» »

Kontakt zur Arbeitsagentur sinnvoll?

gwla-dia?toraxz hat die Diskussion gestartet


Hallo :)

ich schließe dieses Jahr meine Ausbildung ab (kaufmännisch) mit hoffentlich guten Noten. Meine Zeugnisse bisher waren im 1-2er Schnitt.

Leider weiß ich nicht, ob ich übernommen werde. Das macht mich psychisch ziemlich fertig und es sind ja nur noch 5 Monate bis zum Ende der Ausbildung.

Ich habe nun Kontakt zur Arbeitsagentur zwecks Arbeitsvermittlung aufgenommen.

Hat jemand damit Erfahrungen gemacht? Ich möchte nicht jeden X-beliebigen Job annehmen, sondern hätte gerne (Achtung! Wunschliste):

-Gleitzeit

-30 Tage Urlaub

-mindestens 1500 Euro netto, da ich in einer Großstadt wohne und sehr viel Miete zahlen muss

-nicht mehr als 20 km Entfernung

im Internet sind sehr wenige Stellen in meinem Beruf drin. Lohnt es sich als Berufsanfänger auch zu anderen Firmen, welche andere Bewerber suchen (mit anderen kaufmännischen Ausbildungen) zu schreiben?

Ich bin gerade echt verwirrt und total in Panik :(

Antworten
Di.ori6s L.


Du kannst dich bei der Jobbörse anmelden zum suchen , da kann man nach Städten oder Land alle Berufe durchsuchen .. Oder über die regionalen Tageszeitungen im Netz schauen .

Meiner Erfahrung nach werden die im Arbeitsamt erst NACH der Entlassung aktiv .

RkightNxow


Du solltest vorher selbst aktiv werden. Alle möglichen Stellenbörsen durchkämmen und dich vielleicht iniativ bewerben.

Auch ruhig auf kaufmännische Berufe die nicht gleich deinem Ausbildungsberuf entsprechen.

Außerdem: Was spricht dagegen nachzufragen ob du übernommen wirst?

Ich drücke die Daumen für die Prüfung. Ich bin nämlich auch im Sommer fertig. Auch kaufmännisch ;-D ;-)

hPeutIe_h8ier


Ich dachte es wäre allgemein bekannt, dass die Arbeitsämter Arbeitslose verwalten und keine Arbeitsplätze vermitteln.

Bewirb dich in deiner Region. Wenn es wenig Ausschreibungen gibt, dann auch mit Initiativbewerbungen. Anders wirst du nicht zu deinem Wunscharbeitsplatz kommen.

Viel Erfolg @:)

S_unftlower_x73


Zum einen: Frühzeitig mit der jetzigen Firma das Gespräch suchen.

Zu anderen: Arbeitsagentur kann helfen, aber Eigeninitiative ist durch nichts zu ersetzen. Gerade in einer Großstadt solltes es Chancen geben. Zur Gehaltshöhe kann ich nix sagen; die 30 Tage Urlaub... nun ja...

Und ja. Initiativebewerbungen können sich lohnen. Einfach mal versuchen, mehr als eine Absage kann ja nicht kommen.

P$lüsgcqhbieWst


30 Tage Urlaub?? Sei froh, wenn du 26 bekommst.

Nvannix77


Als Berufseinsteiger 1500€ netto? Im kaufmännischen Bereich ? Ich denke das kannst vergessen.

M8adam~eIXmas


Besser keinen Kontakt sonst landest du im Dschungelcamp. %-|

h`umm#elx65


nette wunschliste :-o

ich würde auch zu allen passenden firmen bewerbungen schicken, mehr als ein nein kann nicht kommen.

T#estBralxe


also eine cpisine von mir arbeitet in Arbeitsagentur und sie hat mir schon oft erzählt das die Mitarbeiter dort selbst in sehr präkären Verhältnissen aebeitn müssen, nur befristete Verträge, völlig überlastet mit x anträgen, schlecht eingearbeitet, einfach ins kalte Wasse geworfen usw usw.

Such lieber auf eigene Faust.

M*adram[eXmas


Mich findet die Arbeit idR selbst.

v6iv@ixda


na ja...im kaufmännischen bereich gibt es nicht unbedingt eine kleine bewerberanzahl...

als erstes solltest du dich von den unrealistischen wünschen verabschieden. ich plädiere sicher nicht dafür sich zu verschärbeln, solltest du aber deinen wünschen festhalten, kannst du lange suchen und wirst arg enttäuscht werden.

viel wichtiger als 30 tage urlaub im jahr ist überhaupt eine anstellung, denn noch hast du ja nichts groß an herausragenden qualifikationen (ist ja direkt nach der ausbildung auch nicht verwunderlich). du wirkst wohl bei deinen wünschen sehr wahrscheinlich abstriche machen müssen, gewöhn dich schon mal ein wenig an den gedanken, damit du dann auch offener für stellen bist.

auf jeden fall auch initiativ bei in frage kommenden firmen bewerben und auch den suchradius deutlich erweitern. besser den spatz in der hand als die taube auf dem dach: besser erstmal eine "nicht so gute stelle" und von dort aus dann weitersuchen als direkt nach der ausbildung für unbestimmte zeit arbeitslos.

gSladKiathoraxz


Vielen Dank für eure Antworten und Anregungen.

Es war nicht die Rede, dass ich keine Eigeninitiative ergreife, ich habe bereits zwölf Bewerbungen geschrieben. Leider sind zur Zeit auch wenig Stellen drin, die ab diesem Zeitpunkt sind.

Ich finde es übrigens nicht verwerflich, in einer der teuersten Städte von DE, ein Gehalt von 1500EUR netto zu haben. Des Weiteren habe ich und auch alle aus meiner Klasse 27-30 Tage Urlaub.

Die meisten werden übernommen und keiner steigt unter 2300 Brutto ein.

Meinem Unternehmen geht es wirtschaftlich derzeit nicht so gut und es wird umstrukturiert, sodass erst kurz vor dem Ende klar sein wird, ob ich dort bleiben kann.

Ich wollte eigentlich nur wissen, ob die Arbeitsagentur sinnvoll ist (außer sich online bei der Jobbörse zu informieren)? Ich habe mir einen Beratungstermin gemacht, welcher leider nicht in meine Arbeitszeit passt und ich gerne wissen will, ob es sich lohnt dafür ein paar Stunden freizunehmen?

hdumme[l65


Ich finde es übrigens nicht verwerflich, in einer der teuersten Städte von DE, ein Gehalt von 1500EUR netto zu haben. Des Weiteren habe ich und auch alle aus meiner Klasse 27-30 Tage Urlaub.

na verwerflich ist das nicht - aber ob es realistisch ist?

wie auch immer: ein beratungstermin kann sich lohnen, wenn dein berater gut und engagiert ist. sitzt dir ein depp gegenüber, ist der termin fürn a***

Ihstder*nickofre/i?


Kurz vor Beendigung deines Arbeitsverhältnisses musst du dich sowieso bei der Arbeitsagentur melden, falls du nicht übernommen wirst, oder die übernahme(wie in deinem Fall) unsicher ist. Dies sollte bis zu 3 Monate vor beendigung des Arbeitsverhältnisses passieren. Ob die Arbeitsagentur Sinnvoll ist oder nicht, ist egal. Es ist einfach Pflicht sich dort Arbeitslos zu melden.

Ich musste mich 2 mal bei denen melden und hatte immer kurz darauf genug Post von möglichen Stellenangeboten und bekam sogar genug Anrufe von Interresenten(Fast alles Leiharbeitsunternehmen, aber besser als nichts). Melde dich einfach mal und wenn sich jemand meldet, sag denen einfach, dass Interesse besteht, aber du aktuell noch in einem Arbeitsverhältnis bist. Alles weitere kann man noch im laufe der Zeit aushandeln.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH