» »

Matratzen Fehlkauf- was nun?

gvau$loixse


Ich glaube, dass dieses ganze wie-schlafe-ich-auf-welcher-Matratze-Getue ein einziger Verkaufshype ist. Ich bin mittlerweile 50 und schlafe schon fast immer auf Aldi- oder Lidl-Matratzen, in wechselnden Gewichtszuständen.

Die einzigen Matratzen, auf denen ich richtig schlecht geschlafen habe, waren entweder übel durchgelegen Kuhlenmatratzen oder LuMas, wo nachts Luft entwich.

Und meine schlimmste Schlaferinnerung ist tatsächlich eine unglaublich teure Memory-Kaltschaum-blabla-Matratze, die war einfach nur kalt und sperrig, jedesmal, wenn ich mich drehte, war ich wieder hellwach, weil ich dachte, ich lege mich auf feindliches und eiswürfelgekühltes Gelände. ;-D

Will heißen: ich denke, dass man sich da zuviel anschnacken lässt.

BAenaitxaB.


Ich habe mir noch nie was anschnacken lassen. Die nicht funzenden Aldi und Lidl Matratzen waren eine eigene Entscheidung, da kauft man ja die Katze wirklich im gerollten Sack.

Und im Bettenfachgeschäft, wo man auch genau schaut, wie die Wirbelsäule ausgerichtet ist, dazu das Ausprobieren zu Hause, das hat schon was.

Und man schnackt da nix auf, ich entscheide doch, wie ich dann am Besten schlafe....

Und noch mal:wieviel Qualität steckt in 70 € Matratze?

Meine Tochter hatte eine Ikea Matratze, ich habe sie besucht, durfte in ihrem Bett schlafen. Diese Matratze war keine 3 Monate alt, war für Ikea hochpreisig, aber ich hatte nach dieser einen Nacht schon Rückenschmerzen, über die meine Tochter auch seit 2 Monaten klagte.

Ikea nimmt immer zurück, das war das Glück. Nachdem sie die 7. Matratze aus dem Bettenfachgeschäft ausprobiert hat, war es das. 800 €. Nun ist sie schmerzfrei.

Wenn man das hochrechnet auf 10 Jahre Benutzung, sind das 80 € im Jahr pro Monat, pro Tag 22 Cent.

Wer Probleme hat, tut sich mit billich billich keinen Gefallen.

LPianv-Jill


Wir liegen hier auf unterchiedlich teuren Matratzen. Ich auf der teuren, weichen von Dunlopillo und mein Mann auf seiner geliebten Lidl-Matratze.

Heute morgen war es mal wieder beonders kuschelig im Bett und ich habe darüber nachgedacht, wie sich die Menschen früher gebettet haben.

Gegenüber früher und ganz früher ist die Frage, welche hochspezialisierte Matratze es denn sein soll, ein richtig lächerliches Luxusproblem. Rückenprobleme sind nämlich in vielen Fällen der Lebensweise und nicht der Matratze geschuldet.

L<ian-:JKill


Ich kann mich sogar noch an die dreiteiligen Seegrasmatratzen mit Steppung erinnern. Später ersetzt durch dreiteilige Federkernmatratzen.

Einteilige Matratzen gabs in meinem Leben erst als junge Erwachsene.

S$asa2x0


Darüber Lian, habe ich auch schon nachgedacht.

Ich frage mich wie meine Urgroßeltern geschlafen haben. Da gab es sicher noch Strohbetten.

Ich bin hin und her gerissen, ob der Matratzenhersteller recht hat und es liegt am Rücken oder eben an der Matratze.

Nachdem ich das mitgeteilt hatte, reden einem die Hersteller nämlich meist immer ein es würde bloß nicht an der Matratze liegen.

Habe diese Nacht nochmal auf der alten schlafen müssen bzw. bin ich dann auf meine Couch umgezogen. 2 Stunden habe ich auf der Matratze geschlafen. Danach bin ich vor Rückenschmerzen aufgewacht.

Auf dem Sofa kann ich schlafen. Aber das ist wieder viel zu hart.

Habe die Liddl Matratze heute noch auslüften lassen. Bin gespannt.

Bin aber gleichzeitig sehr genervt, weil ich nie im Leben gedacht habe, dass daraus so ein Problem wird. Vor meinem Matratzenkauf dachte ich, ich kaufe die und gut ist.

Danke für alle Rückmeldungen auch per Mail und so.

Siasxa20


@ benita:

Ich hatte mir eben von der Matratze viel erhofft und erhoffe es mir auch noch. 800 Euro ehren dich. Aber ich habe nicht eben mal 800 Euro. So viel verdiene ich nicht.

Da muss ich 6 Monate lang sparen und nach meiner miesen Erfahrung bin ich auch irgendwie schon gehemmt jetzt nochmal so viel zu investieren.

Ich denke mir dann wieder: Wenn die Matratzen von Liddl nicht einigermaßen gut wären, würden sie die Leute ja nicht kaufen und sie hätten schon die Produktion eingestellt.

LQianN-Jxill


Nachdem ich das mitgeteilt hatte, reden einem die Hersteller nämlich meist immer ein es würde bloß nicht an der Matratze liegen.

Ja, im Zweifel liegt es dann doch immer nie an der Matratze ;-D . Dieses Argument spricht auch nicht gerade für die teuren Matratzen.

S6asa2x0


Hätte nie gedacht, dass mich das Matratzenproblem so sehr belasten würde.

:|N

Das Problem ist ja auch die Teile jedes Mal ins Auto zu bekommen.

Das ist ja auch eine Schinderei.

S#adpiNexnt


Ich denke mir dann wieder: Wenn die Matratzen von Liddl nicht einigermaßen gut wären, würden sie die Leute ja nicht kaufen und sie hätten schon die Produktion eingestellt.

na das ist ja Unsinn. Viele Leute kaufen die, weil sie eben für eine andere Matratze kein Geld haben und DU bekommst nicht mit, wenn jemand die Matratze dann in den Müll gibt. :=o

Svasa2x0


Aber die Nachfrage regelt doch die Produktion.

Würde sie keiner mehr kaufen, würde man sie doch nicht produzieren.

S2ap4ient


Viele Leute kaufen die, weil sie eben für eine andere Matratze kein Geld haben

...und der Eine oder Andere wird vermutlich auch gut drauf schlafen können.

S as\a20


Ich glaube mein leichtes Gewicht macht es noch zusätzlich schwer.

:-|

L8ian-[Jill


Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Kinder schlafen doch auch ganz gut auf den versschiedensten Matratzen?

NXa:ilougxa


Kinder haben auch meistens noch keine Rückenprobleme ;-)

@ Sasa

wenn du auf der Couch ganz gut schlafen kannst, dann ist eine weichere Matratzenauflage vielleicht wirklich was für dich. Die macht ja im Prinzip nur die Auflage etwas weicher, sodass die Knochen nicht so weh tun, aber die vom Prinzip härtere Unterlage bleibt, was dem Rücken auch mal gut tun kann.

Oder was genau ist dein Problem mit der harten Couch? Was tut dir dann weh?

Naailoxuga


Vergessen:

Erwarte dir erstmal keine Wunderdinge von irgendeiner Matratze. Ziel sollte erstmal sein, dass du einigermaßen erholsam (durch)schlafen kannst. Die Rückenschmerzen wirst du noch anders bekämpfen müssen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH