» »

Antrag auf Rente wegen dauerhafter Depression

T$his# Twi6light Garxden


Aber bestimmt keine richtig schwere Depression. Denn dann geht nichts mehr, egal ob man will oder nicht, und einen Willen gibt es dann eigentlich auch nicht mehr.

Ich habe jetzt mal ne Verständnissfrage:

Ist das wirklich so heftig? Ich hätte gedacht, dass es vlt so Episoden gibt und es einem dann wieder lange Zeit besser geht. Ist man dem so ausgeliefert?


Wie ist das eigentlich nachweißbar?

Also, theoretisch kann ja jeder zur Gesprächstherapie gehen, dort lamentieren und sich eine depressive Phase o.ä. bescheinigen lassen. Dann zum Arzt und AD's verschreiben lassen.

Aber man wird ja nicht krankgeschrieben, da ja geregelte Abläufe wie Arbeit (nicht psychisch belastene natürlich) und Sport dem Alltag Struktur geben und dieses bei einer depressiven Person helfen kann, statt den ganzen Tag nur abzuhängen, was die Depression ins unermeßliche steigen kann...?

B5en`ijtaBx.


Das wird immer, immer, immer erst mal in Klinikaufenthalten rausgefunden. Ohne die geht keine Rente.

P=lüsc/hbixest


Man muss unterscheiden was für eine Depression es ist.

Bei leichter und mittelschwerer Depression kann Arbeit gut sein,

sofern sie Spaß macht und einen nicht überfordert.

Bei richtig schweren Depressionen ist man kaum zu etwas in der Lage.

Da ist man oft schon vom Frühstück machen, duschen, anziehen oder ähnlich banalen Alltagstätigkeiten völlig überfordert. Alles geht nur im Schneckentempo und man fühlt sich oft,

als müsste man Schwerstarbeit leisten.

Leider stößt man oft auf Unverständnis, denn andere können nicht nachvollziehen warum vieles so lange dauert.

dLieVnZa|cht7


Es muss nicht immer ein Klinik Aufenthalt sein. Zum Thema ein paar Stunden : teilw. Em : 3-6 Stunden pro Tag, volle Em : unter 3 Stunden. Alles unter 6 Stunden sind für mich ein paar Stunden ":/ .

Benita du klingst recht verärgert. Darf ich fragen warum?

r/ed4_Vsilk


Also richtig Depressionen sind echt übel. Da kann man auch wenig machen. Aufstehen morgens ist ein Kampf. Wofür? Man sucht ständig einen Grund zu Leben, Kontakte mit anderen Menschen sind unglaublich anstrengend, ständig ist da dieser Fluchtreflex und dieses Gefühl, nicht hier sein zu wollen. Essen schmeckt nicht, und arbeiten ist wirklich fast dauerhaft unmöglich weil man so mit destruktiven/negativen Gedanken beschäftigt ist. Und ausstellen kann man sie nicht. Medis hellen die Stimmung auf, der Rest bleibt aber.

Und ich habe nie was gelernt, den die Depris begannen schon mit der Pubertät. Das ich nicht viel bekomme, ist mir schon bewusst. Aber soviel wie jetzt H4 wurde wohl sein.

d^ientac-hdt7


Red_silk du brauchst dich nicht rechtfertigen :)_ . Wenn du das willst, dann stell einen Antrag.

stevenhthrxee


mein Schwager bezieht momentan Rente, er hatte vorher sehr gut verdient und sich anhand der Angaben (soundso % von irgendwas) eine recht statliche Rente ausgerechnet. Was ihm letztlich die Rentenkasse zugebilligt hat war etwas völlig andereres und lag deutlich darunter.

B4enit#aBx.


Benita du klingst recht verärgert. Darf ich fragen warum?

Ich bin nicht verärgert sondern gebe das von mir, was Patienten einer psychosomatischen Klinik erzählen, wie lange sie schon um die Rente kämpfen. Und immer wieder zur Reha müssen, weil die Versicherung das Begeheren abgelehnt haben, wo sogar gerichtlich um das Begehren gestritten wird. Vor dem Sozialgericht.

Meine Nachbarin, ne junge Frau, hat 7 Jahre gebraucht, bis sie nun endlich in Rente ist. Und wie erstaunlich, wie lustig sie jetzt drauf ist.... Spontanheilung nehme ich an.

dpienachxt7


Seventhree man kann auch nicht sagen, dass es so viel Prozent von vorher sind.

d2ie2nacxht7


Ich muss zugeben, dass Reha vor Rente vll. nicht immer das richtige ist. Allerdings wurde die Frage der TE nun beantwortet und probieren kann sie es ja. ;-)

C(onKtxo


Meine Nachbarin, ne junge Frau, hat 7 Jahre gebraucht, bis sie nun endlich in Rente ist. Und wie erstaunlich, wie lustig sie jetzt drauf ist.... Spontanheilung nehme ich an.

das hört man immer wieder... erst mal in der Rente, hui auf einmal ist alles wieder super....

Ich halte nichts von diesen ganzen "Pseudo" Krankheiten, die man tatsächlich nicht nachweisen kann, wenn der "Geplagte" sich gut verstellen kann...

[...]

P6lüscVhbixest


Was muss man als Depressiver tun, bzw. wie muss man sich verhalten dass ihr merkt dass man wirklich krank ist?Ich weiß gar nicht, wie oft mir schon meine Depressionen abgesprochen wurden.

Darf ich gar nicht mehr lachen? Null Spaß mehr haben?

Ist man erst depressiv, wenn man suizidaleAbsichten hat?

Der Himmel ist nicht nur grau, manchmal kommt auch ein wenig die Sonne durch.

Es gibt wie bei jeder Krankheit Höhen und Tiefen.

Es gibt ein Sprichwort:"Urteile nicht über mich, ehe du nicht einen Meter in meinen Schuhen gelaufen bist."

_MPa|rvatix_


Und ich habe nie was gelernt, den die Depris begannen schon mit der Pubertät. Das ich nicht viel bekomme, ist mir schon bewusst. Aber soviel wie jetzt H4 wurde wohl sein.

Du hast nichts gelernt und ich gehe mal davon aus, dass du bisher auch noch keiner sonstigen sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgegangen bist, oder? Du musst, soviel ich weiß, mind. 5 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt haben, um überhaupt Anspruch auf Erwerbsunfähigkeitsrente zu haben. Falls du die Bedingung nicht erfüllst hast du nur Anspruch auf Sozialhilfe.

B)enitxaB.


Ich muss zugeben, dass Reha vor Rente vll. nicht immer das richtige ist. Allerdings wurde die Frage der TE nun beantwortet und probieren kann sie es ja

Wieso nicht richtig? Das ist offensichtlich so vorgegeben vom Rententräger. Ohne Reha keine Rente.

E>hemaligesr NYutzer T(#4Z58871)


Ohne Reha keine Rente.

Das stimmt so nicht, man kann sich auch vom Arzt eine Rehaunfähigkeit bescheinigen lassen. Ob das bei einer Depression auch geht, weiss ich nicht (vermutlich nicht), weiss das nur vom Hörensagen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH