» »

Recht auf Aufwandsentschädigung?

pJlaytxe hat die Diskussion gestartet


Ich bin nicht sicher, ob der Begriff Aufwandsentschädigung hier zutrifft, aber ich versuche mal zu erklären, was ich meine:

Ich habe online etwas bestellt und wollte es gestern selbst abholen, da Versandkosten zu hoch. Weil Weiberfastnacht war, habe ich vorher angerufen, um nachzufragen, ob sie überhaupt auf haben. Man sagte mir ja, bis 18 Uhr. Also bin ich über 40km gefahren um dann zu erfahren, dass sie schon seit 16 Uhr zu haben wegen Weiberfastnacht.

Kann ich mich da nun beschweren und die Benzinkosten bezahlt bekommen?

Danke im Voraus :-)

Antworten
pVlayxte


???

PXlüschbNiesgt


Pech gehabt. Hätteste mal liefern lassen. ]:D

siweest-soc#ceVrfrexak


Mit einer Anspruchsgrundlage aus dem BGB wirst du da meines Erachtens nicht weit kommen. Da fällt mir nichts Plausibles ein, da leider kein genauer "Übergabetermin" vereinbart war. In dem Fall hätte man an einen Verzugsschaden o.ä. denken können.

Auch mit einem § 241 Abs. 2 BGB, an den man vielleicht noch em ehesten denken könnte, dürftest du keinen Erfolg haben.

Ich würde vorschlagen, du rufst da nächste Woche an und "beschwerst dich" oder erzählst einfach die Sachlage, wenn du die Sache dann tatsächlich abholst und fragst mal, wie es mit ein klein wenig Rabatt aus Kulanz aussieht...

Ach so, ich hoffe, das fällt jetzt nicht unter eine unerlaubte Rechtsberatung... sind nur ein paar kleine Überlegungen. Und einen rechtlichen Rat will ich gerade nicht geben @:)

SzheulbyY Tg.


Wahrscheinlich wirst Du niemanden finden, der sagt:" Ich habe Ihnen leider eine falsche Info gegeben." Will sagen, Du bist in der Beweispflicht. So gesehen wird es schwer bis unmöglich bezüglich der "Aufwandsentschädigung"

SNhoxjo


Pech gehabt. Hätteste mal liefern lassen. ]:D

Aber sonst bist du ganz plüschig und hast alle Biester beisammen, ja?

Playte, ruf da an und frag nach, wie sie sich das jetzt vorstellen, sollen sie ein Angebot machen. Wenn sie preislich runtergehen oder auf eigene Kosten liefern lassen, alles gut, ansonsten würde ich vom Kauf zurücktreten, falls das für Dich denn eine Option ist.

p6laytxe


Die Versandkosten sind höher als die Hälfte des Warenwerts, ich glaube, da würde jeder selbst abholen. :-p

S=hoxjo


Die Versandkosten sind höher als die Hälfte des Warenwerts, ich glaube, da würde jeder selbst abholen. :-p

Kommt ganz drauf an, wie viel Zeit und Geld (Benzinkosten) das Abholen kostet und wie es in Relation zur Ersparnis steht. Ich fahre zum Beispiel sicher nicht eine Stunde, um acht Euro zu sparen, wenn ich nicht Lust drauf habe/da noch was anderes zu erledigen habe.l

pclaytxe


Danke für die Antworten, dachte schon es schreibt keiner :) Werde da jetzt erst mal anrufen und nachfragen, ob was am Preis zu machen ist

p#laytxe


Preis ist knapp über 100 Euro, Versand 70 Euro

g9atxo


Was ist es denn und um welchen Warenwert geht es?

AvufSDerArbxeit


Das Problem dürfte die Beweisslast sein.

An deiner Stelle würde ich dem Händler das ganze freundlich! mitteilen, das du vor verschlossener Tür gestanden hast. Ich hätte auch ein Foto vor Ort gemacht. Wenn der Händler einigermaßen kundenorientiert tickt, bekommst du dafür sicher eine Entschädigung... vielleicht einen Preisnachlass. Nicht sofort die große Keule rausholen.

Offtopic:

Aber sonst bist du ganz plüschig und hast alle Biester beisammen, ja?

]:D Genialer Spruch ]:D

sYweet,-socceSrfreak


Manche User hier sind unfassbar ungeduldig... Ja, auch du, playte ;-)

Mal ehrlich, bloß weil das hier ein Internetforum ist gehst du nach 15 Minuten (!!) die Wände hoch, weil noch keiner geschrieben hat??

Erwartungshaltung und so.... :=o aber wenigstens hast du Danke geschrieben.

SXhoxjo


Preis ist knapp über 100 Euro, Versand 70 Euro

Oh! Dann werden sie wohl kaum den Versand übernehmen als kleines Sorry. ;-D

Schau halt, ob sie Dir ein bisschen entgegenkommen und wie wichtig Dir das Ding allgemein ist. Ich hatte so was Ähnliches auch schon mal, da hat der Verkäufer wirklich verlegen um Entschuldigung gebeten, und ich fands nicht ganz so arg schlimm, dass ich halt zweimal gefahren bin, auch ohne Entschädigung. Grundsätzlich finde ich Entschädigungen auch sehr viel weniger wichtig als netten Umgang miteinander. Ist halt ärgerlich und doof gelaufen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH