» »

Antrag auf Rente wegen dauerhafter Depression

r<e8d_Asilk hat die Diskussion gestartet


Hi Ihr,

Ich brauche mal Hilfe. Ich will einen Antrag auf Rente stellen weil ich wegen meiner Depression seit mehreren Jahren krank geschrieben bin.

Wo mache ich das und was brauche ich dafür? Ich will weg vom Jobcenter...

LG

Antworten
G>rottdig


Du rufst bei der Rentenversicherung an und sagst, dass du einen Antrag stellen willst. Dann bekommst einen Termin. So war es bei mir.

d|ie|nmachtx7


Du kannst den Antrag bei jedem Leistungsträger (Krankenkassen, Rentenversicherung usw ), Gemeinde/Stadt stellen. Gerade bei den Gemeinden geht es schneller. Du kannst den Antrag auch ausdrucken und hinschicken. VDK hilft auch aber der Antrag gilt erst bei Eingang bei der RV als gestellt.

r@e%d_si^lxk


Gibt es dafür eine besondere Bezeichnung? Ist das dann Rente wegen Erwerbsunfähigkeit?

Auf der Seite der deutschen Rentenversicherung finde ich irgendwie nichts passendes..

W9alkin"gG(hoxst


@ red_silk

Gibt es dafür eine besondere Bezeichnung? Ist das dann Rente wegen Erwerbsunfähigkeit?

Eher Rente wegen voller Erwerbsminderung. Nichtsdestotrotz ist die beste Medizin gegen Depressionen meiner Meinung nach Arbeiten, wobei ich sicherlich nicht repräsentativ für alle anderen Depressiven bin.

u9nkompl1iz<iexrt


was heißt finde ich nichts passendes?

Gebe bei Google "Deutsche Rentenversicherung Erwerbsunfähigkeit" und schon findest u passendes ?

(heißt inzwischen Erwerbsminderungsrente, aber auch mit dem Begriff Erwerbsunfähigkeit findet Google)

P*Pschb8iest


Die Rente wird dir doch zum Leben allein auch nicht reichen.

Da wirst du doch noch mit Grundsicherung aufstocken müssen.

P_lüsch_bieusxt


Habe gerade gegoogelt. Weniger als 700 Euro bei voller Erwerbsminderung.

N4annxi77


Wie kommst du darauf? Das ist doch abhängig davon wieviel und wie lange vorher eingezahlt wurde.

daiernac_hxt7


Nanni hat recht.

Aktueller Rentenwert×Entgeltpunkte×Rentenartfaktor. Letzteres hängt von einer teilweisen bzw vollen Erwerbsminderung ab. Was du bist, entscheidet der Amtsarzt ;-) .

Jedoch reichen diese Renten meist wirklich nicht. Allerdings kann man noch z.b bei einer vollen, bis zu 450 euro dazu verdienen, ohne Rentenkürzung.

S7c=hmi3dtOix70


Bei Jahrgang 1981 und bereits langer Krankschreibung wird das ziemlich wenig sein... :-/

PQlüschFbiesxt


Wie kommst du auf Jahrgang 81? ":/

dtiWeKnachltx7


Steht in der Visitenkarte, wenn man auf den Namen klickt. ;-)

kmlaVgeCmauxer


Nichtsdestotrotz ist die beste Medizin gegen Depressionen meiner Meinung nach Arbeiten, wobei ich sicherlich nicht repräsentativ für alle anderen Depressiven bin.

WalkingGhost

Tollen Nick hast Du! :)^

Aber bestimmt keine richtig schwere Depression. Denn dann geht nichts mehr, egal ob man will oder nicht, und einen Willen gibt es dann eigentlich auch nicht mehr.

B<e`nitaxB.


Aber bestimmt keine richtig schwere Depression. Denn dann geht nichts mehr, egal ob man will oder nicht, und einen Willen gibt es dann eigentlich auch nicht mehr.

****

Und wenn man darauf pocht, wird sich das nicht ändern, was ja vielleicht u. U. das Bequemste ist...

Trotzdem: Bevor man in Rente geschickt wird, unternimmt die Rentenversicherung alles, um das zu vermeiden.

Mit anderen Worten: man kommt erst mal in eine Klinik zur Reha, wo man dann eingeschätzt wird, ob man noch arbeiten könnte und wieviel Stunden vielleicht.

Und wenn dann die Klinik auch nur meint, man könne ja wenige Stunden, reibt sich die Rentenversicherung die Hände. Man muß eh auch zu Gutachtern hoch und runter, das sind ja von der REntenversicherung bestellte und bezahlte Gutachter, wobei das Wort GUT bei denen nicht wirklich greift.

Und das kann jahrelang so gehen, in denen man weiter zum Jobcenter gehen muß.....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH