» »

Sohn von Kollegin wohnt bei uns im Haus

v,iBole3ttqa94x2 hat die Diskussion gestartet


Zum Leidwesen meinerseits ist seit 3 Wochen der Sohn der Kollegin meines Vaters über uns eingezogen.

Mein Freund ist in der Woche auf Montage und nicht da. Ich bin auch oft unterwegs.

Die Kollegin meines Vaters ist unglaublich nervig und nervt meinen Vater seitdem auf Arbeit, dass ich doch ein Auge auf ihren Sohn haben soll. Ich denke, sie hat immer noch nicht geschnallt, dass ich auch wenn mein Freund nur am Wochenende da ist, in einer Beziehung bin und ganz sicher nichts vom 4 Jahre jüngeren Sohn will.

Wir sind da extra hin gezogen, weil wir anonym leben wollten und dieses Tuschel Getratsche vom Dorf leid waren.

Seitdem liegt besagte Kollegin permanent meinem Vater in den Ohren, ich wäre ja gar nie da und er hätte geklingelt und ich war nicht zu erreichen usw.

Mittlerweile nervt jetzt auch mein Vater, wir sollen uns doch anständige Gardinen besorgen, damit uns die Kollegin nicht beschwatzt. :|N

Für mich ist das gerade der Alptraum. Wir sind da extra hingezogen, ohne damit uns jemand auf die Nevren fällt und jetzt habe ich ständig den Sohn oder dessen Mutter vor der Nase.

Die Stadt ist riesig. Warum ziehen die in unsere Nähe?

Ich fühle mich total kontrolliert und in meiner Privatsphäre eingeschränkt.

Antworten
u&vg4x1


An sich ist es Aufgabe Deines Vaters, da Abzugrenzen. Er sollte sich auf derlei Gespräche mit seiner Kollegin gar nicht einlassen. Das geht weder ihn noch sie irgendetwas an.

v;ieolAettha942


Zumal der Sohn ja über 18 ist.

Ich bin aber trotzdem genervt.

F*lamecLhenx79


stecks ihm doch mal...mit über 1 8 sollte er kapieren, wenn er lästig wird/ist.

Ich kann mir gut vorstellen, dass dir das gehörig auf den Wecker geht. :)_

S{hoj7o


Sag Deinem Vater, Du willst genau gar nichts über die Kollegin/ihren Sohn hören. Wenn er damit anfängt, brich das Gespräch ab. Verbitte es Dir komplett. Seine Baustelle, nicht eure, kann Dir echt phänomenal egal sein. Seine Abgrenzung der penetranten Kollegin gegenüber kann er dann selbst erledigen, ist ja schon groß.

vtiole5tta94x2


Vor allen Dingen ist die Stadt wirklich so groß. Wo zieht der hin? In unseren Wohnblock.

:|N

Hab das Gefühl, der hat das vorher ausgkundschaftet.

Kann kein Zufall sein und wenn meint es der liebe Gott verdammt böse mit uns.

vLioleetta9x42


Von den Partys, die jetzt hier unter der Woche gefeiert werden nicht zu sprechen :(v

S_hojPo


Nicht schimpfen, abgrenzen lernen. Ist doch eine supergute Gelegenheit dafür, sieh es mal so. ;-D

S9hojxo


Von den Partys, die jetzt hier unter der Woche gefeiert werden nicht zu sprechen :(v

Okay, DAS ist kacke. Aber das kann einem ja auch mit fremden Mitmietern passieren.

uavgi41


Willst Du konstruktiven Rat oder Frust ablassen? Auf das was man Dir antwortet gehst Du gar nicht ein, stattdessen ein Beschwerde-Monolog.

v+iolvett,a942


Auf was habe ich nicht geantwortet?

Na, ja ich muss an manchen Tagen sehr früh raus und wenn wie jetzt gerade wieder Rammstein bis nach Mitternacht Einkehr hält, ist das nicht in meinem Interesse. Weiß nicht, ob die anderen Mieter alle mit Oropacks schlafen. Aber es nervt.

Der Sohn studiert ja ausschließlich. Für den geht's erst um 13 Uhr los mit dem Tag.

F]la4me>c-henx79


was sagen denn deine Eltern zum Rammsteinkonzert um diese Uhrzeit? Es ist unter der Woche, ich hätte da längst vor seiner Tür gestanden und ihm unmissverständlich gesagt, dass er jetzt bitte die Rammsteins leiser singen lässt.

F,la/mecuhenx79


wobei Ohrstöpsel eine gute Idee sind, ich schwöre drauf! :-D Aber wenn die Mucke so laut ist, spürst du womoglich auch die Bässe oder? Dagegen helfen Ohrstöpsel leider nicht.

vliolet^ta94x2


Wieso meine Eltern? Wir wohnen nicht mit meinen Eltern in einem Haus. Mein Freund und ich wohnen in einer Mietwohnung im Miethaus mit anderen Mietern.

F&lamXechxen79


Achso ich hatte es so verstanden,dass du mit deinem Vater da wohnst . Na dann tausche ich eben Freund gegen Eltern. Und warum gehst du nicht mal hoch und klingelst um ein wenig Rücksicht bzgl der Musik zu bitten?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH