» »

Was tun? Kinderwunsch vs befristeter Vertrag Lehramt

fYilouk1 hat die Diskussion gestartet


Liebes Forum!

Ich habe ein Problem, über das ich mir nun schon lange den Kopf zerbreche und einfach nicht weiter weiss...

Ich habe Grund- und Hauptschullehramt studiert (in Baden-Württemberg) und nach dem Ref in einer PrivatSchule für Erziehungshilfe begonnen. Dort bin ich nun Klassenlehrerin der ersten Klasse und ich liebe diesen Job über alles! x:) x:) Die Kids sind toll, das Kollegium ist super und ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, so schnell wieder an einer "Regelschule" zu arbeiten. Zuerst bekam ich einen befristeten Vertrag für ein Jahr, für dieses Schuljahr nun wieder. Mein Chef meinte damals, zum Schuljahr 2016/17 würde es mit der Festanstellung ganz sicher klappen.

Dies steht nun auf Grund der unklaren Schülerzahlen und einigen Müttern, die aus dem Mutterschutz kommen wieder auf der Kippe :(v :°( Also habe ich mich schweren Herzens auf die Liste des Landes BAWü stellen lassen und mich auf schulscharfe Stellen beworben. Leider waren nur 3 (!!) Stellen passend, leider alle für die Hauptschule. Da dies mein Schwerpunkt im Studium war darf ich mich auf keine Grundschulausschreibung bewerben, auch wenn ich seit zwei Jahren im Primarbereich arbeite und unbedingt weiter mit den Kleineren arbeiten möchte!

Nun kam mein Chef heute und meinte, er könne mich auf die Stelle einer Schwangeren anmelden und nochmal ein Jahr befristen. Danach sähe es besser aus, da wir viele junge Kolleginnen haben, die wohl am Nachwuchs basteln und Kollegen in Rente gehen. Aber eine Garantie habe ich natürlich auch nicht.

Und genau hier liegt der Knackpunkt; Ich bin mittlerweile 31, mein Freund und ich wünschen uns sehnlichst ein Kind und hatten vor, sobald mein unbefristeter Vertrag auf dem Tisch liegt die Verhütung abzusetzen. Nun ist wieder alles unsicher %:| Und ich dachte, ich wäre nun beruflich endlich angekommen....

Würdet ihr an meiner Stelle den befristeten Vertrag annehmen? Dann stehe ich in einem Jahr wieder hier. Andererseits scheint es meinem Chef wirklich wichtig, mich zu halten. Und ich möchte ja unbedingt. Ob ich einen anderen Job bekomme ist ja auch nicht sicher.

Und was ist mit einem Baby? Ich werde nicht jünger, man weiss ja nie, wann es denn dann klappt mit der Schwangerschaft und zwei Kinder wollte ich auch gerne. Und was passiert, wenn ich während des befristeten Vertrags schwanger werde? Wieviel Gehalt bekomme ich dann? Habe ich Anrecht auf Elternzeit? Wenn ich vor Ende des Schuljahres entbinden sollte, hänge ich dann die restliche Arbeitszeit nach dem Mutterschutz dran?

Ist es grob fahrlässig jetzt ein Kind in die Welt zu setzen?

Unser Kinderwunsch wird immer größer und ist jeden Tag Thema. Mein Freund hat einen sicheren Arbeitsplatz, aber mit seinem Gehalt alleine kämen wir nicht weit. Andererseits bin ich sicher, dass es "den" Zeitpunkt für ein Kind nicht gibt. Sollen wir unseren Traum aufgeben oder immer weiter ?

Bin echt ziemlich durcheinander und weiß nicht weiter.

Für eure Ratschläge wäre ich sehr dankbar!! @:) @:)

Antworten
j3ust_Glookixng?


Da ich in einem anderen Land bin kann ich dir nicht wirklich einen direkten Rat bzw. Informationen geben, aber schon mal dran gedacht bei der Gewerkschaft bzw. Lehrerverein nachzufragen? Ich hatte letztens eine ähnlich spezifische Frage und (ohne bei der Partei Mitglied zu sein) haben die mir sehr schnell und einfach geholfen. Und das war mir zB. bedeutend lieber als direkt beim Land nachzufragen.

Einen Versuch wäre es sicher wert, und die kennen sich da wirklich aus.

gWaPto


Nun kam mein Chef heute und meinte, er könne mich auf die Stelle einer Schwangeren anmelden und nochmal ein Jahr befristen. Danach sähe es besser aus, da wir viele junge Kolleginnen haben, die wohl am Nachwuchs basteln und Kollegen in Rente gehen.

Haben die anderen jungen Kolleginnen denn einen unbefristeten Vertrag? Oder vertröstet er die auch?

fkilwoxu1


@ just looking

Danke, das ist eine gute Idee, ich habe allerdings schon beim VBE geschaut und nichts gefunden, veilleicht ja bei der GEW.

@ gato

Die anderen Kolleginnen haben alle auch zwei Jahre warten müssen, es stand auf Messers Schneide ob sie den verrag bekommen. Hatten teilweise schon andere Verträge unterschrieben bis der Chef Ende der Sommerferien endlich mit einem Angebot kam.

Die Lehrerstellen hängen ja von den Schülerzahlen ab und diese sind bei uns eben sehr ungewiss und können sich bis zum Ende des Schuljahres ändern %:|

Nächste Woche habe ich nun an zwei Schulen Vorstellungssgespräche, allerdings müsste ich ca 90 min einfache Autofahrt dafür in Kauf nehmen... ":/

cCrieTcharlixe


Für das Kind und für Euch ist ein Jahr mehr oder weniger, oder auch zwei, voll egal auf das ganze Leben betrachtet. Aber beruflich würde ich mir das nicht verbauen, wenn das Deine Chance ist.

S=u`nflofwder_73


Nur kurz und aus einer anderen Perspektive:

Ich habe mein Studium vor 10 Jahren abgeschlossen (leider war ich da schon 33) - und seither nur befristete Stellen gehabt. 5 Jahre beim ersten AG, dann wechselnde Verträge 6-12 Monate. Zwischendurch mal eine krankheitsbedingte Kündigung. Aktuell bin ich seit Mitte 2014 bei meinem AG; erst 12 Monate, dann 6, jetzt 2 Jahre auf 2 halben Stellen. Es wird wohl auch so weitergehen.

Ich bin jetzt 43 - und der Kinderwunsch hat sich eigentlich erledigt. Ja, ich könnte es jetzt drauf ankommen lassen, da die Chancen eh gering sind. Aber da ist wieder die Befristung und ich verdiene mit meinen 32 Jahren seit wenigen Monaten erstmals voll.

Ist alles Mist - und daher: Wenn der Wunsch bei Euch so eindeutig ist, lasst es drauf ankommen. Ich sehe bie mutigeren und jüngeren Kolleginnen, dass es dennoch immer irgendwie weitergeht.

Wenn Du mit Deinen 31 Jahren aber noch ein wenig warten magst und es realistisch ist, dass sich beruflich mehr Sicherheit ergibt, könnte man ja noch warten. Aber: Warte nicht zu lange. Jobs kommen immer irgendwie. Kinderchancen sind irgendwann vorbei.

cQrie1charxlie


Ich finde, mit 31 hat sie noch Zeit. Ab 35 würde ich auch wie @sunflower argumentieren.

MKrs.Bai{nbridTge


Ich komme aus NRW und hier wird man nur bis 35 verbeamtet, ich weiß nicht wie es bei euch aussieht. Auch das kann ein Argument sein noch etwas zu warten. (Durch die Elternzeit könnte es da da knapp werden).

Ansonsten sehe ich es ähnlich wie einige andere: Bis 35 würde ich noch keinen Stress machen wegen des Kinderwunsches.

EEsch~ellbacxher


Was Verdient denn dein Freund, reicht das Event. um ne kleine Familie zu ernähren? Wenn ja,mach einen auf Familie, das restliche ist alles nur Warten, Zittern, Entteuschung !!!

Syc#h_ild0kQrötex007


Ich komme aus NRW und hier wird man nur bis 35 verbeamtet, ich weiß nicht wie es bei euch aussieht. Auch das kann ein Argument sein noch etwas zu warten. (Durch die Elternzeit könnte es da da knapp werden).

Die Altersgrenze wurde erhöht, ich meine von 35 auf 40.

fsiloxu1


Erstmal ein dickes Dankeschön für eure Antworten! Leider hat sich noch nichts wirklich neues ergeben, mein Chef kann mir nur einen befristeten Vertrag geben, mit guter Chance auf unbefristet ein Jahr später.

Eine andere Schule würde mich sofort nehmen- allerdings auch erstmal befristet. Dort müsste ich aber in einer Regelschule inklusiv arbeiten. Habe mir das angeschaut und mich dort gar nicht wohl gefühlt. Kommt also eher nicht in Frage.

Das Rp wird nun über die staatliche Stelle entscheiden; das wär eine Beamtenstelle, 5 Jahre erstmal. Allerdings eine VKL Klasse für Flüchtlingskinder. Leider habe ich keinerlei Erfahrung damit, wie ich denen Deutsch beibringen könnte %:| ich weiss wirklich nicht, ob ich dem gewachsen bin und auch nicht, ob mir das Freude bereitet. Finde ich aber durchaus wichtig!

Ein paar andere E-Schulen haben sich gemeldet; sie haben Interesse, aber noch keine definitiven Schülerzahlen und wissen somit auch noch nicht, ob und wie sie mich beschäftigen können.

Verbeamtet wird man bis 40.

Ich gebe euch übrigens vollkommen Recht, rein biologisch habe ich noch Zeit. Aber mein Kinderwunsch nimmt derzeit einfach alles ein! Und wir haben den schon ein Jahr geschoben, ich mag nicht nochmal so lange warten😢. Das ist wirklich ganz schlimm gerade und wir schwanken beide täglich.

Leider konnte ich auch auf der Seite der GEW nichts Brauchbares an Infos finden...

fTiloux1


Gerade kam die Mail; die staatliche Schule (VKL Klasse) möchte mich, muss bis Mittwoch zusagen...

g.ato


Für das Kind und für Euch ist ein Jahr mehr oder weniger, oder auch zwei, voll egal auf das ganze Leben betrachtet. Aber beruflich würde ich mir das nicht verbauen, wenn das Deine Chance ist.

Ich würde so ähnlich argumentieren. Mach es von deiner Erwartung an deine beruflichen Zukunft abhängig: wenn du einen unbefristeten Vertrag an genau dieser Schule haben möchtest, dann warte noch dieses Jahr. Dieses eine Jahr macht in Bezug auf Kinder nicht viel aus. Wenn die Stelle nicht so wichtig ist oder dir das Risiko leer auszugehen zu hoch ist, dann fangt sofort an, denn es kommen andere berufliche Chancen.

w3inter sonn-e: 01


was heißt VKL Klasse ?

S[oKlamxie


Ich sehe das wie gato. Ein Jahr noch warten kommt Dir nun unendlich lang vor - ich kann das verstehen, ich habe auch sehr lange warten müssen. Rein rational betrachtet, ist ein Jahr aber nichts im Vergleich zu der Zeit, die Du hinterher im Arbeitsleben verbringen wirst. Was da die für Dich bessere Lösung ist, weiß ich zwar nicht, aber wenn Du wirklich so an der Stelle hängst, dann würde ich wohl noch ein Jahr warten und versuchen, dann dort eine feste Stelle zu bekommen. Oder scheint Dir das neue Angebot jetzt auch für Dich passend? So und so macht man sich ja eh nie sonderlich beliebt, wenn man sofort schwanger ist, kaum hat man angefangen ich habs aber selbst auch so gemacht

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH