» »

Tipps gegen den Kater danach?

sfilsuir35x8 hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr Lieben!

Ich hab mal eine Frage an euch. Habt Ihr Tipps für mich, wie man dem Kater nach einer langen Nacht entgegenwirken kann? Was macht ihr, wenn ihr mal ein bisschen zu viel getrunken habt?

Ich war am Wochenende wieder ein wenig unterwegs, aber am Sonntag bin ich dann oft zu gar nichts zu gebrauchen... ;-) Habt Ihr schon einmal von Alkorin gehört? Oder es schon probiert?

Freu mich über eure Ratschläge und Erfahrungen! :)

Antworten
Edhema?ligery Nutzer (.#545x421)


Auch wenn ich mir damit den Ärger der meisten User zuziehe.. lass das Saufen, dann ersparst Du Dir den Kater.

Und ansonsten die üblichen KaterKiller.. viel trinken (Wasser !!) und ein kräftiges Frühstück .. dann brauchst Du auch keine Pülverchen aus der (OnLine)Apotheke.

MFeisRt'er_Glxanz


Ein reichhaltiges Frühstück hilft sicher weiter. Gegen allfällige Beschwerden gibts Mittelchen für Kopf und Magen. Am besten hilft meiner Meinung nach aber genug Schlaf und genug trinken. Und halt mit Voraussicht trinken. Heisst, nicht irgendwelchen Fusel runterschütten. Und nicht mischen. Zwischendurch auch mal zum Wasser greifen. Und die Menge überschaubar halten.

A&rthZanixs


viel trinken (Wasser !!)

Besser wär erst Brühe zu trinken weil der Körper viele Salze verliert.

B}asilx75


Wenn es passiert ist, dann muss man da durch!

Man kann, wenn man weiß, es wird wohl etwas mehr, mit einem fettigen Essen oder 2-3 Esslöffel Öl vorbeugen.

Ist es passiert dann hilft Wasser....Wasser...Wasser! Und Mineralien! In Form von saurem Fisch oder Essiggurken. Letztere gehören da, wo ich herkomme, auf jede Tafel. ;-D

Und die Aspirin vor dem zu Bett gehen nehmen bzw. auf dem Nachttisch legen und nachts oder in den frühen Morgenstunden nehmen.

Ein Kater wird weniger schlimm, je hochwertiger die Qualität des Alkohols.

Sehr gut ist, wenn man am nächsten Tag sehr lange schlafen kann.

S9chwar,z66x6


Vor der Sauftour als Grundlage etwas essen, aber nicht zu viel, sonst ist später der Körper mit der Verdauung überlastet, in Kombination mit Alkohol. Dann den Abend lang im Wechsel immer 1 Bier, 1 großes Mineralwasser, 1 Bier, 1 großes Mineralwasser... oder was man eben sonst an Alk trinkt. Vor dem Schlafengehen nochmal richtig viel Mineralwasser trinken und 500mg Magnesium einwerfen und lange genug schlafen, dann wird der nächste Tag meist nicht so schlimm. Funktioniert aber nur bei "soften" Drinks, bei Hartalk kommt man um einen Kater meist nicht drumrum.

AQleonxor


Hab mal gelesen das der Kater zum großen Teil auf die dehydration zurück zufürhen ist. Also schon während der Sauftour reichlich Wasser oder Apfelsaftschorle trinken.

a8nfan(gmi?tfreuxde


viel wasser trinken schon während des saufens hilft. bier ersetze ich mengenmässig 1:1, wein 1:2 und schnaps 1:4 mit wasser. am besten zwischendurch immer wieder, spätestens aber abends vor dem zu bett gehen. morgens dann ein reichhaltiges frühstück und ansonsten eben viel ruhe und den sonntag erholen.

NKordvi8x4


Rein vom Gefühl her würde ich auch sagen das die Uhrzeit wann man ins Bett geht auch irgendwo ne Rolle spielt. Wenn ich wenig trinke, um 4 Uhr ins Bett gehe und 8 Stunden schlafe bin ich am nächsten Tag völlig fertig, trinke ich etwas mehr, gehe aber schon um 0 Uhr ins Bett und schlafe 8 Stunden dann geht es mir morgens meistens erheblich besser.

Ansonsten wurde ja schon gesagt, auf der einen Seite ist Flüssigkeit nötig auf der andern Seite Mineralien, wie man dafür sorgt dürfte eher Nebensache sein solange die Lebensmittel halbwegs ok sind (man also z.B. nicht drei Liter Cola in sich rein arbeitet).

Und der beste Tipp wurde ja auch genannt: Einfach weniger und kontrollierter trinken.

s=oja2


Schon in der Nacht vorm Schlafen-gehen mindestens einen Liter trinken und am nächsten Morgen einen frisch gepressten Orangensaft und eine Banane helfe mir immer. Und das kann man auch essen/trinken, wenn es einem nicht so gut ist.

M)r. F7oreYskxin


Vielleicht mal das Haustier wechseln?

Ernsthaft, was erwartest Du von Deinem Körper wenn Du ein Gift zu Dir genommen hast?

M5elvC77


Ich würde mal den Alkohol weglasssen, dann hast Du am Morgen danach keinen Kater, sondern vielleicht eher eine Süße Maus

Bvunt?istsdoof


Kater lässt sich leicht vorbeugen.

Nimmt ne Acc600er direkt nach dem Genußabend, im Notfall geht auch davor.

Idealerweise supplementierst du 1-2 Tage vor dem Genußabend mit Vitaminpräparaten und Magnesium.

Wenn es große Mengen werden sollten ist eine solide Grundlage das A und O. Viel und möglichst fettig essen hilft wirklich.

Grundsätzlich ist am Genußabend jedes Wasser das du irgendwo einstreuen kannst Gold wert.

Am morgen danach solltest du schauen, dass du möglichst viel Wasser trinkst, wenn du es schaffst probiere mindestens 1 Liter innerhalb 1-2 Stunden zu trinken. Dehydration und der Enzug von Salzen sind die Hauptursache. Deshalb ruhig sehr salzig essen und ggfs. weiter supplementieren.

Wenn dir schlecht ist, Finger in den Hals. Ansonsten ist es auch sehr wirksam früh aufzustehen (muss man sich rausquälen) und etwas Zeit an der frischen Luft zu verbingen. Dann nochmals ein Stündchen hinlegen, da gehts dann oft wesentlich besser.

Früher konnte ich den ganzen Tag nichts mehr machen, heute geht sogar wieder Sport am Tag danach. Der Körper ist eine Maschine, wenn man sie quält, muss man eben schauen, dass sie wieder die nötigen "Öle" bekommt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH