» »

Nachbar stalkt und nervt mich

t$imb.a-stxern


Hab grad erfahren, dass er meine Mitbewohnerin auch beleidigt hat, als sie vom einkaufen kam.

:|N

L2ilaLi]na


Ich finde nicht, dass ich überreagiere.

Warum fragst du dann? ;-)

Ich finde deine Beispiele und die Häufigkeit harmlos. Klar nervt so ein ungepflegter Typ, aber von Stalking oder Bedrohung (wie im verlinkten Beispiel) kann hier echt nicht gesprochen werden.

Wie nimmt deine Mitbewohnerin ihn denn wahr? Gibt es weitere Bewohner, denen seine ständige Anwesenheit vor eurem Wohnheit aufgefallen sind?

tFimb~a-sTterxn


Ob es weitere Bewohner gibt, weiß ich nicht.

Meine Mitbewohnerin war sehr verängstigt und genervt.

"Ach, jetzt fängt der bei dir auch noch an."

Ich fühle mich irgendwie bedroht durch ihn.

Der greift in meinen Wahrungsbereich ein.

Dlumal


timba-stern

Wer ist da der richtige Ansprechpartner?

Ansprechpartner für was?

Ist das schon Stalking oder übertreibe ich?

Nein und ja.

N.uraNrih'yon


Würde da auch deutlich werden bzw. noch deutlicher, wenn das dann trotzdem weiter vorkommt.

Jupp, bis es eines Tages gepflegt ein paar auf's Fressbrett gibt. ;-D

Dieser Drei-Groschen-Kirmes-Aushilfsvollhorst ist genau die Art Typ, die sich an sowas hochschaukelt, bis die Situation eskaliert. Kann man natürlich drauf ankommen lassen, wenn man es darauf anlegt, dass einem so eine Type einen Kontinent oder zwei im Gesicht umeinander schiebt.

Ich würde den radikal ignorieren. Alles andere beschwört nur mehr Ärger herauf.

N^uraYrihxyon


wenn er dich wieder anspricht würde ich ihm klar und deutlich machen dass er es unterlassen soll dich anzusprechen und zu belästigen, ansonsten wirst du mal andre Seiten aufziehen.

Jau, mal richtig fett eskalieren. ]:D

D3anie4lCraig


Wenn eine wildfremde Person weiß, dass ich in letzter Zeit nicht oft zuhause war, also beobachtet wann ich aus dem Haus gehe, wann ich wieder heim komme, das dann auch noch kommentiert, dann wäre mir dabei auch nicht geheuer. Ich würde mich zumindest beobachtet und damit zumindest bis zu einem gewissen Grad bestalked fühlen.

S.hovjo


Hab grad erfahren, dass er meine Mitbewohnerin auch beleidigt hat, als sie vom einkaufen kam.

Na, dann geht es vermutlich nicht um Dich, und er stalkt und beobachtet auch nicht speziell Dich, sondern hängt am wahrscheinlichsten einfach die ganze Zeit da rum, weil er nix zu tun hat, beobachtet alles, und wenn er eine unterhaltsame Möglichkeit zum Pöbeln wittert, ergreift er sie.
Bei vielen Polizeidienststellen gibt es meines Wissens eine Art "Nachbarschaftsbeauftragten", ich würde überlegen, da mal hinzugehen und die Vorfälle und den Typen zu schildern. Manchmal ist man nicht der erste, der sich meldet, manchmal ist man zwar der erste, aber dann addieren sich später Beschwerden anderer noch hinzu, das hat zwar nicht unbedingt Folgen, aber dann ist der Typ zumindest schon mal auf dem Radar, und wenn es mal Vorfälle gibt, die polizeiliches Eingreifen erfordern, können sie ihn mit etwas Glück gleich besser zuordnen.
Wir hatten hier in der Straße bisher zweimal solche Spezis - einmal eine Frau, die ständig spät abends auf und ab flaniert ist und sich laut brüllend mit einem Unsichtbaren gestritten hat, der kam man besser nicht in die Quere, wenn sie schlecht druff war. Und einmal einen, wegen dem ich dann auch bei der Polizei war, der schoss aus dem Nichts auf einen zu und zischte einen an, dass er einen kaltmachen würde, er wisse genau, dass man ein Spitzel sei, ein Ssssspit zzz zzel, kaltmachen würde er einen, eiskalt; das war mir dann doch ne Nummer zu viel, zumal ich damals oft ein Baby umgeschnallt hatte, und weil er sehr dicht rankam und ich ihm zugetraut habe, dann irgendwann auch mal ein Messer dabeizuhaben, der war schon sehr far away. Die Frau ist irgendwann eingewiesen worden, nachdem sie fast einen Wohnungsbrand verursacht hat, der Typ leidet unter paranoider Schizophrenie, hatte dann einen Betreuer bekommen und ist inzwischen zu meiner zugestanden großen Erleichterung weggezogen, paranoide Schizophrenie gekoppelt mit Aggressionen und der Neigung, die Medikamente nicht zu nehmen, ist alles Mögliche, aber nicht witzig.

Also überleg Dir, es zu melden, fürs Protokoll, es wird sich nicht viel ergeben, erwarte da nichts, aber es kann (nicht muss, aber kann) im entscheidenden Moment den Ausschlag geben bei der Entscheidung, wie weiter verfahren wird. Ansonsten versuch, ruhig zu bleiben, nimm es nicht persönlich (das ist es nicht, er kennt Dich ja nicht), und beobachte, ob es sich zuspitzt oder nachlässt, wenn Du ihn weitestgehend ignorierst.

NCura2rihy+on


Jo, was Shojo sagt.

Den Typ an der richtigen Stelle schonmal bekannt zu machen ist schlimmstenfalls nutzlos, bestenfalls erleichtert es zukünftige Konfrontationen.

Ansonsten wirklich Ruhe bewahren und ignorieren. Es geht hier nicht um deine "Ehre", du musst nicht zeigen, dass du die größeren Klöten hast. Jedes Wort ist bei solchen Leuten ein falsches Wort.

S"hoxjo


Und ganz definitiv zu den vereinzelten Ratschlägen hier, ihm zu drohen, Du würdest andere Saiten aufziehen: Nein. Auf keinen Fall. Lass das bleiben. Wenn Du nicht gerade Erfahrung im Straßenkampf hast oder Dein großer Bruder bei den Hells Angels ist: don't. Keine leeren Drohungen, keine Eskalation. Der langweilt sich, er hat nicht viel zu verlieren, und er hat zu Recht keine Angst vor Dir. Leere Drohungen machen deutlich, dass Du Angst hast, und laden ihn regelrecht zu einem unterhaltsamen Zoff ein, für ihn ist das besser als Fernsehen, für Dich bedrohlich und schrecklich - wenn Du ihm drohst, ist das für Dich der Auftakt zu etwas, das Du bedrohlich findest, für ihn zu etwas, das er total unterhaltsam findet.
Für mich klingt er scheiße, aber ohne weitere Eskalationen eher harmlos.

Versuch vielleicht auch, ihn nicht abfällig zu mustern, wenn Du ihn siehst. Du schreibst sehr abfällig über ihn, erwähnst immer wieder seine ungepflegten langen Haare etc. Menschen mögen nicht gern verachtet werden.

j/be6x78


ich würde den auch eiskalt ignorieren. Wahrscheinlich macht der das nur mangels fehlender sozialer Kontakte, um wenigstens so eine gewisse Aufmerksamkeit zu erlangen. Ich denke drohen oder Widerworte sticheln solche Menschen nur noch mehr an. Eskalieren (Polizei) würde ich erst, wenn der in irgendeiner Form handgreiflich wird.

e@le@ktrobxoi


Freundlich grüßen, weitergehen. Problem gelöst. Zu einfach?

Warum gleich auf Konfrontation? Warum überhaupt solche Sprüche zu Herzen nehmen?

Bei uns wohnte auch mal ein Alkoholkranker Mann im Haus, der verbal sehr aggressiv war.

Freundlich bleiben, weitergehen. Als Erwachsener Mensch sollte man in der Lage sein, mit ungepflegten oder nervigen Mitmenschen umzugehen.

Sonst wäre das Forum ganz schön voll, wenn jeder, der an der Supermarktkasse einen muffigen Obdachlosen vor sich hatte, sich darüber direkt aufregen würde.

Nimm dir nicht jeden und alles so zu Herzen. Ich finde, das Problem liegt hier hauptsächlich bei dir selber.

p]arazelylnuxss


Macht der mich schräg von der Seite an. Ich könnte nicht einparken, würde nicht Auto fahren können und das ich noch viel lernen müsste :-o

Ich habe ihn dann stehen lassen und er schaute dann noch zehn Minuten zu wie ich einparke (das liebe ich ja besonders)

;-D

PBQsch>bixest


parazellnuss 8-)

Ging mir auch durch den Kopf. ;-D

Aber Frau muss ja nicht alles können.

t=im6ba-ustern


Ich hatte eh nicht vor mit dem Nachbarn auf volle Konfrontation zu gehen.

Würde bei meiner Größe sicher nicht so gut kommen.

Das mit den zehn Minuten war natürlich übertrieben.

Es waren geschätzte 5.

Ich brauche eben meine Zeit. Besser mehr Zeit, als das ich über der Trennlinie bin oder es kracht finde ich.

:)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH