» »

Aktiver werden

M]aravyiallaU87 hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle,

ich bin mir nicht sicher, ob ich hier im richtigen Unterforum bin, aber ich würde gerne mal mein Problem beschreiben.

Ich habe manchmal den Eindruck, dass ich von meinem Alltag überfordert bin bzw. dass ich zu nichts komme.

Also ich möchte mal kurz beschreiben, was ich so regelmäßig mache:

Ich habe einen Vollzeitjob (Bürojob) und arbeite meistens von ca. 8 bis 17 Uhr (hin und wieder mal etwas länger), also auch regelmäßig etwas mehr als 8 Stunden am Tag, meistens irgendwie zwischen 8 und 9 Stunden am Tag.

Danach versuche ich 2-3 mal die Woche zum Sport zu gehen. Dort mache ich ein relativ kurzes Trainingsprogramm, dass jeweils 45 min dauert + Umziehen, duschen usw.

Ich wohne alleine und hab dann im Haushalt so die üblichen Arbeiten, abends was kochen (nicht täglich, manchmal gibt es abends auch nur Brot oder was schnelles), aufräumen, putzen, wäsche waschen und was man halt so macht.... Am Wochenende treffe ich mich dann gerne mit Freunden (unter der Woche eigentlich kaum) bzw fahre auch oft übers Wochenende weg (zu Freunden oder Familie).

Ich finde jetzt nicht, dass das irgendwie unnormal viel ist, oder wie seht ihr das? Eigentlich ein relativ normaler Alltag, oder? Ich denke immer, andere haben noch viele Hobbys, Termine usw.... Ich hab nur mein Fitnessstudio, das ich mir ja außerdem frei einteilen kann, also es sind keine festen Termine, ich geh hin wann ich will und mache mein 45-min-Programm. Aber irgendwie hab ich immer wieder den Eindrcuk, dass vieles im Haushalt oder so liegen bleibt, Freunde vernachlässigt werden usw....

Jetzt der Grund warum ich eigentlich diesen Faden eröffnet habe.

Ich habe jetzt die Chance zu promovieren und würde das sehr gerne machen.... Die Frage ist nur, wie? Irgendwie ist das sicher neben dem Job möglich, aber wenn ich schon jetzt überfordert bin?

Hat jemand irgendwelche Tipps für mich? Wie ich meinen Tag besser einteilen kann bzw. was ich tun könnte, um einfach etwas aktiver zu werden im Alltag? Das Problem ist halt, dass ich oft nach der Arbeit heimkomme und auch wenn es noch nicht so spät ist, einfach müde bin und mich aufs Sofa lege.... Das würde ich gerne in Zukunft vermeiden und in der Zeit von ca 18 Uhr bis ich schlafen gehen einfach mehr sinnvolles erledige....

Über Tipps würde ich mich wirklich sehr freuen!

Antworten
C~oumrxan


In einem Single-Haushalt bleibt logischerweise immer etwas mehr an einer Person hängen.

Ansonsten finde ich die Schilderung jetzt nicht auffällig. Arbeiten, bisschen Ausgleichssport (2x die Woche würde auch reichen) und die nötige Hausarbeit/Besorgungen. Am Wochenende Freunde treffen.

Das Problem ist halt, dass ich oft nach der Arbeit heimkomme und auch wenn es noch nicht so spät ist, einfach müde bin und mich aufs Sofa lege...

Die Trägheit erhält sich selbst, wenn man mal liegt. ;-)

Wenn du da undiszipliniert bist, stell dir einfach einen Wecker. 15 Minuten Sofa reichen zum Runterkommen völlig aus und dein Job wird im Büro sicher nicht die letzten Kräfte von dir abverlangen. Einfach wieder aufstehen und was machen - die Müdigkeit verschwindet dann wie von selbst.

Wie sieht es am Wochenende aus? Triffst du die Freunde eher abends, oder bist du in der Regel den ganzen Tag unterwegs? Gerade das Wochenende ist doch tagsüber auch eine schöne Zeit, die man für sich nutzen kann, bis man abends mal weggeht.

M ara,vilxla87


Hm ja, also ich denke auch, dass mein Tagesablauf nicht ungewöhnlich ist, aber dennoch kommt es mir immer so vor, als hätte ich weniger Zeit als andere... Aber vermutlich nutze ich sie nur schlechter.... Das ist genau das, was ich gerne ändert würde, ich weiß nur nicht genau wie...

Mein Problem ist vermutlich wirklich, dass ich undiszipliniert bin.... Aber das Aufraffen fällt mir nach einem langen Arbeitstag echt schwer...

Wochenenden sind sehr unterschiedlich, mal tagsüber schon, mal nur abends und teilweise auch das ganze Wochenende (also Freitagabend bis Sonntagabend) nicht zu Hause, in solchen Wochen komm ich dann irgendwie zu gar nichts, weil sich alles an Haushalt auf die Abende verteilt, weil ich am Wochenende ja keine Zeit dafür habe...

qOuickni'ck/8x5


Hallo Maravilla87

mir geht es da ähnlich.

Und auch wenn ich es selbst schlecht hinbekomme ist die Lösung doch eigentlich einfach. Das Problem hast du ja schon erkannt :) Du musst nur aufstehen und etwas tun. Mach dir einen Plan was du schaffen willst und bemühe dich ihn einzuhalten. Das ganze muß natürlich machbar sein. Und Effektivität kann viel helfen. Einkaufen oder Sport auf dem Weg zur Arbeit einbauen. Oder vielleicht kannst du während dem Kochen andere Arbeiten erledigen, je nach dem was man kocht :) So kann man Zeit sparen.

Bei allem solltest du dich selbst nicht vergessen, also auch Entspannung ist eine sinnvolle Zeit. Vielleicht nicht unbedingt auf dem Sofa lümmeln sondern wenn das Wetter es zulässt. Draussen auf dem Balkon und bei einem Spaziergang.

Wenn ich Termine nach der Arbeit habe, fällst Sport schonmal weg und Haushalt kommt an diesem Tag auch zu kurz, versuche eigentlich unter der Woche nur das notwendige zu machen und am Wochende dann den Großputz :)

M?aOravilzla87


Hallo quicknick85 und danke für deine Antwort!

Schön zu hören, dass ich nicht alleine bin :D

Also das mit den Plänen hab ich schon versucht, ich schiebe alles furchtbar lange auf...

Also ich mach mir zwar Pläne mit ToDos für jeden Tag, aber am Ende erledige ich nichts oder nur einen kleinen Teil davon (und nein, ich nehme mir nicht zu viel vor, ich vergeude einfach zu viel Zeit mit anderem Kram)

Gestern z.B. wollte ich aufräumen, ok, ich hatte angefangen, aber nur 2 Zimmer geschafft... Dann irgendwann nach einer "kurzen Pause" nicht mehr aufgerafft, bin halt während der Woche abends auch oft sehr müde... und bin dann früh ins Bett, in der Hoffnung heute fitter zu sein.

Ok, heute hab ich immerhin fertig aufgeräumt, das ist schonmal gut. Aber ich hänge jetzt schon einen Tag hinter meinem Plan...

Effektiv bin ich eigentlich schon, ich mach oft mehrere Sachen gleichzeitig. Sport sowieso immer auf dem Heimweg von der Arbeit außer am Wochenende natürlich. Und einkaufen auch oft nach der Arbeit bzw. versuche ich, nur noch einmal die Woche einzukaufen, aber auch das ist schwer... Mein aktueller Versuch ist ein Lieferservice, ich hab jetzt mal meinen Wocheneinkauf online bestellt, spart meiner Meinung nach auch Zeit. Ich bestell abends gemütlich auf dem Sofa und am Samstag wird es mir angeliefert, ohne aus dem Haus zu gehen oder ewig in ner Schlange zu stehen, mal sehen ob das hilft :)

Kochen versuch mir etwas abzugewöhnen, also fast nur noch am Wochenende, man kann so nach der Arbeit ja auch Brot, Salat oder ähnliches essen.

Die Entspannung kommt vermutlich oft zu kurz. Vielleicht wär ich sogar aktiver und motivierter, wenn ich mir mehr Auszeiten gönnen würde, aber irgendwie fällt mir auch das schwer...

Und unter der Woche nur das notwendige machen und am Wochenende den Großputz war auch immer meine Vorgehensweise, find ich aber irgendwie dann doch nicht so gut, weil es mich immer den halben Samstag gekostet hatte, dann noch den Wocheneinkauf, was kochen und dann war der Samstag schon fast vorbei... Abends wollte man was mit Freunden machen, also unter die Dusche, fertig machen usw.... Das fand ich schon auch störend... Daher jetzt der Versuch, Wocheneinkauf sparen und Haushalt während der Woche erledigen...

Aber irgendwie zweifel ich immer noch dran, dass ich das schaffe...

EChemal|igler =Nutzer (#O4588a71x)


Ich habe jetzt die Chance zu promovieren und würde das sehr gerne machen.... Die Frage ist nur, wie? Irgendwie ist das sicher neben dem Job möglich, aber wenn ich schon jetzt überfordert bin?

Verstehe ich Dich richtig, dass Du VZ arbeiten und "nebenher" (abends?) promovieren willst? Hm.. lass es. Ich hatte die letzten vier Monate meiner Diss beides parallel, und es war.. nicht schön. Jahrelang hätte ich diese Doppelbelastung sicher nicht ausgehalten. Kenne auch keinen, der das so macht. Es sei denn, man stellt sich von vornherein darauf ein, dass man viele viele Jahre (7+) brauchen wird.

qUuickenicak8x5


Aber an einem Tag 2 Zimmer aufräumen ist doch was gutes :) Also finde ich zumindest. Zusätzlich kannst du dir angewöhnen alles gleich aufzuräumen, so das du garnicht erst aufräumen musst.

Also nicht reinkommen und alles was im Briefkasten war erstmal auf den Tisch und am nächsten Tag wieder, sondern gleich sortieren was weg kann und das am besten gleich wegbringen, aber abgeheftet gehört, gleich abheften und was bearbeitet werden muß, gleich bearbeiten oder auf nem To-Do-Stapel.

Habe neulich ein Video gesehen, da heisst es kleine Schritte machen, aber dafür jeden Tag. Und irgendwann werden sie größer. Und man macht es von allein. Gewöhn dir erst die Arbeit und dann das Vergnügen an. Würde auch zum Samstag passen :D

Ich mein wenn du am Samstag deinen Haushalt machst und danach alles sauber ist und glänzt ist zwar der Tag vorbei, aber die kannst doch stolz auf deine Leistung sein. Oder nicht?

M.arav$illax87


Verstehe ich Dich richtig, dass Du VZ arbeiten und "nebenher" (abends?) promovieren willst?

Ja, genau das ist mein Plan und der Grund dafür, warum ich meinen Alltag anders organisieren sollte...

Also nicht reinkommen und alles was im Briefkasten war erstmal auf den Tisch

Hehe, das klingt als würdest du mich beobachten :D

Leider läuft es meistens wirklich so.... Aber du hast recht, sollte ich nicht tun...

Ich mein wenn du am Samstag deinen Haushalt machst und danach alles sauber ist und glänzt ist zwar der Tag vorbei, aber die kannst doch stolz auf deine Leistung sein. Oder nicht?

Ja schon, aber da wäre dann halt das Problem mit der Promotion, für die mir ja fast nur die Wochenenden bleiben und das ist ja dann auch schon zur Hälfte vorbei...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH