» »

Haustür abschließen oder nicht?

RmS-17x00


Hier noch etwas aus Österreich aus dem Jahr 2009: [[http://www.nonstopnews.de/meldung/9315]]

Das war zwar kein Mehrfamilienhaus, aber das ist vor Allem für die Mutter eine bittere Katastrophe :-(

Ezhemaligerb Nutzebr (#52x8611)


Ich bin auch der persönlichen Meinung, dass die brandschutzrechtliche Auflage, höher einzustufen ist, als meinetwegen der Schutz vor Gefahr eines Einbruches. Allerdings wurde hier im Faden ja auch schon dargelegt, dass auch ein Einbruch hypothetisch eine Gefahr für Körper und Leben sein kann

Das sehen auch die Gerichte so.

EDhemaligjer N[utz~e5r (#85286x11)


Die meisten Einbrüche finden TAGSÜBER statt, wenn die meisten Leute nicht zu Hause sind.

Und wenn kommen die oft durch die Fenster.

Wenn ich dann flüchten kann und vor verschlossener Haustür stehe... Mag ich mir nich vorstellen. %:|

EahemaBligerg Nutzer (#52-861x1)


In meinem.alten Mietshaus waren die Kellerfenster vergiftet und es gab nur 1 Haustür. Wenn da einer abgeschlossen hätte...

Avl<icei/mWonder5lanxd


eine bittere Katastrophe

Grauenhaft. Und die waren schon auf dem Weg in die Rettung, die ihnen durch das Abschließen der Tür tragisch verwehrt wurde.

Aber eigentlich darf man Kinder in diesem Alter gar nicht alleine lassen, finde ich. Man hat doch eine Aufsichtspflicht.

Sicher kommt ein Einbruch häufiger vor, als ein Brand. Aber wenn es brennt, dann zählen Minuten und man braucht zuverlässig eine ungehinderte Fluchtmöglichkeit.

ALliceimW8onde&rlanxd


B005:

Die meisten Einbrüche finden TAGSÜBER statt

Das steht auch hier:

[[http://www.anti-einbrecher.de/allgemein/5-fakten-ueber-einbrecher-und-einbrueche/]]

S ilberbmon0dauxge


Mal noch ne Frage: Wenn Einbrecher mal im Treppenhaus sind, müssen sie dann nicht noch eine Wohnungstür aufbrechen ? Also in Mietwohnungen

A!liceim|Wonderxland


Eigentlich schon, denn im Treppenhaus finden sie ja nichts Wertvolles. Daher soll man die Wohnungstüre auch verschließen und nicht nur einfach zuziehen, wenn man geht, damit gegebenfalls die Hausratversicherung im Schadensfall reguliert. Man darf es Einbrechern nicht einfach machen. Eine verschlossene Türe ist schwieriger zu knacken und bei Einbrechern zählt ja auch die Zeit. :=o

E~hexmali[ger Nutzer( (#528611x)


Wer ein erhöhtes Sicherheitsbedürfnis hat, kann sich doch so einen "zarten" Riegel einbauen, die in den Türrahmen gehen. Eventuell lässt sich der Vermieter darauf ein, wenn man die Kosten übernimmt.

Nur weil man Schiss hat, das ausgerechnet bei einem selbst einer einbricht (im Mehrfamilienhaus eher unwahrscheinlich!), muss man ja nicht das Leben der Anderen riskieren.

m1aripcosa


In meinem.alten Mietshaus waren die Kellerfenster vergiftet und es gab nur 1 Haustür. Wenn da einer abgeschlossen hätte...

Benutzerin005

Wie vergiftet man Fenster? :-D

A3liceigmWondmerlanld


Ist vielleicht vergittert gemeint :-D

EShemaligJer Nutbzer (#5x28611)


Ja ist es. |-o

D1.oriBs :L.


Eine verschlossene Türe ist schwieriger zu knacken und bei Einbrechern zählt ja auch die Zeit. :=o

Oha , meine Tür zum Hausflur schließe ich nicht ab , aber ich lass den Schlüssel stecken . Meine andere Tür, die ,die ich zum rausgehen benutze schließe ich ab und benutze ein Steckschloß .

Außer mir wohnt auf meiner Hausseite nur eine Person . Tja , fällt mir gerade ein , bei ihr hats schon 2mal gebrannt . Alles durch Kerzen . Einmal der Advendskranz , der junge Hund hat da wie verrückt gebellt und der Mann , damals hatte sie noch einen , der ist mit dem Kranz die Treppe runter gepoltert und ich hab mich gewundert was das für ein Lärm ist mitten in der Nacht . Einmal bei einer Feier , alle Verwandten waren dabei und da brennen die lackierten Steine und die Dekoration in einem Windlicht . Ich habe unten das aufgeregte hinundher gerenne mitbekommen . Den Feuermelder den se hatten habe ich nicht gehört . Übrigends ist die halbe Verwandtschaft bei der Feuerwehr .

A;liceimWo]nderlxand


bei ihr hats schon 2mal gebrannt

:-o Das ist ja fast wie bei Loriot :-X , mit dem Adventskranz und der Windlicht-Deko...- wenns nicht so verdammt gefährlich wäre... :-X |-o

Ttelef7onmelle


Ich verstehe hier echt einige Probleme nicht. Zum Glück wohne ich nicht länger im 1950er Jahre Hochhaus mit der von innen abgeschlossenen Haustür... und selbst wenn's so wäre würde ich gerne in die eigene Tasche greifen um für läppische 150 Öcken das Türschloß durch ein Panikschloß zu ersetzen. Ich habe damals allein für die Wohnungstür über 300 Euro bezahlt! Und ich würde SOFORT 150 Euro locker machen um auf eigene Kosten ein Panikschloss einzubauen. Dann ist auch die senile Nachbarin zufrieden. Manchmal wundere ich mich einfach nur... 150 Euro sind doch absolut indiskutabel wenn es um die eigene Sicherheit geht. Da gehe ich doch nicht den Weg über die Hausverwaltung und Gerichtsurteile, nur damit irgendwann mal irgendwer ein modernes Schloss einbaut. Mein Leben, und das Leben meiner Kinder, ist mir die 150 Euro schon wert...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH