» »

(M)ein Haushaltsmotivationsfaden

T7e(lefoBnBucghx12


Was ist denn bei Dir alles so in der Bügelwäsche? Vielleicht kann man da ja ein bisschen reduzieren? Durch geschicktes Aufhängen, andere Kleidung, mehr Nachlässigkeit, Verzicht auf Tischdecken? Oder gar nicht erst Bügelberg, sondern alles wegräumen und nur bei Bedarf direkt bügeln?

Ich hab eigentlich relativ viele weiche Stoffe, die nicht gebügelt werden müssen. Mein Lebensgefährte hat aber viele Hemden, Tshirts die total knittern... einfach Dinge, die ungebügelt scheußlich aussehen :-o

Aufhängen, also sofortiges aufhängen, wäre ja eigentlich machbar. Aber ich tu es einfach nicht.

EAhemal iger Nut'zer (#5806i49x)


Ich finde, alles feucht auf gut abgerundete Bügel hängen und ein bisschen glatt ziehen macht nicht mehr Mühe als mit Klammern aufhängen. Der Vorteil ist, dass es dann auch gleich so in den Schrank kann. Dann muss man die Hemden auch nicht unbedingt komplett bügeln. Ich bügle sie gar nicht. Und T Shirts sowieso nicht.

Do.orSiDsx L.


Im Moment putze ich mein Schlafzimmer , weiß jemand ob man der alten Korbtruhe außer mit dem Pinsel abstauben noch irgendwie etwas Gutes tun kann ? Ölen etwa ? Möbelpolitur ?

T.ellefonB:uch12


Ich wisch mit einem nicht zu feuchten Lappen drüber. Ohne Spülmittel, nur warmes Wasser.

Dn.orisC Lx.


Ja , mit einem feuchten Tuch habe ich vorher versucht , aber man kommt damit nicht in die Zwischenräume , mit Staubpinsel geht das prima .

. Im Sommer könnte ich die Truhe nach draußen stellen und richtig nass machen , dafür müßte ich den Stoff innen herausnehmen und später wieder einnähen .

EshemaliZger NIutzerk (#5x80649)


Ihr seid aber sehr gründlich ...

DJ.orixs L.


Ich hab Zeit ;-D , komm aber nicht auf die Idee zu fragen ob ich bei dir auch mal vorbei kommen könnte 8-) .

TpelefonOBuch1x2


Hab welche von Ikea wo man den Stoff immer "reinknoten" muss. Also da kann man das Innenleben auch mal sehr einfach waschen. Sehr praktisch. :)^

Ihr seid aber sehr gründlich ...

kto libo

:=o ;-D Nicht wirklich

Eghemali7ger NutzeBr (#w580649x)


Staubpinsel klingt für mich schon sehr ambitioniert ;-)

Wie wäre denn das Staubsaugerpinselbürstenaufsatzding, oder wie das heißt? Das kleine runde ...

D5.or?iDs Lx.


So was modernes für Staubsauger habe ich nicht . Wäre natürlich gut für meine 70 Teddybären . Die sollen alle gereinigt werden , das mache ich mit einem feuchten Viledatuch . Keine Bange , teilweise sind die hinter Glas und in jedem Raum verteilt . Heute ist ja das Schlafzimmer dran .

Ausmisten tue ich auch , wo kommt eine Rotlichtlampe hin ? Zum Sondermüll ? Die habe ich Jahrzehnte nicht gebraucht .

Hab welche von Ikea wo man den Stoff immer "reinknoten"

Das klingt recht praktisch . Ich habe schon überlegt ob und wie ich da neuen Stoff reinkriege , aber von mir genäht .

Ephemali-ger NGutzer) (#58064x9)


[[http://www.kremer-pigmente.com/de/pinsel-und-buersten/universal-staubsaugerbuerste-rosshaar-1-stueck-8649543.html]]

Hat das nicht jeder?

D8.or2is >Lx.


Nein , ich habe mein Bürstensortiment durchgesehen , das ist nicht dabei . Kaufen werde ich den Zusatz nicht .

S0tadtkaxtze20


Ich möchte mich hier mal einreihen, da ich auch gerne ordentlicher werden möchte. Ich war eigentlich schon immer unordentlich und ich habe erst im den letzten paar Monaten realisiert, dass es deshalb ist, weil es bei mir im Elternhaus auch immer unordentlich war (und heute leider auch noch ist) und mir auch nicht beigebracht wurde wie das anders geht. Wenn ich dann wieder dort zu Besuch bin, stört es mich immens, weil ich es eigentlich nicht so unordentlich mag und dann bin ich froh, wenn ich wieder in meine eigenen vier Wände komme. Aber auch hier ist es nicht so ordentlich wie ich es gerne hätte ":/

Mein Partner kommt aus einem sehr sehr ordentlichen Haushalt, seine Mutter putzt quasi 24h am Tag - was ich extrem übertrieben finde, aber trotzdem bewundernswert weil ich es auch gerne so ordentlich hätte. Er ist dementsprechend viel ordentlicher als ich, aber manchmal lässt er auch überall seinen Kram rumliegen. Stört mich aber jetzt prinzipiell nicht, denn im Moment bin ich das größere Problem und das möchte ich zuerst in den Griff bekommen.

Ich glaube mein Hauptproblem ist, dass eigentlich nur wenige Sachen ihren festen Platz haben, weil wir einfach viel zu wenig Platz in unserer Wohnung haben. Es steht also grundsätzlich schon überall Zeug rum, das ich nicht verräumen könnte, weil ich eh nicht wüsste wohin. Da kommt dann noch die tägliche Unordnung dazu:

*Kaffee trinken und Tasse stehen lassen

*Essen und Geschirr nicht sofort abwaschen

*ein Buch lesen und einfach auf dem Tisch liegen lassen

*Kerzen anzünden und das Feuerzeug irgendwo rumliegen lassen

*Wäsche waschen, aufhängen (überhaupt kein Problem!!) und dann einfach tagelang rumstehen lassen weil ich Wäsche verräumen HASSE (weil eigentlich nie Platz im Schrank ist! %-| )

*Einkaufszettel schreiben und Post Its rumliegen lassen

*getragene, aber nicht schmutzige Wäsche im Bad hinter die Tür hängen bis sichs unendlich anhäuft

und und und....

Mit den bisherigen Tipps kann ich irgendwie nur wenig anfangen...manche Sachen haben wir bereits so, andere sind einfach nicht möglich oder ich wüsste nicht wie ich das umsetzen sollte. Beispielsweise diese Grundregeln, ich kommentiere mal die, die wir noch nicht befolgen:

• Auf Oberflächen (oder oben auf Schränken) liegt und lagert nichts.

Habe ich in den letzten Monaten immer wieder versucht, klappt bei zwei Oberflächen aber beim Schreibtisch einfach überhaupt nicht. Alles was irgendwo rumliegt und wir grad nicht wissen wohin, kommt dann halt einfach schnell auf den Schreibtisch.

• Im Bücherregal stehen nur Bücher, im Fernsehschrank nur der TV und DVD Player o.ä.

Da stehen Bücher und DVD's, aber dann zwischendrein wieder mal eine Platte...und es sieht alles furchtbar unordentlich aus. Aber wir haben nicht mehr Platz um das irgendwie so zu organisieren, dass es ordentlicher aussieht. ":/

• Wäsche ist entweder im Schrank, auf der Leine, oder im Wäschekorb mit Deckel.

Wie schon geschildert, ein großes Problem. Die Wäsche bleibt dann eben EWIG auf der Leine, weil ich zu faul bin sie wegzuräumen und die Wäsche hinter der Tür im Bad verräum ich auch nie.

• Kücheneräte werden nach Gebrauch verstaut.

Versuche ich so gut es geht, aber beispielsweise für meinen neuen Stabmixer mit 10 Zubehörteilen hab ich einfach keinen Platz im Schrank :-|

• Geschirr/Pfannen/Töpfe etc. direkt nach dem Kochen und Essen verräumt oder gespült.

Das schaffe ich einfach nicht, weil ich nach dem Essen einfach immer müde und faul bin und auf die Couch will. ;-D

• Staubsauger/Mop/Putzzeug sind in Schränken oder Abstellräumen.

Kein Abstellraum vorhanden. Kein Platz für einen Schrank...deshalb stehen Mop und Staubsauger, sowie Bügeleisen einfach so im Vorraum.

• Es gibt keine "Kuddelmuddel"-Schubladen/Kistchen/Schalen/Ecken o.ä.

Ich hab leider drei Solche Kistchen. :-X

Zu dem Tipp nicht leer zu gehen, das hab ich versucht. Eben auch weil die Mutter meines Freundes mir das mal gesagt hat, als ich sie gefragt habe, wie sie das alles schafft. Eine zeitlang habe ich das dann auch so gemacht, aber ich muss dann wirklich die ganze Zeit daran denken, dass ich nicht leer gehen darf. Und das Problem ist, dass sich nach 2 Stunden die Kaffeetasse einfach so in meine Umgebung angepasst hat, dass ich sie gar nicht mehr sehe ;-D erst wenn ich dann bewusst wieder auf "Aufräummodus" geschalten habe, realisiere ich, dass diese Tasse da noch steht.

Also wie ihr seht bin ich irgendwie überfordert, wie ich das in den Griff kriegen soll..

EehemaligerX Nutzerr (#58<0649x)


Du brauchst mehr Platz oder weniger Zeug. Was kannst du eher erreichen? Möglicherweise auch größere Schränke oder Regal, die ungenutzten Raum (Ecken oder die gesamte Raumhöhe) nutzen.

D*.o:ris xL.


Ich habe sehr viel in den riesigen durchsichten Kunststoffboxen von Kodi , aber ich habe wirklich sehr viele Stoffe . Ein Kiste steht in der Küche unter der Arbeitsplatte , da hatte ich vorher den Trockner . Einen passenden Vorhang davor ( Ich steh auf Shabby) und man sieht von der Kiste nichts mehr . Obendrauf stehen dann noch die Küchenmaschine und Tees , alles schön versteckt . Hübscher sind die Holzkisten von Xenox , bei mir sind da die DVDs drin .

Für getragene Kleider die nur auslüften habe ich Haken an der Schranktür im Schlafzimmer , daran hänge ich die Kleider auf Bügel . Das sind so Haken die man bei Kodi oder 1 € Shop Läden finden kann . Aber Vorsicht , ich mußte die mit Tesaband umwickeln , die sind scharfkantig . Ansonsten kann man die auch innen an die Türen hängen . Es gibt auch kleine Körbchen die man innen an die Türe einhängen kann . Für Putzlappen und Kleinkram gut geeignet .

Unterm Waschbecken habe ich ein Schränkchen auf Rollen , mit 3 Schubläden und einer Tür , auch sehr praktisch , da passt alles rein was man zum putzen oder zum schminken braucht .

Besonders ordentlich bin ich nicht 8-) Bei mir steht ne Menge Kram rum .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH