» »

Soll das auf meine Kündigung hinweisen?

B{anana0Bluxe hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

kurze Zusammenfassung:

Ich arbeite seit Oktober nebenbei in der Gastronomie - Minijob.

Im Oktober war ich regelmässig arbeiten aber im November hatte ich 4 Wochen Urlaub und war auch nicht im Land.(hatte ich bereits beim Vorstellungsgespräch angegeben) Dann war der Laden wegen renovierung 2 Wochen dicht.

Gestern habe ich dort angerufen und gefragt wann ich am We arbeiten solle und wofür man mich eingeteilt hat. Es hieß, dass man das noch klären muß aber ich soll einfach mal am Freitag reinkommen, ins Büro.

Heute habe ich dann einen Brief erhalten

"Entgeltnachweis zur Sozialversicherung"

**Abmeldung ** wegen Ende der Beschäftigung.

Beschäf. gegen Entgelt von...bis: 01.10.2015 - 31.10.2015

und noch jede menge Zahlen usw.

Wurde das gemacht, weil ich im November gar nicht arbeiten war oder heißt das nun dass ich gekündigt bin? Soll ich vielleicht deswegen ins Büro?

Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen, damit ich weiß was morgen auf mich zukommen (könnte).

Danke sehr.

Habt einen schönen Abend

Antworten
A=l,eonoxr


ja, das hört sich danach an. Weil ansonsten gibt es ja die zum Jahresende wegen "Änderung des Abrechnungszeitraumes".

Da würde ich dann malnachhaken.

a\uflaOu2fxform


kann auch einfach sein dass das minijob arbeitsverhältnis pro forma am jahresanfang erneuert wird, oder so. man kann da nicht wirklich was sicher draus schließen.

f~lughde"xe


Ich arbeite im Steuerbüro und wenn Aushilfen einen Monat nicht arbeiten, müssen sie bei der Knappschaft abgemeldet werden. Das ist gang und gebe und darüber musst du dir keine Gedanken machen. Es zeig lediglich, dass du einen Arbeitgeber hast, der gut informiert ist.

Wenn sie dir hätten kündigen wollen, dann wäre das schriftlich geschehen und man hätte dir nicht gesagt, kommen Sie mal ins Büro ...

Also wegen der An- bzw. Abmeldebescheinigung brauchst du dir keine Gedanken zu machen. Das ist so vollkommen korrekt.

M*Xonxe


Klingt eher danach das im beidseitigen Einverständnis die Beschäftigung im Oktober ausgesetzt wurde und du deshalb Abgemeldet wurdest. Vielleicht war man auch nicht sicher wegen der Renovierung wann es weitergeht und ob du überhaupt dann nochmal zur Verfügung stehst.

Deswegen kann es durchauß sein dass es wegen der Pause ist ..

Kündigung kann auch sein aber sofern du dir nichts zu Schulden kommen lassen hast, hätte man dir das schon mitgeteilt denk ich.

f5lug;hMexxe


korrektur ...

Oder man hätte es dir gesagt ... ;-)

G^oldeMnOldixe


Es ist so wie Flughexe schreibt. Bei Minijobbern wird eine Unterbrechung an die Knappschaft gemeldet, wenn ein Monat kein Verdienst erzielt wurde. Wenn du im Dezember wieder arbeitest kommt wieder ne Anmeldung und dann zum Jahresende wahrscheinlich eine Jahresmeldung mit dem Gesamtverdienst. Das hat mir Kündigung nichts zu tun.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH