» »

Matratzen Fehlkauf- was nun?

Smasa2x0


@ nailouga:

Auch die Couch war nur eine Notlösung und ist bereits durchgelegen. Das ist keine Dauerlösung.

kCrankgneme,ldext


Wie schon andere schrieben. Eine Matratze, auf der man angenehm liegen kann, muß absolut keine 300 € kosten. Das geht auch weit unter 100 €. Gute Angebote wurden ja schon genannt.

kCra\nkgeJmelxdet


Ach ja, vergessen zu sagen:

Und deine weiche Matratze kannst du ja second hand verkaufen.

RTut


Schon auf der 1. Seite wurde auf auf den Matratzentest der unabhängigen Zeitschrift "Test" hingewiesen. Da kann man, wenn man einen kleinen Obulus entrichtet, sich informieren und zwar unabhängig und fachmännisch: über den Aufbau von Matratzen, die Unterschiede - Federkern, Taschenfederkern, Latex und andere Materialien. Interessante Hinweise sind sogar kostenfrei.

Wenn man sich vorher über den Kauf informiert, kann man gut vorbereitet einem auf Verkauf geschulten Verkäufer entgegentreten, dessen Argumente meistens auf Geldeinnahmen zielen bis auf wenige Ausnahmen. Eine Matratze hat meistens eine Lebensdauer von 10 Jahren. Und es ist Euer Geld, was Ihr investiert. Meistens verbringt man ja viel Lebenszeit im Bett und Schlaf soll erfolsam sein. Und die Pflege der Matratze ist leider heute bei vielen in Vergessenheit geraten und doch so wichtig.

Also klickt mal den Link an

[[https://www.test.de/Matratzen-im-Test-1830877-0/]]

Übrigens gibt es viele Ursachen für Rückenschmerzen, oft - jedoch nicht immer ist eine Matratze schuld. 70% der Rückenschmerzen kann man durch gezielte Gymnastik verhindern bzw.lindern.

LgaRucoxla


wie ist die Lage (wortwörtlich ;-) )?

A!ntigxone


Ich bin gespannt: Meine neue Matratze kommt wohl morgen und muss sich dann 48 Stunden ausdehnen.

G_re8enkYeeper7x8


Ich arbeite in einem Einrichtungshaus und gebe mal folgende und kleine Tipps :

1. Man muss UNBEDINGT Probe liegen, deshalb kauft man schon gar nicht einfach so eine Matratze beim Discounter. Völliger Schwachsinn. Außerdem ist die Qualität bei weitem unter der erwarteten !!! Man erwartet sich einfach zu viel und wird enttäuscht. Ich hatte viele Kunden, mit diversen Erzählungen....

2. Hinlegen, schauen ob man leicht einsinkt, sich ca. 1-2 Minuten drehen und mal länger auf den Rücken legen. Wieder drehen, je öfter desto besser. Man bekommt dann schon das Gefühl. Wichtig : Nicht beeinflussen lassen von anderen, am besten alleine beim Kauf erscheinen ! Nur SO hat man die nötige Ruhe. Zur Not auch den Verkäufer mal kurz wegschicken.

3. Lieber Kaltschaum kaufen für Personen bis 80 kg, alles andere bereut man meistens. Ging mir sogar früher mal so. Nach 4 Monaten habe ich aufgegeben, nie wieder Federkern, trotz bester Schlaraffia - Qualität.

4. Zum Preis : Ich würde auch heute NIEMALS mehr als 300 Euro ausgeben, da ich die Preise, Hersteller und Firmenvertreter kenne und weiß was in dieser Branche Sache ist. Wer aber unter 150 Euro ausgeben will, der kann sein Geld auch weg werfen oder hat absolut keine Ansprüche an Qualität, Komfort und auch Hygienischen Hintergründen. Ich persönlich empfehle wirklich ein Preis - Leistungsverhältnis von 200-300 Euro in Betracht zu ziehen, damit fährt man in der Regel nicht falsch wenn man ein ordentliches Produkt haben möchte, aber auch keine Pfusch oder Luxus.

5. Ganz wichtig : Aller 2 Monate die Matratze drehen, aber doppelt : Also erst drehst du die Matratze so, das dort wo deine Füße sonst waren, jetzt dein Kopf liegt. Also wie den Schalter am Herd einfach drehen. Danach dann komplett umkippen, so das Ober - und Unterseite wechseln. Da fast niemand aller 2 Monate daran denkt, einfach beim Betten beziehen IMMER gleich mit machen. Das erhält nicht nur die Matratze, sondern auch dein Schlafgefühl wird immer wieder besser, ein Durchliegen verhindert.

6. Lattenrost ist zwar nicht ganz unwichtig, aber auch nicht wirklich für alles entscheidend. Meiner hatte 100 Euro gekostet, das ist schon ordentlich und qualitativ bestens für mehr als 10 Jahre.

S%asaT20


Hallo,

ich möchte berichten.

Ich liege besser als auf der vorherigen. Aber ich glaube eine Dauerlösung ist es noch nicht.

Zu Greenkeeper: Dir muss ich leider sagen. Für die vorherige Matratze habe ich im Bettenhaus mehrfach Probe gelegen und trotzdem war sie total daneben.

Ich war bei 3 verschiedenen Bettenhäusern.

Beim dänischen Bettenlager ist es so, dass man die Folie nicht abmachen darf und das hat mir nicht wirklich viel gebracht.

Aus Verzweiflung und weil die Matratzen bei den anderen 2 Häusern auch zu hart waren, habe ich mich dann für eine entschieden.

Bevor ich dann gar keine gehabt hätte.

Meine Hoffnung was passendes zu finden, auf dem ich durchschlafen kann, verkleinert sich langsam. :-(

L0aoRucoxla


Ich hab mal nach Testberichten geschaut und dort war die "Badenia Bettcomfort 03888330159 Kaltschaummatratze Irisette Lotus" mehrfach sehr gut und empfehlenswert, und da auch nicht allzu teuer (170-180 taler) einfach auf gut Glück bestellt (amazon), und siehe da, volltreffer.

S1asa2x0


Ich glaube, ich sollte mit der Ravensburger Matratze nochmal einen Versuch starten nächsten Monat. :)z

SWa,sa20


Kann mir hier jemand nochmal seine Erfahrungen mit den Ravensburger Matratzen schildern?

L4aRwucolxa


Meinst Du Ravensberger?

Eine Freundin von mir hat da eine, relativ teuer (800 EUR glaub ich), im Geschäft beraten und ist schwer begeistert.

Wie isses mit der Lidl-Matratze?

AYntibgonxe


Wie isses mit der Lidl-Matratze?

(LaRucola)

Ich denke, das kann man abschließend erst nach 3 Monate oder später wirklich beurteilen.

Meine bisherige Erfahrung (mit einer Vorliebe für harte Matratzen): Die ersten 4-6 Wochen ist alles gut, dann bemerke ich eine Kuhlenbildung. :-(

S6asOa20


Ja, Larucola, ich meinte Ravensberger. Ravensburger waren ja die Spiele |-o

Antigone, die Kuhle würde ich sogar in Kauf nehmen. Mein Problem ist, dass mich irgendwie etwas stört, das ich nicht eindeutig definieren kann an der Liddl Matratze.

Zu weich ist sie eigentlich nicht.

800 Euro kosten die Ravensberger aber nicht bei Amazon :|N

koriskPelvin


Zum Thema "Testbericht der Stiftung Warentest" ergänze ich mal [[http://www.derschlafraum.de/blog/fragwuerdig-stiftung-warentest-propagiert-billigprodukte/ diese Meinung]]. Natürlich ist dies die Seite der Hersteller/Verkäufer. Das Hauptargument, das hier gegen den Test angeführt wird, finde ich aber nachvollziehbar.


3. Lieber Kaltschaum kaufen für Personen bis 80 kg, alles andere bereut man meistens. Ging mir sogar früher mal so. Nach 4 Monaten habe ich aufgegeben, nie wieder Federkern, trotz bester Schlaraffia - Qualität.

Kann ich nicht bestätigen. Ich schlafe auf einer Federkern-Matratze sehr gut. :)^

Es kommt ja sehr darauf an, was für ein Federkern es ist. Es gibt grosse Unterschiede im Aufbau, in der Anzahl und Art der verwendeten Federn. Beim Taschenfederkern wird eher punktförmig belastet, Bonellfederkern verteilt die Last eher auf die Fläche...


@ Sasa20

Wenn ich das hier lese:

Das Teil ist viel zu weich. Ich drücke mir sämtliche Blutgefäße ab.

meine ich, dass für eine kleine, leichte Person eine weiche Matratze schon passend sein kann. Ich glaube eher, dass die Matratze sich nicht richtig an deinen Körper anpasst.

Ich würde mir jetzt Zeit nehmen und die neue Matratze ausgiebig im Geschäft probeliegen, nur keine Hemmungen.

Ich würde anschauen, welche Angebote es für Taschenfederkernmatratzen gibt und dafür auch einen Betrag von ca. 400€ in Betracht ziehen, auch wenn das erstmal viel erscheint.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH