» »

Eure Meinungen zu Langzeit Arbeitslose, Hartz 4 empfänger

D3ianHa48x9


Ich finde die Frage schon sehr provokant, da es wirklich Fälle gibt, in denen die Menschen sich weitaus besseres vorstellen könnten.

Wer ist schon freiwillig arbeitslos?

Beispiel: Alleinerziehende Mutter, bekommt keine Arbeit, da sie nicht weiß wohin mit dem Kind (finde heutzutage mal einen Kitaplatz)

Beispiel: Depressionen oder psychische Erkrankungen

Beispiel: Keine Ausbildung und 20 Jahre im gleichen Job, indem keine Ausbildung gebraucht wurde. Jetzt arbeitslos (ohne Ausbildung keine Chance)

Ich halte gar nichts davon alle Menschen über einen Kamm zu scheren.

D`ian/a48x9


Übrigens können wir hier noch froh sein, dass wir in Deutschland ein so gutes System haben, dass Menschen auffängt, die nicht erwerbsfähig sind oder sein können.

In gewissen Staaten der Erde läuft das ganz anders.

In Amerika hast du wenn du nicht arbeiten gehst ein echtes Problem.

Da gibts soweit ich weiß nämlich nur caritative Einrichtungen.

Da interessiert es auch keinen ob du arbeitslos bist oder nicht.

NkorZdi8x4


Ich denke bei den allermeisten H4 Beziehern sagt kein Mensch was, nur bei dem kleinen Teil derer die einfach keinen Bock haben, meinen das H4 plus Zusatzleistungen reichen und dann noch die Luke aufreißen wie gut es ihnen doch geht und wie blöd die arbeitenden Menschen sind sieht das anders aus. Jeder kann mal unverschuldet arbeitslos werden und dann einfach keinen Job mehr finden weil zu alt oder krank, aber "kein Bock" ist sowas wo man in meinen Augen keinen Cent für ausgeben sollte.

Übrigens kommt mir das "der eigenen Meinung nach arbeitsunfähig aber laut Amt und Arzt voll vermittelbar" sehr bekannt vor. Du hast doch mit Sicherheit schon unter anderen Namen hier gepostet, oder ?

Bnambiexne


Du hast die Ursache schon richtig erkannt: Es handelt sich meistens um eine Kombination mehrerer Probleme und weniger um die Lage auf dem Arbeitsmarkt. Meine Haltung gegenüber diesen Leuten ist davon abhängig, inwieweit diese Probleme durch persönliches Verhalten beeinflussbar sind.

Einverstanden. Bis auf die Lage auf dem Arbeitsmarkt. Vor 30, 40, oder 50 Jahren war es für nicht so ganz "optimal" qulifizierte Leute problemloser an einen einigermaßen bezahlten Arbeitzplatz zu kommen. Ich erinner mich noch an einen Ferienjob aus meiner Studentenzeit bei Salzgitter Electronic. Da hab ich total ohne Vorkenntnisse Platinen bestückt. Oder in der Landesbank Daten erfasst. Viele solcher Arbeitplätze gibt es nicht mehr. Heute erfassen oft die Kunden selber ihre Anträge, praktizieren Online-Banking und schrauben ihre Möbel selber zusammen.

Außerdem haben viele Menschen nur noch befristete Verträge und sind den Zeitarbeitsfirmen ausgeliefert. Von den vielen kostenlosen Praktikas ganz zu schweigen! Verständlich, dass sich Menschen gerade nach negativen Erfahrungen dann in die soziale Hängematte plumsen lassen! Und wenn man mal wie Jessy so lange aus einer regelmäßigen Beschaftigung raus ist, sich an das karge H4 Leben gewöhnt hat, ist das bestimmt nicht einfach mit geradem Rücken und vor Selbstbewußtsein strotzend einem Bewerbungsgespräch und den vielen Vorurteilen der Gesellschaft zu stellen.

Was amtlich, offiziell ist doch das einzige was zählt.

jessy-81

ist das so? Was willst du damit sagen?

Du hast diesen Faden aus einem bestimmten Grund aufgemacht. Was ist los bei dir Jessy? Magst du wirklich nicht mehr von dir und deinen Lebensumständen erzählen? Du bist doch weit mehr als dieses "Harz4-Etikett".

Was würdest du beruflich gerne tun, wenn du könntest? @:)

D<ianla489


Es gibt wirklich Leute, die auch dazu stehen eben mit wenig zurecht zu kommen und lauthals herum posaunen, dass sie lieber ausschlafen wollen. Hatte früher mal eine Nachbarin, die angeblich mit 40 in Frührente wegen Rückenleiden ging und dann mit ihrem Mann im Sommer auf den Großglockner kletterte, in wirklich Rücken schädigenden Positionen Gartenarbeit verrichtete und uns stolz die Fotos vom Urlaub präsentierte. Tja, was willste da sagen. Doppelleben eben.

:=o

Leider sind das und andere Leute dann die, die dafür sorgen, dass alle Hartz 4 Empfänger über einen Kamm geschert werden.

Ich kenne aber auch viele Mamas und Papas von meiner Arbeit in einer Grundschule, die wirklich unverschuldet oder wegen der Kinder bei Hartz 4 gelandet sind.

Was willst du denn machen, wenn die Kita um 13 Uhr dicht macht? Und dein Mann hat sich auf nimmer Wiedersehen verdünnisiert? Das Kind ins Heim geben? Wohl eher nicht. Und alleinerziehend mit kleinem Kind stellt dich eh keiner ein.

Bei Leuten die mit Hartz 4 zufrieden sind muss man dann eben sagen: Okay sollen sie machen. Ich wäre nicht glücklich.

Wie ich schon sagte. Glück im Unglück für diejenigen, dass sie in Deutschland geboren sind.

Hatte mal eine interessante Unterhaltung mit einer Austauschstudentin aus Wisconsin.

Wir kamen irgendwie auf das Thema Arbeitslosengeld zu sprechen.

Bin bald aus den Socken gefallen, als ich erfahren habe, dass die nur 6 Monate vom Arbeitgeber Überbrückungsgeld bekommen und dann gar nichts mehr. Hartz 4 gibt es da nicht.

Wenn du da keine Arbeit hast, dann Straße. Deshalb gibt es auch Amerikaner, die mehrere Jobs haben.

Biamb>iene


@ Nordi

Für die echten "Kein-Bock"-Kandidaten hat das Jobcenter so seine Methoden. ]:D

Könnte man auch als amtlich abgesegnete Schikane bezeichnen. Seien wir froh, dass wir unsere Arbeit haben. :)z

Auch wenn ich mir in den letzten Tagen so manches Mal gedacht habe, was wäre es schön, gekündigt zu werden! hat aber mit ner schrägen Sachbearbeiterin mit der ich zusammen schaffe zu tun.

ltit2tle.Lx.


Schwere Frage. Kommt wohl drauf an warum man Lagzeitarbeitsloser ist.

Wenn es einem abslut prächtig geht, kerngesund ist, Führerschein und alle möglichkeiten hat arbeiten zu gehen und es nicht macht, dann finde ichs nicht in Ordnung.

Ich habe leider fast 8 Jahre auch von Hartz4 leben müssen, hatte lediglich 450€ Jobs.

Bin alleinerziehend und habe mir wirklich den Arsch aufgerissen etwas zu finden.. Da die Betreuungsmöglichkeiten begrenzt sind und viele Arbeitgeber eben nur flexible wollen, die auch bis 20 oder 22 Uhr, oder vor 7 Uhr können , wurde es mir extremst schwer gemacht.

Viele hätten mich eingestellt, aber zu Zeiten in denen ich keinen für meinen 8 Jährigen Sohn habe. Ich kann ihn weder morgens alleine zur Schule gehen lassen, noch von 12.30 bis 20 oder 22 Uhr alleine lassen.

Seit paar Monaten habe ich 2 Jobs. Erst einen neuen 450€ Job(Mitttwoch und Freitag von 12.30-18 Uhr) und dazu noch einen Teilzeitjob von 8-12 Uhr , 5 Tage die Woche.

Ich kann garnicht sagen wie glücklich ich mittlerweile bin x:) Mein Leben war so dermaßen eingefahren, ich war mehr als unglück und unzufrieden mit mir selber. Dieses ewige in den Tag hineinleben hat mich wirklich kaputt gemacht. Es gab mir auch das Gefühl nichts Wert zu sein, ich wurde nicht wirklich gebraucht und hatte keine Abwechslung. Von dem Geld braucht man gar nicht erst anzufangen. Es hat hinten und vorne einfach nicht für mich und meinen Sohn gereicht. Nie konnte man sich wirklich etwas leisten, wenn man was kaputt ging und man neue Klamotten brauchte, dann musste man immer irgendwo was einsparen, selbst wenn es die Süßigkeiten für den kleinen waren.

Das möchte ich nie, nie wieder haben. Dazu brauche ich 2 Jobs. Mit meinem wirklich sehr gut bezahltem Teilzeitjob, hätte ich unterm Strich 20 Euro weniger als Hartz4 , eben weil zuschüsse wie Miete und Wohngeld wegfallen. Das finde ich wirklich traurig. Die zwei 10 Stunden Tage in der Woche zerren zwar an meinen nerven, eben weil ich nebenbei noch Kind , Haushalt etc zu machen habe, aber lieber so, als wieder vom Amt abhängig zu sein. Ich kanns beim besten willen nicht verstehen, warum man so freiwillig lebt.

Ich habe mich definitiv immer geschämt keine Arbeit zu haben.

vZiEv/ida


Harz4 ist eine Erfindung von Peter Harz und durch die SPD durchgedrückt.

ja ja...die spd kassiert dafür immer die prügel und die cdu steht gut dar...wenn mich nicht alles täuscht,dann war das eine entscheidung, die durch den bundesrat ging und zu dem zeitpunkt hatte die cdu schon die mehrheit im bundesrat. also nicht nur die spd dafür prügeln ;-D wollte es nur mal gesagt haben, fern von jeglichen bewertungen beider parteien.

jjess{y-81


Für die echten "Kein-Bock"-Kandidaten hat das Jobcenter so seine Methoden. ]:D

Könnte man auch als amtlich abgesegnete Schikane bezeichnen. Seien wir froh, dass wir unsere Arbeit haben. :)z

Ja die habe ich wahrscheinlich schon alle durch. Eben wegen Offizell Langzeitarbeitslos. Ursache unwichtig.

dbie 8Torxte


bin schon mit 20 in die eigene wohnung und ins alg2 gerutscht.

es ist frustrierend wenn die freunde einen fragen ob man inzwischen was macht oder nicht :(

momentan macht mich das megafertig das ich nix mache :°(

Ddi\anax489


Ich glaube die Gefahr bei Langzeitarbeitslosigkeit ist irgendwo auch dass man sich daran gewöhnt.

Ich habe als Studentin als ich noch nicht gearbeitet habe im 1. Studienjahr schon gemerkt, wie negativ mich der fehlende Rhythmus beeinträchtigt hat. Die meisten Vorlesungen gingen erst nachmittags oder mittags los, sodass ich meist bis 9 oder 10 geschlafen habe.

Dann war an 2 Tagen die Woche gar keine Vorlesung.

Mit der Zeit entwickelt man einen anderen Rhythmus und gerade im 1. Semester in den Semesterferien hatte ich Freizeit im Überfluss, sodass sich irgendwann eine ziemliche Gammelei entwickelt hat, die dann so eintönig war, dass es mich fast schon herunter zog. Zu viel Zeit ist auch nicht gut. Der Mensch braucht Aufgaben-

Wäre ein Ehrenamt was für dich? Nur zu Hause hocken stelle ich mir auf Dauer öde vor.

Alles was irgendwie ansatzweise Abwechslung bringt kostet eben Geld. Habe ähnliches als Studentin durch und kann dir sagen, wenn du nur die Grundsicherung hast, kann ich mir nicht vorstellen, dass das Leben spaßig sein soll.

Ich will dich jetzt auch nicht bemitleiden. Aber ich fand und finde mein Studentenleben finanziell schon anstrengend.

Dki#ana48x9


Und ja alleinerziehend mit Kind ist in unserer Gesellschaft leider der Karrierekiller schlechthin. Zumindest in den alten Bundesländern.

Leider lädt genau das nicht dazu ein, dass sich die arbeitswilligen Leute vermehren.

Ist eigentlich schlimm geworden.

Wenn ich da an meine Ur-Oma denke. Die mussten sich solche Gedanken nicht machen. Haben einfach Haus und Hof bewirtschaftet und die Kinder groß gezogen.

j8essyx-81


wenn du nur die Grundsicherung hast, kann ich mir nicht vorstellen, dass das Leben spaßig sein soll.

Ja so ist es auch.

d+ieC Tzortxe


ich habe mir vor 3 monaten einen anwalt geholt. bis das alles ausgefechtet ist mit dem aa wird meine umschulung erst sommer losgehen. arbeiten darf ich nicht. nicht mal 1€job, das liegt daran das ich im rehaverfahren bin (berufsunfähig)

DGiSana4[8x9


Wir haben als Studenten einst den Versuch unternommen bewusst auf Dinge zu verzichten, die Geld kosten, haben uns ein geringes finanzielles Budget gesetzt und dabei ist uns richtig bewusst geworden, wie teuer das Leben ist und das Spaß haben grundsätzlich überall Geld kostet.

Kino Geld, Supermarkt Geld, Party Geld, Straßenbahn Geld, jeder Ausflug= Geld, Reisen= Geld, Tiere halten= Geld, Imbiss= Geld.

Das hat zwangsläufig zur Folge dass du irgendwann depressiv wirst, wenn du selbst im Supermarkt überlegen musst, ob du dir ein Stück Butter leisten kannst. Und mir kann keiner erzählen, dass man sich von Hartz 4 gesund ernähren kann.

Klar, sicher gibt es auch Menschen, die bewusst aussteigen und sich irgendwo in der Landschaft ein abgelegenes Haus nehmen. Aber dafür muss man auch der Typ sein.

Mir tun die Leute leid, die so leben müssen. Deshalb empfinde ich Hartz 4 Empfänger irgendwo auch als die ärmsten Menschen überhaupt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH