» »

Kochboxen zum Liefern:Wie findet ihr das? Schon probiert?

Prytho{nist


Wir geben im Schnitt ~15-20 € pro Person/Tag für Essen aus.

-- Sheilagh

Für einen 4-Personen-Haushalt wäre das ein Wocheneinkauf von ungefähr 500 EUR. Für 2 Personen 250 EUR/Woche. Ich wüsste nicht mal, wie ich das allein mit Lebensmitteln ausgegeben bekäme. Erst mit vielen Restaurantbesuchen käme ich da hin.

Der einzige Vorteil ist, dass man keinen Lebensmittelüberschuß hat. Was manchmal stört, vor allem bei Salat, ist, dass man, zum Beispiel bei einem Mischsalat, dann soviel Salatreste hat und drauf angewiesen ist, am nächsten Tag nochmal Salat zu essen, oder halt wegwerfen. Man braucht 10 Blätter und muß einen ganzen Kopf kaufen usw...oder bei Milch...da muß ich das meiste auch wegkippen.

Das ist bei den Boxen natürlich nicht, da wohl alles genau bemessen geschickt wird.

Also in der Box wäre dann auch ein Salatkopf drin, ggf. ein kleiner. "Normale" Kuhmilch schicken die nicht mit, das muss man zuhause haben. Wenn es mal spezielle Milch ist (z.B. Ziegenmilch oder Schafmilch), wäre ggf. eine kleine Packung als H-Milch drin, wenn es die kleinen Packungen schon so im Handel gibt. Aber extra Milch anders abfüllen machen die auch nicht. Die Versender kaufen also auch schon verpackte Lebensmittel.

Und bei frischen Kräutern etc. hab' ich jetzt nicht vom Bärlauch über den Liebstöckel bis zum Zitronengras alles immer im Haus.

Dort muss man immer noch ein bisschen aufpassen: denn alle Sachen kommen ja an einem Tag in einer Box für die ganze Woche. Und da sind dann auch z.B. abgeschnittene frische Kräuter drin, in den gleichen kleinen Kunststoffschalen wie sie zB. beim Rewe zu haben sind. Man braucht dann schon Ideen, um das 1 Woche frisch zu halten, wenn man das Gericht mit den Kräutern erst 1 Woche später machen will. Ein paar Tipps zum Aufbewahren gibt's aber auch auf den beigelegten Informationen.

Mein Bruder hat mit so einigen Kochutensilien seine Küche erweitert bis er alles hatte, was immer wieder mal in den Boxen gebraucht wurde: Kartoffelstampfer, Zestenreißer (um solche Zesten abzumachen), so eine Prepara Kräuterbox für den Kühlschrank, Knoblauchzange, Bräter für den Backofen. Was noch "fehlt": ein Wok (geht halt schlecht mit dem Induktionsherd), ein Gasbrenner für Creme Brulé, Nudelmaschine, und so andere Spirenzchen.

c(laiFret


Nein, da stimmt so nicht! Klar gibt es teure Restaurants die teurer sind, aber normale bis günstige Restaurants sind gleich teuer bzw sogar günstiger!

Wenn man sich die Kochboxen so anschaut kostet ein Gericht pro Person ca. 5-7 Euro. Ich weiß ja nicht wie die Preise in Berlin sind, aber für den Betrag kriegt man hier höchstens das allerbilligste Hauptgericht auf der Karte, also Spaghetti Napoli z.B., aber kein Fleisch. Mit Getränk ist man dann weit drüber.

SytaptusQudoVa;dxis


Berlin ist: billig ]:D

Ja, da kann man für wenig Geld schon relativ ordentlich essen.

-oviet namesxin-


Asia Märkte gibt es Unterschiede, ich würde die grösseren Besuchen, die sind gut sortiert und sauber ;-). Problem ist eben nur, das man nicht weiss was man da kauft und wie man es zubereitet :-o .

15 Euro pro Person pro Tag für essen finde ich auch ganz schön viel, aber wenn man sich das leisten kann, andere Maßstäbe hat. Ich habe noch nie ausgerechnet was ich pro Tag veresse. Ich würde aber mal meinen das es nicht unbedingt mehr wie 5 Euro sind ;-) .

m[nef


Extrem überteuert. Und von sämtlichen Berichten, die ich darüber kenne, bekommt man dafür nichtmal oberleckere Rezepte und superfrische Zutaten. Ich würds lassen. Wenn's unbedingt ne warme Mahlzeit sein muss, man aber nicht kochen will, würde ich eher nen Lieferservice bemühen als in solche überteuerten Boxen investieren.

sUchilxcher


Ich kenne die Werbung nicht (kein Fernseher), hört sich für mich wie "Malen nach Zahlen" an. Also für mich wär's nix.

cBla2irCest


Wenn's unbedingt ne warme Mahlzeit sein muss, man aber nicht kochen will, würde ich eher nen Lieferservice bemühen als in solche überteuerten Boxen investieren.

Also die Qualität von Lieferservices finde ich extrem bescheiden und dafür dann arg überteuert. Diese Läden, die Pizza, Burger, Chinesisch und Indisch und noch tausend Sachen mehr auf der Karte haben, kann man total vergessen. Außerdem hasse ich es, wenn Pizza oder andere Gerichte nicht richtig heiß und frisch auf den Teller kommen.

Interessanter wäre vielleicht ein Service wie Foodora, die aus richtigen Restaurants liefern. Dafür muss man aber sehr zentral im Restaurantviertel wohnen. Das Essen ist dann wieder teurer und selbst gutes Restaurantessen verliert Charme, wenn es in Styroporschachteln und nicht mehr ganz frisch kommt.

-Ovi}etnamexsin-


So wirklich Umweltfreundlich ist das doch auch nicht.

cxriecZharxlie


Natürlich wollen die Leute an den Boxen Geld verdienen und das ist doch nichts Verwerfliches, meine Güte.... :-/

und dass es teurer ist, ist auch klar, aber auch das muß doch nicht für jeden das ausschlaggebende Argument sein, oder? Nur, weil etwas die teurere Alternativ ist, ist es doch nicht per se schlecht.

Ich persönlich finde das nicht so praktisch, weil ich ein extrem mäkeliger Esser bin, der bei solchen Boxen die Hälfte nicht machen würde, da ich es nicht essen würde.

Müßte halt hoffen, dass es jemand aus der Familie macht.

c%riechZarlixe


Außerdem hasse ich es, wenn Pizza oder andere Gerichte nicht richtig heiß und frisch auf den Teller kommen.

und ich mag es nicht, wenn das Essen zu warm ist, ich warte grundsätzlich darauf, dass es sich abgekühlt hat. ;-D

P{ythoxnist


Dafür muss man aber sehr zentral im Restaurantviertel wohnen.

Dann kann man auch gleich hingehen und hat noch eine Abwechslung im Ambiente. ;-) Wenn nicht besondere Umstände dagegen sprechen, die einen an das eigene Zuhause binden.

PxlüscMhbiesxt


Wie wäre es denn mit Kochhaus statt Kochbox?

[[http://www.kochhaus.de/maerkte/]]

L|ore?ley29x01


Ich finde die Idee nicht schlecht. Wenn Supermärkte mal länger (wegen Feiertag) geschlossen sind, muss ich mir ja auch schon für 2-4 Tage überlegen was ich esse ;-) Ich fände es auch nicht schlimm, wenn ich "diktiert" bekäme, was ich an dem Tag esse. Habe es mir ja quasi vorher mal ausgesucht. :)z

Für mich ist das aber leider nichts, bin eher so wie criecharlie und esse ganz viele Dinge nicht, weshalb oft auch die halbe Speisekarte in Restaurants für mich wegfällt. :-)

Wir kochen also fast immer selbst, weil ich da für mich alles aussortieren kann und nichts wegschmeißen muss ;-D

SNheixlagh


So, die erste Box mit 2 Gerichten Marley Spoon gestern und vorgestern verputzt! :-q

Fazit: Leckere Rezepte mit frischen und hochwertigen Zutaten. Der Seelachs und die Schweinelende waren wirklich vom Feinsten, und die Beilagen (einmal Basilikum-Parmesan Polenta und einmal Tomaten-Knoblauch Kritheraki) echt köstlich.

Wir haben uns allerdings einmal einen Tomaten Rucola Salat und einmal einen grünen Salat mit Sprossen dazu gemacht.

Ohne die Salate hätten wir's wohl etwas "unvollständig" empfunden.

Die nächste Box kann kommen! :-D

w^int<ers!onn2e 01


Was zahlst du für eine? ist siefür zwei Personen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH