der Wohnungseinrichtung und Haushaltsgeräten will ich gar nicht reden. Selbst das Geld, das wir Kinder in den Ferien verdient hatten, war letztendlich seins. Was ich aber viel zu spät gemerkt hatte. ich hatte bis zu meinem Auszug keinen Einblick in mein Konto, habe brav eingezahlt und bei der Übergabe war es leer Aber als Kind hinterfragt man die Eltern nicht und meine Mutter hat eben getan, was ihr Mann wollte.

Als mein Vater starb, existierten nur Schulden. So dass notgedrungen ich für seine Beerdigung aufkommen musste. Zudem habe ich zusammen mit meinem Mann alles Chaos beseitigt, dass er hinterlassen hat, weil meine Mutter zu derlei Dingen gar nicht fähig war.

Willst Du so leben?

EUhemalig*er Nut&zer (#5o7136x4)


hallo an alle *:)

um auf einige fragen zurückzukommen, z.b. sein intelektuelles nivea. naja, tatsache ist, er will keine nachrichten schauen oder sich sonst über aktuelle sachen auf dem laufenden halten. das finde ich eigenlich ziemlich schade bzw. manchmal sogar nervig. wenn ich nach hause komme schaut er sich teilweise kindersendungen an oder irgendwelche alten serien, die man schon auwendig kennt. wenn ich ihm dann sage er soll bitte umschalten, regt er sich auf. wenn ich ihm sage wie alt bist du, bist du ein kind dass du dir zeichentrickfilme anschauen musst? dann argumentiert er so, dass ihn das an seine kindheit erinnert und er wenigstens eine hattte im gegensatz zu mir, denn ich wurde doch bestimmt von meinen eltern dazu getrimmt nur zu lernen und in allem die beste sein. deswegen hätte ich seiner meinung nach keine richige kindheit gehabt und bin heute so eine kühle karriere-frau die mit ihm keine kinder habe will....

seine argumentation ist grundsätzlich manchmal mehr als fragwürdig. er argumentiert z.b. seinen freunden und seiner familie gegenüber, in meiner anwesenheit, er musste sein heiß geliebtes auto verkaufen (3er bmw, an die 270 ps, extrem hohe betriebskosten) damit wir irgendwie die wohnugn finanzieren könnne. ich wiederhole, es ist meine wohnung, ich habe hier schon gewohnt bevor wir uns überhaupt gekannt haben. und sein anteile an der miete und den nebenkosten, 270 euro im monat, ist nun wirklich kein betrag, der einen in den ruin treibt.

was mich stört ist dann seine argumention und seine begründung. seine schwester hat uns z.b. neulich gefragt, wie es sein kann, dass wir nie geld haben. immerhin gehen wir beide in vollzeit arbeiten, haben keine kinder oder sonst was, wofür man zahlen müsste. weil mein freund halt immer des öfteren sagt er sei pleite und wartet auf sein nächstes gehalt. und er stellt es dann imme so dar, ja fast als ob es an mri leigen würde, dass er so knapp bei kasse ist. weil er nunmal seinen mietanteil zahlen muss. es ist nicht so wie als er zuhause gewohnt hat. wo er eignetlich nie was zahlen musste, weil er ja shcon damals kein geld hatte.

dann sagt mir seine schwester auch noch so gehässig, als ich alleine gewohnt habe, war ichdoch auch dazu in der lage alles alleine zu finanzieren (miete usw.) was will sie bitte damit sagen? dass ich alles für ihn zahlen soll oder was?? seine familie versteht wahrscheinlich sogar seine argumentationen...

anfangs, als wir uns kennen gelernt habe, war er nicht so. da war er ganz anders. und wir sind erst seit 2 jahren zusammen. er war richtig lieb, zuvorkommend, hat sich kaum getraum mit mir zu reden, mich anzusprechen. das mti seinen finanziellen problemen, auch die finanzielle situatioen in seiner familie, insolvenz seiner mutter usw., das kam alles nach einer gewissen zeit so nach und nach ans tageslicht. auch sein verhalten mir gegenüber war vollkommen anders. manchmal hat er das bedürfnis öffentlich theater zu machen. wir waren z.b. einmal unterwegs, mit freunden von mir und auch meine mutter war dabei. ich habe einen kommentar darüber abgelassen, dass er sich wieder zigaretten geholt hat. daraufhin hat er sich nichtssagen umgehdreht und ist einfach abgehauen. hat uns alle da in der stadt stehen lassen. das war der erste moment, wo er mir, sein verhalten, richtig peinlich war. da wir auswärts übernachtet hatten an dem we und er schlüssel vom hotelzimmer hatte bin ich nichtmal ins zimmer reingekommen und bin dann bei meiner mutter geblieben, bis er irgendwann nachts abreagiert wieder zurückkehrte. zum glück hatten meine freunde so viel anstand, dass sie es einfach überspielt haben.

manchmal kann ich mich auch nicht normal mit ihm unterhalten. egal was für ein thema ich anschneide, er hat seine extreme meinung dazu, die meistens nicht mit meiner übereinstimmt. und die macht er dann lautstark zu geltung. das finde ich schade, dass ich mit ihm nicht vernünftig reden kann... :°(

ich schlage auch des öfteren vor, mal was zu unternehmen. er hat eigentlich nie lust was zu machen, weil das auch oftmals mit geld vebunden ist, das er nicht hat. und scheinbar ist er diese situation schon länger so gewöhnt. er schnautzt mich dann an, dass wir nichts machen, nirgendwo hinfahren um sprit zu sparen und überhaupt um zu sparen. dabei zahle icih sowieso immer unsere freizeitaktivitätne. außerdem muss man nicht unbedingt geld ausgeben, nur weil man die wohnugn verlässt. man kan auch einfach nur spazieren gehen, durch die stadt schlendern und das kostet nichts. aber er meint, er ist ko von der arbeit, egal an welchem wochentag und die einzige entspannung und energietanken ist für ihn zu hause sitzen. wenn ich ihn dann überrredet habe was zu unternehmen stelt er es so dar, als ob er mir für mich ein riesen opfer gebracht hat, dass er z.b. den samstag nachmittag mit mir in der stadt verbracht hat...

R4hezlQia


Als Aussenstehende würde ich sagen, bei euch passt ja gar nichts zusammen.

Er verhält sich ziemlich unreif. Es scheint, als hättest du wirklich ein Kind Zuhause.

Stell dir euch mal in 5 oder 10 Jahren vor. Willst du das?

Du solltest ernsthaft mit ihm reden, sonst ändert sich rein gar nichts. Ob sich durch reden was ändern wird ist auch ja auch fraglich, da er ja seine Persönlichkeit und Interessen dadurch nicht verändern wird.

Was findest du toll an ihm? Was hält dich?

E~hemaligeir NutDzer (g#57136x4)


das ist es ja, mittlerweile finde ich ihn auch gar nicht mehr anziehen... :-(

ich bin froh, wenn wir anderen schichten haben und ich einfach nur meine ruhe und zeit für mich alleine habe wenn ich zu hause bin :°( :°(

außerdem vermisse ich meine familie so sehr, die ja recht weit weg wohnt :°(

ich bin auch immer öfter am überlegen in letzter zeit, ob ich nicht einfach wieder zurück nach hause gehe.

E)hemaliger XNutzer (f#57136x4)


ich möchte an dieser stelle auch noch sagen, dass ich das alles, die geldprobleme meines freundes, unser zusammenleben, sein verhalten usw. nur aus meiner sicht schildere. ich bin sicherlich auch nicht perfekt. wenn er seinen teil dazu sagen könnte, würde er auch nicht nur positiv über mich reden...

ich gebe auch zu, dass ich manchmal hartnäckig bin und nicht nachgebe bis ich das kriege, was ich will.

das gibt auch im bezug auf meinen freund. ich bequatsche ihn so lange bis er nachgibt und das macht, was ich will/was ich vorgeschlagen habe usw.

S.c6hmidtBi7x0


Hält Dich wirklich was bei ihm außer Mitleid?

Mal völlig weg vom Finanziellen...Jemand, der mich ständig von der Seite anranzt, der nichts mit mir unternehmen möchte, der mich im Haushalt alles alleine machen lässt...was soll ich mit einem solchen Partner?

Und dann soll ich ihn noch aushalten bzw. ihn mit durchfüttern?

Da bliebe ich lieber für den Rest des Lebens alleine...

Ich wünsche Dir alles Gute, triff die für Dich richtige Entscheidung! @:)

N^or2di8x4


Als Außenstehender würde ich sagen: Das wäre vielleicht das beste. Die Tatsache das du froh bist wenn du alleine Zuhause bist spricht eigentlich schon Bände. Bleiben eigentlich nur drei Varianten: Ihn rauswerfen und die Beziehung beenden, ihn rauswerfen und die Beziehung weiter laufen lassen und hoffen das die Gefühle zurückkommen oder die Beziehung beenden und in die alte Heimat ziehen.

Wie sieht es beruflich aus ? Wäre es machbar das du dir Zuhause ne neue Stelle suchst und dann umziehst bzw. das du erst umziehst und dann von dort aus ne neue Stelle suchst ?

CRomrwan


er will keine nachrichten schauen oder sich sonst über aktuelle sachen auf dem laufenden halten. das finde ich eigenlich ziemlich schade bzw. manchmal sogar nervig.

Das dachte ich mir, weil es zum beschriebenen Typus passt. Bequemlichkeit und Träumerei geht über alles.

was will sie bitte damit sagen? dass ich alles für ihn zahlen soll oder was?? seine familie versteht wahrscheinlich sogar seine argumentationen...

Na klar, dann muss sie nicht zahlen ]:D

mittlerweile finde ich ihn auch gar nicht mehr anziehen... :-(

Manchmal sind solche Fäden, die ein ganz konkretes Thema haben, wie Augenöffner. Nicht für uns, die wir das lesen und versuchen, Ratschläge zu geben. Sondern für die Personen, die sich mit dem Problem hierher gewandt haben. Auf einmal wird klar, dass man nicht das Problem kuriert, sondern eigentlich nur ein Symptom gefunden hat. Und alles andere viel tiefer liegt.

Ich bin kein Mensch, der Beziehungen schlecht reden will und normalerweise rate ich immer zum Kämpfen, wenn es mal nicht so rund läuft. Auch hier habe ich zuletzt noch ein Ultimatum empfohlen, damit er eine finale Chance hat. Bei euch beiden bin ich mir aber nach deinen letzten Beiträgen mittlerweile sehr sicher, dass es nicht auf Dauer gut gehen wird. Und du hast selbst schon Zweifel. Es ist eigentlich nur eine Frage der Zeit. Du könntest dem zuvorkommen und euch weitere Zeit der gegenseitigen Belastung sparen. Ist eine Scheißzeit, um Schluss zu machen (Weihnachten, Silvester). Aber prüfe dich selbst, was du ihm gegenüber für Gefühle in dir trägst und ob das alles ehrlich ist, was euer Miteinander ausmacht.

Tut mir leid, dass ich so schwarz sehe, aber du bist noch jung und wirkst auf mich patent und sehr klar und selbständig. Deine Ansprüche werden im Leben weiter steigen und alles, was du erreichen möchtest, wird den Graben zwischen euch vertiefen. Weil dein Partner den Stillstand bevorzugt. :°_

E2hemCali^ger oNuOtzer (#5G71364)


Wie sieht es beruflich aus ? Wäre es machbar das du dir Zuhause ne neue Stelle suchst und dann umziehst bzw. das du erst umziehst und dann von dort aus ne neue Stelle suchst ?

ich denke das wäre nicht so das problem. zu hause fühle ich mich nach wie vor am wohlsten, das ist mir vor alem in den letzen jahr klar geworden. über geborgenheit der familie geht nichts. hier hocke ich alleine und eigentlich nur der karriere wegen. ich habe auch eniges zurückgelegt, ein "neustart" in meiner alten heimat wäre also nicht so schwer.

eine stelle würde ich ich sicherlich auch finden, immerhin habe ich nur im letzten jahr 3x die stelle gewechselt, weil ich mich hocharbeiten wollte und nach einem besser einkommen und einem besseren leben gestrebt habe, wie hier in meinen beiträgen beschrieben.

aber mittlerweile bin ich schon selber demotiviert, sehr auch in meiner jetzigen arbeit keinen sinn. arbeit nur darauf hin wieder urlaub zu haben und dann ein paar tage zu meiner familie zu fahren. der rest dazwischen ist so wie in meinem thread beschrieben... :°(

kdathari;na-dNie-gxroße


ich möchte an dieser stelle auch noch sagen, dass ich das alles, die geldprobleme meines freundes, unser zusammenleben, sein verhalten usw. nur aus meiner sicht schildere. ich bin sicherlich auch nicht perfekt.

Hier geht es nun mal um deine Sicht. Selbst wenn er was völlig anderes empfindet, ändert sich ja an deinen Gefühlen nichts.

Mitleid ist keine gute Basis für eine Beziehung. Vielleicht kannst du einfach mal schauen, was es in deiner Heimat so an Stellen gäbe und auch schon mal gucken, was der Wohnungsmarkt hergibt? Wenn du dir sicher bist, dass er es eh nicht verstehen würde und wohl ausrastet, wenn du ihm sagst, dass du gehen oder ihn rauswerfen willst, würde ich mich auch schon auf was passendes bewerben. Im Zweifel stellst du ihn dann eben vor vollendete Tatsachen... Aber das würde es für dich leichter machen, nicht einzuknicken.

E)hema`ligeXr (Nutz4er (/#57136x4)


danke für eure Tips und Sichtweisen @:) :)*

ich werde euch auf jeden fall auf dem laufenden halten, wie es bei uns ausgegangen ist. ich habe mir vorgenommen ihn noch diese woche zur rede zu stellen. als erstes, dass er seinen fitness-studio vertrag angeht und grundstätzlich dass er anfängt sich für seine finanzielle situation zu interessieren.

P>eddi


Finde ich sehr gut, dass Du nun anfängst, Dich zu wehren. Mein Vater ist auch son Typ. Hat sich dann von meiner Mutter wegen ner anderen getrennt. Ist das beste für uns alle gewesen. Ich hab ihn seit Jahrzehnten nicht mehr gesehen. Er war den insolvent usw... tja. Die Sorgen, die meine Mutter immer wegen des Geldmangels und er Schulden meines Vater hatten, hat sie dazu getrieben, Valium zu nehmen. Schlimm.... kein Geld, und ein Vater, der sogar Filialleiter bei der Sparkasse war. Hat das Geld mit vollen Händen ausgegeben.. Autos, Frauen, ... schlimm.

EXhemakliger hNut@zer (#571x364)


hallo an ale :-)

also, es hat sich wieder was getan. leider nichts positives.... zu einer aussprache ist es noch nicht gekommen, bzw. nur teilweise.

habe dieses "heikle" theme gestern abend angesprochen. habe ihm gesagt, dass ich mich unverbindlich bei diversen Verbänden und Rechtskanzleien informiert habe, damit er irgendwie aus dem Fitness-Studio-Vertrag rauskommt. Daraufhin war er gleich wieder auf 180... er wäre schon gestresst genug von der arbeit, warum ich ihm jetzt mit so einem sch.... komme.... dann hat er noch gemeint es ist seine sache, ich habe mich darum nicht zu kümmern. er hat sich das eingebrogt, er zieht es jetzt durch die 2 jahre und fertig...

und heute: ich sage ihm schon länger, er soll sich bei seinem handy-anbieter informieren, wann sein Vertrag abläuft damit er rechtzeitig kündigen kann. immerhin zahlt er an die 60 euro jeden monat. wenn wir mal im ausland sind explodiert die rechnung dann regelrecht mit diesem komischen tarif. er war im handy-laden und er kann zum 12.11.2016 kündigen. das heißt der vertrag, den er 2013 abgeschlossen hat, wäre eigentlich jetzt schon am 12.11.2015 abgelaufen. hätte er sich rechtzeitig informiert, hätte er das schon jetzt gekündigt haben können. so muss er jetzt für ein jahr weiter zahlen...

DANN hat er zu mir gemeint er hätte sich ein neues Handy ausgesucht, da seins ja schon alt ist und spinnt, ob das für mich ok wäre. eins für 360 euro, naütrlich wieder finanzierung 30 euro monatlich für 12 monate. hallo ??? ich weiß nicht, was ich ihm darauf antworten soll :°( :°( natürlich ist es für mich nicht in ordnung. er hat doch für sowas gar keine geld.... warum sieht er das denn nicht ein ???

er hat jetzt diesen monat auch weihnachtsgeld ausbezahlt bekommen, deswegen hat er diesen monat etwas mehr geld zur verfügung. aber das ist ja nicht jeden monat so. während ich damit beschäftigt bin das schlimmste zu verhindert durch sinnlose und teuere verträge, die er abgeschlossen hat, geht er los und unterschreibt weitere verträge...

und noch ein i-tüpfelchen, seine mutter hat mich heute gefragt, ob ich nicht zufällig irgendwo in seinen unterlagen ihre geburtsurkunde gesehen hätte... da ist man echt sprachlos. aber scheinbar liegt diese verpeiltheilt in der familie....

FCifa$fofuxmm


:°_

Noch mal:

Ganz, ganz ganz schnell und dringend:

A) Getrennte Kassen

B) Getrennte Wohnungen

Hab den Mut zur Veränderung.

Dieser Mann ist mehr als ein Klotz am Bein.

Vergeude nicht noch mehr Lebenszeit an den - sorry - nervigen looser.

m=uska+tnusxs


dann hat er noch gemeint es ist seine sache

Da hat er vollkommen recht.

ich weiß nicht, was ich ihm darauf antworten soll

Ich denke er hat seinen Standpunkt deutlich gemacht. Es ist nicht deine Sache und der Mann ist alt genug seine eigenen Entscheidungen zu treffen.

warum sieht er das denn nicht ein

Warum siehst du nicht ein, dass du hier nichts ändern kannst? Er kann tun und lassen was er will und wenn er der Meinung ist sich finanziell zu ruinieren, dann kann man natürlich versuchen zu helfen, aber wenn er das nicht will, dann muss er damit leben.

Du kannst hier nur deine Schlüsse ziehen und dich eben entscheiden, wie du leben möchtest. Aber du kannst ihm nicht auferzwingen wie er zu leben hat.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH