» »

Ich verdiene zu wenig! :(v

D(iana]489


@ fe:

Nein, der KJTP ist eine Weiterbildung und dauert zwischen 3 und 5 Jahren. Allerdings muss man sie selbst finanzieren (sind zwischen 10 und 12 000 Euro. Vorausgesetzt wird, dass man einen Master oder ein Diplom hat.

Kinder und Jugendtherapeut ist auch nicht gleich Erwachsenentherapeut. Letzteres kann man nur mit Psychologie Master machen.

Warum man dagegen beim KJTP schon mit dem Soziale Arbeits Master rein kommt, hat sich mir zwar nie erschlossen. Aber es ist ja umso besser.

Je nach Region rechnet sich der KJTP auf jeden Fall mehr, als jemand der nur Soziale Arbeit im Master studiert hat.

Mhor:itz27x1


Habe fast alles durchgelesen, aber hier stutze ich:

Dazu kommt, dass ich mir aus dem Freundeskreis öfter mal anhören muss: Euer Haus wäre mir zu eng für Kinder.

Aha, ein ganzes Haus!! und zu eng für Kinder?

Einfach gefragt: Wieviel qm Wohnfläche hat denn das Haus? Müßte ja mini sein...

F8ifafo[fuxmm


Ich glaube nicht, dass die TE mit Mann und Kind so einfach mal eben umziehen kann.

"So einfach" vielleicht nicht.

Aber wenn sie so frustriert ist, wie es scheint, wäre ein Umzug in ein anderes Bundesland (zu geeignetem Zeitpunkt) doch zumindest mal eine Überlegung wert! :)z

D*iana4B89


Wie ich sagte. Wenn du ein Kind hast und einen Mann ist das anders, als wenn du Single bist und selbst dann will man mit fortscheitendem Alter nicht unbedingt nochmal bei Null anfangen. Da ist aber jeder anders.

Ich weiß ja nicht wie alt das Kind ist, aber in Anbetracht des Kindes hätte ich eher überlegt, ob ich mit den Stunden noch runter gehe :-X

S_ternenrä<ubxerin


Mit so einer Resonanz habe ich gar nicht gerechnet! ;-)

Aber nun mal zu den Eckdaten:

Ich BIN in einer Führungsposition, ja, auch in meinem Alter.

Ich habe in dem Betrieb schon während des Studiums gearbeitet (habe eine Vorausbildung gemacht)

...später dann das Studium abgeschlossen, 2 Jahre woanders gearbeitet, dieses Jahr wieder dort im Betrieb angefangen.

Im Oktober wechselte mein Chef und keiner wollte die Stelle, also hab ich sie genommen. Bzw. die anderen wollten, dass ich die Stelle nehme.

Fast-Vollzeit heißt im Moment übrigens 35,5 Stunden!

Wegziehen ist keine Option, da wir sozial absolut gut integriert sind (Ortsleben, Familie, Freunde).

Übrigens wohnen wir nicht großstadtnahe (bspw. München oder Frankfurt).

Die Gegend hier ist einfach nur schön und deswegen so teuer. Außer eben in der tiefsten Provinz,

wo die Bauern noch mit ihren Kühen auf der Straße herumlaufen... Aber das ist echt rückständig...

Kinder- und Jugendtherapeuten brauchen ein abgeschlossenes Studium in Psychologie, ich hatte in meinem Studium ein

3 Semester-langes Modul. Wahrscheinlich würden nicht mal die entsprechenden Creditpoints auf das Psychologiestudium angerechnet werden.

Ich habe übrigens (leider) den BAchelor.

120 qm2 hat das Haus.

A&nti,g#o`ne


Ich habe übrigens (leider) den BAchelor.

(Sternenräuberin)

Und wenn du nebenberuflich noch einen Master machst, bevor du dich für Kinder entscheidest?

pplaytxe


Man schreibt hier ständig von "umsatteln", eine andere Arbeit zu suchen, aber ich glaube nicht, dass das so einfach ist. Wie stellt ihr euch das vor? Wie funktioniert das? Ihr meint doch sicher Berufe, die keine Ausbildung benötigen? Wie soll man in diesen mehr verdienen, als im erlernten Beruf?

Dsiana?489


Betrieb? Aber du arbeitest schon als SA? Mir wird jetzt nicht schlüssig, ob du in deiner Erst oder Zweitausbildung arbeitest.

Das mit dem KJTP stimmt so nicht. Belies dich bitte. Du kannst den Kinder und Jugendtherapeuten auch bereits mit dem Master SA machen. Ich lasse dir die nötigen Infos gerne zukommen, wenn du möchtest.

Was du meinst, ist vielleicht ein Verhaltenstherapeut für Erwachsene.

Wenn du den Bachelor hast, müsstest du den Master machen und danach kannst du die Weiterbildung als KJTP anstreben.

Man kann sich immer nach unten oder oben vergleichen was das Haus angeht.

;-)

Hqeym


Kinder- und Jugendtherapeuten können auch Sozialpädagogen plus Ausbildung werden. Ich glaube nur, dafür braucht man den Master.

Swtern&enräUuberin


@ playte

Ich seh das genauso... Es wäre meine Hoffnung gewesen, dass ich irgendwo quer einsteigen kann, aber...

Ja, ich denke auch, dass das nicht so einfach mal geht. Vielleicht sollte ich auch bis "nach dem Kind" warten, aber ich kann mir ja die Erfolgschancen bei Frauen mit dem zunehmenden Alter schon vorstellen... :(v

D#ianKa48x9


Es steht nirgendwo, dass man nach einem Studium nicht noch eine Ausbildung machen kann oder ein Zweitstudium drauf sattelt.

Logisch wäre allerdings eher den Master zu machen. Allerdings auch nur, wenn sie weiß, dass sie in diesem Job arbeiten will.

Ansonsten bleibt nur Zweitstudium oder andere Ausbildung. Ganz ohne Ausbildung in einem fachfremden Bereich geht sicher eher nicht so einfach.

FXe.


Nein, der KJTP ist eine Weiterbildung und dauert zwischen 3 und 5 Jahren. Allerdings muss man sie selbst finanzieren (sind zwischen 10 und 12 000 Euro. Vorausgesetzt wird, dass man einen Master oder ein Diplom hat.

Kinder und Jugendtherapeut ist auch nicht gleich Erwachsenentherapeut. Letzteres kann man nur mit Psychologie Master machen.

Warum man dagegen beim KJTP schon mit dem Soziale Arbeits Master rein kommt, hat sich mir zwar nie erschlossen.

Ah, vielen Dank für die Aufklärung.

Kann man diese 3-5 Jahre Weiterbildung denn nebenberuflich machen?

@ Sternenräuberin

120 qm Haus reichen doch wohl dicke für eine vierköpfige Familie! Lass dir da keinen Blödsinn einreden!

dKan#ae8x7


120 qm2 hat das Haus.

Das reicht in jedem Fall entspannt mit Kindern. ;-D ;-D

D/ianea4S89


Kita Erzieherin wäre nichts für dich?

S5ternepnrxäuberin


@ Diana489

Ich arbeite als Sozialarbeiter. Damals das war eher Zubrot fürs Studium! ;-)

Da ich zu den besten 30% der Studienabgänger gehört hab, hatte ich auch einen Platz für den Master. Aber ich hab mich dann doch entschieden, arbeiten zu gehen und nicht noch länger nichts zu verdienen. :-/

Ich bin mir auch nicht sicher, ob man SA auf Master mit einem Fernstudium o.ä. machen kann. Müsste ich mich erst belesen! :)z Nochmal in ein Vollzeitstudium kann und will ich nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH