» »

Pfandflaschengeld: steht es mir alleine zu?

Kya6dhidyxa


Es ist 1 x 11er Bierkasten

1 x 20er Bierkasten

(beide kästen ca zu 80% gefüllt).

sowie ca 20 einfache leere Flaschen.

Also 24 Bierflaschen, die aktuell nur 8 Cent bringen laut dem eben verlinkten Artikel, und 20 andere Flaschen. Die bringen doch nur 15 Cent.

Unter einem "Geldbetrag, der einen zum Grübeln bringt", stelle ich mir da aber andere Dimensionen vor. Wenn Du so etwas sagst und 2jähriges Pfand sammeln hervor hebst, das klingt nach einem größeren 2stelligen Betrag. Dabei dürfte Matze doch grad mal an den 5 € kratzen.

SBor7omaxn


Und noch 2x Kastenpfand, Kadhidya. Wir wollen ja korrekt sein. ;-D *:)

Das sind dann noch: plus 2x 1,50 EUR.

Erwartetes Gesamtvermögen:

2,38 € 11er Kasten

3,10 € 20er Kasten

3,00 € 20 andere Flaschen (vielleicht auch bisschen mehr für so 0,25 EUR Pfand-Flaschen)


~8 bis 10 EUR

Und dafür der Aufriss hier.

Ich habe noch eine Idee: er bringt die weg und kauft volle, die stellt er wieder hin. Das sind dann

z.B. 10 Flaschen.

Die Arbeitsgruppe trinkt die aus, er bringt die 10 Flaschen wieder weg, kauft noch 1 oder 2 von den 80 cent Pfandgeld.

Die bringt er wieder weg, und bekommt noch 16 cent. Die gibt er dem lokalen Bettler oder wirft sie in eine Spendenbüchse seines Vertrauen. Im Zoo, beim McDonalds, whatever.

Alle Ziele sind damit erreicht:

* das Pfandgeld ist nicht an die Getränkeindustrie verschwendet

* die Reihe konvergiert sehr schnell zu 0 => damit keine Ermunterung anderer, wenn diese die Konvergenz erkennen

* keine persönliche Vorteilnahme => sein Gewissen ist rein

* und wenn jemand fragt: hat er im akademischen Kontext eine superwissenschaftliche Lösung gefunden, die ihm auch als Nichtwissenschaftler den Respekt der Denker bringt. Statt der Pumpel zu sein, der halt die Flaschen wegbringt und sein Gehalt mühsam verbessert, hat er eine Denkerlösung erreicht.

Wenn er das schneller konvergieren lassen will, kauft er vom Pfanderlös halt Getränke in Einwegflaschen. ;-D ;-D ]:D Z.B. Saft. Passt auch besser auf Arbeit als Bier.

Oder wirft den Erlös gleich in eine Spendenbüchse. Halb so viel schleppen. Hat auch was.

Merke fürs Leben: fürs Büro nur Getränke in Einwegflaschen kaufen, dann kommen solche Fragen gar nicht erst hoch. ;-D

c=osmoQlighxt


Sorry Soroman, bleib doch einfach auf dem Teppich ...

Wenn du nichts anderes als sarkastische Beiträge für den TE übrig hast um dich damit über ihn lustig zu machen ignorier doch einfach seinen Thread und poste nicht ellenlange lächerliche Pfandflaschenrechenbeispiele.

Das ist doch für den TE echt nur noch beleidigend und unter aller Sohle !

Speziell dein letzter Beitrag strahlt eine dermaßen übertriebene Missbilligung aus - solch übertrieben sarkastische Reaktionen deinerseits auf einen so harmlosen Beitrag wie den des TE's finde ich doch echt erschreckend.

Merke fürs Leben: fürs eigene Ego sarkastische und den TE lächerlich machende Kommentare rücken dich ganz gewiss nicht ins rechte Licht und vergraulen manche Teilnehmer aus ihrem eigenem Thread, und wenn du dich demnächst mit solch missbilligenden und den Teilnehmer beleidigenden Kommentaren ein wenig zurück halten würdest, dann kommen solche Reaktionen wie die meine gar nicht erst hoch. ;-D

F(lame0chexn79


Soroman

die Grundüberlegung gar nicht übel :)z :)^ aaaaaber, ich glaube, die faulen Schnösel nun noch mit (pfandfreien) Getränken zu versorgen , gehört gewiss nicht in sein Aufgabengebiet zum "Ordnung halten" des Raumes.

Und Saft ist sicher nicht gesünder als Bier ....wenngleich natürlich der Alk fehlt ]:D wenn dann pfandfreie Wasserflaschen, dann tut er den Schnöseln auch noc was Gutes bzgl ihrer Gesundheit. o:) o:) o:)

Dann sollte aber wenigstens ne Prämie seitens der Leitung für den TE drin sein, Wer sooooo sehr mitdenkt, hats verdient. (und schließlich geht ihm ja dann das Pfandgeld flöten)

d umBmsch3marrxer74


Soroman :)^ ;-D

SQor\oman


@ cosmolight

Ich habe es mir nochmal durchgelesen, und ja, vielleicht habe ich es da mit dem Humor/Sarkasmus etwas überdehnt. Es sollte nicht so ankommen, dass ich mich über den TE lächerlich mache. Sondern als kreativer Einfall. Und der Idee kann ich immer noch was abgewinnen.

Wenn ich den Ton nicht ganz getroffen habe, entschuldige ich mich hiermit. Mir fällt es schwer, Probleme in Sachverhalten zu erkennen, die für mich keine Probleme darstellen. Das als Erklärung, nicht als Rechtfertigung. Du magst mir da mangelnde Empathie vorwerfen, aber manchmal bringen konkrete Lösungsvorschläge den TE auch aus seiner Problemgrübelei drumrum auch raus und der Thread kommt so zu einer Lösung und einem Ende.

@ Flamechen79

Danke für den Zuspruch und die Optimierungsvorschläge. Mit Wasser konvergiert die Reihe allerdings nicht so schnell (zu billig, Wasserpreis teilweise kleiner als Pfandpreis, das lässt die Reihe immer noch konvergieren, aber sehr langsam). Und es ist immer in Pfandflaschen, denn die Pfandpflicht für Einweg-Getränkepackungen gilt u.a. für Wasser und Erfrischungsgetränke, mit Kohlensäure oder ohne. Außerdem ist durch den niedrigen Preis soviel Wasser zu schleppen. Saft dagegen hat keine Pfandpflicht für Einwegverpackungen. Das als Hintergrund.

ceali-LtonWi


Meine Kollegen nutzen gelegentlich auch mein Kundendienstauto als Müllhalde

auch da sammeln sich Pfandflaschen an die ich ab und an umlade und in mein Privat PKW werfe damit die am Wochenende in den Automat können.

Die Kollegen haben auch schon mal gemekert : wo sind die Flaschen ....

Antwort : lass den Müll nicht in meinem Auto liegen , dann brauchst du den auch nicht Wochen später zu suchen !

Wenn Die Kollegen angewiesen sind die Pfandflaschen hinter sich weg zu räumen , es aber dennoch nicht tun , dann haben sie kein Interesse daran , also auch kein Anspruch auf das Pfandgeld !

c8riechamrlixe


Wenn ich in meinem (Uni-) Büro Pfandflaschen gesammelt habe, nehme ich die mal abends mit und stelle sie vor die Uni-Türen auf die Mülleimer.

Bei uns sind immer Leute unterwegs, die diese einsammeln. Habe jemanden auch schon gezielt Flaschen aus dem Büro gebracht.

cjriech<arxlie


Ich glaube, dass es deienn Leuten echt voll egal ist , was du mit den flaschen oder dem geld machst. die werden froh sein, wenn das zeug weg ist, wenn sie es überhaupt bemerken.

ansonsten:

ist nicht klar, wer die kästen bezahlt hat? den würde ich dann mal ansprechen, dass er den kasten entsorgen soll, sonst machst du es, pfand behälst du als weggeld.

B0ambi`enxe


Sehr amüsant diesen Faden zu lesen. :)z

Am besten finde ich die Idee einen Antrag auf ein Dienstfahrzeug zum Wegbringen der Flaschen zu stellen ;-D und damit der TE unterwegs auch ordnungsgemäß versichert ist, bitte gleich auch ein Formular für eine Dienstreise ausfüllen! :)z ]:D

Im Gegensatz zu vielen anderen, sehe ich das so, dass du die Flaschen in den Müll schmeißen kannst, oder du bringst die weg. Ganz wie du willst. Und in die Kaffeekasse würde ich keinen Cent stecken! Wieso? %-| :-p

BIil3lyNxik


Ich würde das abhängig davon machen, wann du die Flaschen wegbringst. Passiert das während deiner Arbeitszeit, gehört das Geld in die Kaffeekasse. Machst du das jedoch während deiner Freizeit, würde ich eine Aufwandspauschale abziehen - aber nur mit Ankündigung. Wenn es irgendwem so nicht passt, soll er halt die Flaschen wegbringen.

Übrigens kann ich aus langjähriger Erfahrung sagen, dass Menschen immer weniger Ordnung halten, wenn ihnen alles hinter geräumt wird.

Tvarannis


Also ich würde das Geld in die eigene Tasche stecken, aber immer genau Buch führen, welche Beträge du damit erzielst. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass doch mal jemand danach fragt, würde ich mein schlaues Buch aus der Tasche nehmen und sagen: Ja es waren genau xx,xx Euro, ich habe das Geld "treuhänderisch" in Verwahrung genommen, weil ich nicht so genau wusste wohin damit und weil ich niemand damit nerven wollte. o:)

A;damxsfrau


@ Taranis

für mich die perfekte Lösung! :)^

Liebe Grüsse

T araLnixs


Danke, fühle mich geehrt @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH