» »

Streit wegen Thema Händewaschen

NNordlPandxwiTchtexl1


Was ist aber, wenn die Person, welche das Eis herstellt, das dein Sohn isst, sich die Hände nicht gewaschen haben sollte?

Tscha, was dann. ich würde glatt sagen, was ich nicht weiss macht mich nicht heiss. ":/ ":/ ":/ Ich weiss es eben nicht, und nur weil ich es nicht weiss, würde er niemals deswegen kein eis bekommen.

Es schadet sicher niemanden, erst recht keinem Kind, wenn es hin und wieder mal Dreck isst. Aber Dreck ist nicht gleich Dreck. Der hauseigene Sandkasten ist sicher unbedenklicher als der öffentliche Sandkasten, welcher eventuell mit Hundekot durchsetzt sein könnte. Da ist die Wahrscheinlichkeit gegeben, dass sich ein Kind mit Krankheiten infiziert, welche nicht mehr so unbedenklich sind.

hier kommt noch der Eis wagen im Sommer und immer unterschiedlich von der Uhrzeit her und ja er bekommt auch ein Eis, wenn wir gerade auf dem Spielplatz sind ;-) Bei uns früher hat sich da auch niemand Gedanken gemacht und es hat uns nicht geschadet :-D :)=

Du verstehst es nicht. Der Lieferservice spuckt dir in deinen Salat, wi*** in die Dönersauce oder ich gebe dir die Hand und habe mir nach dem Toilettengang nicht die Hände gewaschen. Davon wird man auch nicht krank und lebt noch, trotzdem ist es ekelhaft und zeugt von ganz schlechter Erziehung und wenig ANstand .

Mein Kommentar, mit einem Lieferservice oder der Döner bude zu vergleichen ist Göttlich ;-D ;-D Und mein Sohn weiss, das man sich nach dem Toilettengang die Hände wäscht, das man sich bevor man sich an dem Tisch setzt und isst die Händewäscht und er weiss auch das er nicht in meinem Essen spucken darf :-p Also er weiss es, den noch wird es zum essen eben auch mal vergessen.

P.s.: Wir geben selten, zum guten Tag sagen die Hände :-P Unser Sohn noch weniger, er mag das nicht. ;-)

C9aroamalxa 2


Ich denke man kann es zu streng nehmen, man kann es aber auch zu locker nehmen. Ein bisschen Russisch-Roulette muss auch nicht sein, denn jedes Immunsystem, ist je nach Stresslage und anderen Faktoren einfach anders.

Je nachdem in welcher Gegend man wohnt, ist es nochmal ein Unterschied. Wir haben mal in einer Gegend gewohnt, da haben viele Personen mit großen Hunden gelebt und die Bürgersteige waren regelmäßig mit großen Haufen gespickt. Da war es selbstverständlich gewesen sich die Schuhe, bevor man die Wohnung betreten hat, diese an einem feuchten Lappen, der immer bereit gelegen hat, abzuwischen und sie im Hausflur auszuziehen, bevor man weitergegangen ist. Da, wo wir jetzt wohnen, putzen wir die Schuhe an einer Fußmatte ab, ziehen sie auch aus, aber wenn Besuch kommt, dann kann der auch einfach ohne Schuhe ausziehen mal durchlaufen, wenn er nicht aus einer ähnlichen Wohngegend kommt, wo wir das Vergnügen einmal gehabt haben. ;-D

Und was Händewaschen angeht, denke ich, es kann einfach Routine sein, sich die Hände zu waschen, wenn man nach Hause kommt, ganz einfach, weil man damit das Russisch-Roulette ein wenig abmildert. Keimfrei sind Hände ohnehin erst, wenn man sie ordentlich und lange schrubbt und wenn man sie zehn Minuten lang, mit entsprechenden Mitteln desinfiziert. Es gibt ja auch noch andere Freunde, wie zum Beispiel Parasiten und die muss man ja nicht unbedingt mitessen, wenn es nicht unbedingt nötig ist.

Man wird von den pathogenen Keimen bei einem guten Immunsystem nicht sofort krank. Zudem werden die Nahrungsmittel, die man in den Kühlschrank einsortiert, sehr oft angefasst und an der Kasse von Händen angefasst, die vorher Geld angefasst haben. Ein kleiner Keim-Kreislauf also. ;-)

Und wenn man nach den Studien schaut, sagen alle etwas anderes. Bauernhofkinder ohne Allergien, Stadtkinder deshalb mit Allergien? Kann es auch die Luft sein? Bei Haustieren immer Hände waschen wegen Parasiten nach Tierkontakt, sonst evt. Krankheiten. Kenne einen Fall von Blindheit beim Kind durch Katzenwürmer und eine Frau die jahrelang mit Würmern gekämpft hat (Hund). Haustiere helfen einem guten Immunsystem? Habe selbst eine Katze gehabt und davon nichts gewusst. Wie auch immer, es wird keine eindeutige Antwort geben können.

Wir haben die Routine inzwischen, uns die Hände zu waschen und gut ist.

Hhellxana


Ich denke auch, es müsste einfach selbstverständlich sein sich die Hände zuwaschen ,wenn man Essen zubereitet, genauso wie Spüllappen, Geschirrtuch und Küchenhandtuch mehr als oft zu wechseln.

H%as0enreWich


Mir gehts nicht um Erziehung, sondern um die Durchsetzung einer mir wichtigen Sache.

Und genau hier liegt Dein Problem - mal ganz allgemein:

Du willst DEIN Ding durchziehen, DEINE Wünsche durchsetzen, egal wie sich Dein Partner dabei fühlt - so funktioniert eine Beziehung aber nicht.

Man kann den anderen weder umerziehen noch ändern, und das ist für eine glückliche Beziehung, die auf gegenseitigem Respekt beruht auch überhaupt nicht erstrebenswert. Beziehungen leben von Kompromissen - wie wäre es denn mal damit: Den Partner nehmen wie er ist, ihn und seine Ansichten respektieren und gut sein lassen...........Man kann nicht immer gleicher Meinung sein - in einer Partnerschaft geht es vielmehr darum mit den andersartigen Eigenheiten tolerant und respektvoll umgehen zu können.

ywesPsesnxeee


Also man kann es auch übertreiben. OK, hat nicht jeder so einen Pferdemagen wie ich. Mir ist bei einer Übung mal Essen in den Dreck gefallen. Bissle sauber gewischt und gefuttert. Der Hunger hat es rein getrieben. Lebe immer noch. Als Kind war ich immer im Dreck. Oft hat mich die Nachbarin einfach abgebraust weil meine Mutter ihr leid tat.

Wenn ich nach dem Straßenbahn oder Busfahren heim komme wasch ich mir schon die Hände oder bevor ich Essen zubereite. Auf jeden Fall wenn andere davon essen wollen. Ist eine reine Vorsichtsmaßnahme. Heißt ja nicht das auf jeden Fall was passiert wenn ich es mal vergesse.

Ich denke oft ist es auch Kopfsache. Und nein ich habe keinen Wundstarrkrampf Schutz.Da müssten schon verdammt viele Zufälle zusammen kommen um daran zu erkranken. Ich behaupte die Wahrscheinlichkeit vom Blitz getroffen zu werden ist größer.

b.lacqkhearDtexdqueen


Wenn man sich total ekelt, dann hilft einem Toleranz auch nicht mehr weiter. Dann muss halt im Fall der Fälle jeder Partner seinen Standpunkt klarmachen und anschliessend kann man gemeinsam überlegen, wie ein Konsens aussehen könnte mit dem jeder noch irgendwie leben kann.

Ich selbst wasche meine Hände nach dem Toilettengang und vor dem Kochen. Und natürlich, wenn sie sichtbar schmutzig sind, oder ich irgendwas wirklich grausiges angefasst habe.

Generell bin ich der Meinung, dass ein bisschen (oder auch viel) Dreck einen gesunden Menschen nicht umbringt. Besondere Hygienemaßnahmen in meinem Haushalt aufrecht zu erhalten wäre auch nicht wirklich durchsetzbar, Hund sei dank. Der läuft nämlich auch Zuhause mit seinen Straßenpfoten herum, genauso wie sie sich in der U-Bahn auf den Boden legt und anschliessend Daheim auf's Sofa. Natürlich ist das, wenn man genauer drüber nachdenkt, grausig. Ich kann das aber gut verdrängen und bin trotzdem gesund wie ein Ross.

Einen funktionierenden Verdrängungsmechanismus was Keime und Bakterien angeht halte ich für durchaus wichtig.

Zahlen von Wikipedia:

Man kann sich doch nicht nur vielleicht mit einem Handtuch sauber machen und dann sich im Bett rumdrehen und schlafen.Die Zahl der Mikroorganismen (vor allem Bakterien), die auf und im menschlichen Körper existieren, ist etwa 10 bis 100 mal höher als die Zahl der Zellen, aus denen ein Mensch besteht: Etwa 1 Billiarde (1015) Mikroorganismen stehen 10–100 Billionen (1013–1014) menschlichen Zellen gegenüber. Dies entspricht einer Gesamtmasse von 0,5 bis 1 kg Mikroorganismen.

Nua;denida


Hallo,

Ich wasche mir in der Arbeit sehr oft die Hände, daheim aber nur sporadisch bzw. nach dem WC.

Wenn ich mir ein Brot mache oder etwas anderes zu essen, Wäsche ich sie nicht unbedingt.

Wenn dich so etwas stört solltest du deine Brote selbst schmieren.

Ich halte übertriebene Hygiene nicht gut. Die Salzsäure in unserem Magen ist ne gute Abwehr gegen Bakterien ;-D

NTadenxia


PS. Was ist daran grausig?

Ohnr bestimmte Bakterien im Darm zB. könnten wir gewisse Lebensmittel gar nie anständig verdauen.

Ciin.naLmon4


Du bist ein Mann ;-). Ich habe ja gesagt, dass ich mein Brot selber mache, aber es gab trotzdem Stunk. Ich finde die Vorstellung einfach supereklig, mit einer mit Keimen von draußen besetzten Hand ein Brot zu schneiden, angefasst zu werden etc.

Mädels, wie sehr ihr das ???

Ich finde zwar, dass das nichts mit dem biologischen Geschlecht zu tun hat, aber ich persönlich habe da keine Probleme mit. Ich wasche mir die Hände nach dem nach Hause kommen nur, wenn ich sie draußen wirklich dreckig gemacht habe, mir zum Beispiel im Tierpark ne Ziege die Hand abgeleckt hat oder so. Sonst wasche ich mir die Hände eigentlich nur nach dem Klogang.

CBinna3mon4


Und manchmal, bevor ich meine Gitarre anfasse ;-D . Das ist besser für die Saiten, wenn die Hände möglichst fett- und salzfrei sind.

MYaPtze8BePrlixn


Hier kommen viele Leute mit dem Argument, dass der Mensch ohnehin so viele Bakterien/Keime hätte.

Leider wird dabei ein Punkt unter dem Teppich gekehrt: Es gibt gute Bakterien/Keime und es gibt schlechte. Die natürlichen, die jeder Mensch hat sind übrigens gut.

Jetzt kommt der Punkt, welcher für viele eine große Überraschung sein wird ]:D : Die Bakterien/Keime auf Kot, Türklinken, Geld, Einkaufswagen sind in der Regel nicht gut, sondern schlecht!

Bei einem Zungenkuss werden extrem viele unterschiedliche Bakterien/Keime unter zwei Menschen getauscht. Auch diese sind gut und der ganze Vorgang ist sehr gesund. Ich sage immer, dass man sich so selbst und einem anderen Menschen das Leben um 10 sekunden verlängern kann. ;-D

Fkex.


Bakterien vermehren sich wunderbar auf Nahrung, verdoppeln sich etwa alle 20 Minuten.

kann passen, aber:

Angenommen ihr habt ein paar Darmbakterien an den Fingern, schmiert Brote. Nach ein paar Stunden sind es Milliarden...

Isst du die Brote etwa erst Stunden nachdem sie geschmiert wurden?

Wenn der Mann ein Tiramisu herstellen will, dass man auch nach 2 Tagen noch essen will, ja, dann könnte Hände waschen sehr sinnvoll sein.

Aber wenn es um Butterbrote geht, die in den nächsten 20 Minuten gegessen werden, ist der Kontakt mit Händen, die vorher einen Fahrradlenker und eine Türklinke berührt haben, doch völlig egal. Das sind so wenig Bakterien, selbst wenn die sich ein- oder zweimal mal verdoppeln, macht das doch nichts aus.


Eine Frage an die besonders hygienischen hier: Sagt mal, wascht ihr euch etwa auch die Hände, bevor ihr einen Lolli oder ein Kaugummi in den Mund schiebt, eine Currywurst auf der Kirmes verdrückt oder eurer Freundin ein Gummibärchen aus der Tüte mopst?

N6ade-nia


Zitat:

Leider wird dabei ein Punkt unter dem Teppich gekehrt: Es gibt gute Bakterien/Keime und es gibt schlechte. Die natürlichen, die jeder Mensch hat sind übrigens gut.

Leider wird auch der Punkt unter den Teppich gekehrt dass ein (nicht immunschwacher) Organismus sich durchaus gegen "böse" wehren kann. Außerdem werden durch übertriebene Hygiene nur unnötig Resistenzen gezüchtet.

Meiner Meinung nach ist das übertriebene Wischen, Hände waschen und Co auch mit Grund für die ständig steigenden Zahlen von Allergien.

Wir haben als Kinder im Dreck gespielt und Katzenfutter aus der selben Schüssel gekostet (ich weiß finde ich heut auch ekelig) und sind absolut gesund.

Versteht michnicht falsch. Ich putze meine Wohnung, wische Staub usw. dreckig ists bei mir bestimmt nicht aber ich finde übertreiben braucht man auch nicht.

TAazps


Aber wenn es um Butterbrote geht, die in den nächsten 20 Minuten gegessen werden

Ich weiß ja nicht, wie Du das Brot schneidest, aber ich fasse dabei schon den Teil an, den ich vielleicht erst in 1-2 Tagen verzehre.

Es gibt gute Bakterien/Keime und es gibt schlechte. Die natürlichen, die jeder Mensch hat sind übrigens gut.

Ich würde da noch etwas weiter gehen. Gegen die Keime in der natürlichen Umgebung (und ganz sicher im eigenen Haushalt) ist man mehr oder weniger immun, aber gegen fremde nicht. Die Warnung vor rohem Obst etc. in südlichen Ländern kommt ja auch nicht von ungefähr.

@ frau_schlaflos

Wenn mein Mann (erwachsene Person hin oder her) das so handhaben würde wie deiner, hätte er mit mir ein gewaltiges Problem und ich würde ihn auf seine gute Kinderstube hinweisen.

Nach dem Klo und vor dem Essen Hände waschen nicht vergessen!

DAS haben wir und später auch unsere Kinder bereits im Kindergarten gelernt.

Ebenso wasche ich mir grundsätzlich nach Ankunft im Büro, dem Nachhause kommen und nach dem Anfassen von Geld die Hände. ich möchte auch gar nicht darüber nachdenken, wer die Haltestangen in der Bahn, den Einkaufswagen (und nein ich wische da nicht mit Desinfektionstüchern drüber), das Geld schon begrabbelt hat. Normales Händewaschen zu Hause muss reichen Das sind aber völlig normale Hygienemaßnahmen.

Wir haben (außer bei begründeten Ausnahmen) auch kein Desinfektionsmittel im Haus.

Eine Frage an die besonders hygienischen hier: Sagt mal, wascht ihr euch etwa auch die Hände, bevor ihr…

Wir stopfen uns zwischen den Mahlzeiten nichts in den Mund und wenn, bei längeren Autofahrten haben wir tatsächlich Wasser (zur Not tut es auch Mineralwasser) dabei, um die Hände vor dem Essen wenigstens abzuspülen. Mein Mann ist da zwar weniger pingelig als ich, aber gewisse Grundregeln befolgt sogar er. Ich glaube über das Thema Autobahnparkplätze brauchen wir hier nicht diskutieren.

Bei dem was ich hier so lese, wundert es mich nicht, dass Noro- und andere Viren zu bestimmten Zeiten so massiv verbreitet werden.

Easc2helba"cmhexr


Wie oft Streichle ich einen meiner Hunde und fasse mir danach ins Gesicht, ich glaube ich werde irgendwann Sterben!!!

Einige hier sollten mal etwas mehr raus in die Natur,am besten mal ein Wochenende sich durch die Wälder schlagen, oder einfach den Urlaub aufm Campingplatz verbringen!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH