» »

Von Hölzken auf Stöcksken

PUloüYschbixest


Schreibe alles hin und wenn du dir die anderen Jobs zutraust, kannst du da ruhig nochmal anfragen.

Welche Schwierigkeiten hast du genau?

DP.orZis Lx.


Ach jetzt habe ich schon alles geschrieben und ausgedruckt .Ich habe es bei Seniorenbetreuung gelassen . Küchengerüche verursachen bei mir oft Übelkeit , manchmal bis zum übergeben .

Mein Laptop ist alt ,daran kann es liegen das der manchmal so langsam ist . Da habe ich etwas geschrieben , die Schrift taucht erst nach ein paar Sekunden auf . Es ist nicht immer so .

D~.o&ris xL.


Heute bei der Suche in der Jobbörse fand ich das Heim in das ich immer gehe. Die suchen eine Reinigungskraft für Minijob ohne Sozialversicherung , 450 € . Morgen könnte ich die Leute darauf ansprechen . Was meint ihr ?

Ansonsten finde ich nichts . Wenn Alltagsbegleiter gesucht werden meinen fast alle Pflegehilfskräfte . Und abgeschlossene Ausbildung sowieso .

Dann habe ich wieder ein Problem mit dem Handy. Am Freitag habe ich vergessen es auszuschalten . Gestern kurz vorm zu Bett gehen fiel mir das ein und nahm es , da stand das Anrufe während meiner Abwesenheit gekommen wären . Ich habe aber nichts gehört . Weiter sehe ich das diese Anrufe am 6.4. waren . Wieso sah ich das erst gestern ? Jeden Tag schau ich nach , mehrmals . Erst habe ich gedacht ich hätte das Datum nicht richtig eingestellt , war richtig . Heute suche ich also intensiv nach diesen Mitteilungen und finde sie nicht ":/ .

Handys verstehe ich nicht .

Mir ist noch eingefallen und habe das überprüft , am 6.4. habe ICH angerufen , kann es das sein ?

Ich hasse Handys , am liebsten würde ich dieses Ding in die Emscher schmeißen .

D\.or is ~Lx.


Meine Betreuerin hat mir ein Angebot von einer Zeitfirma geschickt und dann noch Online zum ausfüllen . Das habe ich noch nie gemacht , aber jetzt ist es getan . Bin gespannt ob ich eine Antwort bekomme.

Meine Bewerbungsschreiben finde ich im Moment fraglich , ich überlege ob ich nicht herzlicher rüber kommen soll . Jedenfalls als Alltagsbetreuerin . Zuviel des Guten ist allerdings auch schlecht .

Heute wurde wieder festgestellt wie klein die Welt ist , jemand kennt jemand die vor mehr als 30 Jahren mit mir zusammen gearbeitet hat . Meine Güte, ich lebe doch nicht in einem Dorf :-o . Von der Kegelschwester der Nachbarin wurde ich im Heim auch schon angesprochen .

D<.orii?s Lx.


Vermutlich bin ich selber Schuld . Jemandem habe ich eine Hose repariert , dann kam die Bitte 2 Hosen enger und kürzer zu machen und eine Hose reparieren . Heute brachte ich die fertigen Sachen hin und bekam neues Zeug .Dieses Mal von einer Bluse die Ärmel kürzen und einen Stoffschal ändern und die Bitte ihr doch auch eine Tunika zu nähen . Was ich schwierig finde weil ich den Stoff auch besorgen muß .

Ich weiß das das Taschengeld nicht groß ist , ich wüßte auch nicht was ich verlangen könnte . Für die Hosen habe ich handgestrickte Socken bekommen , solche wollte ich schon immer haben .

Eigentlich habe ich nicht soviel Zeit , demnächst muß ich wieder Bewerbungen schreiben , das schreiben an sich ist nicht viel Arbeit , aber ich sitze Stunden um überhaupt Stellenangebote zu finden .

Ich habe ja die Befürchtung das ich für die Dame noch mehr machen soll. Vielleicht beflügelt mich die Vorstellung als Haus- und Hofschneiderin ja enorm um intensiv zu suchen

Bvlecqhpixrat


D.oris, Du kannst tolle Dinge, die man heute kaum noch findet, aber eine Nachfrage gibt es offenbar. Hast Du schon mal darüber nachgedacht, Dich damit selbständig zu machen? In Nischenmärkten kann man nicht selten prima klarkommen, wenn es nicht zu viele Mitbewerber gibt ;-) :)^

D].ori)s Lx.


Oh , Blechpirat , bei Dawanda im Forum habe ich schon viel gelesen was die Selbstständigkeit betrifft . Was da alles auf einem zukommt ist nicht einfach . Ich bin nicht der Typ dafür . Ich brauche Sicherheit und geregeltes Einkommen . Wenn man alleine lebt ist es schwer selbstständig zu sein .

Die Leute wollen doch alles billig haben . Man muß doch wenigstens den Mindestlohn berechnen , Material und noch Gewinn . Bei Selbstständigkeit muß man Steuern zahlen und selbst für Krankenkasse und dergleichen aufkommen .

Nebenher nähen könnte ich mir noch vorstellen . Die Nesteldecken und Schürzen sind gut . Soetwas kriegt man noch nicht im Massenhandel .

B"lechpRirat


Ich bin nicht der Typ dafür . Ich brauche Sicherheit [...]

Ok, das spricht natürlich dagegen. Was aber die Preisgestaltung betrifft, meine ich fast Du bist zu pessimistisch. Wenn Du - und davon gehe ich aus - gut bist in dem was Du machst, dürften sich genug Menschen finden, die bereit sind, für außergewöhnliche handwerkliche Qualität auch angemessen zu zahlen.

Klar will die breite Masse alles möglichst billig haben. Aber gerade weil diesem Trend alle nachlaufen, ergeben sich oft Chancen für die, die gegen den Strom schwimmen. Nischenmärkte sind unterbewertet... ;-)

TAaps


In Nischenmärkten kann man nicht selten prima klarkommen, wenn es nicht zu viele Mitbewerber gibt

Änderungsschneidereien gibt es doch wie Sand am Meer - zumindest bei uns. Das ist bestimmt keine Nische. Die Pflegeheimbewohner haben wohl nur keinen direkten Zugang dazu oder finden es einfach bequem.

Dc.oriis Lx.


Die Pflegeheimbewohner haben wohl nur keinen direkten Zugang dazu oder finden es einfach bequem.

Bis jetzt beansprucht nur eine meine Nähkünste ;-D . Sie wird noch ihren ganzen Kleiderschrank durchackern bis alles in ihrem Sinn fertig ist . Sie hat mir auch einen Schal gezeigt der von jemanden ( sehr,sehr stümperhaft) geändert wurde . Sie ist sehr bestimmend und ich befürchte sie beansprucht jeden der näher kommt .

Die anderen Damen und Herren müßten doch auch mal etwas haben zum reparieren ":/ . Geld kann man von den Senioren nicht erwarten , tue ich auch nicht . Die haben nur 100 € Taschengeld .

D/.oriWs L.


Meine Betreuerin schickt mir Stellenangebote , unter anderem sogar aus meiner Nähe . Was mir mehr als Recht ist , kein überlegen müssen wie man bei Streiks, Schneefall und spät Nachts nach Hause kommt .

Im Angebot stehen mal wieder Dinge bei denen ich wieder Zweifel habe ob ich das kann . Die suchen welche mit abgeschlossener Ausbildung im Hauswirtschaftlichem Bereich , man muß auch EDV Grundkenntnisse besitzen . Kochen soll man für die Bewohner , meine Güte , meine Kochkenntnisse sind nicht besonders :-/ . Zumindest würde ich nicht viel Salz verbrauchen , im Heim wird sehr stark gesalzen , soviel das ich den Salat nicht essen konnte .

Aber schreiben werde ich die Bewerbung .


Der Bewohnerin die eine Tunika von mir genäht haben möchte werde ich absagen . Das geht einfach nicht . Wenn ich für die eine etwas nähe könnten andere kommen und auch wollen und das ist nicht möglich . Gestern habe ich den Schal geändert und Ärmel eines Shirts gekürzt ( Ganz ehrlich , wenn ich mir mal Shirts gekauft habe mit zu langen Ärmeln habe ich die immer nur umgeschlagen weil ich für mich zu faul bin )

Meinen guten Willen habe ich wohl gezeigt und ich denke , wenn ich für das Heim etwas nähe in Form von Taschen oder Decken hat das ganze Heim etwas davon .

Die Pflegeheimbewohner haben wohl nur keinen direkten Zugang dazu oder finden es einfach bequem.

Taps

Ach , ich habe selbst angeboten Kleidung zu reparieren. REPARIEREN , ändern gehört wohl nicht dazu . Die Bewohner haben nur wenig Geld , die können solche Sachen nicht nach außerhalb geben . Die wenigsten sind auch mobil genug .

Jetzt geh ich nach draußen , bis später *:)

D8.ori$s L.


Im Angebot stehen mal wieder Dinge bei denen ich wieder Zweifel habe ob ich das kann . Die suchen welche mit abgeschlossener Ausbildung im Hauswirtschaftlichem Bereich , man muß auch EDV Grundkenntnisse besitzen . Kochen soll man für die Bewohner , meine Güte , meine Kochkenntnisse sind nicht besonders :-/ . Zumindest würde ich nicht viel Salz verbrauchen , im Heim wird sehr stark gesalzen , soviel das ich den Salat nicht essen konnte .

Aber schreiben werde ich die Bewerbung

Das hatte ich vorgestern geschrieben , gestern abgeschickt und heute bin ich angerufen worden . Ich war ganz verdattert . Die Frage war , ob ich kochen kann , sie ist sehr wichtig . Man muß für 7 Leute kochen .

Eigentlich kann ich große Portionen kochen , ich habe immer Eintöpfe gekocht und eingefroren . Das übliche , Fleisch/Fisch, Gemüse und Kartoffeln/Nudeln/Reis kriege ich auch hin . Aber habe nur die Befürchtung das mein gebrutzel anderen nicht gut schmecken wird . Ich koche sehr viel mit getrockneten Kräutern und wenig Salz . Panieren tue ich nicht , mag ich nicht .

Ich bin gespannt wie es wird , wir haben vereinbart das ich morgen früh mich vorstelle .

Ich wollte sowieso in die Stadt , ich habe keine Druckerfarbe mehr .


Heute bin ich wieder zum Heim gedackelt und das singen fällt aus , niemand von den Betreuerinnen war da . Kann man mich nicht anrufen damit ich mich nicht auf den Weg mache ? Es ist nicht nur der Weg , ich bereite mich dauf vor . Heute Morgen habe ich auf die Schnelle noch 2 Bewerbungen geschrieben damit ich sie mitnehmen kann .

Die Seniorin der ich die Sachen gekürzt habe war auch nicht auf dem Zimmer . Ich wollte ihr sagen das ich ihr keine Tunika nähen kann . Außerdem sollte ich eigentlich eine Tunika von mir mitbringen wegen Passform . Naja, die Tüe mit den Sachen hängte ich an die Tür .

D+.orisP L.


Also war ich heute morgen zum vorstellen in dem Heim . Es ist sehr modern , alle Gebäude sind neu . Das erste was ich sagte ,natürlich kann ich kochen ;-D . War alles halb so schlimm , meine einfachen Kochkünste reichen aus . Die Lebensmittel werden geliefert und es gibt nen Plan .

Offenbar können junge Frauen heutzutage nicht mehr kochen . Das hat man mir gesagt ;-D . Das was ich am Computer mache reicht offenbar auch aus . Manche wissen nicht wie sie eine Maus halten sollen .

Nächste Woche gehe ich 2 Tage Probearbeiten ob mir das liegt , ob ich reinpasse und so .

Bewerbemappen habe ich liegen sehen , es gibt noch mehr Bewerber . Aber mal sehen .


Sorgen mache ich mir über meinen Fuß der nicht in Ordnung ist .Bei jedem längerem laufen habe ich Schmerzen wenn ich die "besseren" Schuhe trage . Die sind flach und ich habe Einlagen , daran liegt es nicht .

mIarip!osxa


Doris, warst Du mit dem Fuß mal beim Arzt? Wo schmerzt es genau?

D,.ori~s Lx.


Doris, warst Du mit dem Fuß mal beim Arzt? Wo schmerzt es genau?

Ich habe einen Hallux Fuß der auch schon operiert wurde . Wie der Orthopäde (Schuhe ) sagt ist das Köpfchen niedergetreten . Eine harte Stelle unterm Fuß ist das . Ich habe gegooglet , da kann man nicht viel machen . Solange ich die Knöchelhohen Winterschuhe trage gehts, jetzt trage ich leichtere Schuhe .

Man soll für die Arbeit saubere Schuhe mitbringen , saubere Sohlen sind vorgeschrieben, gestern bin ich noch herumgelaufen und habe Sandalen gekauft bei denen ich meine Einlegesohlen auch hinein legen kann . Ich habe sonst nur noch ausgelatschte Schuhe , damit wollte ich nicht kommen .

Eigentlich habe ich nur Schmerzen wenn ich längere Zeit auf Pflaster laufe . Im Haus nicht . Falls ich die Arbeit bekomme werde ich mit dem Bus fahren ,ist nur eine Kurzstrecke.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH