» »

Was haltet ihr von "Unisex"-Toiletten ?

S)ilber5mo(ndauxge hat die Diskussion gestartet


Liebe Gemeinde,

schon länger beschäftigt mich die Frage: warum gibt es Toiletten für Männer und Frauen getrennt ? Es würde doch reichen, eine Toilette mit ein paar Urinalen (diese natürlich in Kabinen) und ein paar "Sitzklos" zu errichten. (Und natürlich dieselben Gebühren für beides aber das ist ein anderes Thema)

Wie seht ihr das ? Wem ist es egal, wen würde es stören ? Ich denke dabei auch an gackernde, sich schminkende Weiber am Waschbecken ;-)

Grüne Nicks, könntet ihr euer Geschlecht bitte outen ?

-> Mir wäre es egal. Aber sowas von. Nur wenn zwei zusammen - egal welches Geschlecht - auf einer Toilette verschwinden, das fände ich ... naja ...

Antworten
M>Xoxne


Hab gehört Frauen benehmen sich auf Toilette wie Schweinchen .. Oft sieht man auf öffentlich zugängliche Toiletten Schauplätze die an nen Mordverbrechen hindeuten könnten ..

Von daher bleibt mal schön bei der Trennung :D

Shmit2ty1x9


Du kannst doch nicht den Fliesenlegern das Geschäft gekaputt machen - was das für eine Unart ]:D :=o

k@leiner_`drachenxstern


In kleinen Kneipen gibt es hier schon "Unisex" Toiletten, die sind klein, eng und neben dem Klo hängt ein Urinal, in das man notgedrungen immer irgendwie halb die Naste steckt, wenn man auf's Klo geht. Total widerlich!

Wo bitte ist das Problem getrennter Toiletten? Notfalls kann man auch als Frau immer bei den Männern rein und keine(r) meiner drei transsexuellen Freunde, wegen denen das ja angeblich alles ist ;-D , hat ein Problem mit einer geschlechtlich definierten Toilette. Eher im Gegenteil: eine hat sich total gefreut, als sie endlich auf die Damentoilette dürfte ohne komisch angescahut zu werden :)z

Lbiexbe8


Mich würde es stören. Ich möchte nicht in Hörweite wildfremder Männer auf die Toilette gehen. Dafür weiß ich einfach von zu vielen, dass sie die Sache sexuell erregt. Es ist natürlich nicht ausgeschlossen, dass es auch lesbische Frauen gibt, die es erregt, aber da ist es mir wegen der Geschlechtszugehörigkeit weniger unangenehm und die Wahrscheinlichkeit auch rein statistisch um ein vielfaches geringer. Mir wäre es deshalb lieber, wenn die Trennung beibehalten und Unisexräumlichkeiten lediglich zusätzlich eingerichtet würden.

MbXoxne


Mich würde es stören. Ich möchte nicht in Hörweite wildfremder Männer auf die Toilette gehen. Dafür weiß ich einfach von zu vielen, dass sie die Sache sexuell erregt.

Welche schlechte Käseblätter hast du denn bitte gelesen um zur dieser Erkenntnis zu gelangen.

L]ieibe8


Welche schlechte Käseblätter hast du denn bitte gelesen um zur dieser Erkenntnis zu gelangen.

Nix Käseblätter. Persönlicher Austausch.

N*urarih$yoxn


@ kleiner_drachenstern

Notfalls kann man auch als Frau immer bei den Männern rein

Dann sollten die Männer das umgekehrt auch dürfen. Aber das geht ja plötzlich gar nicht. :-o

@ Liebe8

Ich möchte nicht in Hörweite wildfremder Männer auf die Toilette gehen. Dafür weiß ich einfach von zu vielen, dass sie die Sache sexuell erregt.

Almost forgot, Frauen haben ja keine sexuellen Vorlieben. Die sind alle asexuell. DIe mögen sowas nicht. Sowas ist doch voll total bäh und so. %-|

H{on.ey91_m)it_Minxi13


Ich mag keine gemischten Toiletten... Ich gehöre zu den "tussis" die auf der Toilette ihr makeup richten usw. Da brauch ich keinen fremden Mann der mir dabei zusieht ;-) Frauen haben - großteils - ja die selben Probleme daher stört es mich weniger.

Außerdem muss ich es nicht haben dass ein Mann zuhört wenn ich mich mit meiner Freundin unterhalte (ja ich gehe üblicherweise zu zweit aufs Klo ]:D )oder sie nach Tampons frage. ^^

MtXo2nxe


Ganz ehrlich: Mir wärs total egal wenn Frauen im Männerklo auftauchen .. Tut mir doch nicht Weh .. Von mir aus können se sich auch neben mir am Pissuare erleichtern .. Und nein ich hab kein sexuellen Fetisch dahingehend ..

Solang sich beide Geschlechter an die Hygiene halten ist doch alles Paletti .. Von mir aus kann es auch gemischte Duschen geben .. Aber sicher erschein ich jetzt einigen Frauen als Triebtäter weil ich tolerant bin %-|

m}uhkQuhx2k


@ MXone

Du hast absolut Recht :-D

@ Liebe8

Sexuelle Erregung durch Uringeräusche? Oh man. Und selbst wenn, sch... doch drauf (haha Wortspiel :-X %-| )

Ich will gar nicht wissen, wie viele es erregt, wenn du im Schuhladen Schuhe anprobierst oder sonst irgendwelche Alltagssituationen. Deswegen das Verhalten anpassen? Wohl kaum...

L8ieQbex8


Almost forgot, Frauen haben ja keine sexuellen Vorlieben. Die sind alle asexuell.

Nö, das sicher nicht, aber die meisten eben nicht lesbisch.

Und urophil veranlagte Frauen gibt es meiner Erfahrung nach tatsächlich bei weitem nicht so viele wie urophil veranlagte Männer. Das haben mir bislang auch alle urophil interessierten Männer bestätigt, die auf der Suche nach einer Partnerin mit entsprechenden Vorlieben sind. Das weiß ich aus eigener Erfahrung btw nicht gerade deshalb, weil ich mich selbst nur für die neusten Häkelmuster interessieren würde :=o

Aber du kannst ja gerne mal eine Kleinanzeige schalten. Einmal als Kerl, der eine Frau für Pinkelspiele sucht und einmal als Frau, die angibt, auf Pinkelspiele zu stehen. Ich kann dir sagen, bei wem das Postfach überquellen wird...

m'uhkugh2k


@ MXone

Von mir aus können se sich auch neben mir am Pissuare erleichtern .. Und nein ich hab kein sexuellen Fetisch dahingehend ..

Oh, da wird es aber schwer sich so weit zu entspannen, dass es "läuft" :=o

MCXoRne


Oh, da wird es aber schwer sich so weit zu entspannen, dass es "läuft" :=o

Ok da geb ich dir Recht :-D Das könnte problematisch werden :)^ ;-D

L]i#eZbex8


Sexuelle Erregung durch Uringeräusche? Oh man.

Ja, oh man. Du würdest dich wahrscheinlich wundern, wie viele es gibt, die sich deshalb auf Rastplätzen stundenlang im Gebüsch verstecken oder Aufnahmegeräte in Damentoiletten platzieren...

Ich will gar nicht wissen, wie viele es erregt, wenn du im Schuhladen Schuhe anprobierst oder sonst irgendwelche Alltagssituationen. Deswegen das Verhalten anpassen? Wohl kaum...

Das mag schon sein, aber wenn es sich vermeiden lässt, vermeide ich es eben gerne. Noch dazu ist Schuhe anprobieren für mich keine intime Angelegenheit, der Toilettengang hingegen schon. Deshalb stört es mich bei letzterem.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH