» »

Rezeptfreies Medikament aus der Apotheke gegen Burnout

e|legaYnterj FraubenFname hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich komme vor lauter Arbeitsstress nicht mehr runter.

Ich bin Freiberuflerin und bekomme deshalb dann auch kein Geld wenn ich Krank oder Urlaub habe.

Am Sam. hatte ich einen Nervenzusammenbruch und letzte Woche Dienstag bekam ich das erste Mal eine Panikattacke im Supermarkt.

Diese Woche habe ich alles abgesagt, grade eben den letzten Termin noch.. Kunden waren natürlich nicht erfreut... aber musste sein weil mich der Nervenzusammenbruch derartig erschreckt hat und mir gezeigt hat, ich kann nicht mehr...

Jetzt hat ein Freund von mir von aminoplus burnout erzählt. Kennt das jemand?

Es kostet ca 50 Euro und enthält 30 Kps. (laut Internet)

Ich hab keine Ahnung ob das mir helfen könnte, denn ich bin so kraftlos dass ich es bis grade eben nicht aus dem Bett geschafft habe. Ich liege da und ich bin so im Stress obwohl ich gar keinen Stress in dem Moment mehr habe. Mein Körper ist auf 180 "Fight-or-Flight-Modus".

ich denke vielleicht könnte irgend ein Medi. helfen was das Adrenalin etwas rausholt bzw besser abbauen hilft wie B12 (glaube ich wars).

Hat jemand Erfahrung mit einem Medi. das ich ohne Arztbesuch in der Apotheke bekomme, dass meinem Körper wieder die Nährstoffe gibt, die mir gerade wegen dem Dauerstress denn ich hatte fehlen?

Gebe ich "rezeptfreie mittel gegen burnout" in google ein kommt vieles, aber ich will was was mir hilft und nicht nur dem Apotheker ;-)

Ich mag heute noch was kaufen bzw mein Freund bringt mir dann was mit. Ich gehe jetzt mit dem Hund raus, hoffe ich komm dann runter.. War früher immer so beim längeren Gassi.

Für sonstige hilfreiche Tipps wie Essenstipps gegen Stress oder ähnliches bin ich dankbar.

Das ich was ändern muss an meinen Arbeitstagen, das weiß ich auch. Da plane ich seit Wochen schon rum.

Zum Arzt gehe ich wahrscheinlich erst wenn es mir besser geht, bzw es mir etwas bringt zum Doc zu gehen. Starke Beruhigungsmittel etc habe ich schlechte Erfahrungen gemacht.

Danke euch fürs lesen, ist jetzt doch etwas länger geworden.

Ich zähl auf auch :)

Antworten
ByenitxaB.


Manuia

KxleinesHexeN21


Passionsblumenextrakt.

BNenitsaxB.


Schisandra Kapseln von Raabe,Reformhaus. Helfen gut in Stresssituationen, muß man auch nicht dauernd nehmen,um die Wirkung aufzubauen. Kosten ca.20 €. Machen gelassener.

NDordiq84


Bei Burnout, Panikattacken und Nervenzusammenbruch fehlen dir keine Nährstoffe sondern Ruhe und Methoden zur Stressbewältigung. Hör auf dir selbst einzureden das du arbeiten müsstest, geh zum Arzt und lass dich an nen Psychiologen überweisen, nur dann kann dir geholfen werden und nur dann kannst du mittel- bis langfristig wieder einsatzbereit sein. Machst du das nicht kannst du davon ausgehen das du innerhalb der nächsten 6-12 Monate in nen Zustand kommst das du schlicht dauerhaft arbeitsunfähig sein wirst.

LBilZaLinxa


Hat jemand Erfahrung mit einem Medi. das ich ohne Arztbesuch in der Apotheke bekomme, dass meinem Körper wieder die Nährstoffe gibt, die mir gerade wegen dem Dauerstress denn ich hatte fehlen?

Bist du dir denn sicher, dass du einen Nährstoffmangel hast?

Die ganzen freiverkäuflichen Sachen werden - je nachdem wie tief du drin steckst - nichts gegen BurnOut helfen.

Zum Arzt gehe ich wahrscheinlich erst wenn es mir besser geht, bzw es mir etwas bringt zum Doc zu gehen.

Hört sich etwas danach an, als würdest du das Pferd von hinten aufzäumen wollen. Ich befürchte, so lange du keine fundierte Hilfe bekommst, wird es dir nicht besser sondern eher schlechter gehen.

Termine umschichten, besser essen, mehr schlafen reicht in der Regel nicht, um aus einem richtigen BurnOut herauszukommen.

Starke Beruhigungsmittel etc habe ich schlechte Erfahrungen gemacht.

Heißt ja nicht, dass ein Arzt dir diese sofort verschreibt oder dich zwingt, sie zu nehmen.

Ärzte und Therapeuten können dir deutlich mehr helfen, als nur starke Beruhigungsmittel zu geben.

c2l!airext


Außer einem Placebo-Effekt kannst du dir von diesem Mittel wenig erhoffen, denke ich. Da sind ein paar Aminosäuren und Vitamine drin, viel Geld für nichts. Wenn das Medikament tatsächlich etwas bewirken würde (wie Antidepressiva z.B.), dann wäre es nicht rezeptfrei.

P2ythVonxist


Rezeptfrei: Ausdauer-Sport (Laufen/Joggen/Radfahren/Fitness) und Schwimmen, richtig lange (1-2 Stunden) und dann ruhen.

Ich mag heute noch was kaufen bzw mein Freund bringt mir dann was mit. Ich gehe jetzt mit dem Hund raus, hoffe ich komm dann runter.. War früher immer so beim längeren Gassi.

Das ist ja quasi "Sport light".

Auch Selbstbefriedigung ist ein gutes Beruhigungsmittel. Auch die wirkt über körpereigene Stoffe, erst aufputschend (mit Sport-Charakter), dann deutlich beruhigend.

Oder Sauna.

Mit dem Rumexperimentieren bei Medikamenten wäre ich vorsichtig. Beruhigungs-Tees wären für mich ok, aber wild rumexperimentieren mit Pillen würde ich nicht.

P\y:thonixst


Und ich stimme Nordi84 zu: nimm's als Warnschuss und mit den paar Sofortmaßnahmen, aber schau dir auch die Unterstützungsangebote an, die er nannte. Denn die sind nicht immer auf Abruf verfügbar, sondern haben oft lange Vorlaufzeiten.

PVythoPnixst


Und Physiotherapie (Massagen) gibt's ohne Rezept und ohne Arztbesuch. Als Wellness-Massagen ohne großartigen körperlichen Anspruch, aber als beruhigende oder anregende Massage zum Abschalten für die Seele.

Ggf. durch den Freund, wenn der das gut kann, sonst bei Physiotherapeuten, die auch Wellness-Massagen mit anbieten. Vorteil: das ist oft sehr kurzfristig verfügbar. Mit guter beruhigender Wirkung durch Musik, Düfte, Berührung, Wärme, Passivität, Entspannen, Fallenlassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH