» »

Prüfung verschieben?

jwujst_mde_9x2 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

da ich zu meinem letzten Beitrag schon viel Rückmeldung und Rat bekommen habe, probiere ich es jetzt nochmal. :)

Ich habe eine Prüfung Mitte Juli, und mir wird die Zeit schon zu knapp. Ich bin leider (bereue es wirklich sehr) selten in die Vorlesung gegangen und unser Prüfungssystem wurde umgestellt, weshalb wir alle nicht genau wissen, was auf uns zukommt.

Wir haben große Prüfungen nur einmal im Semester und zwar am Ende eine Semesterprüfung über den ganzen Stoff der Vorlesungen.

Ich habe mir zwar Mitschriften von Freundinnen besorgt, habe aber dennoch das Gefühl, dass es mir nicht sehr viel bringt.

Ich möchte auch ungern in eine Prüfung gehen, zu der ich mich nicht ausreichend vorbereitet fühle, da ich keine Antritte verschwenden möchte.

In meinem ersten Studienjahr hatte ich diese große Semesterprüfung auf September verlegt (sehr unüblich) und da ging es mir dann gut. Im Juli hätte ich sie noch nicht geschafft. Nun bin ich aber im 6. Semester und man sollte eigentlich von mir verlangen können, zu wissen, wie man sich richtig vorbereitet.. Aber zur zeit mangelt es mir an Motivation und ich fühle mich überfordert und habe Angst vor dem neuen System.

Ich wüsste zudem auch gar nicht, wie ich das meinen Eltern sagen würde, denn die würden dann wahrscheinlich glauben, ich lag das Semester auf der faulen Haut.

Zudem hätte mein Freund Urlaub Anfang Juli, den wir aber nicht gemeinsam verbringen könnten, da ich ja lernen müsste..

Könnt ihr mir Tipps geben? *:)

Antworten
nJulli-&pri^esepmuxt


Könnt ihr mir Tipps geben?

Ja, auf den Hintern setzen und lernen. Wenn man doch weiß, dass die Prüfungen den gesamten Vorlesungsstoff beinhalten, sollte man eben nicht so häufig fehlen... Deine Strategie, möglichst immer alles nach deinem eigenen, für dich angenehmen Zeitplan zu machen, wird nicht dein Leben lang aufgehen. Nimm die Mitschriften, such dir Lernpartner und mach hin, statt in Foren zu grübeln.

w$ha.tatra0gedxy


Aber zur zeit mangelt es mir an Motivation und ich fühle mich überfordert und habe Angst vor dem neuen System.

Und was ist daran im nächsten Semester zwingend anders? Richtig, nichts.

Also hinsetzen und lernen, oder alsbald die Studienwahl überdenken und evtl. eine Ausbildung mit mehr direktem Druck von oben beginnen.

pKaint-"it-7col]ourxful


Zudem hätte mein Freund Urlaub Anfang Juli, den wir aber nicht gemeinsam verbringen könnten, da ich ja lernen müsste..

Wenn das kein Argument für eine Verschiebung ist... :|N .

Du solltest dir mal überlegen, was dir wichtig ist. Sieht ja nach deiner Beschreibung nicht so aus, als wenn dein Studium Vorrang hat. Zu den Vorlesungen hingehen wäre z.B. eine Option!

Ich wüsste zudem auch gar nicht, wie ich das meinen Eltern sagen würde, denn die würden dann wahrscheinlich glauben, ich lag das Semester auf der faulen Haut.

Ja, den Eindruck könnte man bekommen.

SMilbNermo.n`daugGe


Du hättest bestimmt gute Gründe, nicht so oft in die Vorlesung zu gehen ? ;-)

SRilbermoxndxauge


Hattest

sZchn4upfeSnz08


Den text von nulli&priesemut unterschreibe ich sofort...

oGgu7s


lernen lernen und die Erkenntnis gewinnen jetzt das Wissen für die Semesterprüfung erarbeiten und nach dem Erfolg ausspannen , denn man kann nicht immer im Leben alles schieben wie es einem passt spätestens im Arbeitsleben wirst Du es merken.....

Jetzt lernen evtl mit deinen Freudinnen und danach kannst Du ausspannen bis zum nächsten Semester bzw überlegen wie Du Deine persönliche Lebenseinstellung ändern kannst um nicht immer wieder in solch ein Phase zu geraten

Ändere Dein Leben jetzt

jbust_Cme_x92


Sicher ist mir mein Studium wichtig, total wichtig.

Aber für mich macht es keinen großen Unterschied ob ich sie nächsten Monat schreibe oder in 3 Monaten. Es fällt nicht ins neue Semester, sondern in die "Ferien", wobei ich vor 3 Jahren schon mal eine Prüfung auf September legte und diese gut lief.

Ja ich weiß, der Urlaub mit dem Freund ist ein ziemlich armseliger Grund und ziemlich naiv.

Aber wir sehen uns nicht oft, und aufgrund seines Jobs müssen wir uns nach seinem Zeitplan richten..

Jkol}andTa345


Ich würde sie verschieben.

Ich sehe keinen Sinn darin zu einer Prüfungen zu gehen für die man sich nicht bereit fühlt, wenn man sie offenbar verschieben kann. Im schlimmsten Fall ruiniert man sich wegen ein paar Monaten den Notenschnitt.

Für die Zukunft würde ich dann in die Vorlesung gehen und gut ist.

W<aterlxi2


Ganz ehrlich, wenn du sie ohne Aufwand innerhalb der Semesterferien schieben kannst, wärst du ja blöd, wenn du das nicht machst. Kann man denn so einfach verschieben oder hat das nen Haken? Mehr Lernzeit ist schon was und wenn man dadurch null länger studiert, warum nicht... ":/

Pflace/bo=090x6


Noch hast du ja 4 Wochen zum lernen ;-) probiers doch einfach..

Ich kenn die Situation die du hast.. bei uns wurde das Prüfungssystem auch letztes WS umgestellt und somit weiß auch keiner was genau auf einen zukommt, ob das alt bewährte Lernsystem so noch Sinn macht, oder man komplett anders an die Sache ran gehen muss usw.. aber die gleiche "Ungewissheit " hättest du im September ja auch, denn da bekommst du auch nur durch "Erfahrungsberichte" mit wie die Prüfung ist, aber ob du dann an deinen Lernmethoden was ändern musst usw, muss sich daraus nicht zwingend klarstellen..

Du studierst nicht zufällig Medizin oder? ;-)

Aufjedenfall: wenn du dich irgendwie aufraffen kannst, dann beiss die nächsten 4 Wochen durch, dann hast dus hinter dir.. Abmelden von der Prüfung kannst du dich ja eh sonst "kurzfristig" auch noch wenn dir vorkommt das wird nichts..

aber grundsätzlich kannst du die Prüfung ja sonst als "Versuch" sehen.. dann weißt du wenigstens wie das neue System so abläuft..

juusut_Kme_9x2


Ja ich habe noch 4 Wochen. Aber trotzdem, es fehlt mir irgendwie an Motivation und im Zeitstress bin ich auch ziemlich. Noch dazu kommt mein Freund, ja, wie oben gesagt. :-D

Der einzige Haken ist, dass es ev. schwerer ist beim 2. Termin und dass ich im Sommer lernen müsste, während andere relaxen und urlauben. Andrerseits könnte ich das Relaxen und Urlauben nach vorne verschieben.

@ Placebo:

Das Problem ist nur, dass ich meine Antritte nicht verschwenden will. Ich mag nicht zu einer Prüfung gehen und sie "einfach mal probieren". Man fühlt sich nie ausreichend vorbereitet, aber ich habe dennoch ein gutes Gespür, wann es genug ist.

Meine Eltern (mehr mein Vater) sind total dagegen und meinen, wenn ich jetzt lerne, dann schaffe ich es ("wie immer") und dann kann mein Freund eben nicht kommen.. Ich denke, sie wären sehr enttäuscht und würden denken, es wäre nur weil mein Freund kommt.

Ja klar das Studium ist mein Job. Aber manchmal kommen andere Sachen dazwischen und wenn ich dadurch keine Zeit verliere, ist das doch eigentlich auch nicht so schlimm, oder?! %-|

PRlaLceb&o090x6


Kann verstehen das du den Antritt nicht "verschwenden" willst.. einerseits könnts aber auch einfach klappen bei der Prüfung ;-)

Das Problem mit den Eltern kenn ich nur zu gut :-D hahaha aber da lass dir mal nicht rein reden.. ich hab auch diverse Prüfungsantritte verlegt, weils für mich dann eben einfach besser gepasst hat.. bin zb. eher der Winterlerntyp und mir fehlt im Sommer auch immer die Motivation da rein zu beissen.. deswegen hab ich großteils meine Prüfungen im WS geschrieben.. ;-) hat auch gepasst.. Jetzt hab ich allerdings zb. meine letzten beiden Prüfungen sogar "vorgezogen" damit ich sie einfach hinter mir habe.. so langsam aber sicher hab ich keinen Bock mehr aufs studieren und möchte einfach nur mehr fertig werden hahaha..

aber zurück zu deiner Situation, vorallem musst dus ja auch so sehen: du verlierst nichts bis September.. und hast dann vl sogar mehr Motivation wenn du jetzt die Zeit mit deinem Freund genießen kannst.. auch wenn dein Papa dann denkt du machst es "nur" weil dein Freund kommt.. tja dann ist das eben so ;-) bist doch alt genug um das selbst zu entscheiden..

und letztendlich hast du auch die letzten 3 Jahre deines Studiums schon gemeistert, also wirst du auch die restlichen noch packen.. und ob du da die Prüfung jetzt oder in 3 Monaten machst ist eigentlich ziemlich egal..

wenn du dich jetzt nicht sicher fühlst und auch nicht glaubst die nächsten 4 Wochen das ändern zu können, dann gönn dir jetzt Freizeit, genieß den Juli mit deinem Freund und hau dann richtig rein bis September ;-)

joust_mmeB_9x2


ja, stimmt. :)^

Das Einzige was ich mir denke ist aber, dass der erste Antritt oftmals leichter ist als der zweite.. sonst würde jeder die Klausur erst beim zweiten Termin schreiben..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH