» »

erstes Gespräch mit der Klassenlehrerin vergessen

EkhemMaliger NuttzeSr (#Z53235x2)


Ich find die Idee mit den Plätzchen jetzt auch nicht so schlecht. Finde das auch nicht schleimig, sondern als Entschuldigung eigentlich sehr nett.

Allerdings würde ich die Plätzchen persönlich überreichen und mich nochmal entschuldigten und nicht die Tochter damit vorschicken. Zumindest mir wäre das als Kind total peinlich gewesen, wenn ich der Lehrerin Plätzchen hätte mitbringen müssen. Aber gut, vielleicht ist der Kontakt zu den Lehrern heutzutage auch besser als vor 20 Jahren.

sdommersp>rosse x2


Wenn die Lehrerin im Staatsdienst ist, dann darf sie die Plätzchen nicht annehmen.

M_oorJhexxe


Wenn die Lehrerin im Staatsdienst ist, dann darf sie die Plätzchen nicht annehmen.

Oh je, das gibt es doch wohl nicht. Es ist Adventszeit und es wäre ein Tütchen selbst gebackene Kekse. Es kann doch wohl nicht sein, dass sich wirklich jemand daran stören würde. ":/

Mxoorhexxe


Dabei fällt mir gerade noch ein, dass unsere Müllmänner wohl auch keine Weihnachtspräsente annehmen dürfen. Trotzdem freuen sie sich immer sehr, wenn sie Schoki, ein paar Kekse oder auch mal einen Fünfer bekommen - und nehmen das auch an. Man brauch es ja nicht an die große Glocke zu hängen.

ftettna"epfcAhenhFuepfexr


Wenn die Lehrerin im Staatsdienst ist, dann darf sie die Plätzchen nicht annehmen.

Doch, darf sie schon. Es muss nur unter einem bestimmten Geldwert liegen im Normalfall ;-)

K6amikVazi0x815


Wenn die Lehrerin im Staatsdienst ist, dann darf sie die Plätzchen nicht annehmen.

Wenn die Plätzchen nicht den Wert von etwa 5,- übersteigen (ob der Wert von Land zu Land schwankt, weiß ich nicht), darf sie die sehr wohl annehmen :)

seomm*ersplrosse x2


Bei uns dürfen weder die Erzieher in den Kitas noch die Lehrer, die im öffentlichen Dienst angestellt sind, irgendwelche Präsente annehmen, völlig unabhängig vom Geldwert. Selbst Spenden an die Einrichtung an sich werden ungern gesehen.

Wie das bei Lehrern und Erziehern bei freien Trägern ist, weiß ich nicht.

Ich wollte das nur anbringen, da es bei uns nicht möglich ist und die Erzieher und Lehrer tatsächlich auch nichts annehmen, mag es auch noch so gut gemeint sein.

RQalph_xHH


Die Lehrerin, so sie nicht erst gestern im Berufsleben angefangen hat, wird über die Jahre schon zig Elterngesprächstermine erlebt haben, die ausgefallen sind. Das kommt vor. Mach kein Drama draus. Und auch aus den Keksen. meine Güte, wenn Dir danach ist, dann nimm welche mit, wenn nicht, dann lass es. Man muss doch nicht jede spontane Geste vorher im Internet diskutieren. %-|

MTanSna8x0


Hallo ihr Lieben,

eigentlich wollte ich auch gar nicht die Sache mit den Kesen hier diskutieren, das war eher so eine Nebenidee. Mir ging es beim ursprünglichen Verfassen des Beitrags um das blöde Gefühl, einen ausgemachten Termin vergessen zu haben und wollte weitere Meinungen, Stimmen von Leuten hören, denen es eventuell schon ähnlich ergangen ist. Einfach, damit ich mich ein bisschen besser fühle ;-)

Mittlerweile ist ja einige Zeit verstrichen, das spontan-blöde Gefühl ist weg und mittlerweile denk ich auch, naja, was solls, shit happens ;-). Die Lehrerin hat unsere schriftliche Entschuldigung erhalten und selbst einen Eintrag in das Mitteilungsheft geschrieben. Der lautete ungefähr so: "kein Problem, wir machen einfach einen neuen Termin aus." Dazu hat sie ihre private Telefonnummer angegeben, damit wir sie kontaktieren können. Ich habe ihr Freitagnachmittag auf Band gesprochen und denke, dass sie demnächst zurückrufen wird.

Danke euch für eure zahlreichen Kommentare und wegen den Keksen - vielleicht bringen wir persönlich noch welche mit, wenn es denn mal zum Gespräch kommt ;-)

Liebe Grüße @:)

Mwan?na8x0


Kese=Keksen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH