» »

Wohnen genau in der Fußgängerzone

m7s92


In Anbetracht der Tatsache, dass ihr barrierefrei wohnen müsst, würde ich das ganz stark berücksichtigen, da diese Wohnungen selten angeboten werden.

Wenn nicht grad ein Imbiss oder Kneipe in der Nähe liegt, und alles andere günstig zu erreichen ist, würde ich das wohl machen.

T.aps


Gut wäre es wenn das Schlafzimmer nicht auf der Seite der Fußgängerzone liegt. Denn gerade morgens früh ist in der Stadt sehr viel Lieferverkehr und Trubel.

Naja der Lieferverkehr kann genauso gut auf der "Straßenseite" des Hauses sein. Also besser vorher rauskriegen.

LDiver&pooxl


Ich habe einige Zeit nicht direkt in der Fußgängerzone aber mitten in der Innenstadt gegenüber eines großes Einkaufszentrums gewohnt und nichts von draußen mitbekommen. Meine Wohnung lag allerdings auch in einem Innenhof und nicht direkt zur Straße raus, das hat vielleicht auch ein wenig gedämpft.

Ich habe auch auch Freunde, die direkt in der Fußgängerzone bzw. in der Altstatd mit hoher Kneipendichte wohnen (3 Freunde in 3 verschiedenen Wohnungen) und habe in alle Wohnungen schon mehrmal übernachtet und mich zu jeder Tages-/Nachtzeit aufgehalten. War alles relativ unproblematisch, ich persönlich bin aber auch nicht sonderlich lärmempfindlich. Besagte Freunde wohnen aber alle schon seit Jahren in der Wohungen und wollen dort auch nicht weg. Allerdings haben alle ihre Schlafzimmer von der Fußgängerzone weg, das macht vermutlich auch noch was aus. In der Altstadtwohnung habe ich auch einige Zeit gelebt und war immer wieder irritiert, wenn ich plötzlich in der übervollen Fußgängerzone stand oder in er Kneipe nebenan ein Konzert war, weil man davon in der Wohnung überhaupt nichts mitbekommen habe.

Man sollte natürlich schon ein Stadtmensch sein, denn ländliche Verhältnisse sind das halt trotzdem nicht und Trubel hat man spätestens, wenn man vor die Haustür tritt.

Ich habe meine Innenstadtwohnung sehr geliebt und dort trotzdem ruhiger in entspannter gewohnt als in der Wohnung, die in einem reinen Wohnviertel lag. Dort staute sich nämlich morgens der Berufsvekehr in ein nahegelegenes Gebiet mit Ämter, riesigen Bürokomplexen etc. Und wenn man dann immer nur 3 Autos über eine Grünphase kommen, hat man da morgens deutlich länger und mehr "Spaß" als mit der Kehrmaschine.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH