» »

Von Hölzken auf Stöcksken

Dh.ori4s L.


Ihre Tätigkeit ist die Steueroptimierung.

Sie kriegen den Geldbetrag im Voraus, dierekt auf Ihr Konto überwiesen, und müssen für unsere Kunden Bitcoins erwerben, wofür Sie eine Provision von 20 Prozent pro Auftrag erhalten.

Der Job ist europaweit zu vergeben und derzeit unbesetzt.

Ihre Bewerbung:

Falls Sie sich angesprochen fühlen, wollen wir Sie kennenlernen, dazu schicken Sie uns Ihre

Bewerbung an: tilllar1970@gmx.com

Ihre privaten Unterlagen behandeln wir selbstverständlich vertraulich.

Hochachtungsvoll

Horn KG

Der Rest der Mail , wer Interesse hat , immer nur zu !!

Den Absender habe ich ein bisken verfremdet ]:D

Am Besten gefällt mir das diese Stelle unterbesetzt ist ]:D

B[ambsiexne


Das klingt illegal. Geldwäsche vieleicht? :-o

Du solltest das bei der Agentur und auch bei der Verbraucherzentrale melden. Evtl auch mal bei der Polizei anrufen.

Du.oriAs~ VL.


Das klingt illegal. Geldwäsche vieleicht? :-o

Wie ich vorhin am überlegen war , kam ich zu der Erkenntnis das ich keine Ahnung habe wie ich diese Mail in das Schreiben zum Arbeitsamt kriegen könnte . Einfach kopieren und einfügen ?

Dann sah ich aber auch die andere Telnr. , die hatte ich dem Arbeitsamt nicht gegeben . Der Absender war Arbeitsagentur .

CyhanIce0x07


Bitte solche Mails keinesfalls beantworten. Die kommen NICHT von der Arbeitsagentur. Falls Anhänge dran sind, nie öffnen.

Da die Mailadresse meiner Mutter über mich läuft, bekam ich neulich (also eigentlich meine Mutter) genau die wortgleiche Mail. Meine Mutter ist länger Rentnerin und lange raus aus dem Arbeitsleben. Die werden also nicht gezielt, sondern wahllos verschickt. Wo auch immer sie die Mailadresse aufgekauft haben. %-|

Nochmal: Das hat mit einem Angebot vom Amt nichts zu tun. Doris, Du brauchst Dir auch nicht die Mühe machen, das dem Amt mitzuteilen. Was sollen die dagegen tun? Da passiert nichts. Löschen und gut.

Ansonsten viel Erfolg bei Deinen Bewerbungen.

D,.ori+s Lx.


Diese Mail werde ich ausdrucken und mitnehmen . Denn als Adresse steht : HornKG info @arbeitsamt.de , Arbeitvermittlung nennt neue Stellen.

Einen Link gibs nicht , nur eine Mailadresse.

Wenn man bei Google die Adresse ohne Horn eingibt kommt man zum Arbeitsamt . Ich finde schon das jemand vom Arbeitsamt das wissen muß , obwohl die Telnr. nicht stimmt. Was die damit machen kann mir wurscht sein .

Ich bin jedenfalls nie so neugierig das ich alles an Mails öffne . Soviel muß wohl jeder wissen .

DH.Gor)ihs xL.


Eine Bewerbungsabsage habe ich bekommen . Was mich auch nicht wundert . Erfahrung als Betreuungskraft habe ich nun mal nicht . Es gibt aber auch keine einzige passende Stelle.

Ich glaube ich eigne mich nicht als Alltagsbetreuung , ich sehe im Heim wie sich die Betreuerinnen bemühen , sie sprechen ziemlich laut (ich bin leise und zurückhaltend ) jede Woche haben sie andere Ideen wie sie die Leute animieren . Mir fällt nichts vergleichbares ein . Ich glaube, es sind 5 Betreuerinnen , genau weiß ich das nicht. Eine ist krank , andere haben frei oder Urlaub. Jedenfalls sind diese Frauen unterschiedlich . Eine scheint nur nach Schema F zu arbeiten , ohne innerlich beteiligt zu sein . Sie gibt sich Mühe , aber sie ist nicht so herzlich . Eine andere ist voll Power und bringt die alten Leute zum schunkeln .

Übers Wochenende habe ich eine kleine Patchworkdecke genäht , ich sehe das einige immer Wolldecken auf den Knien liegen haben . Meine Decke ist leicht und besser für den Sommer . Ich habe alte Bauernbettwäsche genommen , die hatte man in den 30er Jahren .

Von einer Schulung für mich ist keine Rede mehr gewesen , ich fände das für mich aber nötig und alle Stellen sind für jemand mit Erfahrung .

Ich weiß auch nicht :-( .

PQlüsc*hbiQest


Doris, mir scheint du bist ein wenig naiv.

Das Arbeitsamt weiß sicher nichts davon.

Die haben damit nichts zu tun.

Wenn du auf so etwas eingehst stehst du ruck zuck vor Gericht.

P^lüsc#hbiexst


Lies mal hier, "Brauner KG" wirbt mit lukrativem Jobangebot.

[[http://www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/vorsichtfalle]]

D=.oriAs xL.


Ich bin doch nicht so blöd und glaub solche Sachen ,wer IST überhaupt so blöd ?

D-.orAis xL.


Oh , man , ich habe eine Mail wegen einer Bewerbung gekriegt . Ich habe angerufen und warte auf den Rückruf . Bei denen hatte ich gedacht die haben alle durch und haben jemanden genommen . Ist das mit dem nähen .

Außerdem warte ich auf ein Paket , sollte bis 13 Uhr kommen, ich wäre sonst gar nicht Zuhause bei dem Wetter .

Gestern habe ich die Patchworkdecke übergeben und nachher noch die kleinen Täschchen zum um den Hals hängen , ich kam gerade dazu als wieder die von mir genähten Einkaufsbeutel herum gezeigt wurden . Jedenfalls wollen die Damen in einer Handarbeitsgruppe der Kirche Stoffe und Nähzutaten sammeln damit ich noch mehr mache .

DV.orUis 8L.


Ich habe zu tun , so ist das nicht , ich habe mir 3 Hosen für den Sommer genäht und möchte noch Tuniken dazu . Ich dachte mir Hosen sind besser für einige Arten der Arbeit . Ich komme mir schon komisch vor , ein ganzes Heim voller Frauen in Hosen und ich die einzige mit Kleidern , ich habe aber auch 30 Stück .

DR.or)is xL.


So , nachdem niemand von der Arbeitsvermittlung zurückgerufen hat ,hatte ne Stunde gewartet , habe ich nochmal angerufen . Das dauert noch , der Arbeitgeber ist erst mal weg in Urlaub.

Deshalb ist sicher auch bei der Jobbörse das Angebot rausgenommen worden .

Paket kommt auch nicht .

Dann brauche ich heute nicht länger warten und kann endlich aufs stille Örtchen .

Mhorelxla


Hallo Doris, gibt es etwas Neues?

Dass du dich grundsätzlich nicht als Betreuungskraft eignest, glaube ich übrigens nicht. Aber ich verstehe deine Unsicherheit sehr gut, ich bin auch sehr introvertiert und leise und habe kein sonderlich soziales Naturell. Ich arbeite allerdings auch trotzdem mit Menschen. Man sagt mir, dass ich es sehr gut mache, wahrscheinlich, weil ich mir aufgrund meiner Unsicherheit im Umgang mit anderen besonders viel Mühe gebe. Ich analysiere jede Kleinigkeit und versuche stets, die Perspektive meines Gegenübers einzunehmen. Vielleicht geht es dir ähnlich und du neigst ebenfalls dazu, die Dinge zu zerdenken.

Nach viel sozialer Interaktion fühle ich mich total ausgelaugt und erschöpft, denn diese besondere Mühe immerzu ist sehr kräftezehrend. Aber ich glaube meinem Umfeld inzwischen, dass man mir nicht anmerkt, wie anstrengend es für mich ist. Manchmal finde ich das sogar ein wenig ulkig und genieße meine "Tarnung" richtiggehend - weil meine Kollegen mich wohl für einen fröhlichen, extrovertierten und kontaktfreudigen Menschen halten, obwohl das Gegenteil der Fall ist.

Ich glaube jedenfalls, dass auch ein Eigenbrötler im sozialen Beruf erfolgreich sein kann, es wird ihn nur mehr Kraft kosten als einen ausgemachten Menschenfreund. Kannst du dir denn vorstellen, die Kraft zu haben, dauerhaft und täglich (Vollzeit?) mit Menschen zu arbeiten?

Dm.oriNs Lx.


Ich glaube jedenfalls, dass auch ein Eigenbrötler im sozialen Beruf erfolgreich sein kann, es wird ihn nur mehr Kraft kosten als einen ausgemachten Menschenfreund. Kannst du dir denn vorstellen, die Kraft zu haben, dauerhaft und täglich (Vollzeit?) mit Menschen zu arbeiten?

Danke Morella wegen deiner Nachfrage .

So wie ich es sehe ,möchten die Heime qualifizierte Alltagsbegleiter und nach Möglichkeit mit Führerschein . Ich hatte vorher schon geschrieben das von einer Schulung vom Arbeitsamt nicht mehr die Rede ist . Ich soll mich aber in diese Richtung bewerben ":/ . Für den Anfang würde mir auch ein Halbtagsjob reichen , das wäre schon was . Ich glaube, in dem Heim sind die sozialen Mitarbeiter nur halbtags da .

Es ist einfach nichts zu finden ohne Schulung . Von daher suche ich verstärkt nach nähen . wenn jemand etwas anderes wüßte wäre ich auch dankbar , ich suche nach Hilfsarbeiten .

Zum Beispiel ,ich habe Arbeit in einer Wäscherei gefunden , da steht : Morgens eine Stunde , dann 2 Stunden später geht es weiter für 2 Stunden . Schlecht bezahlt wird nicht , aber was soll man denn in den 2 freien Stunden machen ? Nach Hause gehen ? Das lohnt sich doch nur wenn man in der Nähe wohnt . Kein Wunder das die schon seit Monaten jemanden für diese Arbeit suchen .

Im Heim sehe ich , das nicht nur singen und basteln mit den alten Leuten zu dieser Arbeit gehört, im Hintergrund stehen auch Vorbereitung und schriftliche ? Berichte über die Aktivitäten die gemacht werden . Es wird aufgeschrieben wer sich an den Aktivitäten beteiligt , es muß also nachgewiesen werden . Ich habe wenig Möglichkeiten nachzufragen weil ich nicht in Gegenwart der Heimbewohner fragen möchte .

Morgen ist wieder singen ( Blöderweise habe ich seitdem immer diese Lieder im Kopf, geht mir auf den Wecker ]:D ) ( Wer will denn immer :Hoch auf dem gelben Wagen im Kopf haben )

Donnerstag ist basteln , mal sehen , die da den Vorstand hat ist seit längerer Zeit krank . Ich soll aushelfen , vorbereitet habe ich schon was . Mein Glück ist das ich sowas wie Lampenfieber nicht kenne . Bei mir heißt es immer , Augen zu und durch ;-D .

Was mich jetzt stört ist ja das für weitere Näharbeiten Material gesammelt wird , noch nicht mal im Heim selbst sondern in Handarbeitsgruppen von außerhalb .. Solange ich eigenes Material genommen habe , habe ich lustig drauflos genäht . Mich stört jetzt das die Näherei vorausgesetzt wird . Ich habe Zuhause einiges zu tun , eigene Näharbeiten und das durchforsten nach Arbeitsstellen nimmt auch Zeit in Anspruch . Natürlich erfüllt mich der Lob der Leute im Heim mit Freude , Anerkennung ist schließlich was schönes .

Wenn ich was mache möchte ich das lieber in einer Gruppe und nicht Zuhause alleine . Ich weiß nicht ob das jemand versteht .

Meine Betreuerin wollte mir Adressen schicken , sie findet allerdings auch nichts hat sie mir geschrieben . Also wenn jemand irgendeine Idee hat in welche Richtung ich suchen kann wäre das schön .

D3.ohris. L.


Gerade schreibe ich an einer Bewerbung und in der Vorlage vom Personalservice steht nicht nur Titel des Stellenangebots ( Seniorenbetreuung ) sondern auch als Alternativberufe Helferin ,Küche und Helferin ,Hauswirtschaft . Ich bin mir nicht sicher ob ich alles angeben soll , ich würde auch in der Küche oder Hauswirtschaft arbeiten .

Kann man mir schnell antworten ?

Außerdem habe ich in der Jobbörse gesehen das einige , die ich bereits wegen einem Job angeschrieben habe , jetzt andere Jobs anbieten . Ob man da nochmal hinschreiben kann ?

Mein Internet oder mein Laptop macht Schwierigkeiten :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH