» »

Feiertage Teilzeitbeschäftigte

D4a$isy9x2 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich brauche ein paar Meinungen, Google kann mir leider auch nur bedingt weiterhelfen.

Ich arbeite 20h (wir haben 365 Tage im Jahr geöffnet), ich arbeite immer in einer Woche 3 ganze Tage, in der Woche drauf 2 ganze Tage, dann wieder 3 ganze Tage usw, das es im Durchschnitt immer 20h sind. Meine Tage sind nie fest, kann alles von Mo-So sein.

So, da nun nächste Woche Karfreitag ist, stelle ich mir nun die Frage wie viel ich arbeiten muss?

Alle, die eine 40h Woche haben, also 5 Tage die Woche arbeiten, haben dann nur noch eine 4 Tage Woche.

Ich müsste nächste Woche eigentlich 3 Tage arbeiten, da ich diese 2 arbeite, da nun aber der Feiertag nächste Woche ist, muss ich nur 2 Tage arbeiten, stimmt das so?

Mein Kollege meinte, dass man bei Teilzeit den Feiertag nur gutgeschrieben bekommt, wenn man auch tatsächlich an ihm arbeitet, ich also trotzdem meine 3 Tage arbeiten müsste.

Nun bin ich aber am überlegen..

Wenn andere statt ihren 40h in der Woche nur noch 32h arbeiten müssen, wegen dem Feiertag. Wieso sollte man dann als Teilzeitbeschäftiger seine vollen 20h arbeiten?

Weiß jemand wie es wirklich ist?

Gerne auch mit Gesetzestexten.

Danke

Antworten
S/chwaprz6x66


Googlesuche, erster Treffer:

[[http://tipps.jobs.de/ihr-recht-im-job-teil-9-feiertagsregelung-fur-teilzeitler/ Ihr Recht im Job Teil Feiertagsregelung für Teilzeitler]]

DCai{sy92


Ja, diese Seite hatte ich auch.

-Wenn ein Arbeitnehmer in der Woche variabel 20 Stunden arbeitet, muss er dann auch in einer Feiertagswoche 20 Stunden arbeiten, also die Stunden auf die anderen Wochentage verteilen?

"Problematisch ist es nur dann, wenn das Gleitzeitsystem keine Kernarbeitszeit vorsieht. Es fehlt dann an einer ausdrücklichen Gestaltungserklärung, die der Leistungserbringung vorausgeht und die konkrete Lage der Arbeitszeit feststellt. Ist die Arbeitszeit nicht vertraglich festgelegt oder hat sich der Arbeitgeber vorbehalten, diese gegebenenfalls zu verlegen, kann er anordnen, dass die Arbeitszeit an den anderen Tagen zu erbringen ist"-

Wie soll ich das nun verstehen? Meine Arbeitszeit ist vertraglich festgelegt auf 20h in der Woche bei keinen festen Tagen?!

S)chEwarZz66x6


Steht doch genau da, ein Feiertag ist auch für Teilzeitler ein freier Tag unter voller Lohnfortzahlung. Du musst diesen Tag also nicht nacharbeiten, um auf Deine Stunden zu kommen. Pech für den Arbeitgeber.

Dsie GSehxerin


wenn du deine arbeitszeit geregelt hast, also die wochentage fest bestimmt sind und nicht variabel, dann hast du auch frei, wenn der feiertag auf deinen arbeitstag fällt.

wenn du variable arbeitszeiten hast, bist du im nachteil! genau das ist damit gemeint:

Ist die Arbeitszeit nicht vertraglich festgelegt oder hat sich der Arbeitgeber vorbehalten, diese gegebenenfalls zu verlegen, kann er anordnen, dass die Arbeitszeit an den anderen Tagen zu erbringen ist

N5ann?i77


Aber nur wenn sie am Feiertag hätte arbeiten müssen.

Wenn ein Feiertag auf meinen freien Tag fällt hab ich eben Pech gehabt. Deshalb bekommt man nicht einen anderen beliebigen Tag frei.

N1annix77


Ich bezog mich natürlich auf die Aussage von schwarz. ;-)

D=aiswy92


Ok, dann habe ich es richtig verstanden.

Verstehe aber nicht, wieso dann die Vollzeitbeschäftigten statt ihren 40h nur 32h arbeiten müssen?

Ihr Dienst könnte auch so gelegt werden, dass der nicht auf den Feiertag fällt, hier sind ja die Tage auch variabel und nicht fest, kann auch alles von Mo-So sein. Im Dienstplan haben die Vollzeitbeschäftigen aber von vornherein dann nur noch eine 4-Tage-Woche... Da stimmt doch dann was nicht, oder?

SWilbe`rmonpdauDgxe


Wie arbeiten denn die Vollzeitbeschäftigten bei euch üblicherweise ? Alle von MO - FR ?

Dqaixsy92


Nein die Vollzeitbeschäftigten haben auch keinen festen Dienst.

Wir sind ein Hotel, also arbeitet hier jeder mal am Wochenende, oder hat unter der Woche frei usw.

AZrya E2.0


Gibt es keinen Dienstplan, wo drin steht, wer wann arbeiten muss?

FolPamSechexn79


ich würde es auf den Monat beziehen.Also alle 40h Arbeiter haben in einem "normalen" Monat 160h zu bringen. Du musst 80h bringen.

Wenn nun ein Feiertag ist, so muss der 40hMann nur 152h bringen.

Du demnach nur 72.

Es müssten im März ja mit Ostermontag dazu 2 Feiertage (Karfreitag und Ostermontag) sein, also musst du 64h bringen in dem Monat. (hab jetzt nicht genau alle Werktage im Kopf, musst du nochmal genau zählen) Wann und wie du die arbeitest, musst du natürlich mit deinem Chef klären.

Andernfalls machst du Überstunden.

T<igerkbaen}dig?erin


Hast du feste Arbeitstage? Wenn ja und ein Feiertag fällt darauf -> gut für dich

Hast du flexible Tage kannst du nicht sagen das du jetzt 1 Tag weniger die Woche arbeitest. Die mit 40 Std hätten vermutlich eh am Feiertag Dienst gehabt?

SJilberRmondauxge


Was ich mir gerade überlege: irgendwer muss doch auch am Karfreitag arbeiten ?

muond+s0terne


Verstehe aber nicht, wieso dann die Vollzeitbeschäftigten statt ihren 40h nur 32h arbeiten müssen?

Weil sie einen anderen Arbeitsvertrag haben.

Du meinst anscheinend, aus der Tatsache, dass Du eine halbe Stelle hast, das Recht ableiten zu können, dass Du genau die Hälfte der Stunden arbeiten musst. Das ist jedoch ein Irrtum.

Jeder Arbeitnehmer muss seinen Arbeitsvertrag erfüllen. Du musst Deinen Arbeitsvertrag erfüllen. Deine Kollegen mit anderen Verträgen müssen ihre Verträge erfüllen.


Gibt es bei Euch eigentlich eine Betriebsweihnachtsfeier? Könntest Du verstehen, wenn diejenigen mit einer halben Stelle genauso lange dabei sein dürften, wie diejenigen mit einer vollen Stelle?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH