» »

Professor macht Stress

SYinaS5oundxso


Willkommen in der Realitaet..

Es kann uebrigens auch keiner nachpruefen, ob Du jeden Tag pendelst. Hat es jemand in Frage gestellt?

DSiana~4189


Regelmäßig pendeln ist wohl glaubwürdiger, als das was du uns hier weiß machen willst.

Denn dafür, dass du 2 Jobs hast und mehr als 50 Stunden arbeitest, bist du eindeutig zu konstant im Forum unterwegs :-)

Dmianax489


Und ich arbeite 40-50 Stunden in der Uni und dazu habe ich noch zwei Nebenjobs.

Mir wäre neu, dass man auf Med 1 neuerdings bezahlt wird, wenn man Beiträge verfasst :=o

S9inaS8oundxso


Ach Maeuschen, Du bist echt niedlich ;-)

Dkianax489


Du auch. Willst uns hier weiß machen, dass die Woche 10 Tage oder mehr hat ;-D

F>ex.


Angesichts einiger Vorwürfe an Diana möchte ich sagen, dass es einfach Situationen im Leben gibt, in denen man nicht so studieren kann, wie es ideal wäre. Und dann hat meinen großen Respekt, wer es dennoch versucht, das Studium durchzuziehen. Trotz beispielsweise Job und/oder großer Entfernung zur Uni.

Dass es unter solchen widrigen Bedingungen schon mal zu Konflikten kommen kann, wie hier zB um die Frage der Anwesenheit im Seminar, ist wohl klar und nicht ganz vermeidbar. Muss man dann wohl mit leben.

DrianJax489


Danke nochmal an alle, die hier ernst gemeinte Beiträge verfasst haben.

Habe heute nochmal meine Kommilitonen gefragt und die meinten, der Prof hätte die letzten Male wohl nur vorne gesessen und es hätte ihn nicht groß interessiert, wer da war.

c0riec@haZrlixe


Mei Mädle,

verstehe es doch endlich. Der Mann ist Professor. Er studiert. Sein IQ ist hoch und es ist nicht das erste Seminar in seinem Leben. Er muss sich pro Semester nur die Leute von einem Seminar merken.

Der braucht keine Anwesenheitsliste. Bist noch nicht aus dem Schneider. :)*

cjrieHcYharBltixe


hat studiert.

S,unfloPwer_7x3


@ Fe:

Mag ja sein. Aber Diana fällt hier schon auf durch Problematisieren relativ simpler Lebensprobleme plus persönliche Angriffe ggü. Personen (Angriffe à la "dein Lebensfrust" oder Anzweifeln von Aussagen).

Und Fakt ist:

Wenn es keine Anwesenheitspflicht gibt, können einem Kommentare vom Prof egal sein. Entweder man schaltet auf Durchzug. Oder man versucht, sich freundlich und sozial kompetent zu erklären: "Sehr geehrter Herr Prof. XYZ, aus gesundheitlichen und fahrtechnischen Gründen kann ich leider nicht regelmäßig an Ihrem Seminar teilnehmen. Ich bitte um entsprechende Kenntnisnahme". Könnte weiterhelfen und blöde Kommentare unterbinden; könnte auch sinnlos sein. Wenn man aber immer alles nur als Angriff wertet (und ja, der Prof ist vielleicht begeistert von seinem Fach und frustriert, wenn Studenten die Begeisterung nicht teilen. Faktische Anwesenheitspflicht ist das Eine; Motivation im Studium jenseits von Anwesenheit und Literaturlisten das andere. MICH hat es als Dozentin ehrlich gesagt ziemlich angekotzt, wenn bei JEDER Literaturangabe die Frage kam "Ist das prüfungsrelevant oder müssen wir es nicht lesen?".)

S4unflowrexr_73


Kurzum:

Man kann nicht gleichzeitig auf Kravall gebürstet sein und vom Prof liebgehabt werden wollen. Von irgendwas muss man sich distanzieren.

DeiaUna48x9


@ sunflower:

Wie du hier im Forum schon aufgefallen bist, wollen wir mal lieber niemandem verraten. :=o

Fahrtechnische Gründe? Soll sich mein Professor einen ablachen?

;-)

Dsian=a489


Ansonsten würde ich alle, die jetzt hier vom Übermensch sein ausgehen bitten meinen Ausgangsbeitrag zu lesen. Es ging nur darum zu klären, ob das überhaupt geht trotz fehlender Anwesenheitsliste die Anwesenheit zu klären. Dass einen der Prof Spießruten laufen lassen kann, wenn man nicht oft kommt, stand hier gar nicht zur Debatte.

M$onwga`txa


Sunflower_73 fällt mir durch durchdachte, inhaltlich relevante und immer stichhaltige Beiträge auf. Sie ist für mich eine der meist geschätzten UserINNEN hier; ihre Beiträge lese ich mittlerweile aus Prinzip. Daher fühle ich mich jetzt stellvertretend auf den Fuß getreten, dass jemand, der gerade einen Faden über zweimaligen Müll auf seinem Parkplatz aufgemacht hat und darüber nachdenkt, Anzeige gegen Unbekannt zu erstatten, sich hier über die Kritik erbost, er würde simple Vorkomnisse problematisieren und Aussagen dazu über alle Maßen persönlich nehmen und anderen Menschen vorhält, keine wertvollen Beiträhe zu verfassen.

Dass ein Professor sich darüber echauffiert, dass seinem Seminar nicht genug Beachtung geschenkt wird, dass er eine persönliche Anwesenheitsliste führt und sich in einer E-Mail sich im Ton, ist für einen selbst als Seminarteilnehmer sicherlich ärgerlich und schlichtweg nervig, weil es einen mit zusätzlichem Druck belastet, den man nicht haben möchte, aber es ist doch anhand der Richtlinien ganz klar, dass er dagegen auch nichts tun kann, außer eben das, was er tut: In einer E-Mail einen störrischen Ton anschlagen und mit einer persönlichen Teilnehmerliste den Studenten suggerieren, er hätte irgendeine Form von Macht. Schmeiß deine Unsicherheit und deinen Trotz über Bord, sieh die Fakten und konzentrier dich auf dein Leben und die wichtigen Aspekte davon.

E*hemZaligeor Nu9tzer (#53x0218)


Ansonsten würde ich alle, die jetzt hier vom Übermensch sein ausgehen bitten meinen Ausgangsbeitrag zu lesen. Es ging nur darum zu klären, ob das überhaupt geht trotz fehlender Anwesenheitsliste die Anwesenheit zu klären. Dass einen der Prof Spießruten laufen lassen kann, wenn man nicht oft kommt, stand hier gar nicht zur Debatte.

Ja is klar ;-D ... läuft in diesem Thread von dir mal wieder genauso ab wie in deinem anderen Thread.

Dein Problem mit deinem Studium bekommst du schon irgendwie geregelt oder auch nicht. *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH