» »

Erfahrung mit aufdringlichen Menschen, die keine Grenzen kennen?

Svhojxo


Malibu Bay könnte sogar in Gefahr gewesen sein ohne es direkt bemerkt zu haben.

Äh. Oder auch: wtf? Oder auch: Mich deucht, ich höre in der Ferne einen Bullshit-hoch-zehn-Alarm, aber ich will ja nicht vorschnell urteilen, führ das ruhig erst mal weiter aus: Was meinst Du?!?

mCa*riphoxsa


Malibu Bay könnte sogar in Gefahr gewesen sein ohne es direkt bemerkt zu haben. Um welche Art Therme handelt es sich denn? Gibt private in die nicht jeder Zugang hat ???

:-o Erzähl! :)D

MradamxeXmas


@ Shojo & mariposa:

War nur eine Anmerkung meinerseits, muss nicht unbedingt so gewesen sein.

Vorsicht kann nicht schlecht sein. Malibu Bay hat sich ja richtig verhalten indem sie nicht darauf reagiert hat.

Fremden gegenüber sollte man misstrauisch sein, kennt man die Leute dann besser ists ok.

S^hojxo


War nur eine Anmerkung meinerseits, muss nicht unbedingt so gewesen sein.

Muss nicht WIE gewesen sein? ich hab echt keine Idee, auf was Du überhaupt hinauswillst.

Fremden gegenüber sollte man misstrauisch sein, kennt man die Leute dann besser ists ok.

Missbrauch im Kindesalter: Zum weitaus größten Teil durch Bekannte und Anverwandte, der kleinste Teil durch Fremde. Deine zitierte Formel haut nicht ganz hin.

R^ogeLrRa5bbxit


@ MadameXmas

War nur eine Anmerkung meinerseits,

Schon klar, die Frage ist: Was meinst du mit dieser Anmerkung?

DxiEmple


Alter Falter... :|N Das sind so die Beispiele in denen ich absolutes Verständnis für auf physischer Ebene stattfindende Reaktionen aufbringen würde.

Wir könnten ja den Faden mit weiteren lustigen Erlebnissen füllen, hier z.B.:

Ich stand (damals noch Student) an einer Bushaltestelle und habe auf den Bus gewartet. Ich hatte einen knallroten Kapuzenpulli an. Fand ich damals Schick! Von links kommt ein sehr betagter Herr auf Krücken in seinem größtmöglichen Tempo auf mich zu um mir mitzuteilen, das solche wie ich zu seiner Zeit vergast wurden. Er hatte gsd nicht genug Kraft, um mit der Krücke richtig zu hauen. Da war ich baff und leider nicht mehr schlagfertig, konnte mich aber mit zwei Schritten zur Seite aus der Situation holen. Im nachhinein habe ich dann realisiert, das er mich wohl für einen Kommunisten gehalten hat. Leute gibt's...

EmhemqaCligecrO Nut:zer (U#528x611)


Ich verstehe das so, dass die TE gut daran tat, die Leute zu ignorieren, anstatt sie mit Kommentaren zu provozieren.

Manche reagieren dann körperlich, wenn man sich verbal zur Wehr setzt.

Dann gibt's die eine Faust in die Fresse, weil man Wiederworte gegeben hat...

Syhojxo


Von einer älteren Frau, die so spießig unterwegs ist, dass sie sich über Tattoos echauffiert? Na, das wäre eine Anekdote, die ja fast ein blaues Auge wert wäre. ;-D

D7imxple


fast ein blaues Auge wert wäre

quasi als temporäres Tattoo! A la Bild dir deine Meinung!

EqhemaligerD NutzeMr (#c5286^11x)


Na mich hat ne Oma mal mehrfach mit ihrem Gehstock geprügelt, bis ich ihn ihr wegnehmen konnte...

EkhemaliGger NutIzer ('#5286x11)


Nein, Ich hab nichts gemacht. Ich stand auf dem Weihnachtsmarkt am Stand einer Dame, die Spitzendeckchen klöppelt und wollte was für meine Mum kaufen...

Zuerst stellt die mir 2 mal mit dem Gehstock ein Bein, und noch ehe ich mich versehen konnte, hatte ich das Teil mehrfach auf dem Rücken.

Hab ihr das Teil weggenommen und in den Burggraben hinter dem Stand geworfen. :=o

E]hDemaligYer NutIzer (#5&73012)


erschütternd - früher warfen sie noch die Lockenwickler durch die Gegend - da war alles noch viel besser 8-)

D6iscxederxe


Mich hat auh mal eine alte Dame angequatscht, dass mein Tattoo im Alter nicht mehr schön wäre, wenn das so runzelig wird (was auf meinem Rücken runzelig werden sollte ist mir nicht klar, aber ok(.

Meine Antwort: Alte Haut sieht auch ohne Tattoo scheiße aus. ]:D

Benutzerin005

Mein Standardkommentar ist dann, daß, wenn ich in dem Alter keine anderen Probleme habe, ich auch später ein sehr glücklicher Mensch sein werde... :)^

So, ich habe jetzt nochmal eine Weile darüber nachgedacht. Diese Einschränkerei verstösst gegen das Grundgesetz Art.5. Ich habe zu jeder Zeit das Recht auf freie Meinunsäußerung (ohne Zensur!).

miri80

Meinungsfreiheit endet, wo die Grenzen des Anderen verletzt werden.

Und auch Artikel 5 zwingt einen nicht, daß man seine unqualifizierte Meinung permanent ungefragt herausplärren und andere Menschen damit belästigen muß. Man darf auch durchaus mal seine Klappe halten und seine Meinung für sich behalten. Meinung - wird eh überbewertet. Manchmal sollte man sich den Luxus erlauben, mal einfach keine Meinung zu haben.

m6iriX80


Meinungsfreiheit endet, wo die Grenzen des Anderen verletzt werden.

Dicedere

Woher stammt diese Regel?

Auf der Ebene der Vereinten Nationen ist die Meinungsfreiheit in Art. 19 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte gewährleistet:

"Jeder Mensch hat das Recht auf freie Meinungsäußerung; dieses Recht umfasst die Freiheit, Meinungen unangefochten anzuhängen und Informationen und Ideen mit allen Verständigungsmitteln ohne Rücksicht auf Grenzen zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten."

Wer sagt, das meine Meinung unqualifiziert ist? Wer sagt, das ich diese permanent ungefragt herausplärre? Woher soll ich wissen was jemanden belästigt und was nicht, wenn ich nicht kommuniziere? Woher soll ich Grenzen kennenlernen, wenn ich nicht kommuniziere? Wieso hat meine Meinung an sich keinen Wert, bzw. ist überbewertet? Wieso sollte ich generell lieber keine Meinung haben? ???

Für dich ist es also besser ein gesichtsloser Niemand zu sein, der auf Kommunikation weitestgehend verzichtet - ausser er wird explizit danach gefragt - weil du sonst Grenzen verletzen könntest, von denen du annimmst, das der andere sie hat (du weisst es aber nicht, da du deine Meinung ja immer für dich behälst). Ok, ist dein Recht, aber leider nicht mein Standard. Nur weil du das so handhabst kannst du nicht erwarten das jeder so denkt. Da bin ich lieber mir selbst treu, auch wenn mich das zu einem Mitglied im KLub der Einsamen macht... Diesen Luxus gönne ich mir. 100 Menschen - 100 Kinderstuben. Man sollte nicht immer von sich auf andere schliessen...

m7ariepzosa


Meinungsfreiheit endet, wo die Grenzen des Anderen verletzt werden.

Dicedere

Woher stammt diese Regel?

Hast Du nie das Profil von Doc Schüller geschaut? Da steht zu lesen:

Die Freiheit des Einzelnen hört dort auf, wo die Freiheit des Anderen beginnt

Leider hat er die Quelle unterschlagen :-X , aber das ist egal, denn jeder weiß, dass es ein verdammt gutes Zitat von Rosa Luxemburg ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH