» »

Professor macht Stress

O<rangeJCanyxon


Irgendwie widerspricht sich das ;-D

Deshalb lasse ich als Dozent keine Referate halten, die waren der Megagraus in meiner eigenen Studienzeit. Wieso sosll ich mir was anhören, was ich zu Hause schon gemacht habe und in den meisten Fällen besser verstanden?

Bei Seminaren ohne Anwesenheitspflicht aber Prüfung am Ende gibt es Regeln, an die sich die Studenten zu halten haben, d.h. soundso oft Fehlen bedeutet Nacharbeit in Form eines Referates.

O;r`ange}Canyoxn


Alles was ich brauche ist eine Buch oder Skript, und eben Zeit zum Lesen/ Lernen.

bzw. zum selbst erarbeiten und somit verstehen der Lösung....würde ich noch ergänzen.

cJriec9harlxie


Bin raus. Habe morgen Seminar. *:)

OmranLgAeCanxyon


Hehe, viel Spass mit hoffentlich vielen anwesenden Studenten *:)

OhrandgeCaYnyon


Und dann: das geschilderte Seminar würden sie ohne die Anwesenheit nicht bestehen, da ein Projektseminar, sie BRAUCHEN Anleitung und Führung, Hilfe und Austausch. Und deswegen möchte ich in ihrem eigenen Interesse Anwesenheit.

Aaargh, ich muss nochmal ;-D

Warum läuft so ein Projektseminar dann nicht unter Anwesenheitspflicht?

cErieqch@arlixe


Irgendwie widerspricht sich das ;-D

Gar nicht. ;-D

Ich fand als Student Referate so schrecklich, dass ich den Unterricht als Dozent nun selbst gestalte und wenn einer zu oft fehlt, also keine Ahnung mehr hat, wovon ich rede (und das fällt IMMER und IMMER zusammen) und sich nicht beteiligen kann, muß er ein Referat halten, damit er auf Stand kommt... die schlimmste "Strafe" für Fehlen, ohne sich alternativ selbst vorzubereiten, die mir einfällt.

cWriebcharxlie


Warum läuft so ein Projektseminar dann nicht unter Anwesenheitspflicht?

Weil das so beschlossen worden ist, dass dieser Bachelor keine Anwesenheitspflicht hat.

c.riechlarlixe


Also bei uns (süddeutsche, GROßE Uni).

nticht_remgistrixert


der mit Physik die für den Arbeitsmarkt so ziemlich das sinnloseste MINT-Fach studiert,

schon lustig finde..... denn ein Laberfach würde ihm mehr Zukunftschancen bieten.... zum Glück studiert er auf Lehramt. Physiker an sich sind in der Industrie so gefragt wie Klöppelspezialisten ....

Lehramt war eine bewußte Entscheidung. Und ob reine Physiker so gefragt wie "Klöppelspezialisten" sind, kann ein Informatiker, der es offensichtlich nicht in die Industrie geschafft, wohl eher nicht einschätzen. :=o

Mein Vater ist übrigens Physiker und arbeitet tatsächlich nicht in der Industrie, sondern bei einer Großbank. :-o

OsrangBeCaxnyon


Ich fand als Student Referate so schrecklich, dass ich den Unterricht als Dozent nun selbst gestalte und wenn einer zu oft fehlt, also keine Ahnung mehr hat, wovon ich rede (und das fällt IMMER und IMMER zusammen) und sich nicht beteiligen kann, muß er ein Referat halten, damit er auf Stand kommt... die schlimmste "Strafe" für Fehlen, ohne sich alternativ selbst vorzubereiten, die mir einfällt.

Sadist! ]:D Wie war das mit sozialen Kompetenzen? ;-D ;-D ;-D

D ia1na48x9


@ kadhydja:

Bist du jemals um 7:30 Uhr Bahn gefahren? Oder nachmittags, wenn die Pendler zurück wollen? Falls ja wüsstest du, dass lernen nahezu im Zug und um diese Uhrzeit unmöglich ist. Erst letzten Donnerstag hatte ich ein Kleinkind im Zug, dass 2 Stunden im 5 Minutentakt schrie. Ich kenne seitdem das komplette Partyleben einer Berufsschülerin auswendig und dank 2 Omas aus meinem Abteil, kann ich dir erzählen wie man Weihnachtsklöße passend würzt und Sauerkraut ordnungsgemäß zubereitet. Sicher, irgendwann gibt es auch Momente, in denen man im Zug lernen kann. Aber ganz sicher nicht morgens um 7:30 Uhr und auch nicht nachmittags.

Und 30 Minuten in der Bibliothek lohnt sich nicht wirklich.

Abgesehen davon ist es leider wirklich so, dass man als Student seit Bologna kaum noch wirklich Zeit hat über den Tellerrand hinaus zu blicken. Es geht nur noch um Punkte und Scheine und um bestehen oder nicht bestehen.

nFic)ht_reRgistxriert


Zurück zum Thema ;-D . Diana hast du dich schon entschieden, welchen Weg du gehen wirst?

D ianxa489


In der Vorlesung läuft es bei uns grundsätzlich so, dass die Referenten die komplette Zeit gestalten und der Prof sitzt da, unterbricht die Referate und fordert am Ende auf penetrante Fragen zu stellen, die natürlich niemand stellt, weil es sich niemand mit den neuen Kommilitonen versauen will.

DVianJa489


In der Vorlesung läuft es bei uns grundsätzlich so, dass die Referenten die komplette Zeit gestalten und der Prof sitzt da, unterbricht die Referate und fordert am Ende auf penetrante Fragen zu stellen, die natürlich niemand stellt, weil es sich niemand mit den neuen Kommilitonen versauen will.

cHriecEharlxie


kann ein Informatiker, der es offensichtlich nicht in die Industrie geschafft

Du redest echt .... Müll ist noch freundlich (von wegen soziale Kompetenz....).

Du kannst doch gar nicht wissen, wo, wie, warum ich an der Uni gelandet bin. :|N

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH