» »

Versichert ihr euer Leben?

d\ieskleinxe80 hat die Diskussion gestartet


Seruvs Ihr

Ich hoffe das passt, hat ja was mit Gesundheit und Leben zu tun.

Wie habt ihr das geregelt? habt ihr eure Leben, bzw dass das Leben auch nach einem schlimmen Ereigniss weitergeht abgesichert? Habt ihr eine Risikolebensversicherung gemacht? Hab etwas rumgesucht und auch hier [[http://www.architektur-welt.de/absicherung-der-baufinanzierung/]]ein paar Infos gefunden, betrifft halt nur Menschen die ein Häusle kaufen oder eben Eigentum. Ist das für uns Menschen in Miete, tatsächlich kein Thema? Wenn doch in welchem Alter sollte man das machen? Nur machen wenn man Kinder hat? Ich lebe derzeit allein, also kein Mann wird mich unterstützen. :|N

Antworten
d;ummschm.arrer74


nur was "formales"...

Ich hoffe das passt, hat ja was mit Gesundheit und Leben zu tun.

klar passt es. es könnte allerdings sein, dass Dein Thema hier in der plauderecke etwas untergeht. es hätte noch besser in den Bereich "cafe chez gautier" oder "beruf alltag Umwelt" gepasst.

wenn also keine antworten kommen in angemessener zeit, könntest du eine Verschiebung deines fadens anfragen (oder einfach nochmal dort einstellen -- das habe ich aber grad nicht empfohlen ;-) ).

N9ordix84


Es stellt sich eben die Frage: Wem willst du mit dem Geld helfen ?

Bist du Single bzw. in einer Beziehung ohne Kinder und lebst zur Miete dann bekommt wohl der nächste Verwandte das Geld. Die Frage ist aber wofür ? Willst du dem einfach nur "was gutes" tun ?

Es gibt einfach keinen Grund ne Risikolebensversicherung abzuschließen wenn man nicht zu 100% weiß wofür das Geld verwendet werden soll. Gründe können in dem Fall eigentlich nur Hauskauf / -bau oder die Versorgung / Ausbildung der Kinder sein. Oder halt wirklich das man Partner, Eltern oder Geschwistern ein paar tausend Euro hinterlassen möchte, warum auch immer.

P>fef!fermcin,zbonboxn


Ich habe eine Risikolebensversicherung Eine recht kleine mit 75.000 Euro dynamisch,, obwohl ich kein Wohneigentum und keine Kinder habe. Jedoch sind unsere Fixkosten auf zwei Personen (geht zur Not auch mit einer, ist dann aber eng) ausgerichtet, sollte mir was zustoßen, würden Beerdigungskosten sowie die Fixkosten für zwei Personen die in der ersten Zeit danach noch anfallen (bis man umgezogen ist etc) unsere Ersparnisse zu einem großen Teil auffressen. Wir sind nicht verheiratet. Hinterbliebenenrente gäbe dann also auch nicht. Das Geld aus der LV ist ein Beruhigungsfaktor für mich. Ich habe im letzten Jahr erlebt, dass ein bekannter einen Unfalltod starb und keinerlei Absicherung hatte er war Mitte 30 und Single die Familie, also Eltern und Geschwister ,mussten die Kosten allein tragen und je nachdem wie man so finanziell gestellt ist, kann das eine riesige Last sein. In meinem familiären Hintergrund siehts finanziell nicht sooo rosig aus und ich weiß dass diese Kosten eine enorme Belastung darstellen würden. Und ich bin einfach nicht der "Nach mir die Sintflut-Typ" Auf jeden Fall bliebe von dem Geld noch gut was übrig was man sich auf die hohe Kante legen oder sich einen Wunsch erfüllen kann.

DD.oriis Lx.


Hat man nichts von einer Risikolebensversicherung ?

Ich habe schon mehr als 30 Jahre eine Lebensversicherung . Wenn ich 65 Jahre bin bekomme ich die ausgezahlt und das sind nur noch ein paar Jahre , falls ich vorher ins Grab sinke habe ich natürlich nichts davon , kriegen irgendwelche Geier

. Eigentlich könnte es mir egal sein wer die Beerdigung bezahlt weil ich alleine bin und meine Verwandten sind mir egal ]:D .

N]oyrdxi84


Ne Risikolebensversicherung zahlt nur im Todesfall, das andere sind kapitalbildende Lebensversicherungen. Dafür das man das Geld irgendwann ausgezahlt bekommt zahlen diese im Todesfall auch weniger als ne reine Risikolebensversicherung. Für Dinge wie Beerdigung usw. würde das allerdings wohl trotzdem reichen, Risikolebensversicherungen braucht man in meinen Augen wirklich nur wenn nen Haus oder ähnliches existiert. Alternativ bekommt man ne kleine Risikolebensversicherung (ich sag einfach mal 50-75k€) wohl für deutlich niedrigere Raten als ne kapitalbildende in gleicher Höhe.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH