» »

Belastende Wohnsituation und lauter Probleme

xYYunxax


Hallo alle! *:)

Ich hatte ja wo anders geschrieben, dass ich erst antworte, wenn dieses katastrophale Design geändert wird. :|N Aber das kann ja wohl noch dauern, falls es überhaupt geändert wird. Da ich gerne mit euch reden würde, schreibe ich jetzt doch.

Ich habe mittlerweile alle ausgefüllten Formulare zusammen. Muss das gleich nur noch mal ordnen und schauen, ob jetzt wirklich alles da ist, alles (meiner Meinung nach) korrekt ist und dann könnte ich das morgen endlich abgeben. Das Arbeitsamt hat hier nur Donnerstagnachmittags offen … Ich hoffe aber, dass ich es da noch hinschaffe. Ich hoffe, dass ein Monat nach Antragstellung nicht zu spät ist?? :l Aber das dauerte so lange, weil dauernd jemand nicht erreichbar bzw. im Urlaub war … Ich schätze, das bringt in meinem Falle eh nichts, aber mal schauen. Dann haben wir das immerhin gemacht und ich kann mich der Kalkulation/Wohnungssuche widmen.

… Ich bin momentan eh schon wieder völlig mit den Nerven fertig. :°( Neulich war der Maler da und sollte ja das Bad in Ordnung bringen, nach dem dieser Wasserschaden und die daraus resultierenden Probleme jetzt schon ein Jahr andauerten. Allerdings hat der Maler wohl nicht korrekt gearbeitet, weil nachdem er alles weiß gestrichen hatte, sah ich am nächsten Tag gelbliche (Wasser?)flecken wieder durchkommen. -.- Dem scheiß Vermieter habe ich geschrieben, der wollte eigentlich das ausbessern lassen, bei mir hat sich aber keiner gemeldet und deswegen habe ich denen gesagt, dass wir das jetzt so lassen. Ich bin mehr als sauer. Ich habe einfach keine Lust mehr. Was sind das alles für inkompetente Leute? Können die sich ja weiter mit beschäftigen, wenn ich ausgezogen bin. Das Maß ist echt voll. -.-

Ich muss euch nochmal was fragen: Stellt euch vor, euer Nachbar kocht immer ganz schlimme Dinge bzw. raucht dauernd in der Wohnung oder sein... Lebensstil an sich führt dazu, dass es im Flur stinkt, weil er immer die Tür offen lässt und so wohl lüftet. Hier fliegen teilweise sogar schon Fliegen rum ... Zwei davon sind auch in meiner Wohnung gelandet. -.- Ich find das wirklich katastrophal. Ist das erlaubt? Darf man in den Flur lüften? Es stinkt manchmal wirklich dermaßen ... :°( Und was mich vor allem stört ist, wenn ich mein geliebtes Bad lüfte, zieht der Gestank in mein Bad, da das Badezimmerfenster zum Flur raus geht. ...

Außerdem sind die Türen hier auch nicht dicht nenne ich es mal, sprich selbst wenn bei mir alles zu ist, zieht das bei mir in den Flur rein ... :-| Es nervt echt. ... Würde euch das auch stören oder reagiere ich über?

Ich hatte überlegt, ob ich entweder den Nachbarn darauf anspreche oder aber ihm einen Brief schreibe. Eigentlich will ich nicht mit ihm reden. Der ist mir nicht geheuer. Ich habe mal mitbekommen, wie die Polizei bei ihm war, wegen Drogen und einer Schreckschusspistole. Na großartig. ... Kein Witz. Sozialwohnung, mich wundert hier nichts mehr ... Meine bevorzugte Art der Kommunikation wäre ja ein Brief. Aber da erinnere ich mich noch an die lieben Worte meiner Ex-(Lieblings)nachbarin, die mir ja hinterherrief, wenn ich ihr noch mal so etwas schreibe, zündet sie mir die Bude an. ...

Was soll ich tun? ... Mich nicht weiter damit beschäftigen, es so sein lassen und lieber die Energie in die Wohnungssuche stecken? Eigentlich müsste ich mit dem Nachbarn eh nochmal reden, weil ich neulich Sonntagmorgens um halb 2 bei dem geklingelt habe, weil er so laut Musik gehört hat, dass ich nicht schlafen konnte. -.- Der hat mir nicht geöffnet, aber die Musik leiser gemacht. ... Mir reicht schon der Idiot über mir. ...

;( Wieso bin ich hier nur je eingezogen, das war echt ein riesiger Fehler...

fvausxt0


Stell Dir doch mal ne Prioritätenliste auf, was Dir am wichtigsten ist usw.

Und schau, ob Du halt diese Störungen, anderweitig kompensieren (Ohrenstöpsel, Lavendelbeutel, ka) kannst.

Mittelfristig schaust Du natürlich, dass Du die Störungen dauerhaft (Umzug) beseitigen kannst.

Alles jute.

SLheilxagh


Würde euch das auch stören oder reagiere ich über?

Du reagierst völlig über! Wie bei scheinbar allem in Deinem Leben....

Ich denke nicht, dass Du einem selbständigen Erwachsenenleben auf Dauer gewachsen sein wirst.

Besteht die Möglichkeit wieder bei Deinen Eltern einzuziehen?

xOYunxax


Du reagierst völlig über! Wie bei scheinbar allem in Deinem Leben....

Ich denke nicht, dass Du einem selbständigen Erwachsenenleben auf Dauer gewachsen sein wirst.

Besteht die Möglichkeit wieder bei Deinen Eltern einzuziehen?

Haha ... %-| Ach, was habe ich das Forum vermisst. ... Da versucht man, freundlich zu sein und dann kommt sofort das wieder. Mein Vater beispielsweise findet den Gestank auch widerlich! -.- Davon werden sogar Fliegen angezogen! Und seine Tür ist direkt gegenüber von meiner... Das riecht manchmal wie so ganz schlimmes chinesisches Essen ...

fTauxst0


Wenn Dich das Thema interessiert: Resilienz, ist die Widerstandsfähigkeit mit Krisen umzugehen.

MAaja2x7


Das dich der Gestank stört kann ich gut verstehen. Ich hab im Bad einen Schacht durch den Gerüche aus der Wohnung unter mir hochziehen. Und da scheint auch komisches Zeug gekocht zu werden. Und wenn dort Party ist, riecht es bei mir noch tagelang nach Zigarettenrauch und Bier.

Aber wenn deine Nachbarn echt so schräg sind, würde ich mich nicht mit ihnen anlegen. Konzentriere dich auf die Wohnungssuche und sieh zu, dass du dort raus kommst.

m?s92


Yuna, ja du reagierst über. Aber das haben dir schon viele Leute hier im Forum gesagt. Und in der nächsten Wohnung wird auch was sein. Irgendwas ist immer. Wenns nicht nach Essen riecht, dann nach Zigaretten oder Shisha oder Alte-Leute-Geruch oder oder.solange du nicht an Dir an deiner inneren Einstellung etwas änderst, bringt alles Schreiben nichts. Ich würde dich wirklich gern unterstützen. Doch du magst an dir nichts ändern. Und du wirst weiterhin bei allen mit deiner totalen Intoleranz anecken.

Ich hab auch Nachbarn, bei denen ich was nervig finde u.a. Geruch. Ich reg mich nicht darüber auf. Ich nerve sicher auch die Nachbarn mit etwas. Das ist normal. Wenn du dich aber ständig beschwerst, provozierst du die Nachbarn eher noch als das es was bringt. Manchmal denke ich dass du es drauf anlegst, dass es keiner so recht mit dir aushält. Und das ist so schade!

b:lackhear%tedOqueexn


Ich bin momentan eh schon wieder völlig mit den Nerven fertig. :°(

Hast du dir inzwischen Strategien und Werkzeuge erarbeiten können, damit dir das nicht mehr alles so nahe geht? Ich meine, ein (guter) Dauerzustand sieht ja wirklich anders aus.

Dass es in einer neuen Wohnung besser wird, das kann dir aber leider niemand versprechen, verdammt viele Vermieter kümmern sich einen Dreck um ihre Mieter. Wenn du gehst, kommt eben der nächste. Ist so gut wie in allen Städten mit Wohnungsknappheit so.

Bei mir zB kümmert sich immer noch niemand um die Tauben, meine ganze Terrasse ist zugeschissen. Noch ist es trocken, aber sobald es öfter regnet und aufweicht wird alles voller Taubenkot sein. Blöderweise kann ich meine Wohnung nur über die Terrasse betreten. Meine Nachbarin, die, die dauernd so laut mit ihrem Partner streitet dass ich davon aufwache, füttert die Tauben. Klar werden es dann nicht weniger. Dem Vermieter ist dieser Tatbestand mehrfach von verschiedenen Parteien kundgetan worden, er hat einen Zettel aufgehängt, dass man Tauben nicht füttern soll. Damit ist das Problem für ihn erledigt ;-D

Eine andere Nachbarin schaut mitten in der Nacht mit sperrangelweit offenen Fenstern und Balkontüre ewig laut fern. Und zwar so ziemlich jede verdammte Nacht.

Und dann gibt es da noch immer diesen Handwerksbetrieb, der die Garagen im Innenhof benutzt. Nicht nur zu normalen Werkzeiten, der Kompressor und das Gepoltere sind teils auch früher am Morgen und später am Abend zu hören. Was mich aber elementar nervt ist, dass in einer dieser Garagen ein defekter Kühlschrank steht, der an manchen Tagen dauernd pieps. Ist bei mir in der Wohnung zu hören.

Meinem Vermieter habe ich, als mir irgendwann doch mal so ein bisschen die Hutschnur geplatzt ist, gemailt. Keine Antwort. Habe aber von einem anderen Nachbarn gehört, dass sich der Vermieter da ohnehin nicht für zuständig hält ;-D

Auf der anderen Seite im Innenhof der Nachbarn werden aus den dortigen Babies langsam Kinder, die teils auch laut Spielen, allerdings nur tagsüber und nicht unnormal laut.

Es ist eine der ruhigeren Wohnungen, in denen ich hier in zentraler Stadtlage gewohnt habe ;-)

gnaumloise


Yuna, wenn man in einem Mehrfamilienhaus wohnt, hat man Nachbarn. Die machen Geräusche. Und die kochen. Gewöhn dich dran und werd verdammtnocheins erwachsen.

Meine beiden Töchter sind in diesem Jahr ausgezogen, ich habe bis jetzt von keiner der beiden irgendein Gejammer über ganz normale Wohnumstände gehört. Und die wohnen garantiert nicht besser oder luxuriöser als du.

Zum Erwachsenwerden gehört übrigens auch, dass man nicht mehr iiih-eine-Fliege! schreit, wenn man um diese Jahreszeit eine sieht. ;-D

bylackvhe7artedquexen


Gewöhn dich dran und werd verdammtnocheins erwachsen.

Wir halten das doch hier irgendwie mit am Laufen. Yuna wendet sich ausschließlich dann ans Forum, wenn es was zu Meckern und Beklagen gibt. Dann bekommt sie Aufmerksamkeit und (virtuelle) zwischenmenschliche Interaktion. Ein Muster, das sich in der Vergangenheit bewährt hat.

So gut wie alle User, die dem Forum länger erhalten bleiben, beschäftigen sich nicht ausschließlich mit sich selbst und den eigenen Unzulänglichkeiten und Problemen. Manche schon. Ich glaube, weil das für einige Menschen die einzige Art ist, wie sie es zuverlässig anstellen können, dass sich jemand mit ihnen beschäftigt. Ist ja mit den ganzen Jungmännern zB genau das gleiche Schema.

Um's Vorankommen und persönliche Weiterentwicklung oder um echte Anteilnahme auch an anderen Menschen kann es ja nicht gehen.

gKaulWoiixse


Stimmt. Und ich nehme mir ja auch immer wieder vor, mich davon nicht mehr einfangen zu lassen...aber ich habe eben zwei Töchter in Yunas Alter, da greift umgehend der Muttimodus.

D=ream2s20x15


Ich hatte vor drei Jahren eine Lungenentzündung und habe zwei Wochen Lang ununterbrochen (!) gehustet, vor allem nachts. Das hat das ganze Haus gehört. Ernsthaft. Ich habe viel Mitleid von den Nachbarn erfahren. Und wurde irgendwann auch gesund.

cLhrissyWlay


Hi Yuna,

ich würde da gar keinen Gedanken mehr daran verschwenden, konzentrier dich einfach nur auf die Wohnungssuche und behalte das Ziel vor Augen, dass du so nicht weiter wohnen willst...

Das große aber wird nur sein, dass dir genau die selben oder noch schlimmere Dinge in der neuen Wohnung auch passieren können.

Deswegen, wie schon oft geraten: leg dir ein dickeres Fell zu! Das wirst du immer brauchen, entweder für die nächsten unliebsamen Nachbarn, für den Job usw.... es wird in einer Mietwohnung mit mehreren Parteien nie so sein, wie im Eigentum. (oder? habe bisher nur in einem Haus gewohnt ohne direkte Nachbarn ":/ )

Cvardam[alax 2


Es ist verständlich, dass einen so etwas stört. Der Koch hat sicher auch ein Fenster, was er öffnen kann, anstatt dass er in Flur hinein lüftet. Solches Verhalten gibt es. Blöd, aber gibt es.

Da würde ich mich nicht drum kümmern. Fliegen sind in der Anzahl nicht schlimm. Die kann man wieder hinausbefördern.

Ob du überreagierst, Yuna. Ich würde sagen, halb und halb. Hitverdächtig sind keine deiner Nachbarn und man kann verstehen, dass du hier nicht bleiben willst. Ich würde meine zukünftige Wohnungssuche entsprechend den jetzigen Erfahrungen anpassen, so weit das machbar ist. In der Lehre, mit geringem Gehalt, ist das natürlich etwas schwieriger, aber in unserer Stadt findet man z.B. möblierte Einraumwohnungen in einem Einfamilienhaus öfters und das wäre nun wirklich eine gute Alternative, wenn man sich vorher etwas beschnuppert.

Ansonsten, die Türe dicht machen, mit einer entsprechenden Rolle oder einem Gummi, den man kaufen und ankleben kann. Einen Brief an den Polizeinachbar-Helden, würde ich nicht schreiben. Er hat ja auf dein Klingeln reagiert, indem er die Musik leiser gemacht hat, damit dürfte es dann gut sein. Ohropacks sind immer noch ein Option.

x?Yunfax


Boah … Ich bin gerade so angepisst. Der W** der über mir wohnt, hatte eben um 8uhr an einem Sonntag (!!!!!) laut Musik an. -.- Ich war schon vorher wach... bzw. wollte eh aus anderen Gründen früher aufstehen, aber trotzdem. Da geht mein Puls gleich hoch. Ich dachte mir: Das kann doch nicht wahr sein … Ich stand dann auf dem Balkon und habe überlegt, was ich denn hochbrüllen soll … Und dann war nach ca. 10min die Musik aber wieder aus. Wie nett von ihm … :|N Ich war aber trotzdem schon sauer... Das kann doch nicht sein … Jetzt sagt nicht, das findet ihr auch ok? … Jetzt über mir höre ich z.B. auch "bumm bumm bumm" -.-. aber ich habe den Fernseher an, der übertönt das etwas... Hat er wohl wieder angemacht. Und das Sonntagmorgens um 9uhr... Es nervt mich, wenn ich dauernd unterschwellig ein "bumm bumm bumm" wahrnehme. -.- :°(

Mit dem Nachbarn gegenüber habe ich geredet, er hat sich auch entschuldigt, dass er neulich um 1uhr nachts laut war und versucht, sich in Zukunft an die Nachtruhe zu halten. … Er hätte aber auch schon gehört, dass ich "empfindlich" sei. Hahaha. …. Dieses Haus ist einfach unfassbar hellhörig. Ich hoffe, er hält sich in Zukunft daran, dann habe ich wenigstens ab 22uhr Ruhe, juhu. :-( Das mit dem Gestank habe ich nicht angesprochen, mir ist das unangenehm... Und die Fliegen, liebe Leute, liegen nicht an der Jahreszeit, sondern sind wegen ihm da! Die werden von dem Geruch angezogen … Und ich MUSS mein Bad lüften nach dem Duschen, sonst schimmelt wieder alles. Wenn ich dann die Fenster zugemacht habe, möchte ich aber nicht, dass mein Bad nach diesem Gestank vom Nachbarn riecht. Wieso finden manche von euch es nicht okay, dass mich das stört? :-|

Ich verstehe dieses Unverständnis von vielen nicht. Manchmal denke ich, man wartet nur darauf, dass ich was schreibe, um dann zu schreiben, dass meine Art ja nicht okay ist. … Da denke ich mir oft: Wenn IHR in der Situation wärt, würdet ihr das bestimmt auch scheiße finden. Aber nein, jetzt ist es ja Yuna, die sich wieder beschwert und da muss man ja nicht mit übereinstimmen. … :-/

Ohropax und andere Ohrstöpsel habe ich schon zich ausprobiert, haha. Bisher finde ich die Bilsom 303S am besten. Nur entweder mache ich die immer zu tief rein, weil ich sonst vorher noch was höre oder aber ich vertrag das nicht, weil ich kriege nach einer Zeit echt Kopfschmerzen und irgendwie drückt das oft so. :l Weiß nicht. …

Den Antrag beim Amt habe ich jetzt abgegeben! Es hieß, es dauert 4-6 Wochen, bis ich eine Antwort bekomme. Na super... Falls übrigens mir jemand noch Tipps geben möchte, wie ich bei Besichtigungen die Hellhörigkeit erkennen kann, gerne. Ich habe da schon Sachen zu gegoogelt, aber naja... Macht man das echt, bei Nachbarn klingeln und nachfragen? Der Vermieter und, falls anwesend, der aktuelle Mieter werden einem ja sowieso nicht sagen, wenn es hellhörig ist...

Ich will so etwas echt nicht noch mal :°(

@ Caramala 2

Ich weiß nicht, wie der Geruch sich zusammensetzt. Eine Mischung aus Kochen, Messiewohnung, Rauchen in der Wohnung etc. vermutlich. Mein Vater war einmal in der Wohnung drin und hat mir erzählt, dass der Typ seine Fenster gar nicht öffnen kann, weil alles vollgestellt ist. Deswegen macht er wohl die Tür auf … Es geht nicht um "normale" Kochgerüche. … Der Typ hat unten im Keller seine Kellerbox neben meiner und wenn man dort vorbei geht, riechen sogar seine Sachen, die dort eingelagert sind, so!!! Schlimm … :|N

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH