» »

Neuer Mieter konnte zum 1. nicht zahlen....

E@ineGutkenFragxe


aber so alles in allem bekommst Du doch in etwa die erwarteten Summen Geld.. also es sollte zu ertragen sein, vom Frustfaktor her?

Ich weiß nicht, was ist dass denn für eine Mentalität? Ich kann darüber nur den Kopf schütteln. Ich probiere mal, ob das bei meiner Handygesellschaft und co. auch so funktioniert. Mal anrufen und sagen "Hey, sie kriegen ihr Geld dann mal Ende des Monats, ich hab nix mehr! Regen sie sich doch nicht so auf und drohen mir mit einer Sperre, so alles in allem bekommen Sie doch das Geld, also sollte der Frustfaktor doch zu ertragen sein". Was werden die mir erzählen? Werden die mir wohl das Handy sperren oder sagen: "Ach klar Frau J. das passt schon, zahlen sie doch wann sie wollen, wir nagen ja nicht am Hungertuch".

Es soll auch Leute geben die nicht zur Tafel gehen weil sie am Hungertuch nagen und TROTZDEM gern pünktlich ihr Geld bekommen. Ist das SO unverständlich?

Und auf die Frage, was Charlie hier will: Ist dir aufgefallen, dass sie in dem Thread danach gefragt wurde, wie es mit der Miete nun diesen Monat lief und der Faden dann weiter lief, weil einfach ein Wort das andere ergab? Sie jammert hier also nicht einfach nur rum, sondern hat Fragen beantwortet.

L$aRuQcola


Und auf die Frage, was Charlie hier will: Ist dir aufgefallen, dass sie in dem Thread danach gefragt wurde, wie es mit der Miete nun diesen Monat lief und der Faden dann weiter lief, weil einfach ein Wort das andere ergab? Sie jammert hier also nicht einfach nur rum, sondern hat Fragen beantwortet.

Aber der Sinn des Fadens kann aus ihrer Sicht unmöglich sein, die Fragen anderer zu beantworten.

Was das andere angeht, was Du schreibst.. es bringt einfach nichts, sich über Dinge zu ärgern, die man nicht ändern kann (was natürlich nicht bedeutet, zu resignieren und nicht zu erforschen, ob man es nicht doch ändern kann).

A#rya "2x.0


Aber der Sinn des Fadens kann aus ihrer Sicht unmöglich sein, die Fragen anderer zu beantworten.

Der ursprüngliche Sinn des Fadens war wohl folgender:

wie/durch was kann ich den Leuten klar machen, dass das so nicht geht? Ich meine, ich habe ja wohl keine Chance außer Abwarten? Oder Anzeige bei Polizei als anderes Extrem?

Direkt aus dem Eingangsbeitrag der TE.

Dann kam gestern die Nachfrage:

Wie sah es denn in diesem Monat mit der Zahlungsmoral aus?

Worauf die TE geantwortet hat. Ich finde es ein wenig seltsam, dass das der TE jetzt negativ ausgelegt wird. Sonst wird sich immer beschwert, wenn man anschließend nichts mehr von sich hören lässt und hier wird jetzt rumgemäkelt. %-|

L!aR(ucolla


eine negative Auslegung existiert von meiner Seite aus nicht, die interpretierst Du da lediglich hinein. Ich war einfach neugierig.

LVolaXx5


Wenn sie jetzt immer 14 Tage im Voraus zahlen, ist das doch positiv. Ist für mich nicht so ganz nachvollziehbar, warum dir das nicht passt. ":/

Die Mieter werden dich wohl als ziemlich seltsam ansehen, wenn dir dein eigener Vorschlag jetzt erst wieder nicht passt. :-/

T/his TwWili.ght GKardexn


wenn dir dein eigener Vorschlag jetzt erst wieder nicht passt. :-/

Wer sagt denn, dass es so bleibt. Im Auf'gust kommt dann vlt wiedre nix... ne, ich würde auch wollen, dass sie pünktlich zahlen zum 3ten eines JEDEN Monats.

Ich finde krass, dass sie da nichts tun kann... ist das wirklich so? Könenn Mieter zahlen wann sie lustig sind?

a$shexe


Steht im Vertrag denn "AM 3. des jeweiligen Monats"? Vermutlich eher "spätestens"? Dann ist die Miete doch auch zwei Wochen vorher ok, ist ja früher als der 3. Ich überweise auch manchmal erst zum dritten, manchmal schon am 29. des vorigen Monats.. ":/

c}riqecharxlie


Das wurde doch nun schon mehrfach erklärt, warum eine ordentliche Mietvertragserfüllung vor allem für die Mieter von Vorteil ist. :-/

L&olaXx5


Wer sagt denn, dass es so bleibt.

Naja, da sie den Gehaltseingang zu diesem Zeitpunkt haben, ist dieser Zeitpunkt eigentlich die beste Garantie für Konstanz. Insofern erscheint mir ein Beharren auf einem "Ich will das Geld aber zu Monatsanfang, auch wenn das bedeutet, dass ich ein höheres Risiko für Zahlungsunregelmäßigkeiten bekomme." nicht gerade sinnvoll. ":/

cXriecdhar.lixe


Siehe Mietrecht. Absatz: Schutz des Mieters.

T*ige<rbaeindiVgerixn


Selbst wenn man am 15. sein Geld bekommt, sollte es doch kein Problem sein es erst am 30. zu überweisen oder? Es verschimmelt ja nicht auf der Bank %-| Da ist es....

cdrieOch^arlixe


Siehe Mietrecht. Absatz: Schutz des Mieters

t'heX realQ nokxi


Tigerbaendigerin

Selbst wenn man am 15. sein Geld bekommt, sollte es doch kein Problem sein es erst am 30. zu überweisen oder? Es verschimmelt ja nicht auf der Bank %-| Da ist es....

Außer, die Mieter können nicht mit Geld umgehen und haben bis zum 30. weniger Geld übrig, als sie für die Miete brauchen. Und das könnte ich mir hier gut vorstellen. :-/

PTlüsrchbiexst


Ist Criecharlie nun ein Mann oder eine Frau? ":/

Hier lese ich dauernd sie und anderswo schrieb jemand, es sei ein Mann.

A?vesAdieA ndexre


Wo ist denn das Problem? Ich kenne es auch so, dass die Miete zum 15. gezahlt werden muss, steht auch so immer in den Standard-Mietverträgen. Eine Klausel, dass die Miete zum 01. da sein muss dürfte unzulässig sein. Viele kriegen doch erst am Monatsanfang ihr Gehalt.

Anzeige bei der Polizei? Also dich wünsche ich aber auch niemanden als Vermieter...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH