» »

Welchen Job wählen?

g4lad iator}az hat die Diskussion gestartet


Ich werde im Sommer einen neuen Job anfangen und habe mich bei verschiedenen Stellen beworben und wurde bisher bei allen "angenommen".

Nun kann ich mich zwischen zwei Stellen nicht wirklich entscheiden.

Die 1. Stelle hat eine 36-Stunden-Woche und ist in einem sehr großen Unternehmen ( 13.000 MA in DE ), der Vertrag wäre unbefristet, das Gehalt ist gut und die Aufstiegsmöglichkeiten sind super.. Wären da nicht die 40 km Fahrt (einfache Strecke) und wahrscheinlich viel Stau. Umziehen ist momentan keine Möglichkeit.

Die 2. Stelle wäre eine 40-Stunden-Woche im öffentlichen Dienst und der Vertrag wäre nur für 11 Monate. Eine Aussicht auf Verlängerung gibt es. Das Unternehmen ist nur 2 km entfernt. Verdienst wäre ähnlich wie bei der 1. Stelle, allerdings gibt's nicht die Aufstiegschancen.

Ich weiss einfach nicht was ich machen soll. Ich weiss es wirklich nicht. ??? :(v

Antworten
T?elefo*nBuch1x2


Würde mich für die erste Stelle entscheiden. @:)

Einfach wegen der Weiterbildungsmöglichkeiten. Du kannst nach der Probezeit ja immer noch entscheiden, "näher" ran zu ziehen. Ich persönlich finde es sehr zermürbend, wenn ich nicht weiter kommen kann und fahre sehr gerne Auto. (Podcasts, Hörbuch... einfach auch Zeit zum "runterkommen")

A'rya$ 2.0


Ich würde wohl Stelle 1 wählen. 40 km ist natürlich mehr als 2 km, aber trotzdem machbar (auch mit Stau). Zudem kann ja irgendwann ein Umzug wieder in Frage kommen, so dass sich die Fahrtzeit verkürzt.

Für Stelle 1 spricht der unbefristete Vertrag. Für die Aussicht auf Verlängerung bei Stelle 2 kannst du dir nix kaufen. Sicher ist erst etwas, wenn es unterschrieben ist. Auch die Aufstiegschancen sprechen für Stelle 1.

Wie sieht es denn inhaltlich bei den Stellen aus? Sind die identisch? Und ist der momentane Verdienst bei beiden Stellen gleich, obwohl du bei Stelle 1 weniger Stunden arbeiten musst? 4 Stunden bedeuten immerhin ein halber Tag mehr frei.

NHor0dix84


Auch wenn ich absolut gegen soviel Fahrerei bin (fahr selbst 45km eine Strecke) würde ich Stelle 1 nehmen. Argument Nummer 1 ist für mich schlicht die unbefristete Stelle. Außerdem hast du da vier Wochenstunden weniger so das die Fahrzeit zum Teil ausgeglichen wird. Welche Stelle ist denn jetzt eigentlich besser bezahlt ?

S;ummerszunshiner6


An deiner Stelle würde ich die 1. Stelle nehmen. Sie ist sicher unbefristet und stehst nicht nach 11 Monaten, wenn es anders läuft wie erwartet, wieder am Anfang. Zudem hast du Aufstiegsmöglichkeiten, dafür würde ich die 80 km hinnehmen.

W$ildPkatexr


Hallo gladiatoraz

Würde mich auch für die 1. Stelle entscheiden und irgendwann umziehen.

MfG

gmlad'iatorIaxz


Ihr helft mir wirklich. Vielen Dank. Ich bin Berufseinsteiger und das Gehalt ist überdurchschnittlich bei beiden Stellen. Die Fahrtzeit macht mich innerlich etwas fertig, aber etwas näher ziehen wäre in einem Jahr sogar denkbar.

Die Stelle mit der Befristung wäre in meinem Ausbildungsbetrieb... die Stellen ähneln sich überhaupt nicht, das eine ist eine Sachbearbeiterstelle und das andere eine Verwaltungsstelle.

NBordi/8x4


das Gehalt ist überdurchschnittlich bei beiden Stellen

Und bei welcher verdienst du mehr ? Und wieviel mehr ? Ich will darauf hinaus das 80km am Tag mal locker ne finanzielle Zusatzbelastung in Höhe von 200-250€ pro Monat (für Sprit und Unterhalt) bedeuten können. Verdienst du bei Stelle 1 jetzt z.B. nur 200€ mehr dann muss dir klar sein das der Betrag komplett aufgefressen wird. Verdienst du bei Stelle 1 gleich viel bzw. weniger dann muss dir klar sein das du am Ende des Monats weniger Geld übrig hast.

g laPdijatoraxz


Das Gehalt variiert um 50 Euro brutto. Mir ist bewusst, dass ich pro Tag ungefähr 8 Euro Sprit ausgeben muss...

TuelefomnBu#ch1x2


Bei Aufstiegschancen hast du auch die Möglichkeit, dich nach oben zu Arbeiten und da sind die Aussichten auf ein wenig mehr Geld natürlich auch gegeben. Ich habe durch KFZ-Kosten (Versteuerung Firmenwagen) aktuell auch weniger Gehalt als in meiner vorherigen Firma. Die Probezeit ist nun dann aber rum und habe auch schon eine andere Position im Unternehmen in Aussicht. Das war mir das Wert. @:) Würdest du damit zurecht kommen?

A"ug(ustQu\s


Ich würde auch das erste nehmen.

Vielleicht kannst du Gleitzeit verhandeln, so dass du ggfs. die gröbsten Staus umgehen kannst?

Bedenke auch: Es werden wohl pro Fahrtstrecke ca. 45-60min sein. Das heisst durch die 4h weniger Arbeiten, hast du schonmal in etwa eine Strecke von der Zeit her raus.

Mit Podcast und Musik kannst du auch entspannen auf dem Weg von / zur Arbeit. Vielleicht ist ja dann auch die Möglichkeit eines Umzuges gegeben.

Unbefristeter Vertrag und Aufstiegsmöglichkeiten sind viel Wert! Selbst wenn du dann auf Grund der Pendelstrecke nicht dableiben willst. Ich denke, dass du dann in 2-4 Jahren durch den unbefristeten Vertrag und Weiterbildung eine viel bessere Verhandlungsposition für einen Jobwechsel hättest.

Öffentlicher Dienst hat durchaus Vorteile. Allerdings auch Nachteile: Aufstiegsmöglichkeiten, Gehaltssteigerungen. Zwar bist du dann wohl auch auch in der Zusatzrentenversorgung, andererseits aber sind die Abgaben in der Regel irgendwie höher. Aussicht auf Verlängerung ist auch so eine Sache: Wenn die dich xmal (ich glaube 3) verlängern, müssen die dir quasi einen unbefristeten Vertrag geben. Ob die das wirklich wollen ist dann so eine Sache ...

Auf

[[http://oeffentlicher-dienst.info/]]

kannst du berechnen, was du Netto rausbekommst. Für einen Nicht ÖD, kannst du zB das nehmen:

[[http://www.brutto-netto-rechner.info/]]

Ich weiß nicht, was du jetzt wirklich hast. Aber nehmen wir mal an du steigst in TV-L 13 (WEST) ein, keine Kirchensteuer und 1.3% Krankenkassenzusatzbeitrag.

Aus den ca. 3520 brutto bleiben dir gut 2080 Euro netto.

Gibst du das in den normalen Rechner ein, bleiben dir bei gleichem Brutto ca. 2173 Euro, also knapp 100 Euro mehr.

Natürlich gibst du dann auch wahrscheinlich um die 125-150 Euro an Sprit pro Monat aus, bekommst aber auch entsprechend von der Steuer die Pendelpauschale.

Ich hab das mal im Bekanntenkreis verglichen und die Rechnung kommt jeweils gut hin...

Wjater#li2


Hmm ich würd das unbefristete nehmen und dann nach der Probezeit eben mal schauen, ob man doch noch umziehen kann. 40km sind ja eigentlich gar nix, besonders wenn du eh ein Auto hast. Und wegen Stau, dann wohnst du ja anscheinend in einer bevölkerten Gegend und fährst nicht über Land zur Arbeit. Da könntest du schauen, ob du vielleicht mit den Öffis schneller bist oder ob das billiger kommt. Man zahlt hier z.B. ca. 100€ für eine Monatskarte im Umkreis von 50km. Und in meiner alten Stadt zahlte man ca. 60€ für das Ticket, mein alter Arbeitgeber hat das aber für Mitarbeiter für 45€ angeboten. Konnte man dann privat natürlich auch nutzen.

Ihr helft mir wirklich. Vielen Dank. Ich bin Berufseinsteiger und das Gehalt ist überdurchschnittlich bei beiden Stellen. Die Fahrtzeit macht mich innerlich etwas fertig, aber etwas näher ziehen wäre in einem Jahr sogar denkbar.

Naja, du solltest auch erstmal ein halbes Jahr die Probezeit abwarten, bevor du gleich umziehst, weil wer weiß was dann wird. Und du brauchst vielleicht auch ne Weile, bis du die passende Wohnung gefunden und die alte gekündigt hast und ggf. Geld für den Umzug zurückgelegt hast etc.

Das hat bei 40km Strecke echt Zeit, da musst du dich nicht stressen.

L"ilaKMr$okZus


Auch definitiv die 1. Stelle wg. unbefristet, Aufstiegschancen und weil ich 40km nicht als weit empfinde und es zudem sinnvoll finde nicht im Ausbildungsbetrieb zu bleiben, sondern neue Erfahrungen zu machen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH