» »

Professor macht Stress

TReresa>l


Fehler darfste behalten. Hab vom Handy geschrieben, weil ich auf Arbeit bin...wünsche dir noch eine gute Nacht... %-|

TNaps


@ nicht_registriert

Da Du ja Lehramt studierst (Physik und Informatik also deine Unterrichtsfächer sind) und weder "Physik noch Informatik, seien dir deine Bemerkungen verziehen. :-p

Das Problem scheint mir im Falle von Diana dadurch entstanden, dass diese im Bachelor Seminare erlebt hat, bei denen weder eine Anwesenheitspflicht existierte noch tatsächlich ein guter Teil der Studenten da war, so dass sie wohl geschlussfolgert hat, das müsse nun genauso sein. Der Prof aber sieht das offenbar anders.

Ja eben. An jemanden, der den Master erreichen will, stelle ich höhere Anforderungen als an den Bachelorstudiengang.

Dazu gehört neben der bereits erworbenen fachlichen Kompetenz auch, dass man seine Organisation auf die Reihe bekommt. Und wenn ich merke, dass mein Gegenüber jegliches Interesse am Studiengang vermissen lässt (und das ist es, wenn jemand so gut wie nie zu meinen Veranstaltungen erscheint), ist er im Studium zur Erlangung des akad. Grades "Master of …" schlichtweg falsch.

@ Diana

Wenn Du den an dich gestellten Anforderungen – aus welchen Gründen auch immer- nicht genügen kannst, solltest Du den ein oder anderen hier geäußerten Vorschlag umsetzen oder von der Zweitausbildung generell die Finger lassen. :=o

T#his Twili"ght G?arden


Also, dann fasse ich mal zusammen

aber ich werde es nach wie vor nicht schaffen bei jedem Seminar anwesend zu sein.

sondern die hinterlistige Art und Weise des Professors Leuten fehlende Anwesenheit vorzuhalten und gleichzeitig zu betonen, es gäbe im Seminar aber keine Anwesenheitspflicht.

Fazit:

mache ich mein Ding, gehe hin wenn ich kann und hoffe, dass man nachsichtig ist.

Und wofür dann dieser Faden?

Ich verstehe dich nicht. Du hast nicht vor bei jedem Seminar zu erscheinen. Punkt. Und? Wo ist das Problem? Dass der Prof dennoch meckert? Lass ihn doch, es gibt keine Anwesenheitspflicht also kann er dir nix.

Neue Erkenntnisse hat dir der Faden doch nicht

E3hemaliDgeKr Nutze7r !(#5726Y61)


So einen Professor hat doch jeder irgendwann mal. Unserer war eine ganz harte Nummer. Keine Anwesenheitspflicht, ABER MEIN SCHEISS SEMINAR IST DAS WICHTIGSTE VON ALLEN! Der hat mich sogar ANGERUFEN (mit dem Handy von kommolitonen) wenn ich nicht da war. Ein anderer war nie da, hat es dennoch gewagt sich für die Prüfung anzumelden. WÄHREND der Prüfung ist der Prof zu dem an den Tisch und hat ihn 3 Minuten bequatscht, dass er die eh nicht schafft, weil er nicht im Seminar war, er solle sich seine Zeit sparen, abgeben und nächstes jahr in die Vorlesung kommen. Er wurde dann von der Prüfungsaufsicht des Raumes verwiesen (also der Prof). Wir haben da nie wirklich viel drauf gegeben...

cQriecyharlBie


Es ist halt auch einfach so, mal ganz unabhängig vom universitären Kontext:

er will es nicht und fertig. Egal, ob man es als Student einsieht. Er will, dass man kommt, er ist der Dozent. Punkt. Auch, wenn es einem nicht passt oder es sinnbefreit ist. Man kann halt auf Konfrontationskurs gehen oder sich an die Spielregeln halten, die derjenige, der das Sagen hat, vorgibt.

Generell weiß man ja auch nie, wie sich das auswirkt.

Ich hatte schon Studenten, die durch super-schlechtes Benehmen aufgefallen sind, kamen zum Beispiel ständig zu spät und wenn ich nach dem 3 Male was gesagt habe, wurden sie frech. Oder Letue, die andere ständig nicht ausreden lassen, sich in einem 35 Leute nicht melden, andere, die schüchterner sind und die ich hege und pflege, nicht zu Wort kommen lasse...

wenn sich solche Leute dann im nächsten Semester für mein Vertiefungsmodul bewerben und NICHT vom PC ausgelost werden, werde ich den Teufel tun, sie mir von der Warteliste in das Seminar zu holen, ich bin doch nicht bescheuert und hals mir die Leute auf, die nur Stress machen, für mich und die Kommilitonen. Müssen sie den Schwerpunkt im Studium halt dann anders legen :-p

Ich habe als Dozent relativ viel Unterriht zur Zeit, nämlich 2,5 Kurse, 10 SWS, viele Kollegen oder eben die Professoren haben nur 4. Das heißt, man merkt sich pro Semester roundabout 60 Leute. Ein Lehrer mit zweistündigem Fach hat pro Schuljahr locker 300 bis 400 Schüler, die er sich auch alle merken kann. Da werden "wir" doch die 60 Leute schaffen... die Studenten denken, wir kenne sie nicht, weil sie sich selbst als "viele" wahrnehmen, aber für uns Dozenten sind es nicht viele, sondern es ist eine überschaubare Anzahl. Und für diese brauche ich doch keine schriftliche Anwesenheitsliste, das kann ich mir mit meinem Hochschulabschluss gerade noch merken. ]:D

c4rie'cPharlxie


...wobei ich mich schon im ersten posting gefragt habe, warum man zu ihm geht und sagt, dass man nicht kommt, wenn eh keine Pflicht ist... dann bleibt man halt weg.

c1riwechabrlie


und trägt die Konsequenzen.

T5hi9s Twilikght Gxarden


Eben.

DPiana248x9


@ teresal:

Ich habe mir deine geistigen Ergüsse nicht im Detail durchgelesen. Aber wenn du unzufrieden mit dir und deinem Leben bist. Was können da alle anderen für?

Inwieweit das was du da schreibst stimmt, kann hier niemand beurteilen. Wenn es so ist, machst du auf jeden Fall irgendwas falsch. :=o

@ fifaforum:

Du meinst es sicher gut, wirst mir aber bestimmt nicht die 200 Euro geben, die mein Wohnraum dann mehr kosten würde. Falls ja, wäre ich durchaus für einen Umzug bereit. Warum ich nicht umziehe, habe ich lang und breit geschrieben. Um Lebenszeit zu sparen, verzichte ich auf Wiederholungen.

Im allgemeinen gilt: Hier jammern alle rum. Es wäre doch nicht so schwer zur Vorlesung zu fahren. Hier scheint aber niemand noch 25 Stunden zu arbeiten, einen Haushalt zu haben und sich obendrein um einen pflegebedürftigen älteren Menschen zu kümmern und für den einzukaufen und Erledigungen zu tätigen.

Ich vermute die meisten, lassen sich entweder von Mama und Papa aushalten oder vom Mann oder Freund.

Meine Intention mit diesem Faden war übrigens nicht, mir anhören zu müssen was ich für ein schlechter Mensch bin, noch ähnliches. Wie schlimm und schrecklich ich bin und wie perfekt andere weiß ich schon selbst. ;-)

T|his7 Twi!lihght 4Gardexn


Hier scheint aber niemand noch 25 Stunden zu arbeiten, einen Haushalt zu haben und sich obendrein um einen pflegebedürftigen älteren Menschen zu kümmern und für den einzukaufen und Erledigungen zu tätigen.

Ich vermute die meisten, lassen sich entweder von Mama und Papa aushalten oder vom Mann oder Freund.

Sag mal, warum rechtfertigst du dich eigentlich in einer Tour? Es kommen immer mehr Argumente von dir, warum du eben nicht/nicht so oft das Seminar besuchen kannst. Wen interessiert das? Geh nicht hin und gut ist... und dann wirst du auch noch zickig (in deinem letzten Absatz hier)...

So gut wie jeder Student, der nicht mehr zuhause wohnt jobbt nebenher, hat seinen Haushalt und andere (freiwillige) Verpflichtungen. Wenn es zuviel wird, muss man eben abspecken und gucken, dass man sich nicht übernimmt.Aber das individuell verschieden.

Meine Intention mit diesem Faden war übrigens nicht, mir anhören zu müssen was ich für ein schlechter Mensch bin, noch ähnliches.

Wer hat denn hier sowas geschrieben? Ich glaube, das ist echt dein Selbstbild...

du fühlst dich, warum auch immer, schuldig/schlecht etc. weil du in deinen Augen dieses Seminar schwänzt... man, du bist Erwachsen. Du kannst schwänzen soviel du willst. Und der Prof kann dir offiziell nix, wenn du deine Pflichtsachen gut erledigst...

Dbiana4x89


Lies dir den Faden durch und du findest die Antwort.

Ich bin dann mal weg. *:)

E4hemaliger kNutzer `(#87546x)


Hier scheint aber niemand noch 25 Stunden zu arbeiten, einen Haushalt zu haben und sich obendrein um einen pflegebedürftigen älteren Menschen zu kümmern und für den einzukaufen und Erledigungen zu tätigen.

Ich vermute die meisten, lassen sich entweder von Mama und Papa aushalten oder vom Mann oder Freund.

Ich habe auch soviel gearbeitet neben der Uni, deswegen habe ich ja im Zug und zwischen den Vorlesungen meine Sachen für Referate oder anderes Zeug gelesen ]:D

SrinapSoundsxo


Und ich arbeite 40-50 Stunden in der Uni und dazu habe ich noch zwei Nebenjobs.

Aber hey, niemand kann nachvollziehen wie es Dir geht ]:D

D<ianas489


Kann das hier irgendjemand überprüfen?

Nein. Also. ]:D

Dciana~489


Sina, 50 Stunden und zwei Nebenjobs. Erzähl noch was. ;-D ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH