» »

Mutter will zur Feier mein Auto nehmen- Angst

S2asIa2x0


Selbstverständlich hättest du dein gerade ganz neues ohne einen einzigen Kratzer behaftetes Auto abgegeben.

80.000 ist auch echt ne Hausnummer. Wenn da noch 1000 km draufkommen, ist das Auto nur noch die Hälfte wert

Ja, hätte ich. Und warum? Weil ein neues Fahrzeug mehr Geld von der Versicherung als eins, das nur noch 1000 Euro wert ist.

Mein Auto ist nur noch 1000 Euro wert. Habe es schätzen lassen.

Aber erst seit kurzem, nicht wahr? Vorher hat deine Mutter geblecht, wirst du ihr das zurückzahlen? Und jetzt finanziert sie auch noch ein neues Auto deiner Schwester, wieso das denn? Und soll zusätzlich noch den Zug zahlen? Du erkennst tatsächlich keine Anspruchshaltung in deinem Denken? Kein Wunder, wenn man so verwöhnt wird und die Mutter überall zahlt. Hat deine Schwester nicht wenigstens erwogen, ihr dann den Zug zu zahlen? Mir wäre vermutlich das Feiern schon vergangen...

Verwöhnt? Finanzier du dich erstmal selbstständig. Gehst du überhaupt arbeiten? Die Tatsache, dass du jetzt um diese Uhrzeit schreibst spricht nicht dafür. Ferner schrieb ich mehrfach, dass mein Freund das Auto finanziert hat. Meine Mutter ist nicht mehr eingetragen, da das Auto auf mich läuft. Ich habe daher eigentlich keinerlei Verpflichtung ihr mein Auto zu überlassen. Viel mehr würde meine Schwester bei ihr in der Kreide stehen, da sie ihr gerade das neue Auto finanziert. Mein Auto hat mein Freund finanziert und mir dann überlassen.

SKasea20


Keine Autovermietung würde sich darauf einlassen, warum also sollte sich eine Privatperson darauf einlassen?

Das lieber Lerchenzunge erklärst du besser mal einigen realitätsfernen Mitgliedern in diesem Forum.

Wenn ich dann so darüber nachdenke, wer hier alles vermutlich noch nicht mal als Fahrzeughalter auf deutschen Straßen unterwegs ist und jedem sein Auto überlässt, wenn man diesem Forum Glauben schenken würde. Da wird es mir beim nächsten Mal übel.

Letztendlich gebe ich mein Auto an meine Mutter, weil ich es moralisch als wichtig empfinde.

Das heißt aber nicht, dass ich das sorgenfrei tue oder jetzt jedes Wochenende machen würde.

Und nur weil jemand mein Schwager oder mein Neffe ist und ich aufgrund des Schicksals mit ihm verwandt bin, ist das kein Freifahrtsschein, dass jeder mein Auto bekommt.

Amndyc160x471


@te was hast du eigentlich immer mit den 80.000 läppischen Kilometern, meins hat jetzt 285.000 runter und bekommt nen neuen Zahnriemen....is doch keine Laufleistung.

Und zum Thema: ich fahre jeden gern irgendwohin wenn nötig und meine Zeit es erlaubt ABER kein anderer sitzt am Steuer meines Autos ,bis auf eine Ausnahme und das ist mein Stammmonteur in der Werkstatt. Schliesse einfach eine Versicherung ab die Fremdfahrer ausschließt , dann hast du einfürallemal ruhe davor und billiger wird es auch noch.

Ssasax20


Und jetzt finanziert sie auch noch ein neues Auto deiner Schwester, wieso das denn? Und soll zusätzlich noch den Zug zahlen?

Du wirst es nicht glauben. Aber es soll Eltern geben, die ihre Kinder finanziell unterstützen.

Meine Schwester studiert noch. Wann meine Mutter ihr wann und warum ein Auto finanziert hat mit diesem Thread rein gar nichts zu tun und ist unsere familiäre Angelegenheit.

LGorqd HZong


@ Sasa20

Ich vermute dass dieser Umstand

meine Schwester keinen Totalschaden mit ihrem Auto gehabt hätte und meine Eltern nun nicht noch ihr Auto finanzieren müssten

mit ein Hauptgrund deines Unmutes ist.

Das sieht arg nach einer ungleichen Behandlung aus, und ungeachtet dessen ob wenn man alles gegeneinender aufrechnet das so ist, so fühlt es sich für dich vermutlich an.

Ich kann da schon verstehen dass einem da so ein bisschen der Kamm schwillt wenn man weiß da wird der Schwester ein neues Auto finanziert und einem selbst wird gesagt "Pech gehabt" wenn was passieren sollte.

Möglicherweise zieht sich diese ungleiche Behandlung ja auch schon länger durch euer Familienleben, und dann sind solche Sachen ein Reizthema.

S$as$a20


was hast du eigentlich immer mit den 80.000 läppischen Kilometern, meins hat jetzt 285.000 runter und bekommt nen neuen Zahnriemen....is doch keine Laufleistung.

Hast du mal dein Auto schätzen lassen? Mir war das auch nicht bewusst, bis meine Schwester mit 100 000 Kilometern am Anfang der Woche einen Totalschaden hatte.

Sie hätte noch 1300 Euro für ihr Auto bekommen und 2000 Euro aus eigener Tasche ins Auto stecken müssen, weil die Versicherung nicht mehr als die +130 Prozent bezahlt hätte.

Wenn du jetzt mit deinem Auto einen Totalschaden hast, wirst du überrascht sein.

Ich würde noch 1000 Euro für meins bekommen.

M]onikxa65


Aber es soll Eltern geben, die ihre Kinder finanziell unterstützen.

Und Kinder, die das zu schätzen wissen? Kindern ein Auto (vermutlich auch den Führerschein) zu bezahlen ist Luxus, deshab ist deine Haltung ja auch so unangenehm.

S2aZsax20


Möglicherweise zieht sich diese ungleiche Behandlung ja auch schon länger durch euer Familienleben, und dann sind solche Sachen ein Reizthema.

Eigentlich eher nicht. Ich kann auch verstehen, dass meine Mutter jetzt nicht noch für ein 2. Auto einen Kredit aufnehmen würde.

Nur, dann muss sie meinem Auto doch nicht dieser Extremsituation aussetzen? Zumal sie ganz selten fährt.

Warum kann sie nicht einfach mit dem Zug fahren? Warum fährt sie nicht mit dem neuen Auto?

Es ist schon auffällig in diesem Forum, dass die meisten Männer hier den Fall nachvollziehen können, aber einige Nicknames in rot wie Furien los gehen. Vielleicht deshalb, weil sie ihr Auto selbst durch den Mann finanziert bekommen?

Srasa@2x0


Und Kinder, die das zu schätzen wissen? Kindern ein Auto (vermutlich auch den Führerschein) zu bezahlen ist Luxus, deshab ist deine Haltung ja auch so unangenehm.

In meinem Umfeld ist das die Realität. Auch wenn du jetzt wahrscheinlich wieder überlesen wirst, dass mir meine Mutter nicht das Auto finanziert hat.

Wir leben ländlich und da kommst du ohne Auto eben nicht von A nach B. Wenn ich so meinen Bekanntenkreis durch gehe, dann haben das ausnahmslos alle Eltern getan und dem Kind Führerschein und Auto finanziert. Da war ich eher die Ausnahme, da mich mein Freund bezuschusst hat.

Vielleicht stellst du da eher die Ausnahme dar oder du wohnst in der Großstadt, dass das Thema nicht aktuell ist.

O>range/Canxyon


Wenn du es nicht willst, dann sag das und gut ist's, aber diese sehr unwahrscheinlichen und vorgeschobenen Gründe von Unfall und 1000km mehr am Tacho bei 80k, hat ein wenig von einem kleinen trotzigen Kind, dem man das Eis wegnehmen möchte.

S*asax20


Und bevor jetzt der Ansturm los geht: Ich bin ein Kind der Mittelklasse.

P1eeKlxee


Wir leben ländlich und da kommst du ohne Auto eben nicht von A nach B.

Dann must du aber schon sehr ländlich wohnen.

SvasDa20


Wenn du es nicht willst, dann sag das und gut ist's, aber diese sehr unwahrscheinlichen und vorgeschobenen Gründe von Unfall und 1000km mehr am Tacho bei 80k, hat ein wenig von einem kleinen trotzigen Kind, dem man das Eis wegnehmen möchte.

Das hat eher dein unsachlicher Beitrag. :p>

MPrsSHidxe


Sasa, vor allem frage ich mich warum du permanent auf irgendeiner seltsamen Schiene versuchst zu beleidigen, und andere dann als Furien hinstellst.

Was soll dieses ständige "ICH gehe ja arbeiten, ihr alle nicht, ihr lügt sowieso nur, sicher habt ihr alle gar kein Auto, und wenn doch, dann wird es vom Mann finanziert"?!?!

M!rsH?idxe


Nur, dann muss sie meinem Auto doch nicht dieser Extremsituation aussetzen?

Aber hier kann man doch auch ein bisschen realistisch bleiben. Deine Mutter hat nicht vorgestern ihren Führerschein gemacht und möchte nun mit deinem 100 Jahre alten Auto zum Nordkapp.

Und 80.000km sind einfach keine hohe Laufleistung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH