» »

Unzählige Arbeitslose und trotzdem nur alles untertags geöffnet?

MIery tlon&gt`s


Ok,und wie sprichst Du offensichtlich nicht Erwachsene an?

Da lobe ich mir doch andere Sprachen, die diese dümmliche Unterscheidung gar nicht erst im Programm haben.

ckali/-toni


Ok,und wie sprichst Du offensichtlich nicht Erwachsene an?

Da lobe ich mir doch andere Sprachen, die diese dümmliche Unterscheidung gar nicht erst im Programm haben.

Hi

Da ist was wahres dran

Ich spreche 3 Sprachen , wobei meine Englisch Kenntnisse fast gleich auf mit den Deutschkenntnissen sind , Sattelfest und Kommunikations sicher

Wie sagt der Ausländer immer so treffend : Deutsche Sprake schwer Sprake

Aber kurz zur gewünschten Antwort :

Nach Laune oder Eindruck was ich in dem moment für richtig halte , kann dann auch mal zwischendrin als Irrläufer gehen das ich ein(e) 14 Jährige(n) sieze , wenn ich mich verguckt habe oder Tochter/Sohn des Beruflichen Auftraggebers ist , Vorsicht ist da mal besser , "Sie" ist nie verkehrt , manchmal nur komisch aber nicht falsch

M`er l>ongxt`s


Wieso stört es dich dann, wenn dich offensichtlich Jugendliche duzen? Vielleicht stört es sie auch, daß Du sie nicht für voll nimmst und einfach duzt?

"Das haben wir mal so gekernt" hilft da nicht weiter. Die haben es wohl offensichtlich anders gelernt. Respekt vor dem Alter? Warum? Weil Du vielleicht irgendwas cooles gemacht hast? Unwichtig. Respekt vor der Jugend, weil die irgendwas machen müssen, was wir ihnen ohne zu fragen aufbürden, wäre angebrachter.

Um mal wieder BTT zu kommen, was hält der TE von offenen Läden zu Feiertagen? Wir haben genug Nichtchristen im Land, um über die kirchlichen Feiertage alles offen zu halten.

Dann könnte man Jedem seinen Feiertag geben und die anderen arbeiten.

m)iFrix80


Es sind keine kirchlichen Feiertage, sondern gesetzliche Feiertage. Laut Art. 139: Der Sonntag und die staatlich anerkannten Feiertage bleiben als Tage der Arbeitsruhe und der seelischen Erhebung gesetzlich geschützt. *:)

cbali-otzonxi


Hi

Es kann sein das ich mich mit Sie / Du bei der Jugend vergreife , aber laut Knigge ist die Sie Form immer noch eine Form der Achtung .... aber wie auch immer .

in meinem Beruf habe ich es öfters mit Erwachsenen die eindeutig erwachsen sind zu tun und auch oft mit Personen die eine höhere Position bekleiden , auch in meinem Privatleben und meinem Hobby Sportwagen und Oldtimer treffe ich auf Personen die noch wert auf Knigge legen und meist in meinem Alter +/- sind und wert auf diese Floskeln legen .

Ich denke die Jugend sieht das nicht so eng wenn ein Mitfünziger Sie mit sie anredet , wie ich schon sagte : eventuell komisch aber nicht falsch

aber zurück zum Thema , bzw zum erweiterten Thema

Nach der neusten Statistik sind 33% Konfessionslos , 36% Christen und der Rest andere Religionen in Deutschland

Das war mal anderst , zu meiner Oma und Opa Zeiten und ohne den Zustrom der , bitte nicht falsch verstehen , der DDR wo es so gut wie keine Religionen gab

aber nach wie vor halten die meisten an Christlichen Bräuchen , sofern man diese Konsumgüter Verschenkerei noch als Weihnachtlichen Brauch bezeichnen kann ,fest

Ich gehöre zur ersten erwähnten Kategorie obwohl ich aus Westdeutschland komme , Weil ich nichts mit Glauben am Hut habe und das obwohl ich mir alle wichtigen in der Bibel erwähnten Punkte in Israel schon mal angesehen habe ...

oder vielleicht auch genau deshalb weil ich es gesehen habe , denn ich bin ja mal zur Konfirmation gegangen und festgestellt habe , das was hier , hauptsächlich von katholischen Christen als Glaube an den Tag gelegt und geprädigt wird nun rein gar nichts mit der Geschichte in und um Israel zu tun hat

Aber wie mitten im Thread schon mal erwähnt , so lange Weihnachten gefeiert wird , solange eine Vielzahl der Bevölkerung vor Weihnachten durchdreht , bin ich ganz froh das es einmal ein paar Tage frei und Entspannung gibt .

Weihnachten feiere ich nicht , es gibt kein Tannenbaum oder ähnliches bei mir , auch keine Geschenke , aber diese Ruhe rund herum ... das ist das schöne an Weihnachten .

und um wieder ganz zurück zum Thema zu kommen , abgesehen von der Lebensmittelbranche kaufe ich sowieso kaum noch was in örtlichen Geschäften in der City .

Für jemanden der nicht in der Stadt selber wohnt und die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen kann , ist einkaufen in der City ein Greul .

Da werden Stunden , Nachmittage etc verbraten , mehrere Geschäfte abgeklappert und man findet nicht das gesuchte .

Ich hatte ende November / anfang Dezember dunkelblaue Handtücher + Duschtücher gesucht , jedesmal wenn ich beruflich mit dem Firmenwagen dort zu tun hatte bin ich in ein Geschäft , von Karstatt bis Woolworth uvm

letztendlich wurden die doch im Internet bestellt , weil ich dunkelblaue wollte und keine checkich karierten mit lila Blümchen

Mir ist es sowas von egal ob in der City die Geschäfte auf haben oder nicht , ich jedenfalls laufe da seit Jahren nur noch rein und raus und finde eigentlich nie das gesuchte , selbst den TV den ich anfang Dezember gekauft habe , habe ich aus dem Internet , weil niemand im Umkreis Panasonic oder Sony führt , alle nur LG oder Samsung , Samsung will ich nicht , da die in der Bedienungsanleitung nur 1500 Betriebsstunden Laufzeit angeben ( zum vergleich Panasonic 10.000 )

bevor man darüber Nachdenkt die Öffnungszeiten der innercity Geschäfte zu verlängern , sollte man mal die Erreichbarkeit der Geschäfte für Pendler überdenken und das Warensortiment überdenken und ggf auch in der Lage sein eine Kundenbestellung entgegen zu nehmen wenn etwas nicht vorrätig ist aber im Sortiment verfügbar . So lange die Rahmenbedingungen nicht stimmen macht es keinen Sinn , zusätzliche Kunden kommen nicht hinzu

Wie schon eine andere Teilnehmerin dieses Thread treffend bemerkte , man hat nur ein bestimmtes Volumen an Geld das man nur einmal ausgeben kann und wenn der Artikel um 15 Uhr nicht da ist , ist er auch um 0 Uhr nicht da

Mfer Ilonxgt`s


Es sind keine kirchlichen Feiertage, sondern gesetzliche Feiertage.

Und? Sie sind dennoch irgendwie religiös motiviert.

Ohne Religionszugehörigkeit könnte man die Feiertage ja auch verlieren. Wäre auch ne Idee.

Und wenn die Moslems keine Christlichen Feiertage bekommen, sollen sie halt Ihre eigenen kriegen.

Atheisten schuften durch.

m`iri880


Oder man schafft alle religiös motivierten Feiertage ab. Wäre auch ne Idee.

Sollen die Christen halt frei nehmen, wenn sie feiern wollen...

T\imb7atukxu


cali-toni

bevor man darüber Nachdenkt die Öffnungszeiten der innercity Geschäfte zu verlängern , sollte man mal die Erreichbarkeit der Geschäfte für Pendler überdenken und das Warensortiment überdenken und ggf auch in der Lage sein eine Kundenbestellung entgegen zu nehmen wenn etwas nicht vorrätig ist aber im Sortiment verfügbar . So lange die Rahmenbedingungen nicht stimmen macht es keinen Sinn , zusätzliche Kunden kommen nicht hinzu

Das eine wie das andere sind sinnvolle Verbesserungen, aber eine bestimmte vorgegebene Reihenfolge erkenne ich nicht. Obendrein kann man auch alles gleichzeitig angehen. Ich finde, dieses "bevor man x macht, sollte man erst y machen" hält immer als Ausrede her, am liebsten gar nichts zu machen.

Wie schon eine andere Teilnehmerin dieses Thread treffend bemerkte , man hat nur ein bestimmtes Volumen an Geld das man nur einmal ausgeben kann

Das ist nicht ganz richtig. Vorhandenes Geld kann man zwar nicht zweimal ausgeben, man kann es aber einmal oder keinmal ausgeben. Will heißen: Je höher das Einkommen, desto höher ist der Anteil des Einkommens, der nicht verkonsumiert wird. Ein Teil des nicht verkonsumierten Einkommens wird auch aus Mangel an Gelegenheit gespart. Diesen Anteil könnte man theoretisch durch veränderte Einkaufsbedingungen für den Konsum gewinnen.

und wenn der Artikel um 15 Uhr nicht da ist , ist er auch um 0 Uhr nicht da

Das ist erst recht nicht richtig. Wenn der Lieferwagen um 16 Uhr kommt, ist der Artikel ab dem Moment verfügbar.

Samsung will ich nicht , da die in der Bedienungsanleitung nur 1500 Betriebsstunden Laufzeit angeben ( zum vergleich Panasonic 10.000 )

Von der Lebenserwartung diverser Fernsehermarken verstehe ich nicht viel, aber eins ist klar: Ob ein Hersteller 5.000, 10.000 oder 100.000 Betriebsstunden in seine Unterlagen schreibt ist so was von egal, weil in jedem Fall die Garantiezeit abgelaufen ist und der Benutzer außerdem keine Art von Nachweis hat, wie viele Stunden das Gerät tatsächlich eingeschaltet war. So ein Versprechen nutzt dir im Ernstfall genau nichts. ;-)

TJimbBatukxu


miri80

Oder man schafft alle religiös motivierten Feiertage ab. Wäre auch ne Idee.

Eine Idee ja, aber keine gute. ;-) Feiertage sind bezahlte Arbeitstage (sofern sie nicht auf ein Wochenende fallen). Eine ersatzlose Abschaffung wäre eine unzulässige Kürzung des vertraglich vereinbarten Arbeitsentgelts.

c@ali-txoni


@ Timbatuku

Von der Lebenserwartung diverser Fernsehermarken verstehe ich nicht viel, aber eins ist klar: Ob ein Hersteller 5.000, 10.000 oder 100.000 Betriebsstunden in seine Unterlagen schreibt ist so was von egal, weil in jedem Fall die Garantiezeit abgelaufen ist und der Benutzer außerdem keine Art von Nachweis hat, wie viele Stunden das Gerät tatsächlich eingeschaltet war. So ein Versprechen nutzt dir im Ernstfall genau nichts. ;-)

Das ist leider falsch

Denn ich habe wie oben einmal beiläufig erwähnt bis 2002 bei Sony gearbeitet .

Die Fernseher haben ab ca Baujahr 2000 einen Betriebsstundenzähler der ausgelesen werden kann so lange der Prozessor ganz ist , selbst wenn das Panel oder das Netzteil defekt ist.

Der Hintergrund ist dieser bei einer laut Statistik üblichen Laufzeit von pro Tag 2 Stunden , sind das im Jahr rund 700 Std x 2 ( 2 Jahre Garantie ) ergibt rund 1400 , und mit 1500 sind Samsung angegeben , und genau das machen die meisten TV Geräte / Monitore etc von Samsung auch , nach ca 2,5 Jahren bis 3 Jahre hat er einen Fehler , kurz nach Ablauf der Garantiezeit

Das Problem kenne ich so von anderen Herstellern , beispielweise von Sony gar nicht , ich habe jetzt einen Sony Flat von 2003 ausgemustert weil er kein HD kann , aber funktioniert immer noch und der Panasonic im Wohnzimmer ist von Januar 2012 und läuft tadellos .

Aber zurück zum Warensortiment und sagen wir mal meine eigene Einstellung zum Einkaufsverhalten.

Ich bin zum glück in der Lage nicht jeden Euro 2 x umdrehen zu müssen um zu überlegen ob ich etwas kaufe oder nicht , allerdings verschleudere ich das Geld auch nicht und gebe es gezielt aus und schaue bei diesem Produkt schon noch auf den Preis , aber nicht das billigste vom billigsten wird gekauft , sondern das Produkt was ich suche wird gekauft .

Beispielweise meine nächste Anschaffung , denn ausgerechnet an Weihnachten hat sich mein Gefrierschrank verabschiedet ( 20 Jahre alter Liebherr ) der läuft nur noch mit voller Pulle

man könnte das Thermostat austauschen , aber bei aller Liebe , der ist 20 Jahre alt , das gibt ein Neuer .

Ich Suche : Eckdaten : Markenhersteller , Tischgrösse , 4 Schubladen

Im Internet Vorinformationen eingeholt :

4 Geräte kommen in Frage : ein türkischer Hersteller wo man auswählen muss welche Raumtemperatur man in der Wohnung hat und entsprechend beim kauf drauf achten muss das man den richtigen hat , für unter 200,- Euro

ein englischer Hersteller knapp unter 300 Euro

Ein Deutscher Premium Hersteller mit 2 unterschiedlichen Modellen beide knapp unter 900,- Euro

Die entscheidung ist gefallen , ich will den Engländer

mal sehen wer den hat oder bestellen kann

Ich gehe also ganz gezielt in ein Fachgeschäft sage ich will einen mit 4 Schubladen , ich habe den gesehen , den hätte ich gerne ....mal sehen ob ich den bekomme oder ob ich den auch wieder über das Internet liefern lassen muss

Wenn der gekauft ist , brauche ich keinen zweiten mehr , obwohl ich das Geld für einen 2ten , 3ten , 4ten hätte .

Grundsätzlich gehe ich in ein Geschäft und habe eine ganz klare Vorstellung von dem was ich will , so scheiterte es ja schon mal daran , das ich dunkelblaue Handtücher und Duschtücher gesucht habe , ich habe ein Gästezimmer und da werden die gebraucht , da gibt es immer wieder mal fluktraktion der Handtücher und will bei dieser einen Farbe bleiben weil es einfach stimmig ist .

und wenn ich in ungefähr 10 Geschäfte war und keine bekommen habe , bestelle ich im Internet , und dann habe ich Sie und brauche keine mehr .

Der Örtliche Handel ist aber nicht bereit diese zu bestellen , also bestelle ich die selber , nur weil die Verkäuferin eine schöne Nase hat , laufe ich da nicht 15 mal rein und bettele das sie die bestellen soll

und die Krönung ... ich habe es mittlerweile völlig aufgegeben Outfit für mich im örtlichen Handel kaufen zu wollen.

Keine Ahnung wer dort für den Einkauf zuständig ist , aber egal wo Sie hinkommen , der Laden ist voll mit Outfit für die Jugend aber nichts für einen Ü 50 , Eine Skinni Jeans mit gelben Turnschuhe , steht einem Teene aber in meinem Alter geht man höchstens an Karneval so .

Ich kann mich irren , aber ich meine einmal gelesen zu haben das die Finanzstärkste Altersgruppe die zwischen 50 und 60 ist , aber genau für diese Altersgruppe wird im Ortsnahen Handel kaum etwas für die Freizeit angeboten.

Ich jedenfalls laufe wenn ich nicht arbeite , etwas am Oldtimer schraube oder anderen Freizeitaktivitäten nachgehe mit (Bootcut)Jeans herum und T-Shirt oder Hoodie ( siehe Gibbs bei Navi CSI ) und sowas findet man für meine Altersklasse nur im Internet , wobei ich jetzt auch Mode-Versandhäuser wie BonPrix meine und nicht nur Ebay , Amazon und co

Dann machen wir weiter , auch meine Altersgruppe hört Musik und das nicht als MP3 dessen klangualität mieser ist als eine Cassette aus den 70er Jahre und dann sucht man eine bestimmte CD die man irgendwo gehört hat .

Das Warenangebot der einschlägigen "Bin doch nicht geiz Geil" Märkte führen die Charts , Hipp Hopp und vielleicht auch noch Helene Fischer .... und diese hier musste ich dann wieder im Internet bestellen

Destiny-Celtic-Woman

Stay-Gold-First-Aid-Kit

[[https://www.amazon.de/gp/product/B00BXKWBVM?ie=UTF8&keywords=jill%20johnson&qid=1451212970&ref_=sr_1_2&sr=8-2]]

In summa , ich bin nicht dafür zuständig die Welt zu verbessern und einem Geschäftsmann zu erklären das sein Warenangebot neben der Nachfrage liegt ( siehe die Pleite von Karstatt , da war das ganz extrem ) ich kaufe wo ich mein Gesuchtes Produkt bekomme , wenn nicht im Handel , dann im Internet , das Internet hat 24 Std am Tag geöffnet und kostet keine Parkgebühren und so lange diese besserwissenden Geschäftsführer das nicht selbst erkennen ... naja dann kaufe ich halt im Internet und wie gesagt dann ist es mir absolut wurscht ob die innercity Geschäfte 24H auf haben oder nicht

m!irix80


@ Timbatuku

Na, dann sollte man eventuell darüber nachdenken weltliche Feiertage daraus zu machen. Von mir aus an den gleichen Tagen, damit die Feste erhalten bleiben. Aber ich bin die Diskussion so Leid, das ich mir als Atheist Freizeit erschliche.

@ cali-toni

Wenn du die Gefriehrkombi im Laden kaufst, lässt du dir diese dann liefern? Schaust du im Internet nach wo der günstigste Preis ist, oder kaufst du im Laden, auch wenn es da z.B. 50 Euro mehr kostet?

Bei Klamotten aus dem Internet finde ich es immer sehr schwierig, weil man vorher probieren möchte. Vorallem wenn man eine Zwischengrösse hat. Es ist mir total unangenehm viele Teile zu bestellen und dann einen Großteil zurückzuschicken. Deshalb mache ich das nicht. Das ist bei mir so ein Umwelt-Ding.

Ich habe aber schon Teile im Laden probiert und dann im Internet gekauft. Was dann wieder wirtschaftlich nicht ganz fair ist. :-|

Kleidung ist immer schwierig. Am Besten gefällt mir da das Einkaufen in einer Outlet City. Da gibts alle meine Läden, kurze Laufwege und die Preise stimmen. 1x im Jahr reicht.

Als Erwachsener hat man doch eh irgendwann den Schrank voll. Ich kann nur dazukaufen, wenn ich altes aussortiere. Aber die Sachen sind alle noch gut, in Top Zustand, aber vielleicht nicht ganz der aktuelle Trend. Ich will davon eigentlich garnix wegtun. Für mich ist Kleidung nicht umbedingt ein Wegwerfartikel.

cBali-txoni


@ miri80

Mit Kleidung ist es bei mir genau umgekehrt , sofern ich mal etwas in einem Geschäft finde das mir zusagt , finde ich es nicht in meiner Grösse weil ich in Hosengrösse auch etwas seltenes habe ( 102 oder Jeans 34/36 ) und Oberteile XXL und bei Schuhen habe ich eine zu gängige Grösse die meisst schon ausverkauft ist , meist 45

vielleicht ist es bei Männern anderst

Ich bestelle so im Jahr ca 10 Teile entweder ergänzend oder als Ersatz für beschädigtes oder verschmutztes was nicht mehr sauber zu bekommen ist ...kommt schon mal vor wenn man mit Auto's Hobbymassig herumschraubt

Da ich meine Konfektionsgrösse kenne , kommt es recht selten vor das ich etwas zurückschicken muss

so ungefähr alle 2 Jahre mal ein Teil , damit kann ich auch unter Betracht von Energieverschwendung leben

was den Gefrierschrank betrifft , der geht noch in den PKW Kombi , den nehme ich dann in dem moment mit wenn der vorrätig ist , bzw ein Liefertermin genannt werden kann hole ich den ab .

Bei grösseren Artikeln z.b. eine Sitzgruppe die ich im Februar letzten Jahres gekauft habe , nehme ich den Anhänger von unserer Firma mit .

Tfim:bat[ukLu


miri80

Aber ich bin die Diskussion so Leid, das ich mir als Atheist Freizeit erschliche.

Was störst du dich daran? Ich bin ebenfalls Atheist und mir persönlich ist es sch***egal, wer mir wie oft Erschleichung von Freizeit vorwirft.

m9irUi8x0


Mich störts halt. Feiertage sind kein Privileg der Kirche. Die Länder kommen den Christen damit nur entgegen.

Jkugley


Hab seit meinem letzten Beitrag nicht mehr viel mitgelesen sorry... Nur soviel:

Bei uns am Bahnhof im Lidl wurden gestern wegen Überfüllung keine Leute mehr reingelassen. Was lernen wir daraus? Es lohnt sich sehr wohl, an Feiertagen ein paar Supermärkte zu öffnen :-p

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH