» »

Neuer Job und schon verloren?!

dvany_'80


So, kurz ein Update. Meine ehemalige Chefin ist in der zwischenzeit gekündigt worden und bis dahin freigestellt.

Sie hat aber schon einen neuen Job als Filialleiterin in einer Nachbarstadt. Na dann...

Der Betriebsleiter hat eins "auf den sack" bekommen, mehr nicht.

Der rassistische Kollege hingegen, ist kein Stellvertreter mehr und muss nun einige Testkunden bestehen ;-D

Mit der neuen Filialleitung kommt er auch gar nicht klar, meine Kolleginnen aber sehr gut. Das freut mich sehr, dass diese wenigstens nun eine Chefin haben, mit der sie es können und sich der ehemalige Stellvertreter die Zähne ausbeißen kann ;-)

Mir hat die Aktion beruflich natürlich nichts gebracht, denn es ändert nichts an meiner Kündigung.

Aber es ist dennoch für mich wichtig gewesen, dass jeder einzelne Konsequenzen zu spüren bekommen hat und ich nicht kampflos gegangen bin. Fakt ist jedoch: Gewinner gibt es nun wirklich nicht, aber Tatsachen mit denen ich (besser) Leben kann.

Morgen habe ich ein Vorstellungsgespräch und die Stellenbeschreibung entspricht sogar meinen Vorstellungen. Wer weiß also, zu was das gut war :)z

Danke für Euren Zuspruch @:)

D<.ori+s xL.


Feste die Daumen halt :)^

BWa~mbixene


Meeeensch, dann haben deine Zeilen ja doch was bewirkt! Auch wenn es nur dazu gedient hat, ein paar Menschen al ein wenig aufzurütteln! Die Kündigung war für dich doch eigentlich ein Segen, denn Du wärst dort vor die Hunde gegangen. :)z

Ich denk morgen auch an dich und wünsche dir gutes Gelingen! @:) :)^

S(alxdo


Wer weiß also, zu was das gut war

Es war für Dich, Du hast etwas gelernt und bist größer und stärker geworden. Innerlich - nicht abgestumpfter. Hut ab.

d'angy_x80


Ich danke Euch allen sehr für die aufmunternde Worte. Ehrlich gesagt habe ich Pipi in den Augen.

Ich habe in den letzten 36 Stunden Dinge erlebt, die mir fast den Glauben an die Menschheit genommen hat. Ein unbeschreiblicher Vertrauensbruch einer Bekannten und meine 14 jährige Tochter auch noch involviert, haben mir echt den Atem geraubt. Und ich habe noch etwas ganz deutlich bemerkt: Ich muss besser auf meinen Instinkt hören. Ich habe meiner Tochter zu liebe, einem Menschen vertraut und hätte es niemals tun dürfen. Ich kann mir das schier nicht verzeihen :°( :°(

Und eine weitere erkenntnis, die mich eigentlich eher erschrecken sollte, mich jedoch absolut kalt lässt, ist die Tatsache dass ich WIRKLICH über Leichen gehen würde, wenn es um meine Kinder geht. Als ich gestern den Ausmaß dieser unglücklichen "Beziehung" darin äußerte als mein Mädel heulend zusammenbrach, wurde mir klar: Läuft die mir jetzt über den weg, ich mach sie PLATT! Und verdammt, ich hab es ernst gemeint und meine es noch immer. Mein Mann hat mir sogar meine Autoschlüssel abgenommen. Und ich werde diesen HASS den ich gerade ZUM ERSTENMAL wirklich spüre, einfach nicht los. Man sagt so oft: "Boa, ich hasse den typen", aber was es bedeudet wirklich zu hassen, spüre ich erst jetzt. Schon jetzt, nur wo ich diesen gedanken nach gehe und Euch schreibe, erhöht sich mein puls unangenehm. Ich spüre das Herz schmerzhaft in der Brust schlagen, mir ist schlecht, ich habe eiskalte Hände und ganz merkwürdige stechende Schmerzen der Kiefermuskulatur, die bis zu den Ohren schmerzt. Konnte letzte Nacht vor eisiger Kälte kaum schlafen. Obwohl ich ganz eng in Embryohaltung, fest in die decke gewickelt habe, ich ZITTERTE. Auch als mein mann sich später zu mir legte, war ich so kalt, dass er erschrocken ist und ne wärmflasche geholt hat. Er meint noch heute, dass er das gefühl hat, dass ich einen Schock habe?! ":/ Als ich dann schließlich einschlief, hatte ich einen totalen Alptraum, den ich bis jetzt noch nicht vergessen habe.

Ich HASSE sie so sehr, dass ich gerade einfach nicht weiß was ich tun soll?! Wie kann man nur... %:| :°( :°( :°(

Aber GENAU deshalb, taten mir Eure Zeilen jetzt gut! Euch einen schönen Abend und gute Nacht :)*

B<ambtienxe


Was um alles in der Welt ist denn so chrecklichs passiert? Ich hoffe du kannst dich beruhigen und begehst aus diesem Schock heraus nicht noch eine Dummheit die dein und deiner Kinder Leben zerstört.

Kannst du deine Bekannte denn anzeigen?

Ich muss besser auf meinen Instinkt hören. Ich habe meiner Tochter zu liebe, einem Menschen vertraut und hätte es niemals tun dürfen. Ich kann mir das schier nicht verzeihen

OK. Daraus kannst du für die Zukunft lernen und deinem Bauchgefühl und der warnenden inneren Stimme Gehör schenken..

Aber du solltest deine Wut und Entäuschung jetzt nicht gegen DICH richten. Die Person, die dein Vertrauen sträflich missbraucht hat und Kummer über deine Tochter und auch dich gebracht hat, solltest du zur Verantwortung ziehen!

Viel Kraft @:) :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH