» »

Belastende Wohnsituation und lauter Probleme

CJaramEalax 2


Wir wollen natürlich wissen, wie es dir geht. :-)

c7hrisGsy_laxy


Schreiben kannst du immer und ignorier einfach die Leute hier im Thema, die dir "blöd" kommen... bzw. du es so empfindest ;-D

BbrauSnesle;deIrxsofa


Mir ist letztens mal so eingefallen, dass du im Sommer schon ins dritte Lehrjahr kommst. Ist das nicht ein tolles Gefühl? Du kannst schon fast auf das Ende blicken. Die letzten Monate vergehen unheimlich schnell. Sei stolz auf dich. Ich selbst war es damals jedenfalls sehr.

Wann bekommst du eigentlich gesagt, ob du übernommen wirst? Mich haben sie damals unverschämt lange mit einer Entscheidung hin gehalten, sodass ich mich auf andere Stellen beworben habe und prompt genommen wurde. Ein Ass im Ärmel ist immer gut.

Egal was kommt, Schritt für Schritt kommst du der Selbstständig näher, wobei ich dich schon jetzt echt selbstständig finde.

Hoffentlich kannst du den Moment genießen. Ausbildung bzw Arbeit ist ja immer irgendwie stressig und manchmal unfair. Was machen denn die Nachbarn? Hoffentlich ruhig sein ;-D

Ganz liebe Grüße

xfYunxax


Hallo,

Ist ja nett, wenn mir doch noch jemand zuhört. :)= Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll …

Momentan ist (mal wieder) wirklich sehr viel beschissen. Leider. :-(

Aber ich möchte vorher noch hierzu was sagen:

Im Endeffekt schaust du immer nur dann im Forum vorbei, wenn du selbst irgend ein Anliegen hast

Ich nehme die TE als jemanden wahr, der sich nur um seine eigenen Krümelchen im kleinen Leben kümmert. Dass sie sich auch für andere Menschen interessiert und deren Probleme, vermisse ich stark. Keine Beteiligung ihrerseits an anderen Diskussionen oder Erwähnungen von anderen Personen in ihren langen Beiträgen.

Naja, also... Ich lese schon, wenn ich mal Zeit habe, was hier z.B. in anderen Threads so los ist. Ich kommentiere es aber nicht. Das ist nicht meine Art, ich bin halt eher Zuhörer/Mitleser als jemand, der aktiv wird. Außerdem sehe ich mich allgemein nicht als eine Person, die Hilfe anbieten kann, sondern bin wohl eher jemand, der viel Hilfe braucht... Ich habe dank Ausbildung, Wohnung etc. so schon wenig freie Zeit, ich komme oft überhaupt nicht zu den Dingen, die ich gerne (!) machen wollen würde und "mich aktiv in Threads von Anderen beteiligen" gehört da sicherlich nicht zu. Ich bin wirklich zu sehr mit meinem Leben beschäftigt und habe gerade momentan auch nicht die Kraft und an sich gesehen, ehrlicherweise, auch wirklich nicht die Lust zu so was. Ich habe genug eigene Probleme, als dass ich mich um die von anderen kümmern könnte. Ja, ich weiß. Gut, dass es Menschen (wie euch) gibt, die da anders denken, sonst wären Foren wohl ziemlich leer. Oder bestünden nur aus lauter Threads ohne Antworten. ^^ Mag sein, dass meine Einstellung sehr egoistisch ist, aber ich habe bestimmt noch nie gesagt, dass man mich sich (?) zum Vorbild nehmen sollte. Sorry. Bitte "hackt" da jetzt nicht drauf ein, das nur zur Erklärung, warum ich so "ich-zentriert" bin....

Ja, und sonst? Beschissen. Okay, nichts Neues, ich weiß. … Also die Ergebnisse der Zwischenprüfung muss ich sagen waren echt gut, besser als ich gedacht habe. Da war ich wirklich ziemlich zufrieden mit. Gut, das wäre dann doch was Positives. Ich hätte mir nur gewünscht, dass meine Ausbilderin mich mal gelobt hätte oder gesagt hätte, sie ist.. ja weiß nicht... stolz? Vielleicht etwas übertrieben, aber... sie freut sich für mich oder so. Ich weiß nicht mehr, was sie genau gesagt hat, aber die Reaktion war sehr verhalten, so ein "Ja, ist doch gut" oder so. Ahja. … Hm... :(v

Ich habe leider momentan, was meinen Ausbildungsbetrieb angeht, echt viele Probleme. Fühle mich zurzeit so hin- und hergerissen zwischen "Ich habe keine Lust mehr auf den Scheiß, der da abgeht" und "Demnächst schmeißt mich jemand raus". … Keine gute Situation, es ist unfassbar belastend.

Mein Betrieb ist allgemein... problematisch und die Fluktuation dort ist auch sehr sehr hoch, weil neue Leute relativ schnell checken, was da so abgeht und es nicht aushalten und das Weite suchen. Ich finde es schon wirklich heftig, wenn Leute mit Hinblick auf ihren Wechsel sagen, dass sie jetzt "frei" sind. … Dann gibt es noch viele Kommunikationsprobleme und ja … Schlimm alles. Momentan bin ich ziemlich unmotiviert und am Boden, zumal alle meine Bezugspersonen verschwinden und (fast) nur noch Leute da sind, denen man nicht trauen kann. Meine Ausbilderin erzählt mir aktuell auch dauernd, sie hat keine Zeit. Meiner Meinung nach müsste sie sich mal um einige wirklich relevante Dinge für die Ausbildung bzw. um mich kümmern, aber sie ist momentan sehr sehr sehr eingespannt mit anderen Dingen. … Außerdem saß ich erst neulich schon wieder heulend im Büro, weil alles so belastend ist... ;( Unschön... Momentan sind mir wirklich die Tage am liebsten, die ich NICHT im Betrieb verbringe, weil ich Urlaub, Praktikum oder Berufsschule habe. Je weniger dort, desto besser. …

Ist hier eigentlich jemand Ausbilder? Oder kennt sich mit dem Thema Ausbildungszeugnis/Arbeitszeugnis aus? Das macht mir momentan auch große große Sorgen.

Ich müsste mich da nur mal richtig informieren … Aber mal so allgemein gefragt: Man darf das doch nicht so schreiben, dass jemand mit solch einem Zeugnis nie wieder eine Arbeit findet oder? Gerade für einen Azubi, der wohl hoffentlich am Anfang seiner Karriere steht, wäre so etwas wirklich fatal....

Das so grob erst mal dazu. … Was die ärztliche Seite angeht: Ich war beim Frauenarzt, zur Kontrolle. An sich war alles okay. Ich habe ihr von meiner Müdigkeit etc. erzählt und sie meinte, vielleicht hätte ich ja auch Vitamin B Mangel. Allerdings kann/darf (will?) sie mir kein Blut abnehmen, das dürfte/könnte sie nur in der Schwangerschaft. ?? Ist das so? :-/ Klang für mich eher nach: Keine Lust auf Blutabnahme bzw. kein Budget bzw. sie sind ja nur Kassenpatient. :-( Sie meinte, ich sollte damit zu einem Hausarzt. Ja toll. Ich habe aber gerade keinen. Ich versuche schon seit Tagen, bei dem anzurufen, wo ich wenigstens schon einmal war. Allerdings kann ich aufgrund meiner Arbeitszeiten nur morgens kurz nach 8uhr oder manchmal nach 17uhr anrufen. Aber es geht nie einer ans Telefon. Oder es ist besetzt :( Das kotzt mich auch echt an. Jetzt scheitert es schon an einem Termin. Ich würde gerne wollen, dass man mir Blut abnimmt, damit ich weiß, ob ich schon wieder eine Anämie habe. Oder echt Vitamin irgendwas-Mangel. … Oder sonstwas. Mein chronischer Schnupfen oder was das ist nervt mich auch total. … :-|

Und sonst habe ich noch so nen paar andere Probleme. Naja. Ich durfte mir neulich schon anhören, ich würde depressiv wirken (hah) und meine beste Freundin meint, ich solle ne Therapie machen, ich hätte einfach zu viel Angst. Haha. Da dacht ich so: "HEY! Ich kenne da ein ganzes Forum, was dir zustimmen würde." …. Witzig, nich?

Hmja. Ach, ich weiß auch nicht... Momentan warte ich auf meinen Urlaub, dann habe ich wenigstens mal etwas Zeit für mich.

Danke fürs lesen. :-)

MZazja27


Hallo,

erstmal Glückwunsch zur bestandenen Zwischenprüfung. Das ist doch super, dass es gut gelaufen ist.

Und du kannst es doch auch so sehen: obwohl alles suboptimal bei dir im Betrieb läuft, hast du die Prüfung gut gemeistert.

Darauf kannst du stolz sein.

Das dich deine Ausbilderin nicht gelobt hat, ist wahrscheinlich eher normal. Ich hab zwar keine Ausbildung gemacht und kann daher nicht beurteilen,wie das normalerweise ist. Aber im Studium bekommt man halt auch kein Lob. Du lernst für dich und nicht für andere. Sei einfach stolz auf dich selbst!

Das in deinem Ausbildungsbetrieb nicht alles toll läuft, ist für dich natürlich nicht schön, aber schonmal eine gute Vorbereitung für das spätere Berufsleben. Da gibt es auch oft Probleme. Ich hab beispielsweise einen Abteilungsleiter der mich nicht leiden kann und das auch deutlich zeigt. Da muss man sich ein dickes Fell zulegen.

Und mach dir nicht zu viel Sorgen wegen dem Zeugnis. Arbeitszeugnisse sollen wohlwollend formuliert sein. Und gerade am Ende der Ausbildung muss man sich schon einiges geleistet haben, um eine schlechtes Zeugnis bekommen. Normalerweise haben die Ausbilder auch kein Interesse daran, dir Steine in den Weg zulegen.

Was die Blutentnahme angeht: mein Frauenarzt hat mir immer auf Wunsch Blut abgenommen, auch als ich noch nicht privat versichert war.

Also entweder wollte dein FA Geld sparen oder die Arbeit einfach auf den Hausarzt abwälzen.

Und die Suche nach einem Hausarzt ist oft schwer. Viele nehmen keine neuen Patienten oder haben Sprechzeiten, die eine Zumutung für Berufstätige sind. Kannst du nicht während der Berufsschule mit dem Handy beim Arzt anrufen.

Bei Müdigkeit kann es auch Vitamin D Mangel sein. Das solltest du vielleicht auch mal checken lassen.

Was deine Psyche angeht: hier haben dir ja schon viele gesagt, dass eine Therapie sinnvoll wäre. Ich habe selber schon erfolglose Therapien hinter mir und sowas bringt einfach nur etwas, wenn man es wirklich will und dahinter steht. Wenn du das nicht wirklich willst, bringt es auch nichts.

Aber ich wünsche dir einfach ein bisschen mehr Lebensfreude, weil du eben schon etwas depressiv rüber kommst. Das ist so schade und tut mir immer leid für dich, weil ich mich frage, ob du an irgendwas in deinem Leben wirklich Spaß hast.

Ich wünsche dir weiter alles Gute. Du packst das schon :)*

C!houIpette_FinCnian


Herzlichen Glückwunsch zur gemeisterten Zwischenprüfung!

Wenn es in deinem Betrieb so mies ums Arbeitsklima steht, darfst du es nicht persönlich nehmen, dass deine Ausbilderin nicht stolz o.ä. ist. Der geht vermutlich auch alles auf den Keks - ist natürlich nicht ok, dass sie dich hängen lässt, aber vielleicht möchte sie auch einfach weg!? (Meine Ausbilder bekam wegen mir Angst um ihren Job und wurde richtig ekelhaft. 20 Jahre Berufserfahrung und dann ne Azubine mobben, weil sie Hirnfürze hat... %-| )

Es ist nicht schön, wenns im Beruf mies läuft und/oder das Arbeitsklima doof ist an verbringt da so viel Zeit am Tag und die Frage "Wofür" stellt man sich da öfter. Bald kannst du dich bewerben! :-)

Einem vernünftigen Arzt zu bekommen, ist eine Kunst. Das klappt schon! @:)

r?r/2x017


Was mir zum ersten Abschnitt eingefallen ist..

Was Du da schreibst (keine Zeit und Lust um auf die Probleme anderer einzugehen weil genug eigene) ist eigentlich kein guter Ansatz, auch nicht für Dich selber. Damit verleihst Du Deinen eigenen Problemen mehr Gewicht und kreist sehr um diese. Ein egozentrisches Verhalten dieser Art schadet Dir also letztlich eher selber.

Besser is ein "ritterliches" Verhalten mit mehr Abstand zu sich selber.. oft gehts einem besser, wenn man eher das Wohl der anderen in den Vordergrund rückt.

xLYun6axx


Wenn es mir nicht so gut geht, interessiert das irgendwen? :l Darf ich hier reinschreiben? Oder lieber nicht? Ich will nur nicht, dass jeder Thread von mir das Forum sprengt. ... 'seufz :|N

Ich habe nur schon wieder so viele Baustellen und es gibt wenig Positives, vor allem momentan. :-(

Urlaub habe ich auch erst in 4 Monaten, obwohl ich den gerade bitter nötig hätte. :-|

s\ensIib~elmanIn99


Zum Schimmel: Die beste Maßnahme gegen Schimmel ist gutes und richtiges Lüften. Wenn das Bad sehr feucht ist, dann sollte das Fenster richtig weit auf (keinesfalls nur in Kippstellung- das bringt fast gar nichts)- im Normalfall sollten 10 min. reichen (3-5 mal am Tag). Im Sommer sollte man nur abends oder nachts lüften- da kann mann ruhig länger lüften, da ansonsten die warme, mit Wasserdampf angereicherte Luft von draußen sich im kühleren Bad abkühlt und es zur Kondensation an den Wänden kommen kann.

Schimmelbildung kann man auch unterbinden, wenn man entsprechende Farbe im Baumarkt kauft- dort gibt es auch Schimmelreiniger und Schimmelschutz (z.B. Mellerud)- das ist oft gesundheitlich unbedenklich. Zudem gibt es im Baumarkt auch Schimmelschutz-Zusätze, die man normaler Farbe zumischen kann. Verputzen und Mörteln kann im Bad ganz normal durchgeführt werden. Wichtig ist, dass das Bad keinesfalls die niedrgste Raumtemperatur in der Wohnung haben sollte (23° reichen vollkommen).

M,aja2x7


Natürlich kannst du hier schreiben, wenn es dir nicht gut geht.

Ich frage mich oft wie es dir geht und freue mich zu lesen wie es dir geht.

sWensmibelHm7ann9S9


Darf ich hier reinschreiben? Oder lieber nicht?

Das darfst du.

hYeutWe_hier


Ich zitiere mich einmal selbst:

Jetzt zieht sie sich erstmal wieder beleidigt zurück, um einige Tage/Wochen später mit einem Jammerbeitrag aufzutauchen - eine Endlosschleife. Das nenne ich einmal knallhart superegoistisch

Zumindest ich kann dein Jammern nicht ertragen. Deine Ansammlung von traurigen Smilies schon gar nicht. Ich frag mich echt, ob du die Beiträge hier überhaupt liest.

Wie wäre es mit einem Tagebuch, wo du deinen Kummer für dich allein zusammenfasst?

Du sprengst hier übringens nicht das Forum. [...]

Alles Gute beim Finden deiner eigenen Wege @:)

T%igeprbaendligexrin


Yuna, natürlich darfst du dich hier mitteilen. Aber ja, ich befürchte auch, dass es wieder auf das selbe rausläuft.

Du schilderst etwas, das für dich erstmal furchtbar ist. Und wir sagen dir, dass es doch gar nicht so schlimm ist und zeigen dir Lösungsvorschläge ;-)

Wäre nett, wenn du dann zumindest auch berichtest, ob du vom letzten Mal was angenommen/umgesetzt hast.

T!aps


Zum Schimmel: Die beste Maßnahme gegen Schimmel ...

Sie lebt in einer Mietwohnung. Vom Lüften und der Raumtemperatur mal abgesehen, der Rest ist Sache des Vermieters zumal das Ganze ja durch einen Wasserschaden von oben ausgelöst wurde.

Aber wenn Du Yunas andere Beiträge und Threads kennst, das Bad an sich ist ja nicht ihr Hauptproblem. Sie müsste sich aufraffen, um was zu tun.

@ Yuna

Ich weiß zwar nicht, um welche Probleme es jetzt aktuell geht, aber wolltest Du dich nicht auf deine Ausbildung konzentrieren und die Wohnung bis zu deren Abschluss hinnehmen?

M`eh8no


Hallo Yuna,

ich freue mich, mal wieder etwas von Dir zu hören. *:)

Und ich freue mich über die positiven Rückmeldungen anderer Mitleser. Wenn es Dir nicht gut geht und Du ein offenes Ohr brauchst findest Du hier das eine oder andere.

Schade, dass es bei Dir gerade nicht so gut läuft. Ist denn eine Besserung abzusehen? Vielleicht können wir Dir etwas Hilfestellung anbieten?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH